Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 5.539 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Callysta Offline




Beiträge: 8.240

28.08.2010 22:47
#46 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von preha
Ich bin seit 14 Tagen trocken und fühle mich wie ein "Neuer Mensch" einfach nur suuuuper!die Preha



Zitat
Gepostet von preha
@Callysta, ich nehme seit 3 Wochen keine Distramin mehr.
Habe sie nur eine Woche genommen und sie nach und reduziert.



Aha, Distra nehmen und noch trinken? Super, preha, irgendwie kann ich Dir die Souveränität nicht abnehmen, die Du hier krampfhaft zu verbreiten versuchst....

Und Putzen Einteilen/Delegieren ist jetzt nicht das, was ich gemeint habe (das ist eigentlich schon echt traurig...)...was ist, mal ein alkfreies Umfeld zu fordern? Und jetzt erzähl mir nicht, Du nimmst die Antabus, weil die so gut schmecken...

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


newlife Offline




Beiträge: 3.488

28.08.2010 22:53
#47 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

übrigens heißt das Distraneurin, wenn man es ausschreiben möchte. Na ja, ich hatte auch mal so ne Zeit, da traf ich die Tasten nicht mehr...

Enjoy the freedom...


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

28.08.2010 22:55
#48 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von newlife
übrigens heißt das Distraneurin, wenn man es ausschreiben möchte. Na ja, ich hatte auch mal so ne Zeit, da traf ich die Tasten nicht mehr...



- wer weiß, vielleicht ein neues Kombi-Präparat...aber das wäre dann ja Distrabus gewesen

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


grufti Offline




Beiträge: 3.482

28.08.2010 23:14
#49 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Hallo zusammen,

ich möchte mich auch kurz zu Wort melden:

Preha, pass bitte auf dich auf!

Auch wenn ich die Diskussion zu emotional geführt finde, kann ich die Einwände in den verschiedenen Beiträgen grundsätzlich gut nachvollziehen.

Du bist jetzt 14 Tage alkoholfrei und entgiftet. Ein schöner Erfolg, aber der Weg hat gerade erst begonnen.

"Ist es nicht ein super Gefühl, dem Alk-Regal im Supermarkt, ne lange Nase, zu zeigen!"

Aussagen wie diese zeigen mir, dass du noch meilenweit von einem gelassenen trockenen Denken weg bist. Was auch vollkommen verständlich und normal ist nach gerade mal 14 Tagen.

Gerade deswegen wäre es aber gut, wenn du die Gefahr eines Rückfalls so klein wie möglich halten würdest, auch wenn du im Moment meinst, stark wie ein Baum zu sein. Die Euphorie in den ersten Wochen (Stichwort honey-moon)der Trockenheit ist gewöhnlich sehr hoch, läßt aber wieder nach.

"Ganz im Gegenteil, ich habe ihnen gesagt, dass sie in meiner Gegenwart gerne etwas trinken könen."

Auch das kenne ich aus meinen Anfangszeiten: "Hach, hier ist der Beweis für meine Trockenheit, ich kann zuschauen wie andere saufen und es macht mir gar nix aus". Bemerkenswert auch, dass du fast eine Aufforderung zum Trinken aussprichst.

In Wirklichkeit sind solche Situationen am Anfang sehr gefährlich, auch wenn ich fest glaube, das du heute tatsächlich nicht rückfällig wirst.

Bei mir ist es übrigens so, daß ich mit zunehmender Dauer der Trockenheit eher rigoroser in solchen Sachen geworden
bin. Heute sage ich viel selbstverständlicher als am Anfang, dass es mich stört, wenn in meiner Gegenwart getrunken wird. Und das, obwohl ich mir heute sehr viel sicherer bin als früher, dass mich das Trinken nicht zum Rückfall führen würde.

Und deswegen sage ich: Bitte pass auf dich auf! Immer schön kleine Schritte in Richtung Trockenheit. Jeder einzelne Tag ist wichtig und ein kleines Geschenk, das du dir selbst erwarbeitet hast.

[ Editiert von grufti am 28.08.10 23:18 ]

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


grufti Offline




Beiträge: 3.482

28.08.2010 23:25
#50 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Nochmal ich,

was ich eben geschrieben habe, gilt natürlich für preha und shantala. Das habe ich beim Lesen des Threads nicht genügend berücksichtigt.

Übrigens hatte ich auch beim Aufschlagen in diesem Forum eine Verbündete, "Barfuss" nannte Sie sich. Wir haben die Tage gemeinsam gezählt und mir war das damals eine Hilfe. Leider ist Barfuss nach einigen Runden hier im Forum wieder verschwunden.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


preha Offline




Beiträge: 72

29.08.2010 06:29
#51 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Danke Grufti, für Dein sachliches Post, endlich mal ein "normal" denkender User.

@ newlife, Du bist unsachlich und beleidigend, doch das geht Dir ja eh am Allerwertesten vorbei, somit biste für MICH raus.

@all Also ich brösel Euch jetzt die genauen Arzt-Termine auf:

Am 12.08. war ich das 1. Mal bei meiner Sucht.-Therapeutin/Ärztin. Dort hat man mir Distraneurine-Capsulas und Antabus verschrieben.Das kann man unter "Viele Fragen" nachlesen.
Damals sollte ich 1-1-1 von den Distraneurine nehmen.Am nächsten Tag 14.08. 0-1-1
am 15.08. 0-0-1
am 16.08. 0-0-1
Am 17.08. habe ich dann 0-0-1 noch einmal genommen..warum?

Am 18.08. habe ich die capsulas nicht mehr genommen!
Natürlich aber weiterhin die Antabus = 1ne am Morgen!

Es sind also 18. Tage um ganz genau zu sein 20 Tage, an denen ich keinen Alk. getrunken habe Denn 2 Tage VOR dem Termin, hatte ich schon keinen Wein mehr getrunken.

Zwischenzeitlich war ich dann am 24.08 bei ,meiner Sucht-Ärztin und sie war sehr, sehr zufrieden mit mir ( naja, ist wohl so üblich)sie war sehr Positiv. Das hat sie auch getan

Leute, ich kann doch nicht mehr schreiben, als das es mir super geht.
Jeden Tag entdecke ich etwas Schönes und Neues an meiner Umwelt, Natur und auch an mir.
Es ist ein Gefühl...ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll Es ist so, als hätte ein Jemand meinen Sargdeckel gaaaanz weit geöffnet..klar kann er wieder zu fallen...Doch momentan ist er offen und ich genieße jeden Tag, angefangen vom Sonnenaufgang über dem Meer bis hin zum Sonnenuntergag.
Nun frage ich Euch, was ist so schlimm an dieser Tatsache?
Ich bin glücklich!
Ich habe dem Alk., den Rücken gekehrt!
Ich bin stark, dafür bin ich bekann! Unterschreibt auch meine Psychaterin. Bei ihr habe ich den nächsten Termin am 01.09.!

Ich empfinde tatsächlich jeden Tag, als ein Geschenk.

Schönen Sonntag
die
Preha


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2010 08:27
#52 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von preha



Am 18.08. habe ich die capsulas nicht mehr genommen!
Natürlich aber weiterhin die Antabus = 1ne am Morgen!

Es sind also 18. Tage um ganz genau zu sein 20 Tage, an denen ich keinen Alk. getrunken habe Denn 2 Tage VOR dem Termin, hatte ich schon keinen Wein mehr getrunken.

so so....

Zitat

#1 | Freitag, 27. August 2010 (18:30)

Gepostet von preha

hallo ihr lieben!

so, wollte mich mal eben kurz melden. bin heute mittag zurück aus der entgiftung (habe es tatsächlich geschafft.....unglaubliches gefühl)und bin nun schon ganze 11 tage trocken.


...da brauch ich nicht erst in "ganz ganz viele Fragen" gucken...steht doch alles hier
...solltest Dir lieber erstmal merken, was Du in diesem Thread alles so schreibst


Übrigens:
Frag mich nicht warum, aber im Gegensatz zum Grufti, glaub ich Dir nicht, dass Du heute überhaupt schon/noch trocken bist/warst




preha Offline




Beiträge: 72

29.08.2010 08:40
#53 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Dry, warum zweifelst Du ????
Warum sollte ich lügen ?

Hier sind doch alle sehr offen, sollte es mir mal schlecht gehen, schreibe ich es !

Also hör mit diesem Zweifeln auf und unterstelle mir bitte keine Lügen


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2010 08:53
#54 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von preha


Also hör mit diesem Zweifeln auf und unterstelle mir bitte keine Lügen[/b]

...mit dem Zweifel aufhören?...das solltest Du Mir schon überlassen, bei wem ich das tue

...und gelogen?...naja, so hart würd ich´s garnicht ausdrücken wollen...aber etwas "schöner reden" als es ist....das hast Du doch definitiv mindestens einmal in diesem Thread getan, oder?

Und das ist für Mich nun mal auch noch typisch nass

nix für ungut....tut aber eh nichts zur Sache, was ich oder andere glauben

wäre schön, wenn ich falsch liege


Gruß
Dirk


Inessi Offline



Beiträge: 4.790

29.08.2010 09:41
#55 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von preha

Ich bin stark, dafür bin ich bekann!


Nach 14 oder so Tagen ging es mir total beschissen, meine Abgründe taten sich mir auf.
Aber ich wagte es, mit Hilfe der Therapie reinzuschauen.

Euphorie-Phasen hatte ich erst später, bis dahin hatte ich gottlob gelernt, grad auch in diesen Phasen
besonders auf mich aufzupassen, weil der Leichtsinn *einem* schnell zuzwinkert.

Und: riesengroßen Dank dafür, dass ich nicht mehr stark sein muss. Dieser Irrglaube -stark sein zu müssen-
wundert mich noch heute. Für mich hat dieses Stark-sein viel mehr mit Nichtbeachtung meiner Bedürfnisse
und meines Ichs zu tun, weil Stark-sein für wen? Ja, nur für Andere, Gesellschaft, Job usw.
Ich gesteh mir zu, "schwach" zu sein, um Hilfe zu bitten, mal auf Andere zu hören, mich mal nicht zu kümmern
shit was aufs ständige putzen der dreck läuft mir nicht weg

Liebe Grüße.


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2010 09:49
#56 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Bleibt nur noch die eine berechtigte Frage offen.

Wenn Du am 27.8. schreibst, dass Du 11 Tage trocken bist, dann wären wir beim 16.8.

Zitat
Gepostet von preha
Am 12.08. war ich das 1. Mal bei meiner Sucht.-Therapeutin/Ärztin. Dort hat man mir Distraneurine-Capsulas und Antabus verschrieben.Das kann man unter "Viele Fragen" nachlesen.
Damals sollte ich 1-1-1 von den Distraneurine nehmen.Am nächsten Tag 14.08. 0-1-1
am 15.08. 0-0-1
am 16.08. 0-0-1



...hast Du wirklich Distra genommen und weiter gesoffen?
DAS...wäre dann wirklich dumm und sehr gefährlich


Gruß
Dirk


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

29.08.2010 09:59
#57 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Zitat
Gepostet von preha
Ich bin stark, dafür bin ich bekann!



Ich glaube, das wärst Du gerne!

Starke Persönlichkeiten reagieren icht gleich so kratzbürstig auf Kritik oder Warnungen. Wenn Du stark wärst, würdest du von deinem nahen Umfeld eine alkfreie Zone fordern, nicht großmütig noch zum trinken auffordern - auch wenn dir das vielleicht gerade als total stark vorkommt!

Auf mich wirkst es nicht so,als würdest Du die Dinge, die haben saufen lassen analysierst und vor allem änderst, sondern Du klammerst Dich an Deine Psychotherapeutin und an Tabletten und erlebst die von Inessi beschriebene Euphorie-Phase!

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


preha Offline




Beiträge: 72

29.08.2010 10:11
#58 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

Ach nö


Ok, ich bin eine Exotin seid ihr jetzt zufieden, ich rede alles schön, bin nass..sonst noch etwas!

Das hier leider von dem Ein oder Anderen rum polarisiert wird, ist mir ja bekann auch das mir und anderen Jusern die Worte im Munde umgedreht werde..Daher ist es für mich das Beste ich verlasse dieses Forum

Oft werde ich das Gefühl nicht los, dass der Alk. bei Euch bleibende Schäden hervorgerufen hat.

Kann ja bekanntlich passieren
Nix für ungüt!

Allen Trockenen wünsche ich, dass Ihr es schafft und Euch mehr Glauben geschenkt wird, als mir.
Dem Rest alles Gute.
Ein Tipp noch: Ihr solltet mal einen Blick in anderen Foren werfen, die sich genau wie IHR ,mit dem Thema Sucht beschäftigen.

LG
Preha

Saufen und Distraneure...Wie bekloppt bist du denn drauf!


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

29.08.2010 10:16
#59 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

warum gehst du eigentlich so ab,preha?

sind doch teils berechtigte fragen,die man sich stellen kann.ich hab über fragen immer gerne nachgedacht bislang,und gar wenn sie von menschen kommen,die es geschafft haben zum teil schon jahrelang trocken zu bleiben....die nehm ich mir doch zum vorbild!

nicht versteh dich

gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


shantala Offline




Beiträge: 24

29.08.2010 10:20
#60 RE: hello again...nach der Entgiftung antworten

#1 | Freitag, 27. August 2010 (18:30)

Gepostet von preha

hallo ihr lieben!

so, wollte mich mal eben kurz melden. bin heute mittag zurück aus der entgiftung (habe es tatsächlich geschafft.....unglaubliches gefühl)und bin nun schon ganze 11 tage trocken.[/quote]

@dirk das hat nicht preha geschrieben, sondern ich!
und hätte ich vorher geahnt, dass das solche reaktionen hier auslöst, hätte ich es lieber gelassen


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen