Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 5.053 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 16:35
RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo an Alle,

ich möchte mich erstmal bei Euch bedanken. Ich habe die letzten Monate soviel hier gelesen, dass mir oft der Kopf rauchte. Aber ich habe auf fast alle Fragen eine Antwort gefunden. Und das Wichtigste, endlich den Mut mir Hilfe zu suchen. Ich weiss nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber plötzlich geht gar nichts mehr als hätte man mir den Stecker gezogen. Nur ein wahnsinniges Gedankenwirrwarr im Kopf, die Mühe auch nur zu versuchen sie zu ordnen spar ich mir, es wird mir nicht gelingen. Vorgestern habe ich meinen Exmann angerufen und ihn gebeten so schnell wie möglich seinen Sohn zu holen, ich bin nicht mehr in der Lage ihn zu versorgen. Heute hat er ihn geholt und was soll ich sagen.. Mein Kind versteht die Welt nicht mehr, hab versucht ihm zu erklären, dass Mami Hilfe braucht und danach auch wieder eine bessere Mama sein kann. Er hat das Gefühl, dass ich ihn abschiebe und es zerreisst mir das Herz.. Aber auch wenn ich gerad nicht viel weiss, dann aber das es das Richtige für ihn ist... Ich kann es so nicht mehr verantworten.. Der Grad zwischen einer funktionierenden Alkoholikerin und einer, die gar nichts mehr auf die Reihe kriegt ist schmaler als ich gedacht hätte...

Heute morgen habe ich stundenlang mein Telefon angeglotzt und mir immer wieder durchdacht was ich der Klinik gleich sagen werde, wenn ich anrufe.. Hatte solche Angst, dass ich es mir nicht merken kann was ich sagen will, also alles auch aufgeschrieben. Ein regelrechtes Antwort- Fragespiel durchgegangen. Aber es kamen kaum Fragen.. Ich hatte sofort das Gefühl, die wissen wie ich mich fühle. Jetzt habe ich für morgen früh ein Termin zum Erstgespräch und sie sagte mir auch gleich, dass ich wahrscheinlich übermorgen zur Entgiftung kann. Ich sitze nun hier und mache mich verrückt, habe wieder soviele Fragen. Ich weiss, dass ich bisher noch nicht allzu körperlich abhängig bin. Jetzt habe ich Angst, dass die Klinik mir das vorwerfen könnte und mich nicht ernst nimmt.. Hat da jemand Erfahrungen mit? Ich weiss einfach nicht mehr weiter, aber ich brauche Hilfe. Alleine schaff ich das nicht. Hab ich ja oft genug versucht. Es wird Zeit, ein Zugticket für die entgegengesetzte Richtung zu lösen. Ich habe einfach nur Angst, ist das normal? Bin für alle Antworten dankbar, kann gerade mit niemanden sonst reden..

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 17:01
#2 RE: Zuspruch gesucht antworten

gibt es nicht irgendjemand, der mir hier antworten kann ?? Bitte..

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

27.12.2011 17:04
#3 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hi sans souci,

Zitat
Ich hatte sofort das Gefühl, die wissen wie ich mich fühle.



Zitat
Jetzt habe ich Angst, dass die Klinik mir das vorwerfen könnte und mich nicht ernst nimmt.



das sind Profis. Die wissen wie du dich fühlst und nehmen dich ganz sicher ernst.

Ich habe zwei Entgiftungen gemacht und beide waren ein Meilenstein auf meinem Weg.

Gruß Ralf

Zufriedenheit hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 17:08
#4 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo Ralfi,

danke für Deine Antwort. Ich weiss ja auch nicht, hab einfach nur Angst vor allem. Das sie mich nicht ernst nehmen.. Warum weiss ich nicht. Vielleicht weil alles was man hier liest für einem nur "Theorie" ist..

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

27.12.2011 17:09
#5 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hi ,
erst ist die Angst da und später kommt die Freude über diesen wichtigen Schritt . Denk an Dein Kind und dass alles wieder gut wird . Schlechter wirds ganz sicher nicht durch die Entgiftung .

Ciao Zwi


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 17:12
#6 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hi Zwitscherer,
danke sicherlich hast Du recht.. die Freude, die danach sein könnte ist gerade meine einzige Motivation..

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

27.12.2011 17:24
#7 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo sans souci
Wie ich hier rauslese,war es Deine "Eigene Entscheidung",diesen Schritt zu machen,dafür meinen allerhöchsten Respekt.Das Zugticket für die erste Station hast Du damit schon gelöst,jetzt mußt Du nur noch auf diesem Gleis bleiben,dann kommst Du immer näher zur "ersehnten Endstation".
Pack's an,es geht

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 17:31
#8 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo Gmoastier,
vielen Dank, das tut gut. Im mom fühl ich mich nicht so.. fühle mich eher minderwertig, aber ich bin mir sicher das sich das wieder ändert. Du hast recht mit der Endstation, die will ich erreichen.. Aber in die andere Richtung wie bisher

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Jessicat Offline




Beiträge: 180

27.12.2011 18:56
#9 RE: Zuspruch gesucht antworten

hey sans sousis,
erstmal wünsche ich dir viel kraft für den weiteren weg!

wie alt ist denn dein sohn? hast du ein "gutes" verhältnis zu deinem exmann? könnt ihr gemeinsam das gespräch suchen und ihm altersgerecht erklären, dass mama krank ist und nun für einige zeit behandelt wird und deshalb in ein krankenhaus muss?

wie ist das eiegntlich in einer kur, darf man da besuch bekommen oder ist das die erste zeit tabu?

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

27.12.2011 19:12
#10 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo, Sans souci!


Du machst jetzt also Ernst mit Deiner Scheidung von Mr.Al, Termin beim "Scheidungsanwalt" auch schon gemacht....Respekt.

Ich habe vor über 4 Jahren meine Entgiftung gemacht...und ja, es war ein Schritt in die richtige Richtung...der schwerste Schritt eigentlich,... so verletzlich, beschämt, traurig, verzweifelt,leidend, zitternd und ängstlich, war ich bis heute noch nie in meinem Leben...Mein Selbstwertgefühl war gleich Null...

Eine schwere Geburt

Nur kann ich jetzt "sagen", das ich es ja selbst war,die mir im Wege stand....,ich mußte mich selbst überwinden und mir eingestehen,das ich gescheitert bin....Kapitulation eben.

Ja und von da ab ging es wieder aufwärts, mit Hilfe von LZT und SHG.


LG

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

27.12.2011 19:12
#11 RE: Zuspruch gesucht antworten

Zitat
Gepostet von sans souci
Ich habe einfach nur Angst, ist das normal?



Ja, das gehört dazu

Ich war auch (noch nicht) körperlich abhängig, das kennen die, keine Sorge.

Ansonsten Respekt für deine "Nägel mit Köpfen"

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 19:20
#12 RE: Zuspruch gesucht antworten

Liebe Jessicat,
ich habe überhaupt keine Ahnung. Die Beziehung zu meinem Ex ist mehr als schlecht.. Ich bin schon seit über neun Jahren getrennt von ihm. Er hat mich mehrmals beim Jugendamt angezeigt, dasss ich Alkoholikerin bin, damals hab ich aber noch nichts getrunken. Das Jugendamt stellte sich auf meine Seite. Das waren einfach nur Gemeinheiten von seiner Seite aus. Heute kann ich mein Kind doch nirgendswo anders hingeben. Hätte damals nicht ahnen können, dass er mal Recht behalten würde.. Mein Kind ruft mich heute ständig an und weint er will nach Hause.. Ich vermisse ihn auch schrecklich, aber dann kann ich doch nichts ändern und das muss ich unbedingt.. Ich will meinem Kind eine gute Mutter sein...

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 19:28
#13 RE: Zuspruch gesucht antworten

Liebe Septembersonne (ich liebe den September),
ich glaub das Schamgefühl hab ich langsam überwunden, es bleibt nur noch Trauer und Verzweiflung... Das ist auch gut so, weil das Schamgefühl konnte ich wegsaufen! Den Rest irgendwie nicht mehr. Wahrscheinlich hab ich meinen Punkt erreicht. Ich hoffe es so sehr... Ich will nicht noch tiefer fallen müssen

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


sans souci Offline



Beiträge: 98

27.12.2011 19:33
#14 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hi Greenery,
du beruhigst mich gerad am meisten.. Das ist meine Angst.. Ich liege in der Klinik und nichts passiert.. Ich zittere nicht und auch sonst keine Entzugserscheinung.. Und die denken naja wieder jemand für nichts auf unsere Steuergelder.. Aber ich hab verstanden, dass ich wenigstens für ein paar Tage weg von zu Hause muss.. Ich schaffe es hier nicht alleien

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Galini Offline



Beiträge: 1.686

27.12.2011 19:35
#15 RE: Zuspruch gesucht antworten

Hallo Sans Souci,

keine Angst, du bist auf dem besten Weg! Ich drück dir alle Daumen, dass du auch so netten Ärzten und Schwestern begegnest wie ich. Aus meiner Erfahrung (die erst heuer im April gemacht habe) kann ich dir nur sagen, dass es das Beste war, was mir passieren konnte. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und behandelt. Wenn du Hilfe suchst, bekommst du sie auch.
Ich finde es ganz großartig, dass du diesen Schritt getan hast, bleib dabei! Du wirst sehn, wenn es dir besser geht, schaut alles ganz anders aus und du kannst deinem Sohn die Mutter wieder sein, die du sein möchtest.
Alles Gute für dich!
LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen