Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 8.098 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Nena_free Offline



Beiträge: 36

22.05.2012 21:54
#16 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Danke Boe, stimmt eigentlich, ich bin nicht mehr so komatös....
Ich fühl mich halt so erschöpft, war das bei Dir auch so? Auch Schlafstörungen? Wie lange ging denn das ungefähr?

"Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will,
ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens."
- Buckminster Fuller, Erfinder -


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

22.05.2012 22:02
#17 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Nena_free
Danke Boe, stimmt eigentlich, ich bin nicht mehr so komatös....
Ich fühl mich halt so erschöpft, war das bei Dir auch so? Auch Schlafstörungen? Wie lange ging denn das ungefähr?



Es ist ja auch eine enorme psychische und physische Leistung, die du da vollbringst, wenn du aufhörst, Alk zu Trinken. Da muss frau ja erschöpft sein.

Ich hatte / habe glücklicherweise kaum Probleme mit dem Schlafen, kann mir aber vorstellen, dass sich das nach einiger Zeit wieder "einpendelt". Jetzt ist ja vermutlich einiges bei dir in Bewegung....

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Boe Offline



Beiträge: 1.809

22.05.2012 22:23
#18 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

ehrlich, wenn Du Kinder bekommst und nachts mehrfach..., je nach Handlungsweise für 20 Minuten Deine Frau oder Mann stehen musst - als ich den Vergleich zog, sah ich dass meine Probleme eigentlich andere sind.

Da ich rumgeeiert habe - immer noch keine glücklichen Garantien abgeben kann. - Aber es ist schon komisch es gibt trocken Tage wo man/ich die Welt umarmen kann und dann gibt es die argen als hätt ich - hab aber nicht und alles ist grau. Aber warum sollte man sich der Realität verwehren. Es ist der richtige Weg auch wenn er nicht bequem ist. Und man dumme Fehler machen kann aus denen man lernt.

Schlafstörungen gehen vorbei. Gibt schlimmeres. Zeitfaktor? ICh hatte gute und ich hatte schlechte Wochen. Habe aber nahts auch viel gegrübelt - über Gründe welche...

...................................
Leichtigkeit


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

22.05.2012 22:28
#19 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Boe
Aber es ist schon komisch es gibt trocken Tage wo man/ich die Welt umarmen kann und dann gibt es die argen als hätt ich - hab aber nicht und alles ist grau.



Wie meinstn das?

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Boe Offline



Beiträge: 1.809

22.05.2012 22:44
#20 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

...es gibt so manch trockene Nacht, an deren Morgen ich mit Schmerzen/Problemen aufwach. Normalität. Realität.

Aber es gibt auch viele frohe Nächte. Wie ich mich morgens wie ein Supermann fuhle. Und weiß was ich am Abend und im Fernsehen und geträumt - und das alles positiv sehe.

[ Editiert von Boe am 22.05.12 22:45 ]

...................................
Leichtigkeit


Nena_free Offline



Beiträge: 36

29.05.2012 14:08
#21 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Liebe Foris,

Ich bin leider rückfällig geworden, wegen einer Kleinigkeit eigentlich. Seitdem ist es wieder jeden Abend soweit... Ich möchte aber bald wieder starten, es war schön, trocken zu sein, wenn auch schmerzhaft.
Wenn ich mich selbst beobachte, gehts mir mit jedem Tag Trinkerei schlechter. Echt krass, auch welche negativen Empfindungen ich habe...
Ich steigere mich in vieles voll hinein, bin überzeugt, dass das schiefgeht und das, kann nichts mehr wirklich geniessen.
Angstzustände, Panikattacken.
Eines ist mir wirklich klar geworden. Ich muss für mich und meine Bedürfnisse sorgen, sonst habe ich den Zwang, mich zu betäuben.
Und wie beim letzten Mal, als ich aufgehört hatte, habe ich es heute endlich geschafft zu sagen, dass mich was ärgert.
Und durfte eine positive Erfahrung machen.
Vielleicht - hoffentlich schaff ich es wieder!

LG Nena

"Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will,
ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens."
- Buckminster Fuller, Erfinder -


Galini Offline



Beiträge: 1.686

29.05.2012 15:51
#22 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Nena_free
Liebe Foris,

Ich bin leider rückfällig geworden, wegen einer Kleinigkeit eigentlich. Seitdem ist es wieder jeden Abend soweit... Ich möchte aber bald wieder starten, es war schön, trocken zu sein, wenn auch schmerzhaft.
Wenn ich mich selbst beobachte, gehts mir mit jedem Tag Trinkerei schlechter. Echt krass, auch welche negativen Empfindungen ich habe...
Ich steigere mich in vieles voll hinein, bin überzeugt, dass das schiefgeht und das, kann nichts mehr wirklich geniessen.
Angstzustände, Panikattacken.
Eines ist mir wirklich klar geworden. Ich muss für mich und meine Bedürfnisse sorgen, sonst habe ich den Zwang, mich zu betäuben.
Und wie beim letzten Mal, als ich aufgehört hatte, habe ich es heute endlich geschafft zu sagen, dass mich was ärgert.
Und durfte eine positive Erfahrung machen.
Vielleicht - hoffentlich schaff ich es wieder!

LG Nena



die erste positive Erfahrung zieht die nächsten nach sich...
du schaffst es schon!

lG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

29.05.2012 18:03
#23 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

warum schreibst du rückfällig geworden?
du hast eine kurze trinkpause gemacht,
nicht mehr und nicht weniger.

das schaffen die meisten alkis spielend,
von ein paar tagen bis hin zu ein paar monaten nichts zu trinken.
und genau so wie du es jetzt erlebst,
fällt jeder ziemlich schnell in sein altes trinkverhalten zurück, nach so einer pause.

lesen hier ist schon ok,
wenn dir die aa um die ecke nicht zusaget
oder dir dieser schritt nicht geheuer ist,
ruf die suchtberatung an die für dich zuständig ist.

du bekommst meistens ziemlich schnell einzelgespräche,
und genug andere shg können sie die auch empfehlen.

ganz alleine kommst du nicht weiter,
hast du ja jetzt selbst gemerkt.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Nena_free Offline



Beiträge: 36

29.05.2012 21:15
#24 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Hi,

Das mit der Trinkpause stimmt für mich nicht Pueblo.
Falls Du meinen Thread gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich nicht allein unterwegs bin, sondern in mehrfach-Betreuung.
Trocken-werden ist für mich ein Prozess und aus jedem Rückfall lerne ich.
Und nein, für mich war das keine Trinkpause, das sieht anders aus. Nur weil ich erst seit einer Woche im Forum angemeldet bin, heisst das nicht, dass ich mich nicht schon länger mit meinem Alkoholismus auseinandersetze.
Da musst du mir nichts beibringen.

Danke für Deinen Zuspruch Galini, das macht Mut!

LG Nena

"Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will,
ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens."
- Buckminster Fuller, Erfinder -


ruebenkoenigin Offline




Beiträge: 663

29.05.2012 21:44
#25 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Hi Nena,

wie sieht denn eine Trinkpause bei Dir aus?

LG
Renate

Triffst du einen Buddha, so töte einen Buddha


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2012 22:31
#26 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Nena_free
Und nein, für mich war das keine Trinkpause, das sieht anders aus.
LG Nena



und wie sieht bei Dir eine Trinkpause aus?
Ich kenne Dein Verhalten zu genüge. Eigentlich willst Du noch nicht richtig aufhören.

Doch Du denkst über dein Trinkverhalten nach, immerhin.
Ich habe fast ein Jahr herum"geeiert" bis ich soweit war.
Es hat irgendwie "Klick" gemacht.
Natürlich bin ich auch jetzt nicht vor einem Rückfall geschützt. Nie mehr, sollte man nie mehr sagen....
Diese Dämonen im Kopf: Ist ja auch egal, was soll`s denn, Andere machen`s doch auch. Schwupp schnappt die Falle wieder zu.
Ich weiß nicht, wie es Dir ergehen wird, aber ich habe versucht meine Anhängigkeit "zu Grabe zu tragen". Es war ein richtiger Abschied von einer langen und auch gern genossenen Gewohnheit.
Manchmal kann ich es immer noch nicht begreifen, und ich vermisse diese Abende mit Wein, Prosecco o.Ä..
Jetzt im Sommer, auf dem Balkon, im Restaurant, eisgekühlter Weisswein. Tja, was ist das alles gegen eine eisgekühlte Johannisbeer-Schorle

Eigentlich ist es eine Tragödie und schweres Erbe, nicht mehr trinken zu dürfen. Es ist sooo ungerecht

Doch irgendwann geht das "Nein, ich darf nicht!" in den ganz normalen Alltag über - ein Kampf bleibt es leider trotzdem. Aber auch das wird weniger.

Ich stelle mir dann das Gefühl vor, wie es sich anfühlte, wenn es wieder mal zuviel war. Wenn der Kopf dröhnte und ich auf die Uhr schauen mußte, wann ich wieder Auto fahren durfte, der Restalkohol abgebaut war. Glasige, rote Augen, aufgequollenes Gesicht, dicke Augen.....nee danke!

Es muß einem so richtig zum Hals raus hängen dieses Gefühl nur noch auf den Abend zu warten.
Es muß der Punkt kommen, an dem man sich geniert, immer doppelt bis dreimal soviel Wein im Restaurant zu bestellen, wie die Anderen am Tisch.
Es muß einen ankotzen, abends im Bett nicht mehr lesen zu können, weil man, wie ein Käfer auf dem Rücken einschläft - falls sich nicht sowieso alles dreht.
Es muß einen verzweifelt machen, nachts mit so entsetzlichem Herzrasen aufzuwachen, daß man glaubt es höre nie wieder auf.
Übelkeit.
Es muß einen zum Heulen bringen, die Kopfschmerzen am nächsten Morgen nur noch mit Ibuprofen 600mg bekämpfen zu können.
Sprich: Ich hatte die Schnauze voll davon!
An den Punkt mußt Du kommen

Und zur Beruhigung, jeder Tag ist, wie bereits erwähnt, ein Kampf. Nicht, weil ich keinen Alkohol trinken darf, sondern weil jetzt alles so leer ist, sehr leer!
Einen Termin zum Erstgespräch bei einer Therapeutin habe ich im Juli.

Und jetzt los! Auf! Auf!
Gruß
Ivvan


Nena_free Offline



Beiträge: 36

29.05.2012 22:57
#27 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Trinkpause wäre für mich: nüchtern leben, keinen Alkohol mehr zuführen, aber kein trockenes Leben im Sinne von Umfeld auf Problematik aufmerksam machen. Mein Freund weiss von der Problematik ebenso wie meine engsten Freundinnen.

Wenn ihr meint, ich solle das jedem (auch am Arbeitsplatz) verkünden, bin ich den Job los, (an dem ich nie schlecht gearbeitet habe)
. Die meisten Alkoholiker sind volle Reinbuckler... Bis sie die Sucht niedermacht.
Sonst Trinkpause- Alkohol nicht zu konsumieren ist für mich kein Verzicht. Alkohol ist eine Qual, eine Selbstquälerei. Ich will eigentlich dieses blöde Leben nicht. Noch viel mehr will ich das Leben (ertragen) - nein leben ohne Suchtmittel.
Achja super Ivan, dass Du mein Verhalten kennst! Ich kenne Deins nicht. Für mich bist Du einzigartig wie ich selbst auch.

Gruss Nena

[ Editiert von Nena_free am 29.05.12 22:58 ]

[ Editiert von Nena_free am 29.05.12 23:02 ]

"Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will,
ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens."
- Buckminster Fuller, Erfinder -


Nena_free Offline



Beiträge: 36

29.05.2012 23:04
#28 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Nena_free
Trinkpause wäre für mich: nüchtern leben, keinen Alkohol mehr zuführen, aber kein trockenes Leben im Sinne von Umfeld auf Problematik aufmerksam machen. Mein Freund weiss von der Problematik ebenso wie meine engsten Freundinnen.

Wenn ihr meint, ich solle das jedem (auch am Arbeitsplatz) verkünden, bin ich den Job los, (an dem ich nie schlecht gearbeitet habe)
. Die meisten Alkoholiker sind volle Reinbuckler... Bis sie die Sucht niedermacht.
Sonst Trinkpause- Alkohol nicht zu konsumieren ist für mich kein Verzicht. Alkohol ist eine Qual, eine Selbstquälerei. Ich will eigentlich dieses blöde Leben nicht. Noch viel mehr will ich das Leben (ertragen) - nein leben ohne Suchtmittel, das ist genial.

Gruss Nena

[ Editiert von Nena_free am 29.05.12 22:58 ]

[ Editiert von Nena_free am 29.05.12 23:02 ]

"Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will,
ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens."
- Buckminster Fuller, Erfinder -


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2012 23:22
#29 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

Zitat
Gepostet von Nena_free
Wenn ihr meint, ich solle das jedem (auch am Arbeitsplatz) verkünden, bin ich den Job los, (an dem ich nie schlecht gearbeitet habe)
Gruss Nena



Davon ist doch gar nicht die Rede!

Ich bewundere Deinen Verstand.
So gemächlich und wenig benutzt.....

Na dann, Viel Glück
Ivvan


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2012 23:27
#30 RE: Soviellen - jetzt vordergründig antworten

das outen sollte jeder für sich nach seinen Umständen entscheiden... nur wenn du trinkst und dich nicht outen kannst ist es definitiv der falsche Job...

my 5€/100


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen