Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 1.738 mal aufgerufen
 Meckern, Toben, Alltagsfrust
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.04.2012 16:14
#16 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von Gmoastier
Ich hab ihn dann (rein zur Aufklärung)in diesen Haufen gesetzt und ihm "ganz sachlich" erklärt,daß sowas auch jemandem,der mal ausrutscht,passieren könnte.Jetzt hat er sein Tütchen immer dabei und hebt die Darmentleerung seines Hundes auch brav auf
Hätte ich den Vorfall gemeldet,wäre nichts passiert;aber das "praktisch erlebte" hat ihn doch aufgeklärt[/b]



Uah, du bist bestimmt eine Erscheinung, die sich das auch erlauben kann.
Das würd ich gerne auch manchmal machen

Ich wohne am Stadtrand und sehe mit Freuden, dass sich hier die Mentalität zugunsten der Tüten verändert hat. Ich mach das schon seit Jahren, damals (so vor 7 Jahren?) wurde ich noch ganz schräg angeguckt.

Allerdings - die Entsorgungsmöglichkeiten für die Türen sind verbesserungsfähig. Ich schmeiß die in die nächste Mülltonne (in die, die noch nicht mit Schloß versehen sind), bislang hat sich noch keiner beschwert, aber für 120 Doppelmark Steuer im Jahr pro Hund könnte ich wohl schon verlangen, dass dem Abhilfe geleistet wird.

@Mary:
Kürzlich war ich hier in der Umgebung im Wald, im Wander-Naherholungsbebiet. Auf einer Bank machten wir (das Rudel oder - der Familienverband und ich ) auf einer Bank Rast.
Neben der Bank war ein Draht-Papierkorb. Und - der war zu 1/3 voll mit diesen scharzen, unapettitlichen Tüten.

Das hab ich dann nicht mehr verstanden.
Wir sind dann auch ganz schnell wieder aufgebrochen

Edith: ich hab da eine elegante Methode wie ich finde: habe stets eine Rolle mit Tüten dabei, ob mit Hunde oder ohne. Entdecke ich (z.B. in der Stadt) jemanden, der keine Anstalten macht, die Hinterlassenschaften seines Hundes zu beseitigen, frage ich ganz freundlich, ob er - "wahrscheinlich nehme ich immer an" - die Tüte vergessen hat und biete ihm eine an. Bislang hat noch niemand abgelehnt!


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

15.04.2012 16:47
#17 RE: Neues Phänomen antworten

Bei uns in der Siedlung klappt das unheimlich gut, als wir hier hinzogen dachte ich fast es wäre Pflicht hier einen Hund zu halten, so viele gibts davon. In zwei Jahren hab ich letzte Woche zum ersten mal eine Hundewurst auf dem Rasen entdeckt, ansonsten, nix, auch keine Tüten.

Das einzige, was hier nervt sind die unausgelasteten Jack- Russel- Terrier, warum müssen ausgerechnet die eigentlich nicht zum Wesenstest, mitsamt den ewig überforderten Herrchen und Frauchen (Ja ich weiß Jagdhund und überhaupt, Besitzer doof und nicht der Hund, schon klar, ist mir aber egal seit jeweils einer von diesen jeweils eins meiner Kinder gebissen hat.)


@ Günther (#14) absolute Zustimmung

Ich hätte wenig Bedenken, in unserer ca.90 qm großen Wohnung ohne Garten einen großen Hund zu halten. Jedenfalls nicht unter den von Dir beschriebenen Voraussetzungen. Bedenklicher wären bei uns die Treppen, 2. Etage finde ich für manche große Hunderasse in der Tat nicht ideal, wegen der Möglichkeit der Förderung einer HD allein.
Und trag den mal dauernd da hoch und runter, wenn er krank ist.

Allerdings ist meine Begeisterung für Barsois, die ich schon in Kindertagen einfach zum Niederknien fand, wiedererwacht, und ich könnte mir vorstellen, daß diese Rasse in Wohnungshaltung gut klarkommt, trotz der Größe. Hier wären dann aber wiederum noch die Fragen nach Finanzierung, eigenenr beruflicher Neuorientierung und eines umzäunten "Hundeplatzes", den ich für Windhundhaltung für unabdingbar halte zu klären.
Ach, das gibt nie was mir mir und einem Hund, nie werd ich das Problem der Kacktütchenentsorgung mein Eigen nennen

@ Hans, ich bin begeistert


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

15.04.2012 20:17
#18 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Ach, das gibt nie was mir mir und einem Hund, nie werd ich das Problem der Kacktütchenentsorgung mein Eigen nennen



Same here. Solidarisch:

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


genaro Offline




Beiträge: 5.488

15.04.2012 21:03
#19 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Bedenklicher wären bei uns die Treppen, 2. Etage finde ich für manche große Hunderasse in der Tat nicht ideal, wegen der Möglichkeit der Förderung einer HD allein.



Dann müsste mein Schnuffel schwerste HD haben, was der von ganz klein auf schon Treppen rauf und runter ist... doch der ist pumperl-gsund (A1-Hüfte,geröngt und von drei Docs so bescheinigt).


Ich hab mir auch mit der Problematik auf dem Schirm meinen Hund dann ausgesucht, so fielen ganz viele an sich coole Hunde durch´s Raster.
Andererseits hat eine Freundin eine Mischlingshündin (Dobi-Schäfi-irgendwas), welche nun dreizehn ist und immer noch topfit, obwohl die nach ihrer schon früh festgestellten HD schon seit bald zehn Jahren gar nicht mehr laufen können dürft...
Doch das ist wie ein Sechser im Lotto.

Ach, Jackies sind voll coole Hunde, die allerdings mehr noch als manch großer Hund einer konsequenten Erziehung bedürfen, die mit ihrem Löwenherz und der Sturheit eines Panzers.


Langer Worte-kurzer Sinn:
Wo ein Wille ist, ist auch Platz für Hund und Tütchen in der Jacke.



Ach: Trau niemals einem, der einen Dt. Schäferhund führt, was "guten Rat" usw. angeht...

[ Editiert von genaro am 15.04.12 21:08 ]

Du wirst Dich wundern was man alles kann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Juan Matus


annilein Offline




Beiträge: 4.212

15.04.2012 21:31
#20 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von genaro


Wenn ich schon ein Tütchen zücke und die Kacke meines Hundes einsammle, dann entsorge ich das auch im nächsten Mülleimer-
dann lege ich die Gassirunde eben so, dass ich an einem vorbei komme.

[ Editiert von genaro am 15.04.12 9:57 ][/b]



Ah ja.....sorry Günter, ich krümme mich grad vor Lachen

...ist zu lustig!

Ich habe niemals gesehen, dass Du n Tütchen gezuckt hast - geschweige denn die Kacke Deines Hundes eingesammelt und im Mülleimer entsorgt hast! ABER....hört sich wirklich vorbildlich an, was Du da schreibst!

LG
Anja

Menschen, die mit mir nicht klar kommen,
müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten
:grins2:


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

15.04.2012 22:00
#21 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von annilein

Ich habe niemals gesehen, dass Du n Tütchen gezuckt hast - geschweige denn die Kacke Deines Hundes eingesammelt und im Mülleimer entsorgt hast! ABER....hört sich wirklich vorbildlich an, was Du da schreibst!

LG
Anja[/b]



ich vermute mal, der wollte nicht, dass du das mitkriegst und hat die deshalb diskret in der Hosentasche transportiert.
Das ist halt noch old school


genaro Offline




Beiträge: 5.488

15.04.2012 22:05
#22 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von annilein
Ich habe niemals gesehen, dass Du n Tütchen gezuckt hast -



Du hast mich auch schon zwei Jahre nicht mehr gesehen, Anja.

Und wenn er draussen auffem Land ins Unterholz oder sonst wo hin kackt, wo kein Mensch es stören könnt, bleibt die Kacke dort auch heute liegen.

Du wirst Dich wundern was man alles kann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Juan Matus


annilein Offline




Beiträge: 4.212

15.04.2012 22:18
#23 RE: Neues Phänomen antworten

....weil´s sich phänomenal gut und noch immer vorbildlich anhört!!

Menschen, die mit mir nicht klar kommen,
müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten
:grins2:


annilein Offline




Beiträge: 4.212

15.04.2012 22:20
#24 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von Spieler


ich vermute mal, der wollte nicht, dass du das mitkriegst und hat die deshalb diskret in der Hosentasche transportiert.
Das ist halt noch old school[/b]



...das will ich mir jetzt nicht vorstellen

Menschen, die mit mir nicht klar kommen,
müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten
:grins2:


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

15.04.2012 22:47
#25 RE: Neues Phänomen antworten

Gibt es eigentlich auch Tütchen,mit denen man Gehirnkacke von Hundebesitzen artgerecht entsorgen kann??



Hinter meinem Balkon ist eine schöne grosse Wiese,mit Weg zu den umliegenden Häusern.
Somit beobachte ich täglich,wie die Damen und Herren ihre kleinen und grossen Kacker dorthin führen und oh,wie peinlich ausgerechnet jetzt und hier muss das Hundi.
Na ja,ausnahmsweise muss er denn wohl mal eben,einmal ist ja nicht so schlimm.

Und geht dann den Weg mit dem Kacker zurück.Nix von wegen ausnahmsweise und o gott,wieso jetzt und hier...
zielgerichtet wird hier die schöne grüne Wiese,auf der auch Kinder spielen, zum allgemeinen Hundescheisshaus degradiert.

Nee,und komischerweise sind es immer die gleichen Leute,die zufällig und aus Versehen den Weg auf diese Wiese nehmen, bis ihnen dann zufällig auffällt,dass sie hier ja gar nicht langgehen wollten.Und zufällig,muss der Kacker immer hier.

Sowie sich die >Hundebesitzer unbeachtet wähnen,scheissen sie buchstäblich auf die Tüte und sehen zu,dass sie ungesehen wegkommen.
Geschäft erledigt,keiner hats gesehen, schnell weg.

Hatte schon oft den fiesen Gedanken,mit ner Zwille dem Hundebesitzer eins auf den Arsch zu brennen,aber ich habe keine Zwille und ausserdem tut man sowas nicht.

Ne grosse Plastiktüte vollmachen und den Leuten an die Hausstür werfen oder nur einen Haufen unter deren Fussmatte,oder besser das Ordnungsamt anrufen,sollen die sich doch kümmern.
Genaro,hör ma auf,Dich hier als Helden des sauberen kackefreien Bürgersteiges aufzuspielen.

Jeder von Euch Hundebesitzen behauptet doch,sein Hund hat die Beste artgerechte Haltung, und so manchem Hund geht es besser als so manchem Kind.

Mein Rat an die meisten Hundebesitzer wäre, im eigenen Interesse, nicht solche Diskussionen mit Nichthundebesitzern anzuzetteln.

Das geht meistens nach hinten los(wie passend)

LG Peter,der nix gegen Hunde hat.


[ Editiert von Jetzisabergut am 15.04.12 22:49 ]

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.04.2012 23:00
#26 RE: Neues Phänomen antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Allerdings ist meine Begeisterung für Barsois, die ich schon in Kindertagen einfach zum Niederknien fand, wiedererwacht, und ich könnte mir vorstellen, daß diese Rasse in Wohnungshaltung gut klarkommt, trotz der Größe.



ich fass es grad nicht, das ist ja *mein* Hund Zum Niederknien, ja.. die Erscheinung, das Wesen - für mich auch der edelste Hund, den's gibt.

Hab mich aber aus reiner Vernunft dagegen entschieden, Wohnung wäre für diesen Hund ja wie du schon gesagt hast kein Problem, aber so viel Auslauf, wie er nun mal braucht, kann ich nicht bieten. Hatte schon bei meiner Schäferhündin oft ein schlechtes Gewissen, wenn wir mal nen Tag nicht mindestens ne ganze Stunde liefen.

Hab vor kurzem mal mit Barsoibesitzern auf einer Ausstellung gesprochen, die haben alle geraten, den Hund zu beschäftigen, am besten auf der Rennbahn. Mit Wanderungen sind die nicht zufrieden.
Und - Hand auf Herz - für so einen, ja auch für diesen Zweck gezüchteten Hund wäre es bestimmt schlimm, nicht rennen zu dürfen

Edith: mein Puls geht hoch, wenn ich mir das anschaue. Aber nicht wegen dem Hasen. Die sind einfach unbeschreiblich..


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.04.2012 23:20
#27 RE: Neues Phänomen antworten

@Jetzistabergut:

Hier haben vor etlichen Jahren Bürger eine Iniative gegründet, an der ich auch beteiligt war, in der ging es u.a. auch um dieses Thema. Am Anfang wollte keiner einsehen, dass die Hundebesitzer selbst die Hinterlassenschaften ihres Hundes wegmachen sollten. Mittlerweile machen es viele freiwillig - einfach auch, weil die Leute mit Hund hier damit rechnen müssen, von mehreren Personen angesprochen zu werden, wenn sie es nicht wegmachen.

Zumindest tagsüber ist es hier nicht mehr wie früher, wo auch überall diese Haufen lagen.
Gibt nix Gutes ausser man tut es

Nochmal jagende Barsois
Aber ist ja doch brutal, doch, ja
Und ich hör jetzt auch schon auf damit


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

16.04.2012 18:53
#28 RE: Neues Phänomen antworten

Hi ,
jetzt muß ich auch mal ne interessante Frage an Rocker stellen , waren die Tüten wenigstens noch warm ?

Ciao Zwi


Boe Offline



Beiträge: 1.809

16.04.2012 19:53
#29 RE: Neues Phänomen antworten

zum Schutz mancher weniger. Einige lassen die Beutelchen am Rande liegen, um sie dann auf dem Rückweg einzusammeln....

..mein Plüschmaul hat glücklicherweise viel Schamgefühl und sucht meist stille Örtchen, wo man besagte Reststoffe als Dünger akzeptieren kann...bin aber immer froh über die Automaten mit Papp-Klapphebeltüten, die warmen Kontakt verhindern...

...allerdings frage ich manchmal warum gewisse Grünanlagen so hundefeindlich angelegt sind - für tausende Hundehalter - (betonung auf -halter) aber dafür jeder Winkel Blinden- und Rollstuhlgerecht ist...

...war gerade wieder an der Ostsee. (Hab mir den Ferkeleiturm angeschaut) Jeder dritte mit Hund. Hundestrand 100 Meter lang? auf jeweils ca. 5km Strandlänge irgendwie diskriminierendes Gleichgewicht...

...................................
Leichtigkeit


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

16.04.2012 21:34
#30 RE: Neues Phänomen antworten

@ Adriana Nee, so ein Barsoi wäre mit Wanderungen sicher nicht zufrieden, das denke ich auch. Die stehen ja wohl auch nicht auf Joggen und so was (ich aber auch nicht:grins2 Alles viel zu lahm für so einen Sprinter. Hunderennplatz wäre es wohl, in manchen Städten gibts wohl auch so eine Art "Lauftreffs" für Windhunde.
Sollte ich jemals doch noch in die Verlegenheit kommen konkret über die Anschaffung eines Hundes nachzudenken, würd ich mir das garantiert auch noch einmal sehr, sehr gründlich überlegen.

Am Ende wird es bei mir sicher eh irgendwann auf einen dieser Hunde hinauslaufen, die bei "Tiere suchen ein Zuhause" immer als "Anfängerhund für unsportliche Leute" angepriesen werden

Die Videos fand ich *hüstel* jetzt nicht so schlimm, komm ja aus einem Jägerhaushalt und bin diesbezüglich Kummer gewöhnt.

Übrigens hab ich noch eine etwas peinliche und politisch unkorrekte Vorliebe für Bassets. Das arme Tier ist ja wirklich zum Krüppel gezüchtet worden und ich würde niemals einen Bassetwelpen kaufen, aber ich kann denen einfach nicht widerstehen, die sind sooo niedlich. Schäm.
Wenn ich davon mal ein erwachsenes Exemplar im Tierschutz entdecken würde..also, ich meine, dann wäre er ja eh schonmal da... und so...dann könnte man doch vielleicht...

@ Greens Komm, jetzt nochmal zusammen

...dann kommen wir jetzt mal zurück zum Thema Kacktütchen, sorry fürs OT allerseits


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
traurig »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen