Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 10.730 mal aufgerufen
 Gesundheitstipps
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 21:35
#31 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo Britta,

bei mir hat es damals 2004 mit Herz-/Kreislaufbeschwerden (Herzrasen und Herzstolpern) angefangen (Ich nehme schon seit vielen Jahren Betablocker wegen einem hyperkinetischem Herzsyndrom). Deswegen war ich 2x in der Notaufnahme und 2x in der Kardiologie, jeweils ohne Befund, da Panikattacken. Ein Jahr später 1 Woche stationär in der Neurologie, ohne Befund. 2005 Szintigraphie der Schilddrüse, mehrmals Sonographie der Schilddrüse und Verdacht auf Hashimoto.Anschließend mehrere Monate L-Thyroxin eingenommen, was das ganze noch schlimmer machte. 2007 Sonographie der Leber, Befund: Fettleber. Danach Trinken weitestgehend eingestellt bzw. deutlich verringert. 2008 Gastroskopie, ohne Befund. 2009 Bronchoskopie, ohne Befund. 2010 Farbdopplersonographie, Befund: Fettleber. Danach Koloskopie, ohne Befund. Zwischendurch mehrmals Blutabnahmen. Im Juli habe ich sogar auf eigene Kosten mehrere Leberwerte bestimmen lassen, da meine Ängste immer größer wurden.

Viele Grüße

Sven


tommie Offline




Beiträge: 10.571

02.11.2010 21:50
#32 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Psychotiker

ich an deiner Stelle würde mal den Kopf einschliesslich Hirn gründlich untersuchen lassen ...


tommie

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 21:55
#33 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo Tommi,

hab ich bereits hinter mir. 2005 wurde ein CT vom Kopf einschließlich Hirn gemacht, ohne Befund. 2007-2009 Psychotherapie, wie Du merkst, war die ohne Erfolg.

Grüße

Sven


tommie Offline




Beiträge: 10.571

02.11.2010 22:01
#34 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

na ja , dann trink einfach wieder.

Allerdings denke ich, du hast weniger Angst vor irgendwelchen körperlichen Schäden.
Was du hast, ist ganz einfach Angst vor dem Tod.
Musst du aber nicht, denn wenn du tot bist, merkst du das nicht mehr...


tommie

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

02.11.2010 22:02
#35 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
....gegen Deine Leberneurose



Geniale Wortneuschöpfung ... ps es gibt hier einfach keinen wirklich brauchbaren Grinsesmiley.. daher hab ich ihn wieder rausgenommen..und durch Ava ersetzt

[ Editiert von Adriana2 am 02.11.10 22:04 ]


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

02.11.2010 22:09
#36 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Herrjeh, Sven!

Du bist wohl der schlimmste Hypochonder seit Molières Argan. Dabei bist Du wirklich krank, wenn auch offensichtlich nicht an der Leber. Denn durch das, was Britta gerade treffend als "Leberneurose" bezeichnet hat, beeinträchtigst Du Dein Leben mehr, als manch körperliches Gebrechen das überhaupt vermag.

Ich finde, Dein post an Britta recht aufschlussreich. Obwohl in ihrem Beitrag allerlei an Denkansätzen für die Überwindung Deiner Ängste und Hypochondrie drinsteckt, liest Du offensichtlich sehr selektiv und antwortest mit der (vollständigen?) Historie Deiner nicht diagnostizierten Krankheiten, in der Hoffnung Dich darüber austauschen zu können.
Vermutlich, weil Ärzte in Deiner Umgebung mittlerweile Dein Foto mit dem Vermerk "Wir müssen leider draußen bleiben" in die Tür gehängt haben.

Du brauchst m.E. dringend fachliche Hilfe im Umgang mit Deinen Krankheits-/Erkrankungsängsten. Sonst kann das noch eine Weile so weitergehen: Du trinkst nicht, aus Angst, dass Deine Leber krank ist. Sobald Dir irgendjemand für Dich glaubhaft versichert, dass die Leber nicht zirrhotisch ist, wirst Du wieder mal saufen, aber dabei abermals ( und nunmehr zu Recht:sly fürchterliche Ängste um Deine Leber leiden.... Wenn Du aus diesem Hamsterrad nicht aussteigst, indem Du abstinent therapeutische Hilfe in Anspruch nimmst, kann es durchaus sein, dass aus Deiner ständigen Sorge um Deine Leber eine self-fulfilling prophecy wird. Hätte einen Vorteil: Auf Deinem Grabstein würde dann wenigstens nicht "Hypochonder" stehen.

Hol Dir jetzt Hilfe: (Psycho-)Therapie statt noch mehr Biopsie, Sonographie und ich weiß nicht was noch.

Viel Glück!

Chris

edit: Dass du bereits in Psychotherapie warst, hatte ich noch nicht gelesen, als ich begann, zu schreiben. Sorry, jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende....

[ Editiert von Elefantino am 02.11.10 22:12 ]

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 22:30
#37 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo zusammen,

wie ich ja in den vorhergehenden Postings bereits zum Ausdruck gebracht habe, trinke ich seit geraumer Zeit(Oktober 2009) keinen Alkohol mehr und habe auch nicht vor rückfällig zu werden, egal in welchem Zustand meine Leber ist oder in Zukunft sein wird. Ihr habt mir zumindest glaubhaft versichert, dass ich mir wenn ich abstinent bleibe keine allzu großen Sorgen um meine Leber machen muss. Dafur bin ich Euch dankbar.

@ tommie: Klar habe ich Angst vor dem Tod. Wer hat das nicht? Irgendwann ist jeder dran. Nur möchte ich diesen Zeitpunkt noch etwas hinauszögern. Das Leben ist schließlich eine chronische Erkrankung mit tödlichem Ausgang.

Viele Grüße

Sven


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

02.11.2010 22:31
#38 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von tommie
denn wenn du tot bist, merkst du das nicht mehr...



hast du ne ahnung. als ich tod war, war ich auf ner grünen blühenden wiese, schmetterlinge, viele nackte frauen, wunderschön anzusehen. dann wurde es immer besser, alle weiber begehrten mich.
nein, ich bin nicht betrunken, ich warte auf den tod


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

02.11.2010 22:40
#39 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

hallo Sven,
ich glaube ich verstehe dein Problem nicht.
Wenn du eine sog. Fettleber hast, dann ist es doch gut. Das ist nämlich keine Schrumpfleber = Zirrhose! Die Fettleber bleibt so (im Extremfall) oder sie wird wieder gesünder. Voraussetzung: keinen Tropfen Alk.
Deine Krankheitseinsicht "Alkoholiker" ist = Null. Das macht aber überhaupt gar nichts wenn es nur um die kranke Leber geht.
Egal ob nun Spritti oder nicht, die Leber bleibt heil bei Abstinenz. Daran müsstest du dich gewöhnen. Das wäre dann aber auch alles. Ich verstehe deinen Alarm nicht, Max


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

02.11.2010 22:48
#40 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Max mX
hallo Sven,
Ich verstehe deinen Alarm nicht, Max



ich schon. wenn jetzt jemand sagen würde, ne fettleber ist nicht schlimm, die hat fast jeder säufer, da passt schon noch das eine oder andere bier rein was mache ich jetzt gerade
ja, es ist ne aufforderung zum selbstmord.
entschuldigung.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

02.11.2010 22:51
#41 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

lieber sven,

meine lebergenesung hat 2 jahre gedauert. so viel geduld mußt du schon mitbringen. es lohnt sich. das fett ist weg.

lg uwe


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

02.11.2010 22:58
#42 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von u1953we
dann wurde es immer besser, alle weiber begehrten mich.
nein, ich bin nicht betrunken, ich warte auf den tod




Haste da nicht was verwechselt?
Wennde als Muslim verscheidest, gibts 72 Jungfrauen im Jenseits.
Noch ist Zeit dazu:

Einladung zum Paradies


Wer lesen kann ist im Vorteil - oder so


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

03.11.2010 05:46
#43 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von u1953we

viele nackte frauen, wunderschön anzusehen. dann wurde es immer besser, alle weiber begehrten mich.


[/b]



aber nur solange, bis du den Mund aufgemacht hast und eure Landeshymne geschmettert hast ."Sing mei Sachse sing"

Danach warst du mit Sicherheit ganz allein auf deiner Wiese


Inessi Offline



Beiträge: 4.790

03.11.2010 08:14
#44 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Psychotiker

ich habe halt Angst, dass es bereits zu spät ist für meine Leber und keine Stagnation bzw. Regeneration der Leber
mehr möglich ist.


Hallo Sven,

nun ja, das mit der Leber ist schon ´ne komische Sache, bei mir.
8 Jahre trocken und mein GGT war vor letztens doppelt so hoch als erlaubt.
Meine Leber ist so ein Sensibelchen und rächt sich gleich. Ich hatte nämlich im Mai, Juni, Juli viele Betäubungen beim Zahnarzt (2 Brücken).

Meine Hautärztin wollte mir wegen meiner Hautprobleme ein Medikament aus der Krebsmedizin verschreiben,
was bei diesem Wert aber gar nicht geht. Zitat Ärztin: "sie brauchen ihre Leber noch".

Un nun? Soll ich mir ewig Vorwürfe machen, dass ich so Schindluder mit meiner Gesundheit getrieben hab?
Nein! Ich kann es jetzt nicht mehr ändern.
Ich kann jetzt "nur" mehr auf mein Sensibelchen achten.

Mach dir nicht so ´ne Platte, ob deine Leber kranker ist als dir die Ärzte dir sagen. Achte mehr auf die "sonstigen Dinge", die der Leber schaden könnten.
und allet wird jut

Liebe Grüße.


mutige findet das nicht gut!
u1953we Offline




Beiträge: 4.223

03.11.2010 08:54
#45 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Spieler

aber nur solange, bis du den Mund aufgemacht hast und eure Landeshymne geschmettert hast ."Sing mei Sachse sing"

Danach warst du mit Sicherheit ganz allein auf deiner Wiese[/b]




bist wo neidsch,, wa?
ich war so froh, dass ich ne philosophie für mich hatte. du machst alles putt, du böser du.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen