Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 10.730 mal aufgerufen
 Gesundheitstipps
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
trollblume Offline




Beiträge: 3.423

02.11.2010 17:35
#16 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

lieber sven


du hast dir die antwort eigentlich schon gegeben
niemand kann dir die gewissheit geben die du dir erhoffst(außer dir selbst?:rolleyes

du horchst sehr in dich rein und achtest ängstlich auf alles was dich zusätzlich verunsicherst.

wenn du diese energie in maßnahmen stecken könntest die dir gut tun im jetzt und in der nahen zukunft......statt dich selbst immer weiter zu verunsichern..zum bsp.tees trinken,gesund essen,viel bewegen an frischer luft,liebe freunde treffen,neue interessen finden.all das stärkt dich und die leber und lenkt aus deiner gedankenspirale raus zurück ins leben

aber es ist so schwierig das gewohnte muster zu durchbrechen...
wie wäre denn die vorstellung für dich,das mit deiner leber alles in ordnung ist??
was würdest du dann machen(können,wollen...).würde mich echt interessieren,was dir dazu einfällt

liebe gruße vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 17:43
#17 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo Vera,

ich glaube wenn ich wüßte, dass mit meiner Leber alles i.O. wäre, dann würde ich wahrscheinlich sofort in den Keller gehen, eine Flasche Rotwein holen und ein zwei Gläser trinken. Denn dann müßte ich ja keine Angst haben. Das Trinken habe ich nur aus Angst vor den gesundheitlichen Folgen gestoppt.

Viele Grüße

Sven


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2010 18:24
#18 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Jo Sven...mal ne Frage....

Stufst Du dich selbst als Alkoholkrank ein? Wenn nicht, dann bist Du hier nämlich verkehrt!

Es ist ja so, egal welche Information Du hier in diesem Forum für dich rausziehst, sie kann ja in gewisser Weise nur negativ sein.

Entweder, Du bleibst bei der Überzeugung, Du hättest eine Leberzirrhose...dann bleibst Du trocken!

Oder, Du erlangst hier die Gewissheit einer gesunden Leber und fängst dafür wieder an zu saufen!

Da frage ich mich nur...was ist Dir denn lieber?
Mir isses relativ egal


Gruß
Dirk


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 20:19
#19 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo Dirk,

Fakt ist , dass ich nicht ohne Grund in der Leberambulanz der Uniklinik war und meine Leber nicht gesund ist. Fakt ist, dass solange meine Leber nicht i.O. ist, ich keinen Alkohol anrühren werde. Fakt ist auch, dass ich wie ich in meinem ersten Posting schrieb, über sehr lange Zeit dem Alkohol zugesprochen habe, weil ich dadurch meine nicht vorhandene Selbstsicherheit erlangen und abends entspannen sowie Stress abbauen konnte. Andererseits kann ich auch mal ein Bier trinken ohne rückfällig zu werden, allerdings habe ich nach dem ersten Bier ein unglaubliches Verlangen nach einem zweiten, dritten, vierten..... Und sollte ich doch mal auch nur ein einziges Bier, ein einziges Glas Wein etc. trinken, habe ich anschließend bzw. am nächsten Tag ein schlechtes Gewissen. Deswegen bin ich seit längerer Zeit vollkommen trocken. Ich wollte mit diesem Thread lediglich Eure Erfahrungen, Meinungen und Ratschläge "hören" sowie versuchen meine Ängste irgendwie in den Griff zu bekommen.

Viele Grüße

Sven


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2010 20:38
#20 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Naja, dann verabschiede Dich doch von dem Gedanken, wieder Alkohol zu konsumieren - und freue Dich darüber, dass Du mit dem Entschluss das beste für Deine Leber tust.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

02.11.2010 20:40
#21 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Psychotiker
Hallo Vera,

ich glaube wenn ich wüßte, dass mit meiner Leber alles i.O. wäre, dann würde ich wahrscheinlich sofort in den Keller gehen, eine Flasche Rotwein holen und ein zwei Gläser trinken. Denn dann müßte ich ja keine Angst haben. Das Trinken habe ich nur aus Angst vor den gesundheitlichen Folgen gestoppt.

Viele Grüße

Sven




schade!
na denne.... hau rin


vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 20:44
#22 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo zai-feh,

ich habe halt Angst, dass es bereits zu spät ist für meine Leber und keine Stagnation bzw. Regeneration der Leber
mehr möglich ist.

Viele Grüße

Sven


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 20:47
#23 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hallo Vera,

was meinst du mit "schade,hau rin"?

Viele Grüße

Sven


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2010 20:49
#24 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Psychotiker
Hallo zai-feh,

ich habe halt Angst, dass es bereits zu spät ist für meine Leber und keine Stagnation bzw. Regeneration der Leber
mehr möglich ist.

Viele Grüße

Sven


Naja, dann ist trotzdem Dein Einfluss nur noch "gut" mit Deiner Leber umzugehen, um sie nicht (weiter?!) zu schädigen.

Ich denke aber nach wie vor nicht, dass die Leber Dein Problem ist.


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2010 20:56
#25 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von Psychotiker
Hallo zai-feh,

ich habe halt Angst, dass es bereits zu spät ist für meine Leber und keine Stagnation bzw. Regeneration der Leber
mehr möglich ist.

Viele Grüße

Sven

...wenn wir schon mal beim schwarzmalen sind...kann ich Dir als "Leidensgenosse" der Zirrhose versichern!

Stagnation?...Ja, vielleicht!...Aber nur bei strikter Abstinenz

Regeneration?...Nein!...Was kaputt is, is kaputt.



u1953we Offline




Beiträge: 4.223

02.11.2010 20:58
#26 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Ich denke aber nach wie vor nicht, dass die Leber Dein Problem ist.[/b]



ich auch.
wie war das mit dem hypochonder
ist aber auch ernst zu nehmen.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

02.11.2010 21:01
#27 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

noch ein zusatz,

ich krieg nen hals, wenn hier jemand postet, wenn ich weiß, dass meine leber in ordnung ist, dann sauf ich wieder. was ist denn das für ne scheiße.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

02.11.2010 21:01
#28 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

.....wie ich das meine?

na ich denke du schiebst das mit der kapitulation noch ein bischen du hast ja kein alkoholproblem(obwohl du nach dem ersten noch n zweites und ne drittes und....)aber egal

....wenn du die leber noch n bischen gießt, wächst sie an ihren aufgaben ....wie wir alle wissen

was dann wiederum schade wärefür die leber und auch für dich

..weil du könntest ja auch jetzt aufhören

und dich mit den wirklich spannenden dingen im leben befassen
(und da gehört alkohol m.e.definitiv nicht zues sei denn man hat ein suchtproblem :sly


hab ich jetzt so für mich sinniert,denk nich drüber nach
vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

02.11.2010 21:09
#29 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Hi,

wir machen das so. Du kommst zum nächsten Forumtreffen, dort legst Du Dich auf den Tisch und wir biopsieren Deine Leber.
Anschliessend sagen wir Dir ob Du Dir sofort ein Bier bestellen kannst oder ob wir erst ausknobeln müssen wer Dir vorher ein Stück Leber spenden muss.

Alternativ dazu stellst Du das googeln ein und tust mit ärztlicher Hilfe jetzt mal was für Dich und gegen Deine Leberneurose.

Die Absolutionssucherei die Du hier betreibst kenn ich.
Als ich noch getrunken hab habe ich jedesmal wenn ich Tabletten nehmen musste so lang telefonisch bei den Ambulanzen und Apotheken rumgequengelt bis mir endlich irgendwer gesagt hat daß ich nicht spontan tot umfalle wenn ich auf das Medikament noch 4 Liter Bier schütte.

Bei mir wars übrigens das Herz, das mindestens zweimal täglich stehenblieb. Weiß gar nicht mehr wie oft ich meinem Doc ein EKG aus dem Kreuz geleiert hab.

Die Ängste sind im Zuge meiner Trocknung immer weniger geworden, auch die Panikattacken.

Und ich hab schon mindestrens 1 Jahr nicht mehr nach einem EKG genölt

LG, Britta


Psychotiker Offline




Beiträge: 24

02.11.2010 21:14
#30 RE: Benötige Rat, panische Angst vor Leberzirrhose antworten

Zitat
Gepostet von u1953we
noch ein zusatz,

ich krieg nen hals, wenn hier jemand postet, wenn ich weiß, dass meine leber in ordnung ist, dann sauf ich wieder. was ist denn das für ne scheiße.



Entschuldigung, war nicht so gemeint. Damit wollte ich lediglich sagen, dass ich ohne diesen gesundheitlichen Dämpfer wahrscheinlich weiter gesoffen hätte.

Viele Grüße

Sven


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen