Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 6.514 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Max mX Offline




Beiträge: 5.878

18.09.2006 14:22
#31 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

da fällt mir meine Kollegin ein, die weinend an ihrem Schreibtisch zusammengebrochen war als sie erfuhr, dass ihr Ex neu geheiratet hatte. Bloß war das nun bereits 21 Jahre her gewesen. Da hette sie denke ich irgendwas falsch gemacht? Nee? Max

[ Editiert von Max mX am 18.09.06 14:23 ]


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

18.09.2006 14:48
#32 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

mann, mann, mann, es gibt doch aber auch ganz nette weibsleute, so als "dreingabe". ts, ts, ts


funkelsternchen


CabernetSauvignon ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2006 15:10
#33 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten



Briefe habe ich ihr seither schon einige geschrieben. Nie kam eine Antwort.

Wenn ich ihr mein rückfälliges Verhalten schildern würde, was ich bisher noch nicht getan habe, würde sie das als bestimmt Vorwurf auffassen, den ich ihr weder machen kann oder werde. Egal, wie ich es schreiben würde, und ich kenn sie ja gut, würde sie es so werten, als dass ich ihr die Schuld für mein Trinken zuschieben würde. Dass es in meiner Verantwortung liegt, ob ich trinke oder nicht, würde sie emotional betrachtet, beim Lesen eines solchen Briefes, übersehen.

Ich denke, Ihr habt Recht:

Sie sollte es mir nicht wert sein um sie zu trauen und auch nur eine weitere Träne zu vergießen, so wie sie mich eiskalt aufs Abstellgleis gestellt hat. Dann wird bestimmt auch der Suchtdruck weniger und dann kann ich auch besser mit dem Trinken aufhören.


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

18.09.2006 15:12
#34 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Gepostet von funkelsternchen
mann, mann, mann, es gibt doch aber auch ganz nette weibsleute, so als "dreingabe". ts, ts, ts

wen interessiert das denn?
Kümmer dich mal lieber um deinen Thread"Blaupause".
Der Zwerg hockt schon seit 6 Uhr vorm PC, hat bestimmt schon ein Dutzend Bleistifte durchgekaut, von den Fingernägeln mal ganz abgesehen und hofft inständig auf wenigstens noch ein schönes Erlebnis vor seiner LZT.

aber, wenn du nicht willst, dann können wir ja auch die Greenery fragen, was sie denn so geträumt hat


lärchen Offline




Beiträge: 128

18.09.2006 15:24
#35 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Lieber CS,
das hoffe ich für Dich!

Wenn Sie sich so verhält, dann solltest Du damit abschließen. Fair ist es nicht, auch wenn sie wohl ihre Gründe dafür hat/gehabt hat, aber Menschlichkeit sieht meiner Meinung nach anders aus.

Es gibt noch so viele Dinge, die das Leben lebenswert machen, steh Dir nicht selbst im Weg!!

Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, dass Du es noch einmal schaffen wirst. Erinnere Dich immer wieder zurück an gute trockene Zeiten, der Rest kommt dann irgendwann von Alleine!

Viel, viel Erfolg und ganz viel Willensstärke!

Lieben Gruss, lärchen


clarissa Offline




Beiträge: 96

18.09.2006 15:37
#36 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Hi CS

Du hast es erkannt,gut!!! Sie hat Dich eiskalt abserviert

Sie hatte nicht mal ein Herz es Dir persönlich zu erklären,
ich finde sowas feige,egal wer das macht Mann oder Frau

vielleicht machst Du Dir mal eine Liste und schreibst Ihre positiven Eigenschaften auf was Sie hatte,und dann die negativen,vielleicht fällt es Dir dann leichter loszulassen

Dir wünsche ich dass Du endlich Deinen Weg findest,und wieder mit offenen Augen durch die Strassen gehst,es gibt viele schöne Frauen sogar mit Herz!!!

Also packs an Auf gehts

LG Clarissa


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

18.09.2006 15:45
#37 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

hallo CS,
". . . Dass es in meiner Verantwortung liegt, ob ich trinke oder nicht, würde sie . . . übersehen."
// Richtig, das ist allein deine Angelegenheit.
"Sie sollte es mir nicht wert sein um sie zu trauen . . "
// Immer noch gekränkt? eigenes Verhalten war stets o.k. ?!! und war sie dir vorher auch nichts wert? die treulose Tomate!
". . so wie sie mich eiskalt aufs Abstellgleis gestellt hat."
// "eiskalt" - sicher mit Vorsatz und voller Heimtücke?
" . . . bestimmt auch der Suchtdruck weniger und dann kann ich auch besser mit dem Trinken aufhören."
// Besser fände ich ja einfach "mit dem Trinken aufhören", nicht besser oder schlechter, d.h. ohne jeden Alarm. Gruß Max


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

18.09.2006 16:45
#38 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

ooooh zwergl, hab dich ja völlig vergessen!!!! aber lohnt denn da überhaupt der aufwand

funkelsternchen


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

18.09.2006 17:15
#39 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Zitat
Gepostet von funkelsternchen
ooooh zwergl, hab dich ja völlig vergessen!!!! aber lohnt denn da überhaupt der aufwand

funkelsternchen



was meinst du wohl, was der unter seinem roten Mützchen hat


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

18.09.2006 17:17
#40 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Taach Jörg ,

Der Zwerg hockt schon seit 6 Uhr vorm PC, hat bestimmt schon ein Dutzend Bleistifte durchgekaut, von den Fingernägeln mal ganz abgesehen und hofft inständig auf wenigstens noch ein schönes Erlebnis vor seiner LZT.

1.Jörg , du störst mich gerade beim Verfassen eines Threads
2.Wie mir gestern mitgeteilt wurde , gibt's jeden abend in der Thera von 9-11 Uhr abends TableDance , aber nur für Patienten die gut mitgearbeitet haben. Ausserdem ist dies eine Premiere da die ganzen Shows ausgerechnet am Dienstag den 19.September anfangen und die Truppe scharfer Weiber bis 10. Oktober dableibt. Welch Glück...das ist ja der Tag meiner Entlassung.
Und du wirst mir ja nicht glauben WIE ich da mitarbeiten werde , um abends von 9-11 an dich zu denken , während du dir hier die Finger wund tippen musst.
Armer Jörg


LG
Zwerg


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

18.09.2006 17:21
#41 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Danke für dein Mitgefühl. Und du hast ja noch einen gewaltigen Vorteil. Du mußt dich ja noch nicht mal hinhocken, um den Mädels auf die Wäsche starren zu können


CabernetSauvignon ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2006 17:25
#42 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Hallo Clarissa und @all,

es ist keine Art, eine Beziehung SO zu beenden wie sie es getan hat. Punkt.

Eine Positiv- Negativliste werde ich nicht erstellen, weil sich dagegen mein Herz wehrt und sträubt. Tief im Inneren würde das Positive überwiegen. Kognitiv vielleicht das Negative, wobei das - ebenfalls kognitiv betrachtet - schon wieder abgeschwächt würde, weil sie durch ihre Krankheit einfach so war. Ich würde ihr, und das zurecht, einen "Krankheitsbonus" zugute halten...


Peregrine Offline



Beiträge: 1.056

18.09.2006 18:07
#43 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Und was willst du tun? Oder doch weitersaufen?


Friedi Offline



Beiträge: 2.581

18.09.2006 18:10
#44 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

Hallo CS,

Zitat:
es ist keine Art, eine Beziehung SO zu beenden wie sie es getan hat. Punkt

Das finde ich auch.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sie einen Grund genannt hat, vielleicht 'durch die Blume', und du diesen Grund nicht zur Kenntnis nehmen wolltest. Oder sie hat sich in ihren Therapeuten verliebt und ist dir gegenüber so sehr Co, dass sie meint, diese Begründung könnte dich zum Trinken bringen (ohne sich klar zu machen, dass gerade das grundlose Schlussmachen dies bei dir auslöst). Alles Spekulationen.

Auf jeden Fall ist sie zu dem Schluss gekommen, dass es ihr ohne dich besser geht. Dir bleibt nur, dies zu akzeptieren und deinen Blick auf dich und dein Wohlergehen zu richten. Dazu gehört, als Wichtigstes, mit dem Trinken auszuhören.

Gruß

Friedi


CabernetSauvignon ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2006 18:35
#45 RE: Herzblut – Freiheitsschock – Liebe antworten

ach, Friedi,

sie hatte eine Frau als Therapeutin... und lesbisch ist sie beim besten Willen überhaupt nicht.

Aber: Vielleicht ein Mitpatient? Wer weiß, ich weiß es nicht und möchte es auch nicht wissen und zwischen der Blume hat sie keinen Ton geredet.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen