Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 113 Antworten
und wurde 6.391 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Bakunin Offline




Beiträge: 1.596

22.06.2005 12:38
#16 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

moin limo
jetzt willst du in deinen alten threat flüchten weil dir dein eigenes geschreibsel zu platt ist ? du flüchtest !
du weisst mitlerweile das dir das sufen nicht gut tut aber du drückst dich vor einer entscheidung.
keine schlechte idee!ein jammerthreat wo jeder dem anderen seine entscheidungsprobleme womöglich noch angesoffen postet.und man letztlich merkt..oh wir looser sind nicht allein.
ich orientiere mich da lieber an den leuten die den schritt in ein neues leben gewagt haben.da kann ich was lernen.

liebe grüsse
erik


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2005 12:53
#17 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Hi Erik,

"das dir das sufen nicht gut tut "

was meinste denn jetzt. Saufen oder Surfen, eigentlich passt beides

LG
Lutz


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 13:00
#18 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Hey Igel,

du gefällst mir! Das neue Avatar von dir, finde ich absolut cool.

Gruß
Gaby


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2005 13:10
#19 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Danke Gaby

soviel zum Thema Nichtrauchen


LG
Lutz


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 13:12
#20 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Hi Limo,

Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen!



Ähnliches wie Erik habe ich auch schon gedacht hinsichtlich Flucht (vor diesem Thread...vor der Suchterkenntnis...:gruebel. Ne, ne flüchte mal lieber nicht, würde ich dir gerne zurufen. Du solltest DIESEN Titel zu deinem Lieblingsthread machen: jeden Tag einmal - mindestens!

Trauste dich oder etwa nicht???!!!

Liebe Grüße
Gaby


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2005 13:14
#21 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Erik,

deinen neuen Avatar find ich scheisse. (sorry)

LG
Lutz


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 13:21
#22 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Igel,

ich habe nichts gegen Raucher - ganz im Gegenteil!!!

Nur der Vernunft und die Gesundheit wegen habe ich für mich persönlich eingesehen, dass es besser ist, es zu lassen. Trotzdem mag ich Raucher!

Abgesehen davon, sieht das neues "Foto" von dir so aus, als ob du die dunklen Seiten an dir magst und dazu stehst...und trotzdem schaust, wie du noch genug Spaß im Leben hast sehr sympatisch...

So, nun aber genug assoziiert!

Gruß
Gaby


Bakunin Offline




Beiträge: 1.596

22.06.2005 13:29
#23 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

moin igel

was soll am surfen schlecht sein.könnt ich gerne.
aber igel habens ja nicht so mit wasser darum versteh ich deine bedenken.

liebe grüsse
erik


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2005 13:31
#24 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Hi Gaby,

danke für die Antwort.


..denke will erstmal mit dem Saufen aufhören, nach Anfänglichem Tagezählen (was echt geholfen hat), soll es jetzt ersmal gut sein mit "Umerziehung". Rauche jetzt irgendwie >25 Jahre und werd den Teufel tun Jetzt damit aufzuhören. Vielleicht in 6 Monaten.

Habe nix gegen gesundes Leben, aber wenn ich ab heute auf alles verzichten sollte. Nein DANKE!

Dann sauf ich lieber, -denn- das Leben endet eh Tödlich, is nur die Frage was man in der -Zwischenzeit- macht.

..und NEIN, sauf natürlich nich

LG
Lutz


Bakunin Offline




Beiträge: 1.596

22.06.2005 13:37
#25 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

@igel
"...dann sauf ich lieber.."
der alk als letzte möglichkeit? oder als alternative ?
seh ich da ne hintertür hinter deinem rücken durch die piekser luken ?

erik


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 13:47
#26 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Zitat
Dann sauf ich lieber, -denn- das Leben endet eh Tödlich, is nur die Frage was man in der -Zwischenzeit- macht.



Genau, Lutz, die Zwischenzeit ist entscheidend und liegt in deiner Hand!

Wie wäre es mit lustbetont Leben z.B.?

Wobei Trinken dies ja nur kurzfristig vortäuscht gegen einen sehr, sehr hohen Preis!

Es gibt andere Sachen, die so richtig doll Spaß machen...mit jedem Tag, an dem du NICHT trinkst, hast du eine größere Chance sie zu entdecken. Trinken verhindert das absolut!

Recht haste mit dem Rauchen! Schau´erst mal, dass du so genug Späßchen für dich findest, dann wird es nämlich irgendwann überflüssig und dann klappt es auch mit dem Aufhören. (Ist halt anders wie mit dem Trinken, Rauchen ist zwar auch schädlich, verhindert aber die emotionale und geistige Weiterentwicklung zum Glück nicht. :licht

Liebe Grüße
Gaby


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

22.06.2005 13:56
#27 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Hallo Gaby,

da bin ich mir nicht so sicher...ich denke,daß auch das Rauchen die Entwicklung hemmt.

Ich sehe den Qualm meiner Fluppe des Öfteren wie eine Gardine,die ich nach Bedarf zuziehen kann.
Kippe an und raus aus der Situation...klappt prima
Sie hilft mir so immer noch,mich manchen Dingen erst gar nicht zu stellen.

Aber so richtig wissen werd ich es wohl erst,wenn ich auf sie verzichten werde....die Frage ist nur "wann"


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 14:40
#28 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Roswitha, du Perfektionistin!

Ich vermute, jedes Suchtmittel hemmt die Entwicklung.
Wenn ich mich im Kaufrausch befinde, Geld verzocke und Essen in mich reinstopfe, dann flüchte ich auch vor einem Problem und setze mich eben nicht auseinander.

Trotzdem halte ich Rauchen für ein Suchtmittel mit einem sehr, sehr geringen "Entwicklungshemmer." Damit steckt man seinen Kopf nicht so tief in den Sand, wie mit anderen zeitaufwändigen und direkt schädigenden (sozial, finanziell, gesundheitlich etc. ) Süchten. Es ist eben ein kurzes "Auszeitnehmen", erleichtert das Grenzen setzen. Setz dich mal als Nichtraucher an der Arbeit hin oder stell dich vor die Tür und starr 5 Minuten in die Luft, da denkt jeder gleich mords was los ist. Mit Kippe in der Hand hast du eben das perfekte Alibi für deine Auszeit. Von jedem akzeptiert - auch von Kindern, die wissen, Mama will nun mal in Ruhe eine rauchen. Wenn Mama einfach so da säße und 5 Minuten ein Loch in die Luft starrt......vielleicht sollteste doch wieder (alibimäßig) irgendwas studieren und dann immer mal alle halbe Stunde 5 Minuten in ein Buch starren, wobei dich niemand stören darf...

Langfristig wäre es gut, das Rauchen aufzugeben - sicher!
Doch müssen ja für andere aufgegebene Süchte oder Sucht schon viele Defizite ausgeglichen werden, eine weitere Entwicklung stattfinden. Das braucht seine Zeit und Rauchen hindert nicht daran. Ich vermute eher, dass Rauchen (für die Übergangsjahre) auch ein Anker sein kann, an dem man sich festhält, mit dem man sich seine "Auszeiten" verschafft, die man sich so scheinbar (noch!) nicht gönnt. Mein Mann hat das bis heute noch nicht kapiert und fragt mich immer noch was los ist, wenn ich mich mal 5 Minuten hinsetze und NICHTS mache... Aber wichtig ist es schon, ab und zu zu hinterfragen und zu prüfen ob man es noch braucht! Und wenn der Zeitpunkt da ist, dann klappt es mit dem Aufhören oder besser gesagt mit dem "Nicht-wieder-anfangen"!

Ich rauche zwar nicht mehr, aber dafür hat die Schoki mich fest im Griff...

Ich will auch weder fett werden, noch fett sein so wie Raucher nicht an Krebs sterben wollen. Aber ich muss Rücksicht nehmen, wenn ich eben noch nicht genügend andere schöne Dinge für mich gefunden habe. Du weißt, wie schwer mir das auch oft fällt. Ein Teil von mir, würde auch am liebsten alle schädlichen, ungesunden Dinge aus dem Leben streichen und dann muss ich wieder einsehen, dass es so nicht geht. Aber trotzdem bin ich überzeugt, dass es irgendwann geht. Das ich z.B. irgendwann "normal" essen kann und keine Schokoladenberge brauche, um mich besser zu fühlen.

Lustig! Du hast es beim Essen geschnackelt und ich beim Rauchen...wir könnten uns sozusagen jetzt gegenseitig noch das andere beibringen...wenn es so einfach wäre...

Liebe Grüße
Gaby


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

22.06.2005 14:46
#29 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Limo

Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen!

jetzt wird das hier noch ein richtiger Renner!
So viele folgen deinem Ruf und stürzen sich in die (Rede- bzw. Schreib-)Schlacht, nur du nun nicht....

Ich hoffe du schreibst bald mal wieder was!
Wie geht es dir denn?

Liebe Grüße
Gaby


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.958

22.06.2005 15:14
#30 RE: Hi ihr Säufer - lasst uns gemeinsam kämpfen! antworten

Juhuuu...

Irgend ein schlauer Saunixer ( Malo?) hat als Motto:

"Wer jeden Tag kämpft, muss eines Tages verlieren"

Stimmt vollends!

Vielleicht gehste mal auf die Lese-Suche hier nach dem Stichwort : Kapitulation, HerrLimo!

Ich find´s gut, dass du dir dein eigenes theatralische-selbstmitleidiges Kistchen hier selber nochmals angucken und nachlesen kannst...
Wege entstehen nur beim Gehen- also- warste nu gestern bei den AAs oder willste doch lieber erst näxte Woche gehen?
Auch dort wirste sicherlich nicht mit deinem Geeiere durchkommen- eben drum solltest du gehen!

Gruss
Sabine


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen