Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 157 Antworten
und wurde 6.500 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Nelli Offline



Beiträge: 188

18.07.2004 17:24
#76 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Bordeauxnixe,

Essen als Ausgleich könnt ich mir gar nicht vorstellen, da bin ich schon ewig etwas pingelig ich glaube manche Leute sagen mir eher Mager- als Alkoholsucht nach
Komisch, ich hab allen Mist an Alk in mich reingeschüttet aber beim Essen stell ich mich an....

Liebe Grüße Nelli


Michael ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2004 17:43
#77 RE: traurige Bilanz antworten

Tja liebe Nelly,
warum haben wir uns das angetan..?

Der Alkohol war mir ein guter und vor allem treuer Freund: Er war da, wenn ich einsam war, wenn ich mich nicht traute, er hat mir gegeben was ich brauchte, nämlich Mut, Selbstbewusstsein, diese `..ihr könnt mich alle mal..´ Kraft. (fast zehn Jahre lang)

Und dann, ich hab es nicht mitgekriegt, wurde mein Freund ganz heimlich zu meinem Feind. Er forderte zurück, war er mir gab. Er machte mich einsam, ängstlich, nur dieses `..ihr könnt mich alle mal..´ Gefühl, das lies er mir bis zum Schluss. Eine halbe Flasche Schnaps und die Welt war mir egal.

Wie ich da raus kam?
Ich war in der Klapse, ich bin da aus eigener Kraft rein (freiwillig wäre das falsche Wort, weil wer geht da freiwillig rein) und hatte die Chance einen Blick zu werfen, auf eine meiner Zukunftsoptionen. Dauergast in einem zweifelhaften Etablissement. bei mäßiger Kost und höchst unbequemer Logis. Die andere Option war die der ANONYMEN, das erste Glas stehen lassen, d.h. nicht mehr saufen und ganz unspektakulär ein halbwegs normales Leben zu leben.

Und das dem so wurde, da bin ich sehr dankbar und manchmal sogar glücklich drüber

Liebe Grüße und viel Kraft
Michael


bordeauxnixe ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2004 17:44
#78 RE: traurige Bilanz antworten

@Nelli:

auch wieder dito!So war ich auch!

Was die Trockenheit doch alles verändert...mein Diätwahn ist Woche für Woche langsam geschwunden. Und das ist auch gut so!


Andere länger trockene Alkoholiker trösten mich zum Glück und sie sagen, dass geht rum und normalisiert sich wieder.

gruß

Bordeaunixe







[f1][ Editiert von bordeauxnixe am: 18.07.2004 19:58 ][/f]


Nelli Offline



Beiträge: 188

18.07.2004 19:07
#79 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo ihr,

betrunken bin ich ansich immer pingelig darauf bedacht gewesen nach außen hin zu funktionieren, auch wenn ich dabei so sehr vieles was mich selber angeht vernachlässigt habe. Warscheinlich war es grad dieses "sch....egal Gefühl" wodurch ich funktioniert habe. Heut wollte ich mal was für mich selber tun und wenns nur paar Sachen vom Flohmarkt sind die ich mir gekauft hab...

Diätwahn hab ich keinen, Essen ist für mich Nebensache, ich esse wenn ich grad Lust hab und auch mal einen Tag lang gar nicht, wenn ich betrunken gewesen bin hat mich Essen manchmal regelrecht angeekelt

Liebe Grüße Nelli


Ina ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2004 19:51
#80 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Michael,
die Frage vom Gast 12:39 hätte von mir sein können. Als ich gerade deinen Beitrag las, konnte ich mir so recht keinen "Reim" darauf machen - "was meint er damit"

Danke für die Erklärungen - den anderen auch.

Gut das Mann/Frau hier dazulernen kann.

Lieben Gruß
Ina


amapola4y Offline




Beiträge: 99

19.07.2004 13:59
#81 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo alle im Board
dann oute ich mich auch mal als Flohmarktfan
Ich war ja nur CO aber ich bin immer gerne auf den Flohmarkt gegangen, an Tagen andenen mein Freund damals abgestürzt ist ( meist eben am Wochenende) bin ich dann aus Angst ihm könnte was passieren nicht aus dem haus gegangen.
Mittlerweile fange ich wieder langsam an es zu geniessen am Sonntag erst schön frühstücken und dann auf dem Flohmarkt stöbern.
Nelli wünsche ich das Du tapfer bleibst Euch allen eine schöne und trockene Woche

Monica
you never walk alone


Nelli Offline



Beiträge: 188

19.07.2004 15:17
#82 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo ihr,

hallo Monica, Flohmarkt ist schon toll, werd dermnächst sicher noch einige besuchen, hier in der Umgebung ist bald jede Woche einer

Heut morgen hatte ich ein komisches Erlebniss, ich hatte vor einkaufen zu gehen und war wohl gar nicht bei der Sache, hab vor mich hin geträumt und an alles mögliche gedacht. Plötzlich fand ich mich im Badezimmer wieder und war dabei mir ein, zwei Zentimeter Zahnkrem auf die Zunge zu schmieren um drauf rumzukauen bis ich wieder zu hause bin, hab das immer gemacht damit draußen keiner meine Fahne riecht.
Ich war richig erschrocken über mein Verhalten, war doch überflüssig heute, warum macht man sowas?

Liebe Grüße Nelli


amapola4y Offline




Beiträge: 99

19.07.2004 17:14
#83 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Nelli
ich würde sagen das war Dein Unterbewusstsein
Dein Kopf ist noch auf Alkohol eingestellt und ändert erst langsam alkoholbedingte Gewohnheiten.
Ich habe z.b bei Frank damals festgestellt das er tagelang (wenn er wieder trocken war) kein richtiges Kurzzeitgedächtnis mehr hatte.

Gebe Deinem Kopf und Deinem Körper einfach ein bisschen Zeit sich an die neue ( und sicherlich auch schöne) Nüchternheit zu gewöhnen

Sonnige Grüße aus München schickt Dir

Monica
you never walk alone


Nelli Offline



Beiträge: 188

29.07.2004 09:43
#84 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Amapola4y, hallo ihr alle,

mein Kopf und mein Körper hatte jetzt schon ein wenig Zeit sich an die neue Nüchternheit zu gewöhnen.

Und Jetzt? Dinge zu erledigen, für die ich sonst fast den ganzen Tag gebraucht habe um sie zu erledigen, hab ich jetzt schon am Vormittag fertig. Dann kommt meist die große Langeweile. Ich weis nicht so recht was ich mit mir und der ganzen Zeit anfangen kann/soll. Um mich nach einem neuen Job umzusehen ist es glaub ich noch zu früh, dem fühle ich mich noch nicht gewachsen. Und für ein neues Hobby kann ich mich auch nicht so richtig entscheiden, sollte auch nicht so ins Geld gehen. Ich habe das Gefühl in der Luft zu hängen. Ich bin zur Zeit deshalb oft unausgeglichen und schnell von allem genervt

LG Nelli


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

29.07.2004 09:55
#85 RE: traurige Bilanz antworten

hallo Nelly,
wie wäre es mit ganz einfachem Gehen oder Laufen? Du könntest doch jeden tag 4 Stunden gehen, das läutert ganz ungemein. Man muss das nur regelmäßig un dlange tun. Da kommen Gedanken, Vorstellungen, Zusammenhänge, und vielleicht auch ein erster Entschluss zu einemHobby.
ich grüße dich, Max


Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

29.07.2004 10:52
#86 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Nelli

Dieses Gefühl der Langeweile, war bei mir am Anfang auch da.
Jetzt wo Du nicht mehr trinkst, und Dir alles schneller von der Hand geht, fallen Dir die Zeitreserven die Du hast natürlich auf. Diese Zeit gilt es jetzt sinnvoll zu füllen.

Als ich das damals in meiner Gruppe erzählt habe, war ich erstaunt darüber, dass es den anderen Gruppenmitgliedern,
ähnlich ergangen war. Aus den vielen Tips und Anregungen
die ich dann bekam, konnte ich einiges was mir gefiel
umsetzen.

Ein Rat war, fahr raus mit dem Fahrad, jetzt im Frühling ist
die Natur am aufwachen wie Du. Ich erlebte nach langen jahren, zum ersten mal einen Frühling bewußt, roch Düfte
die wohl schon immer da waren, aber von mir nie wargenommen wurden, sah farben und hab mich darüber freuen können.

Mit Langeweile habe ich schon nach kurzer Zeit keine Probleme mehr gehabt.

Habe damals angefangen viel zu lesen, war auch lange nicht
möglich, da ich für solche Dinge keine Lust und Gedult
mehr hatte. Im Herbst begann meine Langzeittherapie und
seit dieser Zeit ist das Wort Langeweile kein Thema mehr.

Ich habe später dann gelernt Keyboardspielen zu spielen, ist
für mich eine tolle möglichkeit zu entspannen und abzu-
schalten.

Schreib Dir doch mal auf, was Dir Spaß machen könnte und
immer wenn Langeweile aufkommt, nimmst Du Dir etwas von dem aufgeschriebenen vor.

Der Weg in eine Selbsthilfegruppe ist schwer, aber er lohnt
sich. Dort findest Du Gleichgesinnte die Dir sicher weiterhelfen, auf Deinem Weg in die Abstinenz.

Liebe Grüße von Günther einem Weggefährten.


Nelli Offline



Beiträge: 188

29.07.2004 10:53
#87 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Max,

als ich vorhin deine Antwort auf mein Posting gelesen habe, dachte ich zuerst: Gehen? so ein Quatsch!
aber anstelle gleich wild draufloszuposten habe ich erst mal nachgedacht (ist doch mal ein Fortschritt :grins2

Dann habe ich mein altes Fahrad aus dem Keller hochgeschleppt, Radfahren ist doch auch eine gute Idee oder?
Ich brauch allerdings ein paar Ersatzteile um das Rad wieder in Schuss zu bringen, die Reifen sind platt, die Bremsen und das Licht gehen auch nicht richtig, außerdem muss ganz viel Rost weg. Der nächste Laden mit Fahradzubehör ist so ungefähr fünf Km von hier weg, also doch Gehen ich könnte mir auch ein Auto dafür nehmen aber das will ich gar nicht.

Ich danke dir für deinen Denkanstoß ich bin schon gespannt ob ich den alten Drahtesel wieder flott bekomme

LG Nelli


Nelli Offline



Beiträge: 188

29.07.2004 10:56
#88 RE: traurige Bilanz antworten

Hallo Weggefährte,

den Einfall mit dem Radfahren hatte ich auch eben, nur muss ich dafür noch was machen. Ich bin richtig aufgeregt ob meine Fähigkeiten ausreichen das alte Teil wieder hinzubekommen

LG Nelli


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

29.07.2004 11:01
#89 RE: traurige Bilanz antworten

hallo Nelly,
" . . .so ein Quatsch!
aber anstelle gleich wild draufloszuposten habe ich erst mal nachgedacht (ist doch mal ein Fortschritt"
Das freut mich aber! Auf Fahrrad war ich nicht gekommen ,aber der Weggefährte Günter.
Mit meinem Freund Peter gehe ich 4 Stunden durch den Wald, mit Wasser im Gepäck, weil wir im Gehen am besten plaudern und diskutieren können.
Als ob du es geahnt hast, ich war gerade jetzt eigentlich schon weg, Fahrrad fahrenm, 80 Kilometerchen, und gucke bloß noch mal schnell ins Bord.
Zuerst geht oder fährst du noch deine Zeit ab, Mal um Mal, aber nach kurzer Zeit merkst du dann, dass du plötzlich wieder sehen, schauen, staunen, und eben in Ruhe zu dir selber gucken kannst. So und nur so war es gemeint. Das muss nämlich nicht imme rgleich die ganz große (nordwestindische!) Meditation werden.
liebn Gruß Max


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2004 11:01
#90 RE: traurige Bilanz antworten

Zitat
Gepostet von Weggefaehrte
[bjetzt im Frühling ist
[/b]



Aha..


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen