Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 83 Antworten
und wurde 6.377 mal aufgerufen
 Deine eigene Alkoholkarriere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Satyria ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 21:18
#46 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Nachtrag,

ich war vorhin etwas schnell da ich dringend noch etwas am Compi fertig machen musste. Deshalb habe ich euch die Kurzversion geschickt. Jetzt bei Lesen fällt mir aber auf, dass das irgendwie ein bissel zu sehr nach Friede, Freude, Eierkuchen klingt. War halt die Kurzversion.

Klar, es ist hier etwas chaotisch aber ich bin ziemlich froh und stolz dass ich soweit durchgehalten habe. Für mich selber was es auch gar nicht so schlimm, erwähnte ich bereits. Allerdings spüre ich schon, dass man mich ein wenig ausschließt. Oder ich mich. Wie gesagt, ich habe mich gestern abend verzogen und Mutter, Männe und Neuer saßen derweil im Keller und haben bis 2 bzw. 3 Uhr konferiert. Bissel komisch fand ich es schon, aber keineswegs bereuenswert. Jetzt sitze ich übrigens auch gerade wieder allein im Wohnzimmer. Mann ist nun wieder nach Hause gefahren. Die Kinder alle im Bett und Mama und Neuer mit Fläschchen Wein bei Oma drüben.

Aber dazu setzen muss ich mich echt auch nicht.

Meine Mutter bewundert mich irgendwo für meinen Schritt, das weiß ich. Aber sie hat mehrfach betont dass es halt jeder für sich selber entscheiden muss, wie er zum Thema Alk steht (da hats aber schon recht) und solange es mich nicht stört wenn sie "mal e Bier" trinkt...

Hm.


Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich irgendwie das Gefühl habe, in mir zu ruhen bzw. mir so eine Kappe aufgesetzt habe, wo manches gerade einfach nicht durchdringt. Ich weiß nicht wie viel Sinn mein Post macht. Ich weiß jedenfalls, dass ich einige Male in der letzten beiden Tage an dieses Forum gedacht habe und mich verantwortlich dafür gefühlt habe, tatsächlich zu meinem Wort zu stehen. Das hat schon sehr geholfen.

Bin nun gespannt wie die nächsten Tage werden!


septembersonne Offline




Beiträge: 5.741

28.01.2011 12:29
#47 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Hallo, Satyria

Ich bin auch gespannt wie Deine Reise verlaufen ist


LG

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


drosera Offline




Beiträge: 206

28.01.2011 14:21
#48 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

hi satyria,
dein letztes posting ist schon ein wenig her. wie geht es dir jetzt?

finde es toll, dass du dich im forum angemeldet hast - und schade, dass du bei der suchtberatung damals nicht ernstgenommen wurdest.

hast du denn nochmal schritte unternommen beim hausarzt, der frauengruppe der AA oder sonstwas?

wie steht dein mann eigentlich mittlerweile zu deinem konsum/nicht-konsum und wie ist sein eigener konsum eigentlich?

lg,
Drosera

To begin the journey of change we must pull on the boots of selfawareness.


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2011 22:57
#49 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Hm, also Satyria war schon seit über einer Woche nicht online hier, weswegen ihr vielleicht auf die Antworten auf eure Fragen noch etwas warten müsst...
Aber wenn jemand, der erst kurze Zeit hier ist und gerade erst zur "Trocknung" angesetzt hat, dann so lange nicht mehr erscheint, sorge ich mich auch immer etwas, dass er/sie gar nicht mehr erscheint


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

29.01.2011 01:02
#50 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

ja kahtha, ist so, man macht sich wirklich sorgen,
gedanken usw
wie in einer richtigen shg.
wenn einer ein paar mal weg bleibt ,
fragt man sich auch gleich :
wieso? weshalb? weswegen?

haben die leute meiner shg, um mich auch gemacht:
gedanken!
nur da ist es so das zumindest, der gruppenleiter tel-nr hat.jedenfalls von den angemeldeten mitgliedern.

ich komme ja auch nicht so oft,
zu meiner realen shg.
mittlerweile mache ich das so,
und andere machen das auch so:

wenn ich weiss das ich zur nächsten std,
nicht kommen kann ,
ruf ich kurz den gruppenleiter an,
sage das alles ok ist.
nur das sie es wissen, in der shg.

die leute die rückfälle haben,
tun das selten,
oder kommen gar nicht mehr,
oder seltener.

so hab ich das vor 10 jahren ,
auch auslaufen lassen.

total falsches schamgefühl,
ja ich habe mich geschämt (und wie)

das hat die sache viel kompliezierter gemacht,
mir wieder hilfe zu suchen.
der falsche scham stand mir im weg!!!

leider geht es sogar vielen länger trockenen alkis,
auch so , das sie im falle,
eines versagens (so kommt es einen dann vor)
lange zögern ,
sich wieder hilfe zu suchen.

ps übriegens hab ich über weihnachten und sylvester,
auch öfter an dich gedacht,
und hab mich richtig gefreut ,
das du wieder trocken hier warst.
ja kurzfristig schriebst du ja aus deinem urlaub ,
aber trotzdem.
gruss ecki

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2011 10:40
#51 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Hi Ecki,

ja, solche Sorgen wie ich mir selbst vor der Silvesterreise gemacht habe, ist es nicht verwunderlich, dass sich der eine oder andere hier auch gefragt hat, ob ich es schaffe trocken zu bleiben. Aber, hat ja geklappt

Ab nächsten Donnerstag bin ich übrigens wieder 10 Tage auf Reisen und kann deswegen nicht hier schreiben. Doch diesmal mache ich mir keine Sorgen um meine Trockenheit. Habe ich eben auch schon in der Kategorie "Positives" etwas mehr zu geschrieben...

Lieben Gruß

Katha


Satyria ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2011 19:56
#52 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Haaaaalloooo!

Da bin ich mal wieder! Zuerst: NEIN, ich bin nicht rückfällig geworden! Mein letztes Glas ist noch immer das selbe. Allerdings war es auch nicht schwer.

Ich bin schon seit einer Woche wieder zu Hause, denn wir sind alle schön doll krank geworden. Offenbar hatten wir uns einen Magen-Darm-Dingens eingefangen und wenn das vier Leute gleichzeitig haben dann ist das eher unschön!!!

Nun geht es uns wieder besser, waren heute das erste Mal wieder draußen in der richtigen Welt.

Meine "Reise" verlief chaotisch denn es gab mehrfach bösen Streit mit der Frau Mutter. Jetzt herrscht erstmal Funkstille, was aber gar nicht so sehr wie "ich will nix mehr mti dir zu tun haben" ist sondern einfach zur Erholung. Es sind beiderseits ziemlich harte Worte gefallen.

Das ich "durchgehalten" habe ist allerdings nicht ganz so schwer gewesen und daher hält sich mein "Stolz" auf die Leistung auch in Grenzen. Vielmehr, und das muss ich zugeben, habe ich auch wieder den Gedanken gehabt, dass es ja alles nicht so wild wäre, wenn ich nur "im Rahmen" bliebe. Das macht mir ein wenig Angst denn ich spüre so ein kleines bissel was wie Arroganz, dass ich es ja doch schaffen kann, im normalen Rahmen. Ich kanns nicht so gut ausdrücken. Wisst ihr was ich meine?

Umso wichtiger, zeitnah die Frauen-SHG aufzusuchen. Dort wird bestimmt nicht bagatellisiert.

Bisher hat mich das Kranksein in Schach gehalten und natürlich auch der Stillfaktor. Aber was wird wenn ich mal nicht mehr stille, das weiß ich (noch) nicht. Soweit, gelassen mit dem Thema umzugehen bin ich einfach noch lange nicht. Es ist halt für einen selber naheliegend sich nicht als süchtig einzustufen wenn man über kürzere oder längere Zeit nichts trinkt. Die nächste Party wirds wohl zeigen müssen...

Zum "Besuch" schreibe ich dann später noch etwas mehr. Ich muss selber noch ein wenig meine Gedanken dazu ordnen!

Freu mich aber, wieder hier zu sein :-)

LG


Elefantino Offline




Beiträge: 4.209

29.01.2011 20:04
#53 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Zitat
Gepostet von Satyria
Offenbar hatten wir uns einen Magen-Darm-Dingens eingefangen und wenn das vier Leute gleichzeitig haben dann ist das eher unschön!!!



Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Satyria ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2011 20:08
#54 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Du sagst es!


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2011 11:07
#55 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Oh oh, "im Rahmen halten"? Meinst du damit, dass du nun hoffst, doch ab und zu das eine oder andere Gläschen trinken zu können? Das habe ich auch schon oft gehofft, hat zumeist eine Weile, ein paar Wochen, auch gut geklappt und dann bin ich plötzlich wieder irgendwann mit Blackout aufgewacht...

Auch schreibst du, dass man dazu neigt, sich für nicht süchtig zu halten, wenn man es schafft, eine Weile nichts zu trinken. Das sind super Neuigkeiten für mich. Dann war ich nämlich nie auch nur annähernd süchtig, denn ich habe ja häufig viele Tage am Stück oder sogar Wochen nichts getrunken, um mir dann aber wieder einen oder 2 Tage so richtig die Kante zu geben. Zugegeben, das hat bei mir auch lange dazu geführt, dass ich mir die Sucht nur halb eingestanden habe, bis mir dann mal klar wurde, dass die Krankheit Alkoholismus heimtückisch ist und viele Gesichter hat und nicht jeder Alki jeden Tag saufen muss.


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

30.01.2011 14:19
#56 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Zitat
Gepostet von katha82
Zugegeben, das hat bei mir auch lange dazu geführt, dass ich mir die Sucht nur halb eingestanden habe, bis mir dann mal klar wurde, dass die Krankheit Alkoholismus heimtückisch ist und viele Gesichter hat und nicht jeder Alki jeden Tag saufen muss.



Ich glaube, daß es für den Quartalstrinker (der ich nicht war) ungleich schwerer ist, eine Krankheitseinsicht zu bekommen.
Eben aus den von dir genannten Gründen.

Ganz ehrlich: ich als Spiegeltrinker tue mir bis heute schwer damit, mich in diese Art von Alkoholiker einzufühlen.


Rambo75 Offline



Beiträge: 34

30.01.2011 15:27
#57 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

"im Rahmen halten" geht nicht, man sucht nur eine Lizens zum weitersaufen.
Das war bei mir auch so, nach einer gewissen Zeit ohne Alk. fühlt man sich wieder stark und es sollte doch möglich sein den Konsum "im Rahmen zu halten" und dann...... säuft man mehr als zuvor!

Was ne heimtückische Krankheit !!

Auch nach mehreren Monaten Trockenheit und der Gewissheit das man krank ist, kramt der Geist gaaaanz hinten doch nach einem feuchten Ausweg! Soll es das jetzt gewesen sein - nie wieder im Leben ein Bierchen unter Freunden, ein Gläschen Sekt zum anstossen, ins Restaurant gehen ohne die Speisekarte nach Alkoholfallen zu untersuchen!!!
In was für eine Situation hab ich mich da ganz bewusst gebracht.


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

30.01.2011 15:36
#58 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Zitat
Gepostet von Rambo75
Soll es das jetzt gewesen sein - nie wieder im Leben ein Bierchen unter Freunden, ein Gläschen Sekt zum anstossen, ins Restaurant gehen ohne die Speisekarte nach Alkoholfallen zu untersuchen!!!



Und was genau ist jetzt so furchtbar an dieser Vorstellung?

Außerdem kannst du doch weitertrinken oder irgendwann wieder anfangen, wenn du es willst.
Ganz allein deine Entscheidung.


Elefantino Offline




Beiträge: 4.209

30.01.2011 15:55
#59 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Zitat
Gepostet von Rambo75

Auch nach mehreren Monaten Trockenheit und der Gewissheit das man krank ist, kramt der Geist gaaaanz hinten doch nach einem feuchten Ausweg!



Hallo Rambo,

das tat er bei mir nicht. Obwohl ich durchaus damit gerechnet hatte, ist dies bei mir nie passiert. Zu sehr und zu schnell hatte ich daran Gefallen gefunden, mein Leben bei vollem und unveränderten Bewusstsein zu leben.

LG

Chris

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Rambo75 Offline



Beiträge: 34

30.01.2011 16:40
#60 RE: Das letzte Glas... (Sorry, langer Text) antworten

Das war auch nur etwas provokativ in Richtung der Vorredner geschrieben!
Klar könnte ich wieder anfangen, ich kann mich auch ins Auto setzen und vor den nächsten Baum fahren!!

Alles im Leben entscheidet man selbt!

Alle Alkoholiker die trocken sind oder auf dem Weg dorthin werden hier zu Philosophen!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen