Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 2.104 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 02:01
RE: wie?was?ich? antworten

Hallo!
mich in diesem forum anzumelden fiel mir schwer: ich vertippte mich dauernd.weil ich betrunken bin.hab 8 kleine bier´s (0,33L/5%Vol.) sowie 3 grosse (0,5L/5%Vol.) intus.
Hab eure probleme/erfahrungen usw. gelesen...mußte weinen. ich sah zu viele parallelen.Wahrheit kann schmerzen.
Ehrlich: ich war schon vor wochen in diesem forum!Natürlich betrunken! Natürlich weinte ich!ich gestand mir ein ein alk problem zu haben!ZUM ERSTENMAL IN MEINEM LEBEN!und das obwohl ich von mitgliedern las die weniger trinken als ich! Meine Vorstellung eines Alkoholikers beschränkte sich auf das klassische Bild eines hollywood trinkers: Guten Morgen-Zittern,harter Alk,sozialhilfe,....

ich hörte auf zu trinken(erst kürzlich)5 wochen lang.nicht für immer!!ich wollte ja nicht wirklich trocken werden,sondern einfach nur "NORMAL" sein.aber DAS GEHT NICHT! Ich trinke seit 15 Jahren!Die letzten 10 Jahre quasi täglich!Im schnitt 6 grosse (0,5L/5-6%Vol.)Bier am Tag.

ich sitz in meinem sessel,schwanke hin und her.
seit 3 wochen trink ich wieder.eigentlich wollt ich nur einen tag lang trinken,dann wider wochen lang nichts...usw.!
aber das geht wohl nicht!? es ist wie beim rauchen: entweder kettenraucher oder nichtraucher!!!!
Muß ich mein Leben lang auf ALK verzichten????
Wohin mit den Problemen...?
Ich kann nicht mehr.es ist so hart.dieser ständige saufdruck!!
ich saufe nicht rund um die uhr.bei mir gehts am abend los. spätestens ab 18.00 Uhr dreh ich ab wenn ich nichts trinke!!!

ich bin halb Student halb working class....
ich lass in beidem nach...
keine energie mehr,kein antrieb, lieg nur noch vorm tv und warte darauf dass TRINKZEIT ist!!!
(Plus die sonstigen Probleme,wie z.B. freundin beschimpfen,bedrohen,...)
sorry.ich habe jetzt nur gelabbert.weiss auch nicht.

der gedanke NIE WIEDER ZU TRINKEN macht mich FERTIG!!!!!!

der gedanke fremde menschen um hilfe und rat zu bitten schafft mich am meisten.

aber ohne eure hilfe schaff ich wahrscheinlich gar nichts mehr.
prost.


nina58 ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 02:24
#2 RE: wie?was?ich? antworten

Hallo wilddogharry (ich hoff, ich habs richtig geschrieben!)

erstmals: herzlich willkommen hier!

ich denke mal, den ersten (wichtigen!!!) Schritt hast du schon mal gemacht: du hast hier geschrieben, dass du ein Alkoholproblem hast.

Ich bin die Nina, bin auch Alkoholikerin.

Ich hab mir da mal was rauskopiert von dir:
...

"Muß ich mein Leben lang auf ALK verzichten????
Wohin mit den Problemen...?
Ich kann nicht mehr.es ist so hart.dieser ständige saufdruck!!
ich saufe nicht rund um die uhr.bei mir gehts am abend los. spätestens ab 18.00 Uhr dreh ich ab wenn ich nichts trinke!!!"
..

Ja, so weh das anfangs auch tun mag, als Alkoholiker musst du ein Leben lang auf Alkohol verzichten!

Aber ich kann dir jetzt schon sagen: wenn du einmal dahin gelangt bist (und das kann man/jeder!), dass es kein Verzicht mehr ist, keinen Alkohol zu trinken, wirst du mit Staunen feststellen, um wieviel schöner dein Leben "ohne" wieder sein wird. Jeder Mensch möchte unbedingt frei sein und eine Sucht passt nicht dazu!

Den verflixten Saufdruck hast du dann los, wenn du den Körper vom Alkohol entgiftet hast. Lass dir dabei helfen, in einer Klinik am besten. (so hab ich es auch gemacht)

Und auch ich habe erst abends getrunken, das bedeutet aber nur, dass du/ich bereits drin sind in der Spirale der Abhängigkeit, aber halt noch nicht so, dass auch schon am Morgen getrunken werden muss. Das ist aber lediglich eines der Stadien der Alkoholsucht, mehr nicht. Es bedeutet keinesfalls, dass man nicht abhängig ist, denn das ist man trotzdem!

Du schreibst: "Wohin mit den Problemen" und meinst wahrscheinlich: Wohin mit den Problemen, wenn ich nichts mehr trinke, oder?

Dazu sag ich dir: ich kenn dich zwar nicht, aber ich denke, das grösste deiner Probleme dürfte momentan der Alkohol sein, oder?

Bei mir war es jedenfalls so, dass ich viele meine Probleme eigentlich erst durch den Alkohol bekam! Und die haben sich verabschiedet, als ich aufhörte, zu trinken.

Und die, die noch übrigblieben (Probleme aus einer schwierigen Kindheit, etc.), die habe ich in einer Psychotherapie angefangen aufzuarbeiten, direkt nach der Entgiftung.

Ich wünsche dir sehr, dass du auch diesen Weg einschlägst!


LG nina

[ Editiert von nina58 am 03.03.08 2:26 ]


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 02:35
#3 RE: wie?was?ich? antworten

Hallo Nina!
Danke für die rasche antwort und dein engagement!

Und wie Du recht hast!Die Probleme stammen vom Alkohol!
Also weg damit!
Aber WIE????
Ich will kein scheiss arzt!so schlimm ist es nicht. ich will mit mentaler härte aufhören!do it your self...
ach bullshit!gelabber von einem betrunkem....


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 02:38
#4 RE: wie?was?ich? antworten

Und vor allem:

: als Alkoholiker musst du ein Leben lang auf Alkohol verzichten!

Das geht NICHT!NIEMALS!

Selbst wenn ich das schaffen würde....wär ich doch SELTSAM in den Augen der "Normalen"...


nina58 ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 02:39
#5 RE: wie?was?ich? antworten

Hallo Wilddogharry,

wieso denn "Scheissarzt"? Was spricht denn gegen einen Arztbesuch?

Wir alt bist du eigentlich?


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 02:42
#6 RE: wie?was?ich? antworten

Ich bin 30.
ein arztbesuch könnte mich als alki outen,falls ich ehrlich wär....
also lieber vermeiden....
ich war jahrelang soldat...wir soldaten konsultieren keine ärzte...wir sind HARTE KRIEGER!!!!


nina58 ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 02:52
#7 RE: wie?was?ich? antworten

Das ist vermutlich ironisch gemeint, mit dem "harten Krieger"? *hoff*

Aber, dass ein Arzt Schweigepflicht hat, ist schon zu dir durchgedrungen, ja?

Dorthin zu gehen und sich Hilfe zu holen (vielleicht besteht ja noch die Möglichkeit, mit dem Arzt zusammen ambulant zu entziehen!) hat doch nichts mit "outen" zu tun! Und ob das möglich ist, kann eben nur ein Arzt entscheiden!

Harry, wenn du weiter trinkst, wird sich automatisch irgenwann die Trinkmenge erhöhen und du wirst garnicht mehr ambulant, sondern nur noch in einer Klinik entziehen können.

Mach doch lieber JETZT was!


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 03:02
#8 RE: wie?was?ich? antworten

entziehung?
trank nach 10,15 jahren saufen WOCHENLANG nichts mehr! wozu also ambulante behandlung?
mein problem ist dass das trinken zur gewohnheit wurde. saufen als jugendlicher, saufen als soldat, saufen aus langeweile, saufen wegen gesellschaft....
saufen freude, saufen wegen schmerz...
Ja.Der Alk ist eine Hure.


nina58 ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 03:12
#9 RE: wie?was?ich? antworten

Der Alk ist lediglich das, was du aus ihm machst...

Du schreibst:

"der gedanke NIE WIEDER ZU TRINKEN macht mich FERTIG!!!!!!"

Das, was da spricht, bist nicht du, das ist die Sucht!!!

Wenn du dir mal darüber klar bist, wie fremdgesteuert du gerade durch diese Sucht bist, dann bist du bestimmt bereit, da was zu ändern! Die macht mit einem "harten Krieger" nämlich was sie will!

[ Editiert von nina58 am 03.03.08 3:15 ]


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 03:22
#10 RE: wie?was?ich? antworten

ja nina ich weiß die sucht steuert mich!
ich kenn keine kontrolle,ich kenn nur druck.saufdruck!
UND GUTE VORSÄTZE!jede Menge davon!
jeden tag sag ich mir: NO MORE FUCKIN DRINKS!
Und jeden tag wird nichts draus!Obwohl: ich trank 5 Wochen lang nichts.OHNE PROBLEM.Dann ein Bier...UND DIE HÖLLE brach über mich herein....
Ich saufe wieder...


theodor Offline




Beiträge: 420

03.03.2008 03:24
#11 RE: wie?was?ich? antworten

Wilddog...
Willkommen hier .
was du schreibst kenne ich nur zu gut.Trinke ja nur bier und das nicht rund um die Uhr usw.
es gibt aber wohl keine Messlatte für uns 5bier normaltrinker 15bier Alki. es kommt darauf an was du mit dem Bir weg machen, schöner werden,leichter gehts ,willst.
du sagst ab 18 uhr.was ist da um 18 uhr. bist du single,oder in der Partnerschaft?
hast du arbeit?
und es geht nicht nur ums trinken oder. was läuft noch schief in deinem Leben

Wer heute den Kopf in den Sand steckt-
Wird morgen mit den Zähnen knirschen :gruebel:


theodor Offline




Beiträge: 420

03.03.2008 03:31
#12 RE: wie?was?ich? antworten

Oh ja vergaß Harte Krieger,
was hat dich denn so Hart werden lassen.Nur die Bundeswehr bestimmt nicht,ich war auch Soldat und habe dort natürlich auch jede menge Stiefel leeren müssen aber des wegen kann ich noch immer Hilfe annehmen und sei es von meinem Arzt.
Es wäre vielleicht gut wen du mal mit ihm über dich redest. wielange hast du denn schon nicht mehr über dich geredet,so mit Freunden oder der Familie .ich meine reden über dich deine Wünche ans Leben und so.

Wer heute den Kopf in den Sand steckt-
Wird morgen mit den Zähnen knirschen :gruebel:


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 03:36
#13 RE: wie?was?ich? antworten

ja ich bin in einer partnerschaft.glücklich.
Ich weiss nicht was ab 18 uhr ist...Die beschissene tretmühle des langweiligen bürgerlichen daseins, der spiegel meines verlorenen lebens?
keine ahnung.aber meistens fühl ich mich gut. oder ich bin so besoffen dass ich alles vergess.....
so wie jetzt.ich schwanke zwischen lächeln und traurigkeit.
mein alkohol.nach 8 bier, nen leeren kühlschrank und eisernen willen hab ich trotzdem das verlangen wieder auf die Tanke zu gehen und mir "Stoff=bier" zu besorgen....


Wilddogharry Offline



Beiträge: 11

03.03.2008 03:38
#14 RE: wie?was?ich? antworten

ich red nicht über mich und meine wünsche...schon gar nicht mit familie und freunden....
ich trinke und red mit MIR....


theodor Offline




Beiträge: 420

03.03.2008 03:41
#15 RE: wie?was?ich? antworten

Zitat
Gepostet von Wilddogharry
ja ich bin in einer partnerschaft.glücklich.
Ich weiss nicht was ab 18 uhr ist...Die beschissene tretmühle des langweiligen bürgerlichen daseins, der spiegel meines verlorenen lebens?
keine ahnung.aber meistens fühl ich mich gut. oder ich bin so besoffen dass ich alles vergess.....
so wie jetzt.ich schwanke zwischen lächeln und traurigkeit.
mein alkohol.nach 8 bier, nen leeren kühlschrank und eisernen willen hab ich trotzdem das verlangen wieder auf die Tanke zu gehen und mir "Stoff=bier" zu besorgen....


Schon klar das du jetzt weiter trinken willst. aber was ist morgen ?Glücklich in der Partnerschaft bei einembeschissenem bürgerlichen tretmühle wie geht das

Wer heute den Kopf in den Sand steckt-
Wird morgen mit den Zähnen knirschen :gruebel:


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen