Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 130 Antworten
und wurde 7.874 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Bettina Offline



Beiträge: 277

24.11.2004 13:17
RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo zusammen!

ich habe aus eine Dummheit alles gelöscht,
sollte jedoch,der ein oder andere eine Auskunft
von mir möchten, bin ich bereit
alles zu berichten, so weit es mir möglich ist.

Viele Grüße Bettina

[ Editiert von Bettina am 27.12.04 0:15 ]


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 13:27
#2 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina,

schön, dass du dich hier gemeldet hast.

Vor ca. 21 Jahren war ich gemeinsam mit meinem Mann ein 2Tagessäufer. Das wird dir aber nicht weiterhelfen. Dieser Zustand ging Jahre so. Du merkst ja selbst, dass du auch, wenn du "nur" alle 2 Tage trinkst, rein nichts mehr geregelt bekommst. Der Tag dazwischen fällt ja wegen "Krankheit" auch unter den Tisch. Du weißt schon was du tun mußt. Ehrliches Gespräch mit dem Hausarzt, Selbsthilfegruppe. Dein Mann redet entweder aus Unwissenheit oder aus Scham Unsinn. Trinkt er auch? Ob du nun nächstes oder übernächstes Jahr anfängst täglich zu trinken, so wie ich, das spielt doch sicher keine Rolle, oder? Der "Pfiff" in deinem Leben ist eh weg.

Ich wünsche dir alles Gute, denke an dich, du bist schon gedanklich auf dem richtigen Weg.

Gruß, - Marianne -


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

24.11.2004 13:32
#3 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hi Bettina !

Willkommen hier von mir !

Zuerst mal, sagen ob man Alkoholiker ist oder nicht kann man nur selbst. Nicht der Ehemann oder der Nachbar.

Du hälst deinen Alkoholkonsum für bedenklich - ich übrigens auch bei dieser Menge - und das allein genügt doch um eine Gruppe aufzusuchen ? Du tust das ja für dich, nicht für sonst irgendjemanden, auch nicht für deinen Mann, oder ?
Dort wirst du sicherlich auch ernst genommen.

Du willst eine Veränderung - nur du kannst es tun !
Nur Mut !

Gruß
Bea


Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

24.11.2004 14:25
#4 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina.

Herzlich willkommen hier im Forum. Die Folge einer Alkoholabhängigkeit ist, dass Die Menge die der Körper täglich braucht immer mehr wird und man es dann ohne fremde Hilfe nicht mehr schafft aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Du schreibst, dass Du schon ein Jahr zu einem Psychotherapeut gehst. Wenn Du Deine Abhängigkeit in den Griff bekommen willst, solltes Du zu einem Psychotherapeut dessen Fachgebiet die Sucht ist gehen. So jemanden findest Du in einer Suchtberatungsstelle wie z.B. bei der Caritas in Duisburg. Auch der Gang in eine Selbsthilfegruppe wird Dir weiterhelfen und Dir eine Stütze sein.

Auf die Hilfe von Deinem Mann kannst Du wohl im Momenz nicht hoffen wie Du ja selbst schreibst. Deshalb verlass Dich jetzt nur auf Dich es ist Dein Leben, sei es Dir Wert. Laß Dich nicht leben, fange an selbsrt zu leben. Vielleicht hilft Dir das Thread "Wege der Sucht" unter der Rubrik "Ganz viele Fragen" ein Stück weiter.

Sei ganz lieb gegrüßt von Günther.
Nur Du alleine schaffst es, aber Du schaffst es nicht allein.


BETTINA ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 16:10
#5 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo ihr Lieben,
es tut soooo gut mit euch zu schreiben,
habe nicht gedacht das ich so schnell Antwort bekomme!!
Ohne meine Tochter Svenja ( 18 ) wäre ich nie auf diese Seiten gekommen,die übrings meinen Zustand nicht verharmlost.
Heute ist mein "trockener Tag
morgen wäre es dann wieder soweit !
Obwohl ich heute sage: morgen trinkst du nichts Bettina!!!!
Wenn nicht genügend Bier im Haus ist,dann lege ich mir einen Vorat an ca. 10 Flaschen Bier müssen es schon sein,
sonst werde ich unruhig.
Habe auch schon versucht kein Bier zu kaufen,
dass aber hat nicht hingehauen!
Dann werde ich wütend,fange an mit jedem zu meckern und fahre dann doch und hole es mir notfalls an der Tankstelle !!

Das Schreiben mit euch tut richtig gut!
Vielen Dank für die schnellen Antworten,habe nicht damit gerechnet

es grüsst von Herzen Bettina


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 16:38
#6 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina!

Schön zu lesen, dass du eine Tochter hast, die dir zur Seite steht. Da kannst du stolz sein.
Suche dir professionelle Hilfe, du merkst ja selbst, es geht anders nicht mehr. Du bunkerst heute bereits für morgen. Ja, das ist leider so. Man braucht dieses Zeug. Jeder eine gewisse Zeit in gewissen Abständen, die dann wiederum kürzer werden.

Dir und auch deiner Tochter viel Kraft, vielleicht geht sie ja mit dir z. B. zur Suchtberatung. Und schäme dich nur nicht. Jeder dort kennt das Problem.



- Marianne -


clara1 Offline



Beiträge: 40

24.11.2004 17:28
#7 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier auf dem board.
Ich erkenne mich in Deiner Schilderung wieder. Ich brauchte auch unbedingt einen Vorrat , und weil das weniger war als mein Mann für krank hielt, wollte ich ihm immer wieder glauben, dass ich keine Alkoholikerin bin.
Dabei habe ich es selbst längst gewusst.
Meine Kinder haben es natürlich auch gesehen (wie könnte es ihnen verborgen bleiben), und als ich Hilfe suchte, waren sie zur Stelle und haben mich unterstützt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles Gute.

LG Clara


Winkelbube ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2004 19:36
#8 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Guten Abend Bettina,

ich begrüsse Dich auch mal hier im Board.

Das Dein Mann Dein Konsum verharmlost, verwundert mich. Entweder ist er genau so gut dabei, oder schaut weg, weil er sich hilflos glaubt, oder, oder. Da könntest Du mich mal aufklären, wenn Du magst. Jedenfalls solltest Du Dich nicht von ihm hindern lassen, zu einer SHG zu gehen. Bei einem Arztbesuch würde er ja auch nicht dagegen sprechen können. Nicht viel anders ist das hier, denn ich sehe es auch so, das Du alkoholabhängig bist.

Das Bunkern ist es und die Menge, die für mich eindeutig darauf hinweisen. Und wenn Du nur jeden zweiten Tag trinkst, dann hast Du bei der Menge an dem Tag, den Du nichts trinkst noch Restalkohol im Körper. Die Druck zum Saufen kommt aber bald täglich, sei sicher.

Ich brauchte auch immer eine Palette Bier (18 Dosen) im Haus, sonst wäre ich verrückt geworden. Die hab ich garnicht mal sofort angefangen, aber ich konnte, wenn ich wollte. Schnell ergaben sich natürlich Gründe, die Palette anzufangen. Und schwubs, waren die ersten 8 bis 10 Dosen vertilgt. Da wurde ich auch schon wieder nervös, denn nun hatte ich nur noch 8 Dosen Rest. Die hätten normalerweise gereicht, aber dennoch trat die Nervosität auf, denn mit vier Dosen im Leib hätte ich losfahren müssen, damit ... Gottach - diese Schei..-Planerei - wie ich sie hasste.

Also wurden die 24-er Paletten gekauft, drei mal acht, also 3 Tage. Tja, angesichts dieses Überflusses und der damit verbundenen Ruhe und Entspannung wurden daraus - na klar - 10 bis 12 am Tag. Tja, die Rechnung ging also nach hinten los. Nun hätte ich also zweimal 24-er Paletten kaufen müssen.

Da ich leider die Angwohnheit hatte, dem Tankwart oder der Kassiererin von XY-Markt eine Geschichte aufzutischen (das schlechte Gewissen halt), dabei meist irgendeine Skat- oder Sonstwas-Runde vorschob, wäre ich also irgendwann dahin gelangt, ein Batallion von der Bundeswehr bei mir zuhause zu Besuch zu haben. Tz - tja - hihi. Gottseidank habe ich vorher aufgehört, mir blieb also im Endstadium die UN-Vollversammlung bei mir in den vier Wänden erspart.

Sorry, das war jetzt eine kleine humoristische, aber doch hoffentlich nachdenkenswerte Einlage.

Bettina, ich sende Dir mal Kraft, dass Du den Kreislauf jetzt unterbrechen kannst
und wünsche Dir viel Glück dabei.
Ralph.


Pauline Offline




Beiträge: 580

24.11.2004 22:25
#9 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina,

willkommen an Board. Höre nicht auf Deinen Mann, tue, was Du für richtig hälst. Den Fehler habe ich auch häufiger gemacht und auf meinen Mann gehört, daß war meistens voll verkehrt und Mist, was man leider erst im nachhinein merkt.Natürlich ist das der Weg des geringsten Widerstandes, aber.......mit jedem Nachgeben wirst Du schwächer und schwächer und hast bald selbst keine eigene Meinung mehr. Also, so ging es mir jedenfalls, ich will das natürlich nicht auf Dich ummünzen.
Gehe evtl. mal zum Arzt und lasse Deine Leberwerte checken, dann kannste Deinem Mann das schriftlich zeigen wie es um Dich steht. Hast Du mal überlegt, warum er eine Frau bevorzugt, die jeden 2 Tag voll ist? Weil Du dann ein Spielball in seinen Händen bist, vorausgesetzt er selber trinkt nicht.
Ich wünsche Dir die Kraft Deine eigenen Entscheidungen zu treffen, ich weiß es kostet viel Kraft.
@Winkelhuber: schmunzel über Deine Beschreibung ob der Bevorratung des Bieres, kommt mir irgendwie bekannt vor...

Tschau und trockene Grüße


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

24.11.2004 23:55
#10 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo und willkommen Bettina

dein 2-Tage-Rhythmus war auch mein Rhythmus. Aus Bier habe ich mir nie viel gemacht (nur im Notfall) und habe in den letzten Jahren fast nur Schnaps getrunken. Da gab es weniger Flaschen zu entsorgen und der Pegel war schneller erreicht.
Den trockenen Tag (mit genügend Restalkohol) dazwischen brauchte ich zum Erholen und da hatte ich immer den Vorsatz nichts mehr trinken zu wollen. Leider war dann am nächsten Tag der Saufdruck so groß, dass ich wieder Schnaps trinken musste. So ging das jahrelang hin und her und ein Alkoholproblem habe ich nicht gesehen.
Wenn mein Mann gemeckert hat, habe ich nur gesagt, dass ich halt mehr vertrage wie andere und trotzdem meinen Verpflichtungen nachkomme.
Leider spielte meine Gesundheit immer weniger mit. Hunger hatte ich fast gar nicht mehr, die Verdauung spielte verrückt, der Blutdruck war in gigantischen Höhen, ich nahm enorm zu, weil sich Wasser einlagerte und irgendwann musste ich morgens Trockenwürgen. Ein grauenvoller Zustand.
Erst als ich mir eines Nachts die Zunge im Schlaf blutig gebissen hatte und am nächsten Morgen vor lauter Würgen kaum noch Luft bekam, ging mir ein Licht auf: Der Alkohol ist an meinem Elend Schuld.
Seit diesem Tag, dem 24.3.2003 habe ich keinen Alkohol mehr getrunken.

Es war die beste Entscheidung, die ich je
getroffen habe.

Liebe Bettina, ich würde dir einen Besuch beim Hausarzt empfehlen und alles offen schildern. Bei deinem erheblichen Konsum, wird er wissen, wie der Entzug einzuleiten ist. Der Besuch einer SHG ist genauso empfehlenswert und hier auf dem Board bist du auch gut aufgehoben.

Ganz wichtig: Es muss dir egal sein, was dein Mann über dich denkt. Ich finde es sowieso merkwürdig, dass er dich an der Abstinenz hindern, anstatt fördern will.
ES GEHT UM DEIN LEBEN.
Darüber bestimmst du und sonst niemand.
Erst wenn du die Sucht gestoppt hast, wirst du merken, was Freiheit ist.

Also, auf geht`s.

LG Laila


Bettina Offline



Beiträge: 277

25.11.2004 10:28
#11 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Heute

[ Editiert von Bettina am 20.12.04 18:30 ]


Winkelbube ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2004 11:01
#12 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Guten Morgen Bettina.

Was sollst Du tun?

Das mindeste ist, der Kasten Bier ausser Sichtweite kommt, noch besser raus aus dem Haus. Dazu muss natürlich Dein Mann Deine Situation genau verstehen, scheint allerdings schwierig. Wenn der eine von Euch am Wochenende trinken, der andere aber aufhören will, kann das nur schwer funktionieren. Leider.

Ich sehe die grösste Chance darin, wenn Dein Mann mitzieht und das Bier sofort verschenkt wird. Rede mit ihm darüber. Aber nur kurz, wenn er nicht einsichtig ist, sonst ärgert Dich das nur und ... Dann denke nur an Dich und sag Dir: "Ich will jetzt nicht saufen und ich kann es heute auch lassen."

Leider habe ich keine Ahnung, wie stark Deine Willenskraft ist. Versuch bitte nur diesen einen Tag zu überstehen. Wenn Du den bewältigst, ohne getrunken zu haben, wirst Du stolz auf Dich sein morgen. Das kann Dir dann die Kraft für den nächsten nur diesen einen Tag geben.

Hier wird immer viel geschrieben, man solle literweise Wasser trinken, damit der Körper das Gefühl von gesättigt an Flüssigkeit erhält. Versuch es mal damit. Trinkst Du das Bier sonst aus der Flasche, trinkst Du das Wasser nun aus dem Glas oder umgekehrt. Statt Bier aus Glas jetzt Wasser aus der Flasche trinken. Auch die Zeremonie erhöht die Gefahr des Saufdrucks.

Ablenken ist wohl auch wichtig. Tue irgendwas, das die Hände beschäftigt und die Gedanken ablenkt. Jedenfalls tue nichts, das verbunden war mit Saufen. Schreib hier zum Beispiel ganz viel und lese, wenn Du die Zeit dazu hast.

Und nochmals, der Bierkasten muss verschwinden, irgendwie.
Das soweit von mir und jetzt noch tonnenweise Kraft dazu für Dich, Bettina.

Einen lieben Gruss von Ralph.


Depri Offline



Beiträge: 1.848

25.11.2004 12:52
#13 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Der Bierkasten muss raus, und jetzt was ganz Schlimmes von mir, der Mann auch?


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

25.11.2004 13:22
#14 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina,


der Bierkasten muss aus der Wohnung!!!!
Im übrigen ist es sehr schwer, ja eigentlich unmöglich dauerhaft trocken zu bleiben, wenn dein Mann lustig weiter trinkt. Da rate ich dir zu einem ernsthaften Gespräch mit ihm.
Stell dir mal vor, du würdest eine Diät machen und am Wochenende sitzt dein Mann vor dir und verschlingt Sahnetorte. Wie lange könntest du da widerstehen? Da schleicht sich doch der Gedanke ein, dass ein Stückchen (Schlückchen) nicht schaden könnte........

Pass gut auf dich auf und setze
Prioritäten für DEIN LEBEN.

LG Laila


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

25.11.2004 13:27
#15 RE: Ich trinke schon jeden zweiten Tag.... antworten

Hallo Bettina,

ich würde auch sagen, das du es ganz schwer haben wirst,
wenn du gerade jetzt den Alkohol im Hause hast oder dein mann gar noch in deinem beisein trinkt.
Aber vieleicht ist auch gerade das das Problem waqs er damit hat- das er denkt wenn du nichts mehr trinkst, kann er auch nicht mehr so wie er will ??
Solltest dich unbedingt mit ihm ernsthaft auseinandersetzen.
Denn unter den gegebenen Umständen wird es für dich sehr schwer werden.

Liebe Grüße Ramona


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen