Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 5.122 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Max mX Offline




Beiträge: 5.878

12.07.2004 17:47
#31 RE: Am ende... antworten

hallo Bernd,
also nichts gegen Stefan Jürgens,
aber dieses scheint mir solch Satz zu sein, der ist ja sooo bombastisch richtig. Aber mir passt er nicht. Warum? Weil ich mich nie nicht geliebt habe. Das war all die Jahre immer katastrophal durcheinander, keine (unmd schoon gar nicht klare!) Linie zu erkennen. Es hätte auch so wie bis dahin nicht weiter gehen können. Ist ja alles richtig. Aber nun soll mir Herr Jürgens noch sagen, weshalb denn nasse Alkis manchmal doch aufhören können. Und mit zufriedener Abstinenz. Wo kommt denn da plötzlich die Liebe her?!!! Oder war sie doch bloß im falschen Gebüsch versteckt und die Suche dauerte solange?!!
Ist mir zu monumental, daher lebensfremd.
Und wenn Susi47 hier keine Sprüche donnern darf, dann Stefan Jürgens auch nicht.
ich grüße dich,
und ich freue mich dich senkrecht zu erleben,
Max


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

12.07.2004 17:51
#32 RE: Am ende... antworten

Hallo Max

Gut, es gibt immer verschiedene Menschen.

Aber ich glaube, die richtige Antwort für mich hat Adobe oben gegeben.


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2004 17:52
#33 RE: Am ende... antworten

Hallo Max,
ich finde einfach mal ,dass hier jeder darf, ich darf sogar hier diese Worte schreiben.


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

12.07.2004 17:54
#34 RE: Am ende... antworten

Sorry,
das war jetzt ich.


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

12.07.2004 18:50
#35 RE: Am ende... antworten

Hallo Bernd,

das stimmt wohl so. Bei Deiner Vorgeschichte ist es sehr schwer, sich selber zu lieben. Man denkt ja, wenn mich keiner mag bin ich auch nichts. Aber hast Du schon festgestellt, daß Du z.B. hier auf dem Board sehr beliebt bist? Also müssen Dich doch auch welche lieben. Auch insgesamt 21 Jahre verheiratet sein ist ganz schön viel. Schlimm ist natürlich, wenn man zu seinen Kindern keinen Kontakt hat. Da leidet wohl jeder darunter.

Bernd, ich wünsche Dir wirklich, daß es bald aufwärts geht. Hoffentlich erreichst Du auch beim Sozialamt was, weil es ja unheimlich schwierig ist an sich zu arbeiten, wenn die Grundbedürfnisse fehlen.

Liebe Grüße
Adobe


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

12.07.2004 19:03
#36 RE: Am ende... antworten

Danke für den Zuspruch.

Bis jetzt habe ich mich noch nicht aufgegeben, und manchmal war ich ähnlich tief in der Sch...


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.545

12.07.2004 19:23
#37 RE: Am ende... antworten

Bernd,
wäre es nicht besser, dass "noch" weg zu lassen?

Wünschte dir, du würdest endlich mal über diese Marke springen können, die du in deinem Bildle hast

Aber du wirst das sicher schaffen, mit SHG und LZT und hier Allen, die dich mögen, oder?

Güsse
Patricia


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

12.07.2004 19:51
#38 RE: Am ende... antworten

Hallo Patricia

Es wäre schön, wenn das so einfach ginge.
Die Kiste ist verdammt verfahren, und so ganz allein komme ich um ein bißchen Selbstmitleid nicht rum.
Heute habe ich mit keinem lebenden Menschen gesprochen - und morgen wird das nicht anders.
Da komme ich nach wie vor ins Grübeln.


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

12.07.2004 21:43
#39 RE: Am ende... antworten

hallo Adobe:
". . .Aber hast Du schon festgestellt, daß Du z.B. hier auf dem Board sehr beliebt bist? Also müssen Dich doch auch welche lieben"
genauso hatte ich meinen Beitrag vorhein gemeint (dass diese bei Stefan Jürgens gefehlt hätte. Der kann natürlich gar nichts dafür). Aber ich hätte das positiv ausdrücken müssen.
hallo Bernd,
diese von Natur aus in uns wohnende (meiner Meinung nach) Liebe solltest auch du ausgraben, das wünsche ich dir so sehr. Liebe gegen Selbstmitleid?!
Max


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

12.07.2004 21:53
#40 RE: Am ende... antworten

Also mal ehrlich:
Wer liebt sich denn schon selbst pausenlos?
Ich bin froh darüber, dass ich es geschafft habe, mich selbst zu tolerieren und mir selbst gegenüber nicht mein ärgster Gegner zu sein.
Lieben tue ich mich auch manchmal -
wenn meine Haare morgens mal auf Anhieb sitzen, wenn mir auf Anhieb gute Antworten einfallen und wenn ich einfach einen "Ich-bin-obercool-Tag" habe.
Aber wer hat das schon jeden Tag?
Ich nicht.
Sucht hat - denke ich - vielmehr mit Ängsten zu tun.
Das alles nun an Stefan Jürgens aufzuhängen, nur weil der mal sowas gesagt hat -
meine Güte. Keine anderen Sorgen?

Andis Beitrag gibt mir da mehr zu denken.


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

12.07.2004 21:54
#41 RE: Am ende... antworten

Hallo Max,

habe mir Deinen Beitrag nochmal durchgelesen und jetzt verstehe ich auch besser, was Du meinst. Und wahrscheinlich wohnt die Liebe von Natur aus in uns, wie Du das so schön ausgedrückt hast. Sie geht nur manchmal etwas verschüttet.


Hallo Bernd,

ich verstehe schon, daß Du auf lange Postings noch überhaupt keine Lust hast. Nur solltest Du Dir doch so manches von der Seele schreiben. Mit jemandem reden hilft zwar mehr aber wenn das nicht geht, dann sich wenigstens hier mitteilen. Du kannst doch nicht alles so in Dich reinfressen.

Viele Grüße
Adobe


Michael ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2004 22:59
#42 RE: Am ende... antworten

Hallo Bernd,
wenn du die Cleverness einsetzt, die es dir ermöglicht hat, an Alkohol ran zu kommen, wenn du die gebrauchst um mit Menschen zu reden, dann bist du keinen Tag allein.

Das hat mir so ähnlich einer vor Jahren gesagt, der war 13 Jahre auf der Straße....
aber dein Scheißselbstmitleid..... du bist -noch- nicht die ärmste Sau unter der Sonne, aber du scheinst hart dran zu arbeiten.

Trotzdem liebe Grüße
Michael


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

13.07.2004 07:56
#43 RE: Am ende... antworten

Hallo Michael

So viel Selbstmitleid ist es nun auch wieder nicht.
Die Diskussion zu dem anderen Thema fangen wir besser nicht wieder an. Vor ein paar Wochen hat mich jemand in der Gruppe derart runtergemacht, dass es mir erst einmal gereicht hat. Noch dazu, dass er mich nicht direkt angesprochen hat. Alle anderen haben gar nicht kapiert, was los war. So etwas ist mir keine Hilfe, das führt eher zu Depressionen, zu heftigen.

Ich gehe jetzt die tausend kleinen Tippelschritte, morgen fängt das mit dem Termin bei der Suchtberatung an. Es ist ja nicht so, dass ich mir nicht helfen lassen will.


Michael ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2004 08:22
#44 RE: Am ende... antworten

Mein lieber Bernd

Wo und von wem bist du noch nicht runtergemacht worden. Hier auf dem board gab es doch auch schon Beiträge, die gelb waren vor Gift und Galle. Das sind doch Freundschaftsbeweise!!! Richtig verdorben hast du es dir erst, dann wenn man dich resigniert ignoriert (...ach der schon wieder...).

Du kannst nicht beides haben wollen: Wie die Sau durch die Wildbahn fegen und dann soll man Gütigerweise Verständnis haben für dich.

Du musst dich mal für eine Rolle entscheiden. Entweder ein manierliches Glied der Gemeinde oder die einsame Wildwuz, die von niemandem was will und der niemand was kann.

Michael


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

13.07.2004 08:44
#45 RE: Am ende... antworten

Hallo Bernd,

ich finde es schon richtig, wenn du kleine Tippelschritte machst. Es sind wenigstens schon mal Schritte.
Aber du musst auch weitergehen und nicht stehen bleiben oder wieder zurück. Da liegt bei dir der Hund begraben.....zwei vor...drei zurück.....zwei vor....stehen....eins zurück.....usw.

Und noch was: Wenn man die Wahrheit ins Gesicht geschleudert bekommt, kann das schon mal sehr weh tun. Aber so ein Schmerz soll ja gerade nagen, damit an der Wahrheit gearbeitet wird und nicht um sich beleidigt im Schneckenhaus mit Selbstmitleid zu streicheln.

Also, tippel mal wahrheitsweisend weiter, dann klappt`s auch mit der stabilen Richtung.

LG Laila


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen