Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 5.126 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Beachen Offline




Beiträge: 3.654

14.07.2004 07:01
#76 RE: Am ende... antworten

ooooh Andi,

wie oft hab ich hier schon von dir gelesen, "ich geh mal zu einer SHG".

Warum schreibst du denn nicht "ich gehe jetzt in eine SHG" ?

Gruß
Bea


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

14.07.2004 08:50
#77 RE: Am ende... antworten

hallo Randolf,
„also ich hab mich am Schluß selber nicht mehr ausgehalten !“
Genauso war es bei mir auch, alles andere hätte sowieso nichts genützt - also Belehrungen, Einsichten, Vorwürfe, auch gute Vorschläge usw.
„Dann hatte ich eines Abends während des Saufens einen hellen Moment.Ein wenig ungewöhnlich, ich konnte mich selbst aus einiger Entfernung sehen: Und ich sah einen Toten;eine Maschine, die sich die Flasche zum Mund führt“
Das erinnert mich an eine Erscheinung bei mir: Abend, Garten, Dämmerlicht, und plötzlich sehe ich alle meine Tanten und Onkel, die mich stumm anschauen, ohne Vorwurf. Sie standen plötzlich auf dem Rasen, nach 1 Minute waren sie wieder weg. (Die sind alle längst tot musst du wissen.) Max, die Familie aus dem Jenseits sieht dich.
ich grüße dich, Max


Softeis Offline




Beiträge: 624

14.07.2004 09:40
#78 RE: Am ende... antworten

Hiho,

Beachen: jomei, bin halt n Dickkopf und denk immer ich
schaffs alleine...

Grüße
Andi


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

14.07.2004 15:26
#79 RE: Am ende... antworten

Hallo Andi,

ich denke ohne SHG wird es nix mit dem Ende deines Problems.
Zumindest wäre es der richtige Anfang.

Wie wärs denn, wenn du statt "ich gehe mal in eine SHG" berichten könntest: "Hihoo, ich WAR gestern?,heute? in einer SHG".......?? Das wird bestimmt zu einem "aha-oha-Erlebnis" für dich.
Wer nichts probiert, weis nicht, wie`s schmeckt.

LG Laila


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2004 15:44
#80 RE: Am ende... antworten

Zitat
Gepostet von Softeis
Hiho,

Beachen: jomei, bin halt n Dickkopf und denk immer ich
schaffs alleine...

Grüße
Andi



Vergleichs mal mit Sex, Andi.

Macht der alleine Spaß ??

Im Ernst, es ist nicht schlimm nicht perfekt zu sein. Wer ist das schon. Jeder hat irgendwie Dreck am Stecken, wir saufen halt.

Gruß Solgar


Randolf Offline




Beiträge: 989

14.07.2004 17:21
#81 RE: Am ende... antworten

Servus Andi,


hmmm, so einfach eigendlich? - ja, genauso einfach war es.Das Aufhören.Es war das einzige, was noch blieb.

Scheinst mir ein wenig zwischen zwei Stühlen zu sitzen.Weißt nicht, ob's schon so weit ist - oder ob es noch eine Weile geht, das mit dem Trinken.Is eh nur am Wochenende, andere schütten sich jeden Tag zu...

Wenn du den Schlußstrich gezogen hast, kommt einiges an Arbeit auf dich zu.Vielleicht hast du darauf noch keine richige Lust...sich ändern, mit sich selbst auseinandersetzen, immer nüchtern sein, unangenehme Gefühle ertragen müssen..... all das kennst du wahrscheinlich schon.

Weiß jetzt nicht, wie lange du trocken warst damals - aber wie war's denn da? Ich meine nun nicht die 'schönen' Seiten: Euphorie, neues Lebensgefühl usw. Sondern die Zeiten, wo's dir fad war, du dich gelangweilt hast.Oder hast du deine Freizeit so mit Beschäftigungen gefüllt, daß dafür keine Zeit war ?

Tag für Tag mit sich selbst leben, so wie man ist, mit all den Eigenarten und Macken ist schon eine Herausforderung.

Letztlich geht es doch drum, wie man glücklich leben kann, ob mit oder ohne Alkohol, ich konnt's mit Alk jedenfalls nicht mehr.

Grüße

Randolf


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2004 08:45
#82 RE: Am ende... antworten

Guten Morgen,

gestern abend habe ich mit Bernd48 telefoniert. Er kann seit Dienstag Nachmittag nicht ins Netz da seine Telefonleitung für ausgehende Gespräche gesperrt ist. Eingehende Gespräche funktionieren im Moment noch - fragt sich nur wie lange.

Sobald er wieder Zugang hat meldet er sich - er wollte das ihr wisst das er nicht schon wieder ins Koma gefallen ist.

Ich wünsche ihm, dass er die Kurve kriegt und aus dem Elend herausfindet. Das wird er allerdings nur schaffen, wenn er es wirklich will, Hilfe sucht und dann endlich auch annehmen kann.

Eins noch: Vor allen die aus diesem Alk Sumpf heraus sind zieh ich den Hut - die, die es bisher nicht geschafft haben drück ich die Daumen das sie es schaffen!!

Lieben Gruß
Ina


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

15.07.2004 09:14
#83 RE: Am ende... antworten

Hallo Ina,

falls Du wieder mit Bernd telefonierst, dann sage ihm bitte liebe Grüße. Ich wünsche ihm wirklich von Herzen, daß er aus dieser Misere rauskommt.

Viele Grüße
Adobe


Softeis Offline




Beiträge: 624

15.07.2004 09:54
#84 RE: Am ende... antworten

Hiho Randolf,

ja, das mit den zwei Stühlen dachte ich bis vor einem Monat.
Ging ja auch gut die ganz Zeit (seit über nen halben jahr).
Also das Wochenendsaufen.
Nur merke ich das es immer schwerer ist am Sonntag. Einmal
das aufhören (dieser "leichte" Entzug wird immer schlimmer).
Zum anderen war ich, als ich den Thread eröffnet habe, so-
weit das ich am Sonntag weitergetrunken habe und wirklich
nur noch saufen wollte. Job war mir da auch egal, hatte so-
gar die Nummer vom Chef bereit um anzurufen das ich morgen
nicht kommen kann.
Habs gerade noch gepackt.

Jetzt ist das wieder alles locker fröhlich leicht... Kann
sein das es jetzt wieder n halbes Jahr gutgeht. Will ich
aber nicht. Wiegetippt sind damit ja auch die Wochenenden
verschenkt.

Trocken war ich da fast zwei Jahre.
Nein, Zeit war da schon genug da wo ich mich mit mir aus-
einandersetzen konnte. Gab da scho so Phasen wo ich den
ganzen Tag nur auf der Chouch gelegen hab und TV geguckt hab
und unendlich müd einfach war die ganze Zeit.
Naja, und das übliche was man hier so liest: die Wohnung
komplett umgekrempelt, was für die Gesundheit getan, neue
Kleidung gekauft.
Nur die vergangenheit holte mich da auch oft ein. Hab meine
Jugend versoffen und die Zeit von 20-30. Das fehlt halt. Was
sich andere da in der Zeit aufbauen ist ned da. Ich denk
und fühl so wie n 24 Jähriger ... und die, die ich trocken
kennengelernt haben sind auch in dem Alter. Also muß da
schon was dran sein.
Also solche Sachen gingen mir da durch den Kopf.

Jo, das ist wohl ne "Eigenart und Macke"
Das ist aber nicht das Problem.

Problem is Freitag Abend ... 20 Uhr ...
umso öfter ich das schreib umso lächerlicher kommt mir das
vor das ich am Wochenende sauf.

Ja und nocheins is da: Ich wollt nie ne Freundin die auch
trinkt oder was mit Drogen zu tun hat. Also ging da auch
nie was gscheites zam. Des nervt eigendlich am meisten.
Dann ist da der Alk und zack ... man ist geborgen ...
obwohl ich genau weiß das das n trugschluß ist.
Man braucht halt Zeit um jemanden zu finden, manchmal
denk ich mir rennt sie davon ...

Ist wahrscheinlich totaler schmarrn und nur n Grund zum
saufen. Naja, was heist "wahrscheinlich" ... is so.
Wenns den Grund ned gäbe würd ich schon n anderen finden.

Ich kann dir und den anderen hier ned sagen das ich jetzt
nichts mehr sauf, des versprech ich nur mir.

...und mal endlich wieder mal ein wochenende ohne saufen,
soll eh n Hammer Wochenende werden wettertechnisch. Wär
doch schade.

Grüße
Andi


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

15.07.2004 10:06
#85 RE: Am ende... antworten

Hallo Andi,

das hast Du richtig geschrieben. Du brauchst uns nicht zu versprechen, daß Du nicht säufst. Das mußt Du nur Dir versprechen. Uns schadest Du damit nicht, sondern nur Dir selber.

Auch hast Du festgestellt, daß die Entzugserscheinungen immer schlimmer werden. Sie werden schlimmer und irgendwann hast Du den Punkt erreicht, wo Du selber nicht mehr runterkommst und dann gehts ab in die Klinik. Da kannst Du natürlich auch noch schön weitermachen. Es gibt genügend die aus der Klinik raus sind und eine Woche später wieder drin. Willst Du das?

Viele Grüße
Adobe


Randolf Offline




Beiträge: 989

15.07.2004 10:59
#86 RE: Am ende... antworten

Hallo Andi,

zwei Jahre trocken - ist doch eine beachtliche Zeit. Ich bin bei 10 Monaten und komme mir einigermaßen gefestigt vor; Garantie gibt's natürlich nicht.

Wie kam's denn, daß du wieder getrunken hast ?
Wie war dein inneres Klima, als es passierte ?


Grüße,
Randolf


Softeis Offline




Beiträge: 624

16.07.2004 09:42
#87 RE: Am ende... antworten

Hiho,

Adobe: nee, will ich nicht.

Randolf: Fast weiß ich ned was ich da schreiben soll.
Hab neue Arbeit angefangen. Am anfang gesagt "ja, das kann
ich" - wie immer. Und dann wurds doch ganz schön stressig.
Dann kam zur Belohnung mal n paar Bierchen am Freitag.
Nicht eins oder zwei, hab mir da schon n halben Kasten
gekauft. Also ich WOLLTE wieder was trinken. So wie früher
an den Wochenenden.
Mein inneres Klima... so wie früher. Arbeiten .. Wochenende
Arbeiten... Wochenende ... usw. Ewig so lang bis zur Rente
und nix passiert... Also des hab ich mir gedacht. Weiß ned
genau was Du damit meinst.


Was gutes hab ich festgestellt: seit Dienstag fühl ich mich
so wie in der trockenen Zeit wo ich Arbeitslos war. Mich
stresst auch nichts mehr in der Arbeit. Weiß ned ob des nur
vorübergehend is oder ob es jetzt doch mal klappt mit dem
trockenen Gefühl.
Hab ja auch nicht wirklich drüber nachgedacht vorher und
des so hingenommen mit meiner Wochenendsauferei. Bis, wie-
getippt, die steigerungen der letzten Zeit kamen.
So gehts nicht weiter.

Also: ich wollte saufen, aus heiterem Himmel kommt sowas
nicht. Aus heiterem Himmel kommen mal so kurze Momente
wo das alte Gefühl da ist und man gerne was saufen will.
Sei es ein Lied das den anstoss gibt, oder sonstwas. Das
geht aber schnell wieder vorbei.
Ich denk das es da einen unterschied gibt zwischen diesen
Momenten und dem saufen wollen.

Gruß
Andi

Heut is Freitag und endlich mal n Sonniges Wochenende
In jeder hinsicht denk ich.
Euch auch n sonniges Wochenende.


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

16.07.2004 09:54
#88 RE: Am ende... antworten

Hallo Andi,

es gibt wohl einen Unterschied zwischen saufen wollen und den kurzen Momenten.

Gut - Du hast es ausprobiert. Hast aber auch festgestellt, daß das schief geht. Wieso willst Du dann jedes Wochenende saufen, wo Du Dich in der Woche mühsam wieder trockengelegt hast. Ist Dir das auf die Dauer nicht zu blöd?

Viele Grüße
Adobe


Softeis Offline




Beiträge: 624

16.07.2004 12:24
#89 RE: Am ende... antworten

hihoooo
adobe: ja genau des will i ja nimmer.

gruß
andi


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

17.07.2004 16:51
#90 RE: Am ende... antworten

Hallo Andi

es ist Wochenende...wie geht es Dir?

Ich habe eben dein Tread: "Meine Geschichte" vor 2 Jahren gelesen und da hast du im Frühling 2003 etwas wunderbares geschrieben


Ich habe es nun hier hereinkopiert, da ich weiss man vergisst soooo schnell


Geschrieben von Andi
einiges hat sich geändert:

äusserlich:

- es stehen keine leeren flaschen rum
- keine beschämende entsorgung der leeren dosen/flaschen
- kleidung ist immer sauber/frisch
- haushalt stimmt (keine wochenberge abwasch oder wochen-
lang nicht staubgesaugt/aufgeräumt)
- allgemein bessere körberpflege

innerlich:

- gut einschlafen/durchschlafen
- keine schamgefühle
- positiver sehen, nicht mehr alles schlecht machen
- freude über gutes wetter
- freude am essen
- selbstbewusster


das ist nur ne kurze bestandsaufnahme


cu

ps.: eigendlich habe ich das für mich geschrieben, kann ich
immer nachlesen, und vielleicht hilfts anderen auch



--------------------------------------------------------------------------------
Ich finde es fantastisch was du da für eine Bestandsaufnahme gemacht hast
und ich merke dass ich nun auch in dieser Phase angelangt bin

Andi ich dachte es hilft Dir vielleicht!


Wäre schön


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen