Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 7.341 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

17.02.2004 11:34
#136 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo liebe Boardmitglieder und –mitleser.

Ich muss nun auch mal zu dem ganzen HickHack meine Meinung sagen.
Jede Sache kann man aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, und vorrangig sollte dieses Forum dazu dienen, anderen, die noch nicht so weit sind wie die „alten Hasen“, Hilfestellung zu geben und Probleme mit dem Leben ohne Alkohol oder dem Weg dahin zu diskutieren.

Und da in diesem Forum nicht nur die eingetragenen Mitglieder lesen (man orientiere sich da an den Seitenaufrufen in der Statistik), wäre es schon angebrachter, interne Mitgliederstreitereien in einen abgeschlossenen Bereich zu verlegen.

Obwohl ich das Ganze auch nicht als Streit ansehe, was sich hier momentan abspielt. Aber auch dazu sagt die Statistik etwas aus – der gestrige Tag war der mit dem meisten Traffic :-)

Es gibt immer verschiedene Meinungen, wäre schlimm, wenn wir alle gleich denken würden.
Das fängt schon damit an, dass wir dann alle gar nicht erst hier gelandet wären.
Wären wir alle so geboren worden, würden unsere Gene uns suggerieren, dass Drogen nicht gut sind für uns, oder hätte man uns so erzogen, uns davon fern zu halten, dann hätten wir es gar nicht soweit kommen lassen, dass Alkohol eine Gefahr für uns sein könnte.

Aber auch derartige Debatten, wie sie sich momentan hier abspielen, müssen auch sein und geben einem Board die Würze, die es braucht, um interessant zu bleiben.
Man sollte nur nach reinigenden Gesprächen auf dem Teppich bleiben und nicht aufgeben, sondern am Ball bleiben.

Diejenigen, die es geschafft haben und die somit ein Leben ohne Alk problemlos meistern, müssen trotzdem nicht alle einer Meinung sein.
Und da viele Wege nach Rom führen, führen auch viele Wege in ein Leben ohne Alkohol.
Manch einer muss erst „auf die Schnauze fallen“ bzw. ganz unten landen, um wieder hoch zu kommen, andere benötigen für diesen Schritt mehrere Anläufe, die sich über Jahre hinziehen können.
Aber dafür ist dieses Board doch da, um all denen zu helfen, oder?
Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, die Farben dazwischen können recht interessant sein.

Ich freue mich auf weitere sachliche Diskussionen und das Anerkennen unterschiedlichster Meinungen an diesem Board.

Jutta


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

17.02.2004 13:58
#137 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Lis

Dein Beitrag ist hier leider etwas untergegangen, deswegen möchte ich dich ganz herzlich an diesem Board willkommen heißen.
Vielleicht wäre es momentan etwas günstiger, einen neuen Titel anzulegen, damit wir Gelegenheit haben, auf deinen Beitrag einzugehen?

Bei deinem gestrigen Druck hier zu lesen, war auf jeden Fall eine gute Entscheidung
Immer nur das mitzunehmen, was man gerade verarbeiten kann, ist schon ein guter Ansatz.
Und posten kannst du hier, so oft und so viel du willst, lass deine Tasten klappern

Allen einen schönen Tag wünscht Jutta


Lis ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 14:27
#138 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Jutta,

danke fürs willkommen heissen

Ich habe mich auch schon angemeldet, doch das funktioniert noch nicht.

Ich freue mich es jetzt endlich geschafft zu haben zu posten
leider muss ich noch lernen wie das hier alles so funktioniert.
Ich war auch schon mal in der Box mit meinem Zweitnamen, das hatt gut funktioniert gel rainer

Ich lese schon eine ganze Weile hier bei Euch und ich finde es das beste was mir jemals passieren konnte, euch zu finden.
Ich bin rein zufällig von einer HP aus der Gästeliste zu euch gestossen.

Heute geht es mir besser als gestern.
Ich habe immer mal schubweise grossen Saufdruck und dann bin ich ziemlich durcheinander.
Es wäre für mich gut wenn ich dann hier posten dürfte, denn ich weis, dass wenn ich darüber schreiben (reden) kann, wird es besser.
Ich bin nicht allein und das ist gut so

Bis bald
Lis


Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 14:57
#139 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Zitat
Gepostet von Gast
auch wenn es wieder einigen softies hier nicht schmeckt,

das geschreibe von herrn erdmann ist unerträglich. worum geht es dir erdmann? was bezweckst du mit deiner posterei? das bringt mittlerweile uberhaupt nix mehr was du hier von dir gibst!

weisst du was mich es interessiert, ob du dir ne kiste bier kaufst und dir dann noch schnell vor dem schlafen 2 bier reinziehen musst? junge, hier sind leute dir wollen alkohlokranken helfen mit der sauferei aufzuhören, und viele lassen sich auch motivieren im gegensatz zu dir!

aufwachen herr erdmann! glaubst du wiklich das du von der sauferrei wegkommst, indem du dir täglich eins ine tasche lügst und auf ne eingebung aus diesem forum hoffst oder vom lieben gott?

dein gesülze hat ja schon fast dieter bohlen charakter! und viele hier nehmen das auch noch ernst *ichschmeissmich wegvorlachen*

was spielt ihr hier eigentlich? och was sind wir alle lieb och dem erdmann werden wir schon helfen.

DAS IST VERTANE ZEIT

auch wenn nun wieder einige kommen werden: wie begründest du deine hier gemachten aussagen -lablabla dasistmir zu müssig, wenn ihr es nicht selber versteht -kismet- ich bin nicht dafür zuständig auch jede interpretation meinerseits zu erläutern!

schönen tag

markus



Na da du bist aber ein schlauer Fuchs.

Tu mir einen gefallen, wenn es für Dich vertane Zeit ist verschone mich mit solchen destruktiven Posts.

@ Erdmann

bleib am Ball und am Board. Auch Dieter Bohlen ist ja nicht wegzubekommen

Gruss Solgar[f1][ Editiert von Solgar am: 17.02.2004 15:04 ][/f]


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

17.02.2004 15:06
#140 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hi Solgar,

da war ein Oberschlauer wohl der Meinung,er müsse irgendeinen Kommentar dazugeben,ohne überhaupt gepeilt zu haben,was hier überhaupt los ist.

Und der arme Erdmann stand mitten in der Schusslinie.

Ich denke auch,dass man hier niemanden Zwangs-Trocken-legen kann und auch nicht sollte.
Teilweise kommt mir dieser Militantismus dann fast so vor,als gönne man dem anderen nicht,das dieser noch weitertrinkt.
Das kann's doch wohl nicht sein,oder?

Also,da ich zufrieden trocken bin,lässt mich das Trinken einer anderen Person völlig kalt.
Und wenn mir jemand auf den Geist geht,lasse ich ihn links kiegen.


Alknix04 Offline



Beiträge: 27

17.02.2004 15:26
#141 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Erdmann!
Ich hab nun meinerseits dein Thread „durchgearbeitet“ und kann dein „Tschüss zusammen“ bestens nachvollziehen.
Ich find es so schade, dass Noch-Alkis, die hier zum ersten mal offen über ihre Krankheit reden können und dabei tausenderlei Gedanken und Gefühlen ausgesetzt sind, von militanten trockenen Alkoholikern daran gehindert werden, sich in ihrem Tempo weiterzuentwickeln, sondern geradezu in die Droge zurückgeworfen werden. Wenn hier jemand sagen sollte, er hätte es von heute auf morgen geschafft, ohne all die Zweifel, Gedanken, Rückfälle, Schwächen... der ist kein Alkoholiker. Übertragt doch die Verachtung, Verachtung, Verzweiflung, die ihr gegenüber eurer eigenen Alkoholikerkarriere hegt, nicht auf andere.


jerry65 Offline




Beiträge: 120

17.02.2004 15:44
#142 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Zitat
Gepostet von Alknix04
...
Ich find es so schade, dass Noch-Alkis, die hier zum ersten mal offen über ihre Krankheit reden können und dabei tausenderlei Gedanken und Gefühlen ausgesetzt sind, von militanten trockenen Alkoholikern daran gehindert werden, sich in ihrem Tempo weiterzuentwickeln, sondern geradezu in die Droge zurückgeworfen werden.
...



Hallo Olga,
Auch ich habe mehrere Anläufe (Rückfälle) gebraucht, um endlich trocken zu werden.

Aber bei keinem dieser Rückfälle hat mich jemand anderes " in die Droge zurückgetrieben", das war ich schon allein! Niemand hat mich gezwungen, wieder zu trinken. Das mit der trockenheit hat bei mir erst geklappt, als ich mich auf meine Verantwortung für mich selbst besonnen habe. Ein weitere Punkt der mir geholfen hat, war, daß ich gelernt habe, Hilfe von anderen anzunehmen, auch wenn das manchmal sehr hart war.

Dir und Erdmann weiterhin alles Gute!


Spieler Offline




Beiträge: 7.881

17.02.2004 16:06
#143 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Wolfram,

tut mir leid, dass ich erst jetzt auf dein Statement mich betreffend antworte.
Normalerweise war dieser Thread für mich beendet, als ich allerdings las, mit welch unglaublicher Arroganz du hier deine Position manifestierst, da sah ich mich doch zu einer Antwort berufen.


Auf der einen Seite bescheinigst du mir eine polemische Gesprächsführung , um 2 Sätze später selbst die wildesten Vermutungen und Anschuldigungen auszusprechen.

Zitat
Und die Arbeitswelt hat sich in den letzten zwei Jahren nicht in "Deine" Richtung gedreht, wie ich immer wieder bei meinen Besuchen in der ehemaligen Abteilung bestätigt finde. Wenn Du an Deinem Arbeitsplatz nur "Hauen und Stechen" kennen solltest, dann kannst Du daraus noch lange nicht verallgemeinern.
[/b]



Wie, bitte schön,willst du beurteilen, was "mein Weg" ist.
Was gibt dir das Recht mich und meine Arbeitswelt" zu beurteilen. du sprichst von Polemik und bist gleichzeitig der größte Vermuter und Untersteller.

Es zieht sich wie ein roter Faden durch all deine Beiträge, dass du meinst, dass dein Weg des Verstehens, der liebevollen Aufnahme und Ansprache der richtige ist.
Genauso wenig wie es einen Weg des"Spielers" gibt, genauso wenig gibt es einen Weg des"Wolfram". Nur scheint mir, dass dir die Toleranz fehlt, um das zu erkennen.

Zum Abschluß nur mal ein absolut provokanter Gedanke.
Gehen wir mal davon aus, dass aufgrund der immer freundlichen und verständnisvollen Art die du ja so gern propagierst, hier viele Hilfesuchende gelandet sind.
Dann muß gedanklich auch der Umkehrschluß gestattet sein,
wie viele haben sich hier gar nicht gemeldet, weil sie diese Ansprache vielleicht als nicht so hilfreich ansehen.
Ich selbst z.B. wäre es als nasser Alki, der Hilfe sucht mit so einer Art überhaupt nicht zurecht gekommen.
Nur mal so ein Gedanke.

Jörg


Spieler Offline




Beiträge: 7.881

17.02.2004 17:06
#144 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hi Alkviel04,

ist denn schon Rosenmontag? Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag deine Büttenrede ist

Zitat
Ich find es so schade, dass Noch-Alkis, die hier zum ersten mal offen über ihre Krankheit reden können und dabei tausenderlei Gedanken und Gefühlen ausgesetzt sind, von militanten trockenen Alkoholikern daran gehindert werden, sich in ihrem Tempo weiterzuentwickeln, sondern geradezu in die Droge zurückgeworfen werden.



Du sprichst von Tempo und weiterentwickeln. Ich lache mich hier fast checkig. Welches Tempo und wo siehst du ein Entwicklung?
Deine Lieblingswörter sind doch vielleicht, später, mal sehen,aber usw.

Und jetzt treiben solch militanten Typen wie ich dich zurück in die Sucht? Hä?
Nun mal ganz einfach und auch für dich zum Verstehen:

Keiner treibt dich zurück in die Sucht. Du hast sie nämlich noch gaaaaaanz, gaaaaaanz lange nicht verlassen.

So und jetzt setz die Pappnase auf und geh feiern.

Jörg


Nachteule ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 17:14
#145 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo an alle Schreiber diesesThreads,

mal ne Frage: wieso werden diejenigen, die scheinbar schon länger trocken sind und ihre Erfahrungen hier mit allen teilen, als militant abgetan?

Vielleicht teilen sie ja nur ihre Erfahrung mit den "Anfängern"? Wenn man länger trocken bleiben möchte, geht das nur mit Selbstehrlichkeit!

Und - Alkoholismus ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine tödliche Krankheit. Auf andere zu schimpfen ist immer eine tolle Ablenkung davon. Alkohol ist verschlagen, trügerisch, mächtig und den Spiegel vorgehalten zu bekommen kann eine Lebensversicherung sein.
Wenn man trocken wird, lernt man erstmalig mit dem eigenen Leben umzugehen und dieses Lernen ist nicht nach einem halben Jahr beendet.

Man muss immer wach sein.

Die meisten, die nicht hingucken wollen, stolpern über ihren eigenen Stolz , Der Stolz sagt, das habe ich nicht nötig, mir das anzuhören, ich nicht und hat dadurch die Kraft, zu töten.
Ich persönlich möchte nicht an meinem Stolz sterben, also tu ich was! Auch mal unbequemes hinterfragen. Keiner von uns hat gesoffen, weil er Schweißfüsse hat, oder?!

Der 1. Schritt der AA heißt für mich: ICH habe zugegeben, dass ich dem Alkohol gegenüber machtlos bin, nicht hilflos und (solange ich trinke) mit MEINEM Leben nicht umgehen kann.

Aber ich kann es lernen. ICH lebe MEIN Leben, nicht mehr der Alokohol!
Nein, Alkoholismus ist KEIN Kavaliersdelikt , sondern eine tödliche Krankheit. Und ich will leben, es macht nämlich Spaß!!!!
Nachteule, die selten schreibt!



Miezekatz Offline




Beiträge: 731

17.02.2004 17:17
#146 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Zitat
Gepostet von 2Solgar
Ach ja, nochwas,

gibt es hier einen Moderator der diese Posts mal etwas auseinanderplücken kann.

Themen:

Erdmann`s Post
The Battle of Max against Wolfram
Marig`s Post

Da blickt doch kanner mehr durch.

Gruss Solgar






Tja, was soll der Moderator dazu sagen: er bzw. sie blickt da nämlich selbst nicht durch. Ich habe einige Tage nicht mehr mitgelesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich überhaupt keine Lust habe, mich in persönliche Streitereien einzumischen oder mitzumischen. Und zum "Auseinanderpflücken" braucht man/frau Zeit. Und da muss ich mir erstmal darüber klar werden, ob es SINN macht, da Zeit aufzuwenden.

Schau'n mer mal.....


In diesem Sinn grüsst die


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

17.02.2004 17:33
#147 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Nachteule
du bist ein Schatz!
"Wenn man länger trocken bleiben möchte, geht das nur mit Selbstehrlichkeit"
und nicht mit Selbstherrlichkeit.
Werde ich in meine schlaue Sprüche Sammlung einfügen.
Grüße von Max


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

17.02.2004 17:41
#148 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Zitat
Ich find es so schade, dass Noch-Alkis, die hier zum ersten mal offen über ihre Krankheit reden können und dabei tausenderlei Gedanken und Gefühlen ausgesetzt sind, von militanten trockenen Alkoholikern daran gehindert werden, sich in ihrem Tempo weiterzuentwickeln, sondern geradezu in die Droge zurückgeworfen werden.



Sorry Olga,

aber das stößt mir doch schon sehr gallig auf.

Einen außerordentlich wichtigen Punkt scheinst du mir noch immer zu übersehen:
auch ich war tausenderlei Gedanken und Gefühle ausgesetzt, bis ich das erste Glas stehenließ. Und noch einige Zeit danach. Du bist bei weitem nicht die einzige, die dieses Problem hat oder hatte.
Und wenn du dich hier angegriffen fühlst, liegt das daran, das du noch immer versuchst dich und deine Trinkerei vor wem auch immer - vorwiegend für dich selbst - zu entschuldigen oder rechtzufertigen.
Darum fühlst du dich betroffen.
Und glaub mir, ich kenne genau diese Selbstlügen nur zur Genüge, auch ich habe auch genau darum immer wieder getrunken.
Es ist wie Nachteule schreibt, auch der Stolz.

Mal zum Gedanken anregen, du erwartest Akzeptanz, was ist mit deiner Akzeptanz, wenn man hier nicht schreibt was dir gefällt ?

Und noch eins zum Gedanken anregen, du bezeichnest hier Menschen als militant ( ich fühle mich angesprochen ).
Eigenartigerweise empfinde auch ich dich als militant, weil ich den Eindruck habe, du gibst dem Geschriebenem hier nicht den Hauch einer Chance, du versuchst nicht einmal darüber nachzudenken was dir Menschen sagen wollen, die genau das gleiche durch haben.
Klar ist das auch ein leidliches Zeichen der Sucht, das nicht wahr haben wollen und das Problem wegschieben und mit anderen Dingen überdeckeln zu wollen.
Und sorry, es hat für mich auch schon etwas kleingeistiges, die Schreiber eines Alkoholikerboards im Internet für deine ganz persönliche Trinkerei verantwortlich zu machen.

Das zumindest wußte ich als ich noch nass war, getrunken hab ich immer von ganz alleine.

Gruß von Bea
<--- die zum ersten Mal hier überhaupt auch ein militantes post abläßt !!!


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

17.02.2004 19:06
#149 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Und gleich nochmal ein *rechtgeb* an Bea.


margi ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 19:08
#150 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Liebe und Ganznette, hallo!

Ich finde es wirklich schade, dass du meistens nur noch liest.

Denn gerade das, was ich soeben von dir gelesen habe, ist für mich als Gefährdete, die nahe am Abgrund steht wirklich wertvoll. Ich weiss, dass ich einen neuen Weg einschlagen muss, und dass man Erfahrungen selber machen muss. Mich nervt das Trinken auch immer mehr!! Wo stehst du denn im Leben?

Mein Keller ist randvoll mit Weinkisten, brauche also nur runterzugehen um mir etwas zum Saufen holen, und nicht wie Erdmann eine Kiste nach Hause schleppen. Wäre sehr einfach, ich habe mich aber heute für Tee entschieden.

Schreibst du mir etwas über dich? Ich denke, du bist online...

Liebe Grüsse
Margi


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz