Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 5.808 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Rosa Krebs Offline




Beiträge: 436

16.02.2004 20:44
#106 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Wolfram,

jetzt ziehe Dich bitte nicht beleidigt zurück. Du tust niemanden damit einen Gefallen – am wenigsten Dir selbst.
Du hast hier Deine Einstellung – Deine Meinung geschrieben und die sollst Du auch behalten. Du bist hier eine Hilfe – ein Helfender wie jeder andere hier auf dem Board. Fällst Du aus – stimmt das Gleichgewicht nicht mehr. Deshalb bitte ich Dich, schreibe weiter hier.
Streicheleinheiten sind genau so wichtig wie Klartext und direkte Ansagen. Bitte verstehe mich jetzt nicht falsch, auch du schreibst "Klartext sehr höflich und verständnisvoll.

Ich dachte so darüber nach, wie dein Beitrag bei mir angekommen wäre und versuche es Dir mal zu erklären. Also mir knallt man mein zögerliches Verhalten um den Kopf. Ich wäre zuerst zurückgeschreckt und hätte gedacht, jetzt schreibe ich schon die Wahrheit ohne zu verschönern und dann bekomme ich für mein ehrliches "bemühen" und meine unbedachten, dahingeschrieben Worte - diese seziert wieder vorgesetzt.

Nun kommt ein "tröstliches" Post – ich hätte mich darauf gestürzt und mir wären vor Dankbarkeit die Tränen geflossen. Diese "harten" Beiträge wären dann mal erst in den Hintergrund gerückt. Ich kenne mich da genau, zuerst Kopf in den Sand – ja, später hätte ich die anderen "härteren" Beiträge auch verstanden. Irgendwann ist nämlich die "Enttäuschung / Wut" verflogen und vieles wird dann wieder klarer.
Verstehst Du – diese harten "Beiträge" haben auch ihre Berechtigung und das meine ich mit Gleichgewicht.
Da jeder Mensch verstanden und getröstet werden will, brauchen wir Dich hier.
So, das war meine Meinung dazu.

Sei gegrüßt
Rosa Krebs

PS:
Wolfram, sei jetzt bitte nicht kindisch
kein Mensch hier wünscht dir oder jemand anderen einen so schlimmen Treppensturz!


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

16.02.2004 22:07
#107 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

hallo Wolfram,
du verschwendest bloß deine kostbare Zeit mit mir.
"Aber Unsachlichkeit ist wirklich das letzte, was Du mir an den Kopf werfen kannst."
Ich hatte dir nicht Unsachlichkeit bescheinigt, sondern mangelnde Sachlichkeit. Und die hatte ich dir auch nicht an den Kopf geworfen.
Ich habe dann eher den Eindruck, dass man deine unumstößlichen Weisheiten gefälligst schön zu finden hat. So!! Und jetzt hast du mich tatsächlich dahin gebracht, wohin ich so leicht nicht zu bringen bin: zur Unsachlichkeit. Dazu noch meinen Herzlichen Glückwunsch!
Bleibe so wie du bist, und lerne aus meinem krassen Fehlverhalten (dir gegenüber), dass man sich eben nicht mit Anarchisten einlassen soll, wenn man doch ein so gestandener Abteilungsleiter ist, un dwenn man weiß wie's Leben geht.
Ich denke das war's dann, Max (ist übrigens auch mein echter Name)


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

16.02.2004 22:12
#108 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

hallo Wolfram,
"PS.
Wahrscheinlich wird es wohl das Beste sein, wenn ich mich aus diesem Board ausklinke. Meinungsvielfalt scheint hier nicht toleriert zu werden, denn eine andere Auffassung als die der absoluten Hardliners wird sofort gnadenlos und leider auch zum Teil polemisch niedergeknüppelt."

Was glaubst du wohl, was du hier gemacht hast!!
Sowas Intolerantes und Rechthaberisches ist mir lange nicht mehr vorgekommen.
Max


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

16.02.2004 22:24
#109 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

hallo Margit,
deine Zitate: "Ich versuche herauszufinden warum!
Damit meinte ich: Ich bin angekommen. Ich habe jetzt endlich jemanden gefunden, mit dem ich darüber sprechen kann. . . . Beide(ein Mann und eine Frau) trinken keinen Alkohol! Und ich fühle mich in ihrer Gesellschaft sehr wohl, auch bei Limonade und heisser Schokolade. Ich muss mich immer noch mit den Wochenenden auseinandersetzen.
Weisst du ich möchte mich einfach ändern".
Also es sollte doch nicht gleich eine Aufgabe werden. Aber bitte wenn ja warum denn nicht.
* Du hast erst mal wunderschön aufgeschrieben, was dich stört an deinem Leben. Und vor allem, dass es mit Alkohol im Übermaß zu tun hat.
Das ist doch schon eine ganz klare Aussage.
* Dann sind da noch Menschen die nicht Alkohol trinken, und das findest du gut oder richtig.
Ist doch eine ebenso klare Aussage.
Nun fehlt noch die Kenntnis oder Erkenntnis, ob du Alkoholikerin bist oder nicht. Wenn ja (und es sieht ja einiges danach aus, wie du so aufgeschrieben hattest), dann sollte jetzt ein Ruck sein. In dir und mit dir.
Damit verbunden wäre allerdings eine beträchtliche Änderung deiner Lebensumstände.
Das könnte doch ein klarer Anfang sein?!
ich grüße dich, Max


WolframK Offline



Beiträge: 383

16.02.2004 22:37
#110 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Max ,

nun krieg Dich aber mal wieder ein. Du hast ja gar nicht mehr die Kontrolle über das, was Du schreibst.

Den Mantel der Sachlichkeit (die Du Dir immer so gerne anheftest) hast Du gänzlich abgelegt und verfällst nur noch in billigste Polemik.

Wolfram


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

16.02.2004 22:46
#111 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Wolfram,
ich danke für die völlig unsachliche Belehrung.
Aber ich sagte ja bereits, dass die Oberlehrer wie du es sowieso nicht merken, wenn sie selber intolerant sind.
Laß sein, es lohnt sich nicht mit mir, Max
Es ist eine Unverschämtheit mir zu unterstellen, dass meine Sachlichkeit lediglich ein Mäntelchen wäre, welche du dann nach deinem Belieben in den Wind hängen darft??! Oder was?
[f1][ Editiert von Max mX am: 16.02.2004 22:50 ][/f]


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

17.02.2004 01:17
#112 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo alle zusammen,

ich möchte jetzt gar nicht im einzelnen auf die gestrigen Posts auf dieser Seite eingehen. Aber es liegt mir etwas am Herzen, was ich mal allgemein loswerden möchte:

Für die meisten Alkoholiker ist es schwer auf Anhieb von jetzt auf gleich, den Weg in die Trockenheit einzuschlagen und dann auch dauerhaft zu gehen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung und weiss, wie oft ich mich geärgert habe, wenn der in geistigen Selbstgesprächen und tage- oder wochenlang gelungene Vorsatz, nicht mehr zu trinken, plötzlich durch MEINE menschlichen Schwächen umgeworfen wurde und ich wieder einen Versuch starten mußte, um den inneren Schweinehund zu bekämpfen, der gerade diese Schwächen so kunterbunt als normal erscheinen lies. Leider gab es niemand, der mich nach einer Trinkpause oder einem Rückfall angetippt hat, um durch eigene Erfahrung zu helfen, meine Verhaltensweisen zu überdenken oder mir einen Spiegel vorgehalten hat.

Wenn jetzt, z.B. "Frischlinge" wie Erdmann oder Mopsli oder Margi, ihren Weg suchen, um von dem verdammten Alkohol loszukommen und auf dem Board ihre Gedanken, Wünsche, Hoffnungen, Niederlagen offenbaren, dann tun sie dies, in dem Glauben, dass hier Menschen sind, die ihnen mit der Vielfalt ihrer PERSÖNLICHEN Erlebnisse und Ansichten helfen können, sich aus der Flut der Postings, die "Krücken" herauszusuchen, die ihnen als Stütze auf dem Weg in die Trockenheit und dem dauerhaften Gang, den Halt geben, der für sie richtig ist. Ich finde es deshalb unpassend, wenn den "Neulingen" der Eindruck vermittelt wird, dass sich erwachsene "alte Hasen" mit Wortspielereien über das "Temperament" in ihren Beiträgen, den Kopf schwer machen, die eigentlich als individuelle Hilfestellung gesehen werden sollen und nicht als "Kampfstätte", nach dem Motto: Ätsch, ich habe mehr Recht wie Du oder was ist denn das für ein Käse. Verschiedene Meinungen regen zu Diskussionen an, aber bitte nicht mit unqualifizierten und als persönliche Beleidigung gewürzten Untertönen, die in einem "Gefecht" schnell mal verschossen werden und nicht dazu führen dürfen, dass sich jemand ausklinken möchte.
Die Devise: HEUTE begegne ich meinen "Mitboardies" mit Respekt und Achtung und dies werde ich auch in meinen Beiträgen beachten, wird bestimmt nicht dazu führen, das dem einen oder anderen ein "Zacken" aus der Krone bricht. Die Hilfestellung auf dem Weg in die Trockenheit ist genauso vielseitig, wie die Wege die nach Rom führen, wichtig ist, dass das Ziel erreicht wird.
Also, nicht vergessen: nur GEMEINSAM sind wir stark, um dem Teufel Alkohol die Stirn zu bieten.

In diesem Sinne
allen ganz liebe Grüße

Laila


WolframK Offline



Beiträge: 383

17.02.2004 02:30
#113 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Laila ,

nun habe ich mich mitten in der Nacht noch einmal eingeloggt, weil ich mich auch über die absolut sinnlose Streiterei geärgert und keinen Schlaf gefunden habe.

Liebe Laila, Du triffst genau den Kern der Sache. Was sollen hilfesuchende Neulinge von einem Forum halten, in dem es nur so kracht und Unterstellungen, Beleidigungen und persönliche Angriffe enthalten sind ?

Ich habe mir meinen Schritt noch einmal gründlich überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, doch dem Forum treu zu bleiben. Allerdings werde ich mich aus Streitigkeiten in Zukunft völlig raushalten und auch auf persönliche Beleidigungen nicht mehr reagieren.

Es wird hoffentlich bald wieder die Ruhe hier im Forum eintreten, die wir alle brauchen, um uns einzig und allein den wirklichen Problemen des verdammten Alkohols widmen zu können.

Ich werde auch weiterhin sehr gerne versuchen zu helfen. Dass es bezüglich dieser Hilfestellungen vielseitige Wege gibt, ist ja hinreichend bekannt und ich werde auch weiterhin die eher "sanfte" Art vertreten, da ich schliesslich am eigenen Leibe den Erfolg dieser eben sanften Hilfe erfahren durfte.

In der Hoffnung, dass nun endlich wieder die nötige Ruhe im Forum einkehrt und wir alle auch wieder wie vernünftige und erwachsene Menschen miteinander umgehen, werde ich mich jetzt wieder ins Bett begeben und versuchen zu schlafen.

Viele liebe Grüsse

Wolfram


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

17.02.2004 03:34
#114 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo WolframK,

da bin ich aber froh , dass Du uns nicht verloren gehst und jetzt hoffentlich die verdiente Nachtruhe findest. Vielleicht wird der eine oder andere auch von Schlafstörungen geplagt, weil ein schlechtes Gewissen kein gutes Ruhekissen ist, bei der Erkenntnis, vielleicht doch etwas weit über das Ziel hinaus geschossen zu sein . Das soll aber nicht heißen, dass man sich jetzt fünfmal überlegt , ob man seinen "Senf" dazugeben soll oder nicht, weil das auf Dauer auf der Zunge brennt und niemand sich "Brandblasen" holen soll, sondern nur darauf achten, daß die Beiträge keine scharfen Pfeile werden, die das Selbstwertgefühl von Anderen abschießen.

Eine gute Nacht
wünscht Dir

Laila


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

17.02.2004 04:52
#115 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Nochmal an alle,

bevor ich jetzt ins Bett gehe, ist mir eingefallen, dass es auf dem Board auch die Seite "Positives" gibt

Da bin ich mal gespannt, ob man da auch mal ein vergrabenes Kriegsbeil findet .......


Tschüssi
Laila


margi ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 07:15
#116 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Einen schönen guten Morgen!

Hallo Max, liebe Laila

Ich bin heute morgen gut aufgewacht und freue mich auf meine drei freien Tage. Diese möchte ich gezielt einsetzen, um mich zu regenerieren, mich fit zu trimmen (geistig und körperlich), einfach mir mal eine kleine Auszeit zu gönnen, mir eine kleine Insel schaffen.

Das Schönste an diesem Morgen ist aber... ich bin nicht verkatert, kann den neuen Tag und meinen Ausflug in die Masuala-Halle geniessen.

Natürlich war ich sehr neugierig, ob du Max etwas geschrieben hast. Und tatsächlich, du hast dir die Mühe genommen. Dafür danke ich dir! Weisst du, ich schätze deine Sachlichkeit und deine Direktheit. Ich habe ebenfalls diese Charaktereigenschaften verbunden mit einem analytischen Denken. Deswegen denke ich auch sehr und oft darüber nach, ob ich Alkoholikerin bin, mein Mann sagt das ja bereits von mir. Er hat Recht.

Ich konnte aber schon vom ersten Tag an auf diesem Bord ganz wichtige Erkenntnisse finden. Deswegen bin ich auch überzeugt, dass ich hier die gute und wervolle Unterstützung durch eure Hilfe finde.

Ich schreib euch dann später, wo es bei mir bereits "Klick" gemacht hat, falls euch das interessiert.

Laila, ich konnte deinen Beitrag nur kurz überfliegen, lese diesen dann aber gerne noch genau am Abend. Ich muss aber gestehen, dass ich den offenen Schlagabtausch zwischen Wolfram und Max einfach durchgescrollt habe. Ich konzentriere mich auf das, was Max mir schreibt. Meinungsverschiedenheiten gab es immer und wird es auch immer geben; ich sehe das nicht als so dramatisch an. Nur wenn es dann eskaliert, finde ich es schade, dass man deswegen derart viel Energie verbraucht. Es ist trotzdem lieb, dass du dir deswegen Gedanken machst, denn es könnte allenfalls "Neulinge" auch abschrecken, da hast du Recht. Das habe ich mir nämlich auch überlegt.

So ich mache mich nun auf den Weg; melde mich am Abend wieder.

Liebe Grüsse
Margi


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

17.02.2004 07:37
#117 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Ihr alle,

es war mal ganz erfrischend,was hier abgelaufen ist.

Wir fingen an so langsam in rosa Zuckerwatte zu versickern.Das ist wahrscheinlich nur denen aufgefallen,die schon länger dabei sind.
Da es die letzte Zeit ein sehr starkes Ungleichgewicht in Richtung Friede-Freude-Eierkuchen gab,war es wohl unumgänglich,dass eine Bombe hochgehen musste um hier wieder eine gewisse Aggressivität reinzubringen.
Nur so konnte das vollkommen überzogene Pendel in Richtung "Oh,Wie haben wir uns alle lieb" wieder in eine gesunde Position gebracht werden.
Ironie,Sarkasmus und Zynismus sind manchmal sehr dienlich um Leuten begreiflich zu machen,worum es überhaupt geht.

Das Dumme ist nur,dass sich in der letzten Zeit die Vertreter dieser etwas agressiveren Art entnervt verabschiedet haben.


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

17.02.2004 07:49
#118 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Hallo Biene,

wahre Worte - kann ich da nur sagen!

Bin etwas unter Zeitdruck - daher fällt mein Beitrag nur so dürftig aus.

Gruß


Erdmann Offline




Beiträge: 356

17.02.2004 08:04
#119 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Guten Morgen Leute

Phuuu...! Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Das Wolfram und Max sich wegen meiner Posts, respektive weigen diesem Thread schon wieder in in die Haare gekriegt haben, tut mir leid. Aber ich kann das auch nicht ändern. Aber ich finde, dass beide Meinungen auf diesem Board ihre Berechtigung haben und was wäre denn, wenn wir immer alle gleicher Meinung wären.

Das Post von Gast hat mich gestern ehrlich gesagt etwas aus der Bahn geworfen. Wenn einem so krass der Spiegel vors Gesicht gehalten wird, das ist nicht einfach. Aber ich brauche solche Meinungen, wie auch die Ehrlichkeit und die Nüchternheit von Max. Gleichzeitig müssen aber auch die Posts von Wolfram hier Platz haben. Es geht nicht bei allen Menschen auf die harte Tour, einige brauchen auch Streicheleinheiten. Was ich für mich brauche und herausnehme, entscheide ich aber immer noch selber. Ich bin ein mündiger Mensch!

Ich werde mich auf jedefall jetzt auch mal im Board umsehen, ob ich nicht irgendwo ein Kriegsbeil und eine Friedenspfeiffe finde. Bitte Max und Wolfram!

Aber nun zu mir selber. Ich bin wohl ein hoffnungsloser Fall, eigentlich sollte ich mich aus diesem Board ausklinken, ich bin so ein Depp! Gestern, bat mich meine Frau, dass ich nach Feierabend, bevor ich heimkomme, noch ein paar Kleinigkeiten, wie Brot, Milch etc. einkaufe. Klar hab ich das gemacht, bin dann aber nicht beim Bier vorbeigekommen und habe noch einen 10er Kasten mit nach Hause geschleppt. Ja das war vorsätzlich, ich weiss.

Zu Hause war ich dann aber lange standfest und wollte das Bier stehen lassen. Ich hab wirklich mit mir gerungen und dann zum Schluss, vor dem Schlafengehen doch noch zwei Flaschen runtergeschüttet. Bin dann schnell ins Bett um Schlimmerem vorzubeugen...

Ja was soll ich sagen. Es ist einfach ein psychischer Kampf für mich und ich frage mich, wie lange und wie oft ich noch gegen die Wand rennen muss, damit es auch bei mir endlich klick macht.

So, und nun haltet mir wieder einen Spiegel vor.....

Wünsche allen einen wunderschönen Tag.

Liebe Grüsse

ERDMANN


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2004 08:16
#120 RE: wann schaffe ich es? Thread geschlossen

Moin Erdmann,

ganz einfach, es macht Klick wenn Du den Schalter findest. Ich vergleiche mal Dein Suchtverhalten mit meinem. Bei mir dauerte es noch 3 Jahre von Deinem jetzigem Standpunkt bis heute. Und glaub mir, diese 3 Jahre waren nicht lustig. Es verschlimmerte sich. Am Schluß konnte ich nicht mehr nach 2 Bier sagen : Ich leg mich jetzt ins Bett, das hätte nicht mehr funtioniert. Es gab nur noch : wenn Alkohol dann richtig vollsaufen und dann einschlafen.

Als Trocken würde ich mich noch nicht bezeichnen, eher als "Trinkpäusler". Aber es hat "Klick" gemacht. Ich WILL das nicht mehr, ich hab es satt mich jeden 3.Tag selbstzubemitleiden nach dem Motto: Ich armer, ich hab es wieder nicht geschafft. Aber morgen gehts, da schaff ichs. Aber da morgen nicht heute ist kann ich ja jetzt eins trinken.

Ich hatte beschlossen was zu ändern. Ich suchte mir vor 4 Monaten Hilfe bei der Suchtberatung. Jetzt gehe ich auf eine Kurzzeittherapie. Und ehrlich gesagt ich freu mich drauf. Mal auszubrechen aus meinen Zwängen, Verpflichtungen.

Jetzt fange ich an mich um "mich" zu kümmern, nicht um andere.

Aber wie gesagt, es hat 3 Jahre gedauert bis diese Einsicht da war. Vielleicht kannst Du dir die 3 Jahre sparen.

Und nochwas, das Post von Gast fand ich nicht schlecht da man manchmal den Blick verliert. Leider hat er als namenloser Gast gepostet was ich wieder etwas doof fand.

Aber was solls.

Ich wünsch Dir einen schönen alkfreien Tag.

Cu

Solgar


Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen