Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 5.439 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Ganznette Offline



Beiträge: 180

01.10.2003 23:14
#16 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

he seemaus, also, ich glaube, hoffe und bete, man riecht es bei mir auch nicht, aber die frage ist, ob ich mir da nicht richtig etwas vormache. ein wenig wurde ich hier schon bekehrt! live zwar nicht, aber....... sagen die alle, was sie wirklich denken? ich bin, wie gesagt, auch noch nicht ganz so weit. zudem denke ich auch, ich mag niemals ohne schampus oder ein gutes tröpfchen wein auskommen. nicht so ganz, nur so ein bischen. vielleicht dieses berühmte kontrollierte trinken. welches wohl kein bischen funktioniert. es ist eben ein weg, den man gehen muss. mit leidensdruck oder ohne. ich bin wohl ein mensch.....der mehr leidensdruck braucht. aber es kommt ganz drauf an. melde dich trotzdem mal wieder, keiner will dir was böses, keiner dich "belehren", hier ist hilfestellung angesagt. die ist manchmal nicht ganz easy und ziemlich deutlich-die macht nicht unbedingt spass- aber sie ist echt, pur. das mit dem internetsüchtig sehe ich nicht so. ich habe aber festgestellt, dass alkoholiker schon immer und immer wieder an ihre sucht erinnert werden wollen/müssen. das äussert sich in gruppen und eben auch hier im internet. zudem waren es menschen , die den leidensdruck kennenlernen mussten, und die jetzt helfen wollen. das ist eine ganz liebenswerte eigenschaft. wie gesagt, liebe seemaus, ich habe morgen einen termin, aber ob ich diesem menschen erzähle, welches problem ich wirklich habe? ich weiss nicht, ich überlege hn und her, ob ich nicht ab freitag morgen auhören soll zu trinken. und die freien tage nutzen. und dann denke ich: ach, stell dich nicht so an, sooooo wild ist das alles nicht. mach das irgendwann ganz entspannt. aber wann ist irgendwann?! man vermisst einfach etwas. dieses etwas ist so ekelig wichtig geworden, grauenvoll. fast wichtiger als alles andere, als man selbst.
viele grüsse
sabine


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

02.10.2003 06:56
#17 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hi Seemaus,

ok - das mit dem Gutriechen ist akzeptiert.
Über die Frage der Internet-Sucht habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht.
Da ich alleinerziehend bin und abends nicht weg kann, ist es mir nicht möglich, regelmäßig eine Gruppe zu besuchen. Bin aber schon auf Suche nach einer Vormittagsgruppe. Leider finden die Treffen immer dann statt, wenn ich arbeiten muß.
Und ehrlicherweise lasse ich das auch ein bißchen schleifen.
Das board ist zur Zeit meine einzige Möglichkeit, mit Gleichgesinnten zu kontakten.
Die Auseinandersetzung hier im board ist auch immer Auseinandersetzung mit mir selbst.
Ich tue das ausschließlich für mich - wer weiß, ob ich noch trocken wäre, wenn es dieses board nicht gäbe.
Trotzdem kann es schon zu einer Sucht werden:
Zumal man ja ganz schnell rauskommt, wenn man mal ein paar Tage nicht mitgelesen hat.
Immerhin ist das eine Sucht, die mir weder seelisch noch körperlich Schaden zufügt.
Der einzige Schaden findet am Monatsende auf meinem Konto statt.
Und das ist ein zugegebenermaßen wirklich schlagkräftiges Argument, den Internet-Besuch etwas einzuschränken.

Seemaus - ich will Dir nichts einreden, wo Du nicht vielleicht auch von selbst mal hinterkommst -
und möchte ja auch nicht als so eine Oberschlaumeierin rüberkommen -
tue einfach das, was Du für richtig hälst. Ich habe das auch immer so gemacht. Da konnten andere reden, bis sie dusselig wurden.
Es gibt so ein Sprichwort:
"Es ist egal, wie groß Dein Großvater war - Du selbst mußt wachsen!" Läßt sich ja auch auf unser Thema übertragen.
Niemand kann einem die eigene Erfahrung abnehmen oder sogar vorhersagen.
Also - nichts für ungut!

Viele Grüße von


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

02.10.2003 07:21
#18 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Helena

Meine finanziellen Mittel sind auch mehr als knapp (ALH).
Aber was sind die 26€ für eine Flatrate bei 1&1 (weniger als 1€/Tag) gegen das, was wir vorher in Alk umgesetzt haben ?

Für mich ist das Board hier ein ganz wichtiger Kontakt , von Sucht kann da keine Rede sein, den Ausschalter finde ich immer.

Sieh es vielleicht mal so. [f1][ Editiert von Bernd48 am: 02.10.2003 7:21 ][/f]


Schwarzgelockte ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2003 09:13
#19 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Helena,

gibt es tatsächlich Vormittagsgruppen? Also das wäre auch für mich genial, denn abends schaffe ich es einfach nicht mehr, selbst Freunde zum Essen einladen am Abend ist für mich gestrichen mit meiner Vorerkrankung MS.
Alleinerziehend zu sein ist sicher auch nicht so einfach, da muß man auch gaz schön organisieren. Wie lange bist du schon trocken, und wie ist es deiner Tochter in deiner akkuten Phase ergangen?
Und zuguterletzt: wo finde ich eine Gruppe in meiner Nähe?
Vielen Dank
und Gruß
Patricia


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

02.10.2003 10:32
#20 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo ihr !

Ich sehe das wie Bernd und Helena.
Ich weiß auch nicht wo ich stehen würde wenn ich das board nicht gehabt hätte, und hier täglich einige Zeit zu verbringen um zu lesen und nachzudenken halte ich allemal für besser als zu trinken ...
Es ist auch eine Art Auseinandersetzung mit mir selbst.

Gruß
Bea


Ameise Offline




Beiträge: 1.110

02.10.2003 13:36
#21 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Ja Bea - es ist schon so wie Du sagst.
Bei mir kommt noch hinzu, daß ich schon immer mehr über das Gelesene aufgenommen habe, als über das Gesprochene.
Ein geschriebener Gedanke - den kann ich mir bei Bedarf immer wieder durchlesen, drüber nachdenken - er gibt mir die Möglichkeit, ehrlicher mit mir zu sein als wenn ich spontan auf etwas Gesagtes antworten müßte.
Ich war schon immer ein Herden-Muffel -
aber Bücher liebe ich seit ich denken kann.
Lesen und Schreiben ist etwas, womit ich meiner Persönlichkeit und meinen Gefühlen Ausdruck verleihen kann.
Auch das ist etwas, das schon immer so war. Als Kind schrieb ich Tagebücher, und auch in meiner nassen Zeit habe ich viel (auch viel Mist, wenn ich duselig war) geschrieben.
Ich habe das schon immer gebraucht.
Wenn man dann auch noch die Möglichkeit hat, Antworten zu bekommen - das ist für mich geradezu perfekt.

@Patricia:
Das meiste konnte ich vor meiner Tochter verbergen.
Ich trank mich immer nur untern Tisch, wenn ich am Wochenende (jedes zweite) allein war.
Unter der Woche hatte ich meinen Pegel - war aber nicht völlig betrunken - halt angetrunken, damit mir alles gut von der Hand ging. Naja - und daß Mama abends immer eine Fahne hatte - das gehörte wohl schon zum "Nestgeruch". Traurig aber wahr.
Alles in allem hat sie es gut weggesteckt - denn ich war trotz allem immer für sie da, manchmal unnötigerweise zuviel (Glucken-Syndrom) - aus dem schlechten Gewissen heraus. Verwöhnung pur war angesagt!
Aber jetzt läuft es natürlich wesentlich besser und geregelter mit Grenzen und so!

Vormittagsgruppen gibt es in der nächsten Großstadt - bei mir ist das Hannover.
Ist natürlich mit langer Fahrerei verbunden.
In Hannover muß wohl ein Nest von trockenen Alkoholikern sein. Die haben sehr viele Gruppen, auch am Wochenende - jedenfalls von den AA.
Naja mal sehen, ob ich nochmal meinen Hintern hochkriege. Die Fahrerei nervt mich natürlich total ab.

So - jetzt muß ich mal schnell mit den Staubsauber durch die Wohnung huschen - komme gerade von der Arbeit - und Kind kommt gleich von der Schule - stööhn!!!!!

Bye bye


[f1][ Editiert von Ameise am: 02.10.2003 14:11 ][/f][f1][ Editiert von Ameise am: 02.10.2003 14:15 ][/f]


Seemaus Offline




Beiträge: 216

02.10.2003 17:05
#22 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo, da bin ich wieder :-)

also ich wollte übrigens Niemanden von euch als internetsüchtig bezeichnen, ist doch wirklich eine schöne Möglichkeit, sich auf diese Art und Weise auszutauschen. Für trockene Alkoholiker auch sehr wichtig, denk ich mal!

Ausserdem wäre es wirklich die bessere Sucht, wenn es sowas überhaupt gibt. Ich war internetsüchtig, das ist nun schon 5 Jahre her, aber damals hatte mich die Stunde 10 DM !!!!! gekostet und das ging dann schon bis zu 1000 DM Telefonrechnung im Monat. Heute ist es ja Gott sei Dank billiger und solange man nicht die Realität verliert, kann doch jeder so viel wie er will vor dem Rechner sitzen. Wenn ich in diesem Sinne süchtig war, dann unterscheidet es sich insofern, dass ich nicht wieder rückfällig geworden bin, obwohl ich immer mal wieder in´s Internet gehe. Das geht wohl leider mit Alkohol nicht so, oder? Ein Schluck, ein Glas und man ist wieder dabei, oder?

Noch einmal kurz zu dem Geruchsproblem am Morgen. Meine nette Arbeitskollegin hat mich heute morgen sofort gefragt, ob ich gestern Knoblauch gegessen hätte. Ja, ich hatte ein Knoblauchdressing am Salat, abends. Das riecht sie immer sofort, oder auch wenn ich Zwiebeln noch abends esse. Sie ist verdammt ehrlich und sie hätte mir meine Frage bzgl. einer Fahne garantiert bejaht, als ich sie ihr gestellt hatte. Ich habe ihr gesagt, dass es mir sehr wichtig wäre!
Aber kann es eigentlich sein, dass Alkohol die Knoblauchfahne verstärkt?

Wie auch immer, ich habe mir überlegt, ob ich das lange WE dazu benutzen soll, den Wein wegzulassen. Aber ich weiss jetzt schon, dass ich es nicht tun werde.
1. bin ich alleine und 2. bin ich schwach.
Schade, ich finde mich selber doof.


An Ganznette: Und, wie war dein Date?

Grüße
Die Seemaus


schwarzgelockte Offline



Beiträge: 52

02.10.2003 17:18
#23 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Helena,

danke für deine Antwort, werde ich mal mal informieren.
Das mit deiner Tochter ist ja noch glimpflich abgegangen, schön. Man schämt sich doch in Grund und Boden vor den Kindern, aber, man kann ihnen doch auch Stärke vermitteln, wenn man sich da wieder rausgewunden hat.
Ein ganz heikles Thema, das ich noch nicht zu Ende gedacht habe...

Liebe Grüsse
Patricia


schwarzgelockte Offline



Beiträge: 52

02.10.2003 17:26
#24 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Seemaus,

hört sich ja recht einfach an

1. bin ich alleine und 2. bin ich schwach.

Warum bist du alleine? Lade Freunde ein oder gehe zu jemanden, alleine ist niemand, der es nicht will!!!

Warum bist du schwach? Wenn du hier postest und ehrlich bist, bist du alles andere als schwach.

Ich spucke hier keine großen Töne, denn ich bin selbst erst noch auf dem Weg, aber eines habe ich bergriffen, absolute Ehrlichkeit dir selbst gegenüber tut Not, sonst wird das nix.

Wünsche dir, dass du den Punkt erreichst auch schonungsloser mit dir selbst umzugehen.

Mach aber weiter so und schreibe !!!

Ganz liebe Grüsse
Patricia


Seemaus Offline




Beiträge: 216

02.10.2003 18:31
#25 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Patricia,

das mit dem Alleinesein sollte nicht irgendwie tragisch klingen, eigentlich bin ich nicht alleine, nur eben dieses Wochenende.
Und da ich immer wieder gelesen habe, dass man nicht nachts und so alleine sein sollte, wenn man entzieht, ist das nun wohl der falsche Zeitpunkt. Gott sei Dank, so kann ich heute Abend wieder meinen Wein trinken.
Das ist Sarkasmus pur, sorry.

Auf jeden Fall ist dieses Wochenende wohl nicht das richtige zum Aufhören, ausserdem muss ich das auch erst mal mit meinem Freund klären, der muss da nämlich mitziehen, sonst hat das gar keinen Sinn!

Ich werde mich weiterhin hier aufhalten und mitreden und eines Tages werde ich so weit sein. Ich denke auch, dass es nicht mehr lange dauern wird. Allerdings merke ich schon, dass ich es immer vor mir herschiebe, dass ich immer Gründe finde, warum es jetzt nicht geht und das meine ich mit "ich bin schwach".
Aber ich will aufhören und das war vor fast 14 Jahren auch mit dem Rauchen so. Ich wollte lange aufhören und irgendwann habe ich es angepackt und geschafft.

Glaubt ihr eigentlich, dass das Trinken schwerer ist aufzuhören als das Rauchen? Habt ihr trockenen Alkoholiker noch andere Süchte und wenn ja, welche?
Ist es wirklich so viel schöner ohne Alkohol, wie viel habt ihr eigentlich so getrunken?
Hatte irgendjemand von euch ein Delirium, als ihr das Trinken aufgehört habt?

Herzliche Grüße
Die Seemaus


Spieler Offline




Beiträge: 7.876

02.10.2003 18:36
#26 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Seemaus,

[Gepostet von Seemaus[/i]
Aber kann es eigentlich sein, dass Alkohol die Knoblauchfahne verstärkt?

Ja, die Kombination Alkohol mit Knoblauch ergibt eine ganz wunderbare und vor allem sehr langlebige Duftkreation.
Ich habe Knoblauch immer genutzt, um meine Alkoholfahne zu überdecken.
Bestenfalls 3 Tage stank ich so entsetzlich aus allen Poren, dass mir niemand näher als 2 Meter kam. Meine Frau schwärmt heute noch in den höchsten Tönen von dieser lieblichen Wolke, die mich immer umgab.
Rohe Zwiebeln, natürlich keine Gemüsezwiebeln, haben übrigens auch eine recht gute Wirkung. Vor allem kommt dann mal etwas Abwechslung auf den Speiseplan..
Kann es sein, dass du seit einiger Zeit deinen Knoblauch und Zwiebelkonsum gesteigert hast?

Und nein, du bist nicht doof und du brauchst dich auch für nichts zu schämen.
Du bist krank.
Wenn du das erst einmal für dich selbst akzeptieren kannst, dann kannst du auch etwas dagegen unternehmen.Aber diese Krankheitseinsicht kann nur von dir kommen.
Einerseits ist es natürlich verdammt scheiße, auf liebgewonnene Gewohnheiten verzichten zu müssen, andererseits wieviele Leute kennst du, die mit einertödlichenKrankheit steinalt werden können.
Gehe es langsam und ruhig an und nur dann, wenn du auch überzeugt bist.Ansonsten kannst du die Zeit nämlich viel besser nutzen, um noch ein paar Gläser zu trinken.
Schönen Abend.

Jörg


Seemaus Offline




Beiträge: 216

02.10.2003 18:57
#27 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Jörg,

also ich weiss jetzt nicht so ganz genau, ob ich über deine Antwort lachen oder heulen soll, auf jeden Fall finde ich sie ziemlich bescheuert, hast du irgendeins meiner letzten Postings überhaupt gelesen.

Noch einmal für alle: JA, ICH BIN ALKOHOLKRANK!
Lies mein erstes Posting, dort steht, ICH BIN ALKOHOLIKERIN!

Warum werde ich hier immer beschuldigt, nicht zu meiner Krankheit zu stehen, nur weil ich noch nicht aufhören kann? Das verstehe ich einfach nicht, wem bitteschön soll das helfen, es nervt nur tierisch.

Dann lieber Jörg, nein, ich habe meinen Zwiebel- und Knoblauchkonsum in der letzten Zeit nicht erhöht, sondern verringert, weil ich da morgens eine Zwiebel- bzw. Knoblauchfahne habe und das meine Arbeitskollegin nicht so toll findet! Aber ja, ich liebe Zwiebeln und Knoblauch, aber nicht, um meine Alkoholfahne zu reduzieren, so ein quatsch!

Seemaus


schwarzgelockte Offline



Beiträge: 52

02.10.2003 19:11
#28 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

hallo seemaus,

klar, du solltest nicht alleine sein, wenn du entziehst, das stimmt!!!
Es geht dann nicht dieses Wochenende, o.K.
Nächstes?????
Du schreibst: "eines Tages wirst du soweit sein", dann laß dir die Zeit, aber bei mir sind auf diese Weise einfach Jahre ins Land gezogen, über die ich mich noch heute ärgere, denn es sind verlorene Jahre, leider...

Grüsse
Patricia


Seemaus Offline




Beiträge: 216

02.10.2003 19:19
#29 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Liebe Patricia,

du hast schon Recht, aber als verloren möchte ich trotzdem mein jetziges Leben nicht bezeichnen.
Sicher habe ich das Alkoholproblem, aber mein Leben ist trotzdem sehr sehr schön.
Meine Arbeit macht mir viel Spaß, meine Tochter ist ein liebenswertes Wesen. Gesundheitlich und finanziell geht es mir sehr gut.
Vielleicht (fast sicher) wird es mir ohne die 3-4 Gläser Wein am Abend noch besser gehen, aber ich glaube nicht, dass ich diese Lebensphase jemals als verloren bezeichnen werde, dazu finde ich es zu schön, mein Leben.

Ich mach mir trotzdem nichts vor, besser für mich und meinen Körper wäre weniger Alkohol. Da ich das wohl aber nicht kann, muss ich wohl ganz damit aufhören, schade, aber muss wohl sein.

Bleib stark, Patricia, ich bewundere dich und du kannst wirklich verdammt stolz auf dich sein!

Herzliche Grüße
Die Seemaus


Spieler Offline




Beiträge: 7.876

02.10.2003 22:17
#30 RE: Ich bin noch nicht so weit...noch nicht. antworten

Hallo Seemaus,

ja ich habe deine Postings gelesen und deshalb erstaunt mich deine heftige Reaktion auch gar nicht.
Das zieht sich ja schon von Beginn an durch sämtliche Antworten. Jedesmal, wenn ein Poster Mutmaßungen anstellt und das muß man ja schon mal, wenn man sich nicht kennt, und diese nicht deinen Vorstellungen entsprechen, reagierst du mit ungwöhnlicher Schärfe und recht aggressiv.
Auch ich habe in meinem Beitrag eigentlich nurdeineFrage nach der Verstärkung von Knoblauchausdünstungen in Kombination mit Alkoholgenuß beantwortet.Ich empfand meinen Beitrag weder als bösartig noch bescheuert.Dies ist ein Forum, indem auch unangehneme Dinge angesprochen werden und keine Kuschelecke.
Ich habe selbst diesen denkwürdigen Satz von dir unkommentiert gelassen, indem du sinngemäß schreibst:"ich muß das erst mit meinem Freund besprechen ob der mitzieht, sonst bringt die ganze Sache ja eh nichts".Und ich werde auch weiterhin dazu nichts sagen, obwohl es mir ganz heftig in den Fingern juckt.
Um das Ganze nicht ausufern zu lassen, werde ich zukünftig auf deine Posts nicht mehr antworten.
Zum Abschluß lasse dir nur noch gesagt sein, dass du hundertmal schreiben kannst:ICH BIN ALKOHOLKRANK.Ich habe meine erheblichen Zweifel, dass du dir der Tragweite dieser Worte bewußt bist.

Jörg


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen