Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.358 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
newlife Offline




Beiträge: 3.488

28.03.2017 16:07
#16 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

bei Uwe isses ja sogar Berufs-"Krankheit", gewisse Ansichten sich anhören zu müssen. Das bringt da der Job so mit sich.

Ich kann halt gehen, wenn mir diesbezüglich was nicht passt und muss wiederum beruflich anderes blödes Zeug hören. So isses halt, schmeckt ja nicht immer alles nach Honig im Leben.

Enjoy the freedom...


Liopleurodon Offline



Beiträge: 53

28.03.2017 22:48
#17 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

So einen Schmarren wie hier im ersten Beitrag habe ich selten gelesen.


F10 2 findet das nicht gut!
grufti Online




Beiträge: 3.482

29.03.2017 00:19
#18 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

"So einen Schmarren wie hier im ersten Beitrag habe ich selten gelesen."

Das ist aber auch keine sehr qualifizierte Antwort...

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


2 Mitglieder finden das Top!
F10 2 Offline




Beiträge: 4.239

29.03.2017 07:36
#19 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

Eigentlich eine typische Antwort der alten Fraktion @grufti.

Hab ich schon gefühlte 378.923 mal gehört.

Noch aber ohne Beleidigungen, Aggressivität und anderen Auswüchsen, die man sonst von Anhängern mancher Religionen kennt, die auf Ungläubige stoßen

@Liopleuorodon: Es heisst "Schmarrn" nicht Schmarren! ==> CliC hier für Schmarrn

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

29.03.2017 20:24
#20 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

Kleine Episode aus dem vergangenen Jahr:

Ich war bei einem Aufnahmegespräch zu einer mehrwöchigen Therapie. Als der Arzt mich fragte, ob ich ein Problem mit Alkohol hätte, hab ich nein gesagt, bis mir ein paar Sekunden später eingefallen ist, dass das ja vll. gar nicht die Antwort ist, die ich in diesem Fall geben sollte. Ich unterbrach ihn und verbesserte mich und gab zu, dass ich eben in sofern ein Problem mit Alkohol hätte, wenn ich ihn trinken würde, also eben fast 10 Jahre kein Problem gehabt hätte.

Ich musste nach diesem Vorfall innerlich lachen, weil meine spontane Reaktion so war, dass ich einfach kein Problem habe, zumindest was den Alk angeht. Und genauso fühlt sich ja auch mein Alltag an.

Funkelsternchen

_______________________________________________

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger


10 Mitglieder finden das Top!
newlife Offline




Beiträge: 3.488

31.03.2017 08:07
#21 RE: Lebenlange Krankheit? antworten

So in meinem Umfeld scheint das ja komplett in Vergessenheit geraten zu sein, obwohl ich 2014 das letzte Mal entgiften war. Im Grunde wissen das ja auch unsere Protagonisten bei der Stadtverwaltung. Da ich zum Inventar gehöre bin ich auch bekannt und man vergisst doch schnell, wie ich feststelle. Bin nun seit einiger Zeit ganz bestimmt mit ner ganz anderen Darstellung auch nach außen unterwegs, ohne das ich das selbst so wirklich registriere. Ich denke einfach konsequenter und geradliniger als zuvor.
Jetzt bin ich seit 17 Jahren am selben Arbeitsplatz, hab nun eine neue Stelle gefunden und jetzt will mich auch noch jemand da wegholen. Schade dass man bei der Stadt finanziell nicht so den Verhandlungsspielraum hat, sonst würde ich aus der Situation jetzt richtig was machen können. Gut, so schlecht bestückt bin ich ja nicht.

Trotzdem vergesse ich aber nicht, dass ich im Jahr 2014 noch glaubte, ich kann gar nicht mehr arbeiten. Aber heute habe ich zumindest gesellschaftlich gesehen, überhaupt kein Problem mehr. Geht schnell, gelle?

Enjoy the freedom...


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen