Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.020 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Galini Offline



Beiträge: 1.686

19.12.2013 08:47
RE: "peinliche" Überraschung antworten

Gestern trafen sich unsere Gruppenmitglieder zu einer kleinen Weihnachtsfeier.
Zu unserer Überraschung erschien eine Neue, sie stellte sich ohne lange zu zögern gleich vor, u.a. mit der Aussage, sie ist geschieden, alleinstehend und hat aus familiären Gründen getrunken.
Unsere Gruppenleiterin meinte daraufhin, dann stellen wir uns alle kurz mit Namen vor...
Ihr Stellvertreter, ein langjähriges Mitglied, begann mit den Worten: "Ich brauche mich nicht vorzustellen, ich bin der geschiedene Mann von ihr"...
Stille. Keiner wußte recht, was er sagen sollte.
Die Neue blieb, wir hielten unsere Feier ab und gegen Ende sagte unsere Gruppenleiterin, sie überließe es den beiden, wie sie in Zukunft verbleiben möchten.
Daraufhin antwortete ihr geschiedener Mann, der in einer neuen glücklichen Beziehung lebt, er würde in Zukunft fernbleiben, da er schon lange gefestigt ist und seine Ex momentan Hilfe notwendiger hätte.
Unsere Gruppenleiterin und einige Mitglieder meinten hingegen, dass er bleiben sollte, wenn, dann sollte seine Ex eine andere Gruppe aufsuchen. Bei uns gibt es noch eine AA-Gruppe, die nächsten SHG sind in einem Ort 15 km entfernt.
Die Neue hingegen versicherte, sie hat keine Probleme damit, sich eine andere Gruppe zu suchen.

Ich habe mich aus dem Ganzen rausgehalten, wie wärt ihr damit umgegangen?

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Ahoch2nachM Offline



Beiträge: 50

19.12.2013 09:13
#2 RE: "peinliche" Überraschung antworten

Zitat
er würde in Zukunft fernbleiben, da er schon lange gefestigt ist und seine Ex momentan Hilfe notwendiger hätte.


Zitat
Die Neue hingegen versicherte, sie hat keine Probleme damit, sich eine andere Gruppe zu suchen.




Ich denke auch, es ist nicht sinnvoll, wenn sich beide einem Raum, grade zur SHG, treffen.
Sie sind ja nicht ohne Grund geschieden.
Wer weiss, vielleicht regelen sie ihre Deffizite einmal untereinander, privat, und können sich dann wieder zusammentun. Aber die SHG ist kein guten Rahmenbedingungen.
So denke ich zumindest.



Zitat
Ich habe mich aus dem Ganzen rausgehalten


hätte ich auch

Zitat
wie wärt ihr damit umgegangen?


ein bisschen in mich geschmunzelt hätte ich bestimmt müssen.

[ Editiert von Ahoch2nachM am 19.12.13 9:15 ]


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2013 17:21
#3 RE: "peinliche" Überraschung antworten

na, da steckt doch mehr dahinter, dass sie ausgerechnet dort zu dem zeitpunkt auftaucht... sie mag dafür gute gründe haben... aber irgendwie ists auch scheiße, dass du und andere sich jetzt den kopf zerbrechen müssen, wie sie sich verhalten... sorry, ich find sie müsst woanders hingehen... en therapeut wechselt ja auch net und lehnt involvierte seiner patienten ab, damit er nicht in gewissenskonflikt gerät... finds ne denkbar schlechte gelegenheit für was auch immer, in selbsthilfegruppen etc. reinzufunken, find ich net okay, gibt sicher genug andere...


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

19.12.2013 18:26
#4 RE: "peinliche" Überraschung antworten

ich finde es merkwürdig, dass die frau ausgerechnet in der gruppe erscheint. sie hat doch bestimmt gewusst, dass ihr ex da anwesend ist. das war wohl ein machtspielchen zwischen den beiden. es kommt eben mal vor, das die gruppe nebenschauplatz von privaten rosenkriegen wird.

aber eine/r sollte gehen...


Galini Offline



Beiträge: 1.686

19.12.2013 18:36
#5 RE: "peinliche" Überraschung antworten

Zitat
Gepostet von karlbernd
ich finde es merkwürdig, dass die frau ausgerechnet in der gruppe erscheint. sie hat doch bestimmt gewusst, dass ihr ex da anwesend ist. das war wohl ein machtspielchen zwischen den beiden. es kommt eben mal vor, das die gruppe nebenschauplatz von privaten rosenkriegen wird.

aber eine/r sollte gehen...




wir fanden das Ganze auch sehr befremdend. Denn ihr Ex ist schon sehr lange stellvertretender Gruppenleiter und die Therapeuten für Suchtkranke haben ihre Praxisräume ebenfalls auf derselben Etage.
Bei den Therapeuten ist sie derzeit in Behandlung.
Ihr Ex fiel aus allen Wolken, als seine geschiedene Frau plötzlich da stand, sie hat aber angeblich nicht gewußt, dass er hier ist.
Merkwürdig war auch ihre Bemerkung, mit der sie sich eingeführt hatte "getrunken aus familiären Gründen!" - obwohl ihr geschiedener Mann gegenüber saß und dann blieb sie auch bis Ende, wir wußten nicht, wie wir mit dieser Situation umgehen sollten.

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

19.12.2013 18:57
#6 RE: "peinliche" Überraschung antworten

na ja.. ich glaube die beiden regeln das unter sich. vielleicht war es wirklich so, dass keiner vom anderen wusste.

aber wie gesagt: einer muss gehen.

sonst funktioniert selbsthilfe nicht.


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2013 18:57
#7 RE: "peinliche" Überraschung antworten

achtet denn da niemand drauf, wie die konstellation ist, grad wenn er da sogar aktiv ist, aus therapeutischer sicht dürft sowas net passieren


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

19.12.2013 19:52
#8 RE: "peinliche" Überraschung antworten

Zitat
Gepostet von *ich*
achtet denn da niemand drauf, wie die konstellation ist, grad wenn er da sogar aktiv ist, aus therapeutischer sicht dürft sowas net passieren



SHG ist keine psychatrische Einrichtung, sondern eine Versammlung von Gleichgesinnten, meist trockenen Alkis,die es inzwischen gelernt haben könnten, sich einmal die Woche für 1,5 Std, selbst zu organisieren.


Solche Vorfälle wird es wohl immer geben.Bringt doch Leben in die oft so trockene Bude

Ich, noch nie dabeigewesen??

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

19.12.2013 20:06
#9 RE: "peinliche" Überraschung antworten

da schließ ich mich Jetzi an ,
die sind doch alt genug.
Solange beide keinen Unfrieden in der Gruppe stifften, können sie doch bleiben
Und wenn einer gehen will soll er gehen " Reisende soll man nicht aufhalten "

LG Frank

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

19.12.2013 20:13
#10 RE: "peinliche" Überraschung antworten

ich seh es wie kb
hat keinen zweck.
es sei denn die verhältnisse sind klar geklärt.

ich treff mich auch ab und wann mit ex-frauen zum essen,
und auf manchen partys sind wir zusammen am feiern.

auch mit neuen partnern
in einer shg wird aber nun mal vieles besprochen.
ob das ein ex-partner etwas angeht,
bzw das er so etwas mitbekommt?

nein das wollte ich für mich nicht.

[ Editiert von pueblo am 19.12.13 20:19 ]

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2013 20:18
#11 RE: "peinliche" Überraschung antworten

??? hä? net gelesen? unfrieden war ja definitiv da und ob shgs irgendwelcher vorschriften unterliegen oder nicht, sie haben ja nun mal letztendlich einen von mir aus auch selbst!therapeutischen zweck und ich gehe (erstmal sowieso net in ne gruppe) nicht in eine gruppe wo sich selbst geholfen wird, wo andere ihre kriege ausfechten, sorry, no go für mich

wo soll das denn hinführen? ne shg voll lauter expärchen, die alle trinken weil der ex so doof ist???? da kann man ja gleioh in den kindergarten gehe, ich schreie und strampele solange bis ich recht und mich alle lieb habe(n)

ne shg, da sind leuts die sich gegenseitig selbst helfen wollen, mit gemeinsamen Anliegen und nicht die privaten angelegenheiten zweier teilnehmer auf ganz anderer ebene

[ Editiert von *ich* am 19.12.13 20:24 ]

[ Editiert von *ich* am 19.12.13 20:27 ]


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

19.12.2013 20:28
#12 RE: "peinliche" Überraschung antworten

Zitat
Gepostet von *ich*
??? hä? net gelesen? unfrieden war ja definitiv da und ob shgs irgendwelcher vorschriften unterliegen oder nicht, sie haben ja nun mal letztendlich einen von mir aus auch selbst!therapeutischen zweck und ich gehe (erstmal sowieso net in ne gruppe) nicht in eine gruppe wo sich selbst geholfen wird, wo andere ihre kriege ausfechten, sorry, no go für mich

wo soll das denn hinführen? ne shg voll lauter expärchen, die alle trinken weil der ex so doof ist???? da kann man ja gleioh in den kindergarten gehe, ich schreie und strampele solange bis ich recht und mich alle lieb habe(n)

ne shg, da sind leuts die sich gegenseitig selbst helfen wollen, mit gemeinsamen Anliegen und nicht die privaten angelegenheiten zweier teilnehmer auf ganz anderer ebene

[ Editiert von *ich* am 19.12.13 20:24 ]

[ Editiert von *ich* am 19.12.13 20:27 ]



Du hast ja Recht

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen