Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.596 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
pulsatille Offline




Beiträge: 635

22.05.2007 09:03
RE: Einladungen antworten

Guten Morgen alle,

gestern hab ich jemanden eingeladen zum Essen und die ganze Woche vorher hab ich mir schon überlegt..."Wie stell ich das an, dass ich dann nichts trinken MUSS.

(Allein schon dieses MUSS). Es kam dann ungefähr so: Diejenige wollte noch 'ne Flasche Wein kaufen zum Essen und ich hab dann so dämlich-blöde rumgedruckst und gesagt, dass das nicht nötig wäre und ich noch Limo und auch Bier im Kühlschrank hätte (war nicht mein Bier). Es war dann damit gut gewesen und der Abend ist auch ganz nett verlaufen ohne Alk.

Normalerweise habe ich das Problem nicht, weil ich nie jemanden einlade und ich gehe auch sehr selten mit Leuten weg und wenn, dann mit Leuten, die über mich Bescheid wissen. Mir ist es nur schon öfters aufgefallen, dass es mir unglaublich schwer fällt, bei Leuten, die ich nicht gut kenne oder die halt nicht über mich Bescheid wissen, Alkohol abzulehnen. Ich würde das als Angst bezeichnen, Angst irgendwie nicht dazuzugehören oder auch das die anderen merken, was mit mir los ist.

Das stört mich selbst ungemein, aber ich kann einfach nicht mal so locker sagen: "Ich trinke keinen Alkohol." Ich hab Angst vor diesem Nachfragen, warum denn nicht etc. usw.

Früher hab ich mir lieber ein paar Gläser Wein gekippt und dann nervös-hippelig darauf gewartet, dass der Besuch endlich verschwindet, damit ich zur Tankstelle kann für Nachschub.

Wie gesagt, normalerweise hab ich das Problem nicht, weil ich kaum unter Leuten bin, die mich nicht sehr gut kennen. Das finde ich im Moment auch ganz gut so, ändert sich vielleicht noch mit der Zeit.

Hattet ihr das auch? Zumindest so am Anfang? Wird das leichter?

Fragende Grüsse von Birgit

Wenn der Mensch voll ist, geht sein Blick ins Leere.


Bea60 Offline




Beiträge: 2.408

22.05.2007 10:08
#2 RE: Einladungen antworten

Hallo Birgit,

also ich hatte und habe immer gute Erfahrungen damit gemacht, eben nicht rumzudrucksen sondern zu sagen, dass ich keinen Alkohol trinke. Wenn jemand unbedingt nachfragen musste (was gar nicht so oft passiert) habe ich immer gesagt, dass ich einfach nicht damit umgehen kann - und Schluss!!

Gerade wenn Du jemanden zu Dir einlädst solltest Du ehrlich sein, nicht dass Du dann auf Weinresten sitzen bleibst, die doch letztendlich gefährlich werden können.

Lieber Gruß
Beate


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.805

22.05.2007 11:55
#3 RE: Einladungen antworten

du kannst doch ganz einfach sagen, daß du keinen alk trinkst, weil du ihn nicht verträgst. das ist weder gelogen noch sonst was. was machst du dir gedanken, was ein anderer denken könnte. mach du dir deine, damit hat man genug zu tun.

funkelsternchen


Seyell Offline




Beiträge: 338

22.05.2007 12:27
#4 RE: Einladungen antworten

Ich kann mich funkelsternchen nur anschliessen. Sag' einfach dass du keinen Alkohol mehr trinkst weil es dir nicht bekommt. Bei mir hat das immer ohne Probleme funktioniert. Du musst nicht mit der Tuer ins Haus fallen und jedem auf die Nase binden dass du Alkoholiker bist. Die meisten Leute fragen noch nicht mal danach sondern sind mit der Antwort durchaus zufriedne.

Lieben Gruss von

Gina


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.805

22.05.2007 12:33
#5 RE: Einladungen antworten

und was ich noch festgestellt hab: manche haben dann auf einmal auch keine lust mehr alk in deiner gegenwart zu trinken. ob die das jetzt machen, weil sie eigentlich froh sind auch keinen trinken zu müssen, oder aus solidarnosch ist schnuppe.

funkelsternchen


Ruby Offline



Beiträge: 2.697

22.05.2007 14:01
#6 RE: Einladungen antworten

moin pulsatille,

also ich weiß noch genau, ich hatte ganz am Anfang auch Probleme damit. Hat etwas gedauert bis ich sagen konnte
"ich trinke keinen Alkohol"...
Aber je öfter du das sagst um so selbstverständlicher ist es für dich und auch die anderen
Weiter so...
Gruß Bärbel

es sind die kleinen Dinge im Leben...


Schnitzelpizza Offline



Beiträge: 294

22.05.2007 15:00
#7 RE: Einladungen antworten

Die Frage ist: Warum hast du Angst davor das einer nachfragt warum du keinen Alk trinkst ?
Schämst du dich zu sagen das du Alkoholiker bist oder das du mit Alkohol einfach nicht vernünftig umgehen kannst ?
Das wär meiner Meinung nach genauso unangebracht wie sich dafür zu schämen wenn man Schnupfen hat .
Aber ist sicher eine Sache die jeder mit sich selbst ausmachen muss, ist nunmal jeder anderst was sowas angeht ...


pulsatille Offline




Beiträge: 635

22.05.2007 21:18
#8 RE: Einladungen antworten

Guten Abend alle,

also, dass mit dem nicht vertragen (auf Nachfrage) gefällt mir eigentlich am besten oder würde ich vielleicht am besten über die Lippen kriegen.

Ich will ja gar nicht so sein und ihr könnt mir auch zig Mal sagen, dass ja kein Grund zur Scham vorliegt, aber trotzdem schäme ich mich. Die Alkoholkrankheit kommt mir oft so vor wie eine persönliche Schwäche. Ich weiss zwar, dass das Quatsch ist, nur fällt es mir unglaublich schwer, diese Denke abzustellen.

Und dann noch mein Freund, der mir mit: Du hast einfach keine Disziplin in gar nix.....kommt.

Hat ja gar nicht so schlecht geklappt dafür dass das meine erste Einladung war dieses Jahr. Geduld, Geduld (Scheiss-Wort)

Grüsse von Birgit

Wenn der Mensch voll ist, geht sein Blick ins Leere.


Horn Offline




Beiträge: 449

22.05.2007 21:49
#9 RE: Einladungen antworten

Hallo Birgit,
am Anfang fällt es Dir sicher schwer gegenüber anderen zuzugeben, dass Du ein Alkoholproblem hast.
Das wird sich mit der Zeit ändern, aus mehreren Gründen.
Irgendwann wird es gar nicht mehr nötig sein irgendwelche Erklärungen abzugeben. Wenn Du erst mal 1 Jahr nirgends etwas getrunken hast ist das für Deine Umwelt selbstverständlich.
Wenn trotzdem mal jemand Fragen stellt wird es Dir nach einiger Zeit auch leichter fallen eine passende Antwort zu geben.
Eigentlich reicht die Aussage: "Ich trinke keinen Alkohol" ohne jede weiter Begründung. Oder hast Du schon mal einen Nichtraucher gehört der lang und breit begründet hat warum er nicht raucht. Da wird es selbstverständlich akzeptiert, warum soll das bei Alkohol anders sein.

Liebe Grüße
Werner

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

22.05.2007 21:55
#10 RE: Einladungen antworten

Moin Birgit,
wird weniger mit der scham, ganz sicher das!
Ging mir anfangs ähnlich.
Allerdings hab ich eben gesagt ich trinke nix, hat keiner gefragt wieso.
Heute sehe ich es als mein eigenes gedankenkarussell dieses glauben wer könnte nachbohren.
Im übrigen hab ich die erfahrung gemacht, dass immer mehr leute keinen oder nur wenig alk trinken.
Wir werden halt alle nicht jünger, gell spieler

Schönen abend dir noch
Esther

Mein Selbstbetrug endete in einer Sackgasse.
Meine Selbstbestimmung zeigt mir viele neue
Wege in eine bunte Welt.


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.007

22.05.2007 22:06
#11 RE: Einladungen antworten

Hi Küchenschelle ,

Zitat
...eine persönliche Schwäche...

Kann nicht stimmen, wer mit Anfang 40 anfängt zu studieren hat Power.

Und mit der Disziplin deines Freundes ist es auch nicht so weit her, außer er meint damit tagelanges Couch-liegen und TV schauen - wenn ich mich nicht irre.

Lieber Gruß
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Schnitzelpizza Offline



Beiträge: 294

23.05.2007 08:11
#12 RE: Einladungen antworten

Naja aber die Sacche ist doch die : Was ist wenn du zB Essen gehst ?
Ich durfte zB mal ein Jahr nix trinken wegen Führerschein, da musste ich in Gaststätten dann sagen das bitte kein Alkohol an die Sosse soll.
Entweder das oder Risiko oder nicht essen gehen.
Will damit nur sagen: Ob man sich schämt oder nicht, das Leben mit einem solchen "Geheimnis" ist einfach kompliziert.
Wenn jeder Bescheid weis hat man einige Streßsituationen weniger.
Bei mir wars dann sogar so das ich zB beim Griechen wos den obligatorischen Uzo umsonst gibt ich garnix mehr sagen musste. Wenn ein Tablett kam hat irgendwer anderes meiner Bekannten schon gleich gesagt "Danke, aber wir trinken keinen Schnaps", obwohl die den sicher gern getrunken hätten ^^


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.805

23.05.2007 08:58
#13 RE: Einladungen antworten

hi schnitzel,
also, wenn du schon mal den lappen loswarst, wegen alk, dann hast du doch wirklich ein problem, oder?
ist das dann tatsächlich so, daß man noch nicht mal eine rotweinsauce essen darf? oder wie meinst du das ein jahr nicht trinken dürfen, wegen dem führerschein??

komme übrigens gerade vom laufen. sooooooooooo schön!!

funkelsternchen


Schnitzelpizza Offline



Beiträge: 294

23.05.2007 12:59
#14 RE: Einladungen antworten

Hallo Sternschnuppchen !

Das mit dem Führerschein ist glaub sowas 10-12 Jahre her.
Damals hab ich echt viel zu viel getrunken, kein Vergleich mehr mit heute.
Wenn ich damals nicht ne Zwangspause durch den Führerschein bekommen hätte weis ich nicht wie meine Alkkarriere geendet hätte.

Laufen ? Will auch aber noch 3 Stunden arbeiten...Will ja seit Tag mal ne Pause einlegen, aber irgendwie....die Sonne ...das Laufen ...keine Chance ^^


Schnitzelpizza Offline



Beiträge: 294

23.05.2007 13:01
#15 RE: Einladungen antworten

Achja, wegen Rotweinsauce und so :
Ja, das ist so und sogar noch schlimmer.
Sogar Sachen wie Salami, oder bestimmte Getreidearten die im Körper zu Alkohol gewandelt werden kann man dann nicht essen.
Da musste bei allem schauen ob was drin ist, ob Hustenbonbon oder sonstwas.
Backwaren ausser Bäckerei kann man ziemlich ganz abhaken.
Medizin: Muss man speziell was ohne Alk verlangen ...


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen