Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.543 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bernard72 ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2005 18:54
RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hi Leute.

Ich habe eine These: Betrachtet man körperliche und
psychische Abhängigkeit separat,müsste die Möglichkeit,
überhaupt wieder trinken zu "dürfen" ohne ernsthafte Konsequeenzen zu tragen, von folgenden Faktoren abhängen:

1).:Man ist nicht körperlich abhängig.
2).: Man ist zudem von der psychischen Abhängigkeit befreit
(Durch Therapie oder Selbsterkenntnis vielleicht?!).

Nicht möglich ist "kontrolliertes Trinken" bei körperl.
Abhängigkeit, der Betroffene ist lebenslang Alkoholiker,
kann nichts dagegen tun...

ABER: Falls dem nicht so ist und man die Seelischen Defizite,
die der Alkohol betäubte,behoben sind--also kein Mißbrauch
mehr stattfindet--müsste man doch theoretisch und "maßvoll"

wieder Alkohol zu sich nehmen können, ohne daran zu zerbrechen?

Ist das dann überhaupt ein "Rückfall", wenn man gelernt hat,
den Rausch nur in vertretbaren Grenzen zu geniessen??!


Ich finde, dafür ist es ein gewaltiger Unterschied, ob der
Mensch die Substanz körperlich einmal haben musste oder
"nur" seelisch.

Was meint Ihr--irgendwann kontrolliert trinken für immer
ausgeschlossen ??!

Bernard.


Hellas Offline




Beiträge: 401

15.05.2005 19:26
#2 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Moin Bernhard!
Ich wuerde gern auch irgendwann mal wieder kontrolliert trinken koennen,dass waere mein erster Wunsch,wenn ich 3 Wuensche geschenkt bekommen wuede.Aber leider.....leider wuede mir ein Glas nicht reichen,damit es ueberhaupt ne Wirkung hat,nach 3 Glaesern waers schon bessen,und wieso denn nach dem dritten aufhoeren,klappt bei mir nicht.
Und so lasse ich einfach das erste weg und brauch mir auch keine Sorgen zu machen,vielleicht doch die Kontrolle zu verlieren
Nee ,nee soviel hab ich schon gelernt,dass lass mal lieber sein.Vielleicht gibts ja irgendwann in der Zukunft ne Moeglichkeit(medikamentoes,genmaniepulierendes Zeug oder so)und die Krankheit ist behoben!
Bis dahin aber,Finger weg!
Wuensche noch nen schoenen Abend
g24h
Marion


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

15.05.2005 19:35
#3 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hallo Ihrs,

ich sags mal krass als Paradoxum...kein Anspruch auf Gültigkeit...

Solange Ihr überhaupt noch das Bedürfnis habt,Euch mittels Drogen wegzubeamen...

...habt ihr sowieso noch ein Problem...

...ein Mensch,der mit sich und der Welt so richtig im Reinen ist...stellt sich solch eine weltbewegende Frage gar nicht mehr...

...weil es dann völlig überflüssig ist...

Ausserdem vergißt das Hirn den Notnagel nicht ...haste einmal Dein Heil im Alkohol gefunden...wirste bei Bedarf immer wider drauf zurückgreifen....

Keine Psychotherapie der Welt kann sämtliche psychische Lapsen aufdecken und behandeln...dann wären wir wahrscheinlich schon alle im Nirvana...


Randolf Offline




Beiträge: 1.025

15.05.2005 19:35
#4 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hi Berhard,

hatte eben in einem anderen Thread geschrieben, dass ich auch keine körperliche Sucht hatte, 'nur' psychisch.
Aber dort liegt doch der Kern, die Ursache - alles rührt von daher; eine Einflüsterung kann auf sehr zarten Füssen daherkommen und bis in die Gosse führen.
Ich seh's so, dass mein 'Trink-Kreislauf-Gefängnis' ein Programm ist, das ich deaktiviert habe - das möchte ich unter keinen Umständen wieder auferstehen lassen.

Die Alk-Wirkung find ich heute einfach nur dumm

Randolf


ben bremser Offline



Beiträge: 955

15.05.2005 19:39
#5 RE: Wieder Trinken können !? antworten

hi...

also, ich würde nach heutigem kenntisstand keinen wunsch darauf verschwenden, wieder normal trinken zu können.

warum auch?
habe soviel bekommen für mein lassen, dass ich es lasse.

das thema wurde hier ja schon oft besprochen, na ich glaube wenigstens schon mal, und das wörtchen suchtgedächtnis, führt immer wieder in eine sackgasse , bernhard.

meine erfahrung damit: verschwende deine zeit nicht , aber wenn du meinst...

gerade habe ich adobes link im anderen thread gelesen, und weil es so schön wissenschaftlich klingt, kopiere ich dir einen auszug hier rein, weil er vermutlich passt.

Anhaltender intensiver Alkoholkonsum (über 0,5 Promille pro Tag) führt zu einer Aktivierung des MEOS (mikrosomales ethanol-oxidierendes System) in der Leber. Dieses System ist dann zusätzlich und zunehmend zur normalerweise alkoholumsetzenden ADH (Alkoholdehydrogenase) für den Alkoholumsatz (Alkoholabbau) in der Leber zuständig. Als Folge des aktiven MEOS können Alkoholiker größere Mengen an Alkohol umsetzen, und dadurch bedingt, auch "mehr vertragen". Das MEOS ist schließlich für bis zu zwei Drittel des Alkoholumsatzes verantwortlich und wird auch nach längerer Abstinenz sofort wieder aktiviert. Diese Neuaktivierung wird als eine Ursache für das häufig zu beobachtende starke Verlangen nach größeren Alkoholmengen gesehen.

...


Depri Offline



Beiträge: 1.848

15.05.2005 19:49
#6 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Ich denke nicht, dass ich es jemals wieder könnte, wenn ich es denn wollte. Ich kann mir in ungefähr vorstellen, wie das denn enden würde. Erst zwei, dann drei.....

Denke du bist momentan gefährdet?

Lass es einfach stehen, wer einmal säuft der säuft immer.


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

15.05.2005 20:05
#7 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Zitat
Nicht möglich ist "kontrolliertes Trinken" bei körperl.
Abhängigkeit, der Betroffene ist lebenslang Alkoholiker,
kann nichts dagegen tun...





Hallo Bernhard,

..kontrolliertes trinken wird nicht möglich sein bei beiden Abhängigkeiten. Vorallem aber bei psychischer Abhängigkeit,
den die kommt ja in den meissten Fällen zuerst.

Kontrollieren willst du ja erst etwas, wenn du die Kontrolle verloren hast.
Und das hat mit körperlicher Abhängigkeit mal noch gar nichts zu tun.

Jemand der absolut kein Alkoholproblem hat, der muss nix kontrollieren, der würd nicht mal dran denken das er was konttrollieren müsste.

Aber wenn du denkst du musst das ausprobieren.

liebe Grüße
Ramona


Bummi Offline




Beiträge: 261

15.05.2005 20:08
#8 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hallo Bernard,
da kann ich nur "Prost" sagen,mehr fällt mir dazu nicht ein.Alles andere dazu ist verschwendete Energie,zu oft ausprobiert!
Was soll auch die Wortklauberei,sämtliches Papier zum Thema"Kontrolliertes Trinken " habe ich mir interessehalber und damit auch mal arbeiten zu können,schicken lassen!Eine Schande,daß die dafür auch noch Geld nehmen und daß genau die Leute auch in den Suchtberatungsstellen jetzt damit arbeiten es ist eine absolute Geldschneiderei und für mich FAHRLÄSSIGE TÖTUNG!!!!!
Gruß Bummi


Hyperlink ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2005 20:37
#9 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Zitat
Ich wuerde gern auch irgendwann mal wieder kontrolliert trinken koennen,dass waere mein erster Wunsch,wenn ich 3 Wuensche geschenkt bekommen wuede



Komisch, was manche für Wünsche haben.
Mit KT käme ich ja nicht dahin, wo ich hin will, nämlich zum Vollrausch. Gibt es einen kontrollierten Vollrausch ?
Am Geschmack kanns doch nicht liegen, oder doch ? Liegt wohl bei jedem anders, mir persönlich schmeckt Mineralwasser mit irgendwelchen Säften gemixt besser.

Rein Interessehalber, was wären dann deine restlichen 2 Wünsche ?


tommie Offline




Beiträge: 10.571

15.05.2005 20:48
#10 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hallo Bernhard ,

wenn man gelernt hat, den Rausch nur in vertretbaren Grenzen zu geniessen?

Vertretbare Grenze, was ist das - beim Ziel: Rausch?
Ein halber Rausch?
Ein klitzekleiner Rausch?
Wird das gar ein Rauschus Interruptus, damit nix passiert?

Ne danke, ich hol mir meinen Rausch auf gesunde Art .



tommie


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

15.05.2005 23:18
#11 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Komisch,lieber Bernard,aber die Frage nach KT scheint Dich irgendwie nicht loszulassen!?!

LG
Inge


Ralfi Offline



Beiträge: 3.528

15.05.2005 23:28
#12 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hi Bernard,

was verstehst du den genau unter körperlicher Abhängigkeit?

Gruß Ralf


gepard Offline




Beiträge: 851

16.05.2005 00:30
#13 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Also ich bin schockiert zu lesen, dass jemand, wenn er drei Wünsche frei hätte, sich als erstes wünscht, wieder trinken zu können oder kontrolliert trinken zu können. Das tut mir echt total leid für euch, dass das euer Wunsch ist. Ich hoffe, ihr bleibt lange genug am Ball bis ihr andere Wünsche habt als den nach (kontrolliertem) Trinken.

Mein bester Freund ist in der besten Entwöhnungs-Einrichtung, die es bei uns gibt. Insgesamt drei Monate. Er hatte auch schon ein paar Male "Ausgang", habe ihn schon zweimal getroffen, und er machte den Eindruck als würden ihm dort die Augen geöffnet. Er selber schildert auch, was sie dort alles über den Alk lernen etc und dass er vieles früher gar nicht gewusst hat. Bei einem Treffen sagte er zu mir "hm, 1 Monat, das ist meine längste alkoholfreie Zeit jetzt gewesen".
Vorgestern habe ich seinen Lebenspartner getroffen, und was erzählt mir der: Mein bester Freund trinkt jedesmal beim Ausgang (also nur wenn es ein Wochenende ist, damit er am Folgetag wo er wieder zurück muss nicht auffällt - ich frage mich, ob die denn das nicht trotzdem feststellen können?). Sein Freund sagte mir, dass er zu ihm gesagt hat "aber drinnen wird das dann eh besprochen, dass dir das passiert ist, dass du beim Ausgang getrunken hast?" - Antwort: "nein, das kann ich nicht sagen, sonst bekomme ich ja die nächsten Wochen keinen Ausgang". Ich bin schockiert von solcher Dummheit, und das bei so einem gescheiten Menschen!
Ich bin traurig darüber und weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll, dass er das vor mir so verheimlicht; wahrscheinlich hat er jetzt zusätzlich Angst davor, mich "zu enttäuschen". Dabei konnten wir doch gerade bei solchen Themen schonungslos zueinander offen sein. Voreinander mussten wir uns nie schämen, egal was passiert ist.
Jetzt hoffe ich, dass ihm während des restlichen Aufenthaltes doch noch ein Licht aufgeht. Anfangs sagte er ja am Telefon manchmal, wie nett er das findet, dass man dort nicht fallengelassen wird und nach einem Rückfall wieder kommen kann. Da dachte ich zwar, shit, der Rückfall ist also schon geplant - aber es war ziemlich am Anfang seiner Kur, und ich hoffte, dass er in den weiteren Wochen so richtig viel darüber lernen wird, um was es eigentlich geht.

Deswegen berührt mich das, wenn ich lese, wie manche hier dem Trinken nachtrauern. Ihr macht euch was vor, wenn ihr nach Theorien sucht, die ein Schlupfloch für zukünftiges Trinken lassen.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

16.05.2005 00:39
#14 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Zitat
Gepostet von gepard
Das tut mir echt total leid für euch, dass das euer Wunsch ist. Ich hoffe, ihr bleibt lange genug am Ball bis ihr andere Wünsche habt als den nach (kontrolliertem) Trinken.
...
Ihr macht euch was vor, wenn ihr nach Theorien sucht, die ein Schlupfloch für zukünftiges Trinken lassen.


Hallo gepard ,


wieso "euch", "euer" und "ihr"?


tommie


gepard Offline




Beiträge: 851

16.05.2005 00:46
#15 RE: Wieder Trinken können !? antworten

Hellas schreibt das "wenn ich drei Wünsche frei hätte..." - gut, dass du das erste Glas stehen lässt, Hellas!

Und bei Bernard kommt es für mich auch so rüber. Darüber hinaus meine ich mit "ihr" jeden, der das liest und der dem Alk nachtrauert und "gerne irgendwann wieder trinken" möchte.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen