Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.198 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
lucy44 Offline



Beiträge: 120

23.01.2003 23:03
#46 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hatte mir gestern fertiges Sauerkraut aus der Metzgerei mitgenommen. Hab mir auf einmal aber eingebildet, dass ich da den Wein noch rausschmecke. Keine Ahnung, ob welcher dran war, aber man wird schon übersensibel. Wanderte dann alles im Mülleimer, Aber ich denke, mit der Zeit lernt man damit umzugehen und dramatisiert es auch nicht mehr so.
So meine Lieben, bin ziemlich müde ( wie so oft seit der Entgiftung..) werde mal ins Bett gehen.
Schlaft gut ihr Lieben lucy


lucy44 Offline



Beiträge: 120

23.01.2003 23:04
#47 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

P.S.
das mit den Smilies klappt halt wieder mal nicht... :-(


lucy44 Offline



Beiträge: 120

16.02.2003 13:19
#48 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo ihr Lieben..

Bin nun in der sechsten Woche der Trockenheit. Eigentlich sollte ich happy sein, bin ich aber nicht. Fühle mich total depressiv, kann das Gefühl gar nicht genau deffinieren. Die Tränen laufen ständig, nehme alles persönlich, fühle mich total alleine. Mit meinem jetzigen Freund läuft es auch nicht, wie es sollte. Eigentlich sollte ich diese Beziehung beenden, merke wie sie mich runterzieht. Aber irgendwo fehlt die Kraft dazu, die Angst wieder alleine zu sein. Alles wieder neu ordnen zu müssen..ertappe mich dabei, wie ich nach dem Lebenssinn suche..was ist nur los mit mir ??
Lucy


miezekatz Offline




Beiträge: 731

16.02.2003 14:14
#49 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo Lucy,

ich schätze, du bist jetzt halt gerade in einer Phase "wo es nicht so gut läuft". Das hat mit Alkohol/Trockensein wahrscheinlich garnichts zu tun. Wenn du dir "das Leben" mal so anschaust, gibt es immer wieder Hoch- und Tiefphasen. Es läuft vielleicht auch mal eine Weile so im Mittelmass daher, sackt dann wieder ab und klettert wieder hoch. Ich stelle mir da immer so eine Art Fieberkurve vor. Da du immer äußeren und inneren Einflüssen und Schwankungen unterworfen bist, kannst du diese "Fieberkurve" nicht immer so beeinflussen, wie du es gern möchtest. Manchmal fehlt ganz einfach die Kraft.

Mir hat es geholfen, dass ich diese "Zustände" einfach zulasse. Dass ich mir sage "es geht vorbei". Morgen ist ein anderer Tag. Und wenn der Tag genauso mies ist, dann gibt es immer noch einen Tag danach und irgendwann sieht es wieder anders, besser aus. Wenn ich spüre, dass ich wieder Kraft bekomme, muss ich dann eben spontan und zügig handeln, die Dinge ändern, die ich ändern kann.... Denn in einem kraftlosen Zustand gelingt mir das nicht.

Du hast jetzt gerade eine Hochphase hinter dir. Trocken geworden, etwas geleistet... alles war besser als vorher, das war eine Euphorie. Das konnte nicht ewig anhalten und du bist jetzt in einem Zustand, wo du alles in Frage stellst. Früher wurden diese Zustände - weil unangenehm - schön in alkoholgetränkte Watte gepackt. Deshalb ist es auch neu, sie zu erleben. Und sie in ihrer Relation zu erleben. Sie so fühlen, wie sie es wert sind. Nicht über- und nicht unterbewerten. Das ist ganz schön schwierig.

Ich wünsch dir, dass du trocken und wohlbehalten durch diese Phase kommst.

Ich hoffe, ich konnte mich einigermassen verständlich ausdrücken, denn ich habe gerade wieder so eine "schwer-schreib-Phase", wo es bei mir auch nicht so läuft, wie ich es gerne hätte, wo ich die Worte irgendwoher holen muss, sie aus ihren Löchern ziehen muss, wie Regenwürmer.... Das macht mir gerade zu schaffen, seufz. Aber auch das wird wieder vorbei gehen. Genauso wie hoffentlich auch meine Müdigkeit trotz ausreichendem Schlaf und meine Lustlosigkeit, irgendetwas zu tun.... Das ist ganz schön ätzend...


Miezengrüsse!!


karotte Offline



Beiträge: 141

16.02.2003 14:21
#50 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo Lucy,

das Gefühl kenne ich, gerade kurz nach der Trockenlegung war es am schwersten, obwohl es mir ansich doch recht gut ging. So dachte ich es, weil ich im Leben doch noch viel vorhatte.
Tja und dann so einfach mit den Alltagssorgen umgehen?
Ich hatte es mir einfacher vorgestellt.
Nachdem meine vorherige Beziehung "dank" Alkohol in die Brüche ging, wollte ich erstmit mir klar kommen, mich kennenlernen, meine Stärken, meine Schwächen.
Und in der SHG habe ich erfahren, es wäre besser, wenn man/frau für mind. 1 Jahr keine neue Beziehung aufbauen sollte.
Pfff, durch meine jetzige Beziehung habe ich unheimlich viel Halt bekommen und das Verständnis mich weiter zu entwickeln.
Sicherlich hat mein Partner anfangs sehr gelitten, gerade dann, als ich ihm während meiner Entgiftung den Laufpass gegeben habe.
Ich wollte ihn nicht verlieren und letztendlich war ich es, die kämpfen musste.
Wir beide kommen gut mit meinem Alkoholprolem klar.
Jetzt kann er sogar ohne schlechtes Gewissen sein Bierchen trinken.
Ich musste lernen den anderen leben zu lassen und nicht ständig Abstriche machen, nur damit ich zu meiner Zufriedenheit komme ... obwohl ich in meiner anfänglichen Trockenheit meinen totalen Ego-Tripp hatte.

Depressiv ist jeder einmal, solche Tage gibt es immer.
Und wenn Dein Freund die Kraft und das Verständnis hat,wird er Dich verstehen.
Nur ist es schwer sich als gesunder Mensch in die Lage der Alkoholiker zu versetzen.

Ich wünsche Dir, das die Regenwolken aus Deinem Gemütsleben weiterziehen und für Dich die Sonne scheinen wird.
Du bist nicht allein.

schöne 24H
Karotte


tommie Offline




Beiträge: 10.570

16.02.2003 14:32
#51 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo ,

dieses "Auf und Ab" kenne ich auch, vielleicht vergleichbar mit einer Achterbahnfahrt. Nur : in meiner nassen Zeit fuhr die Achterbahn nur einen Looping nach dem anderen, jetzt, trocken, fährt sie zwar immer noch, aber nur leichte Berg- und Talfahrten. Allerdings kenne ich dieses depressive Gefühl nicht so genau, bei mir hatten euforische Zustände die Oberhand.
Vielleicht hat das ja nichts mit nass/trocken zu tun, sondern gehört eben zum ganz normalen Leben, Lucy ?

Ich schick' dir 'mal ein wenig ,und wünsche dir damit 50,1 % gute Gefühle .

tommie


ameise Offline




Beiträge: 1.110

16.02.2003 15:39
#52 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo Lucy,

laß den Kopf jetzt nicht hängen.
Klingt jetzt vielleicht blöd: Hast Du mal dran gedacht, daß die depressive Stimmung mit Deinem Monats-Zyklus etwas zu tun haben könnte (PMS)?
Bei mir habe ich nämlich bemerkt, daß ich - was das betrifft - sensibler reagiere, seit ich trocken bin.
Meistens ab Monats-Mitte habe ich auch oft solche Tage.
Da hilft nur das, was die Mieze schreibt: Warten, bis es vorbei ist, - und es geht vorüber, sei Dir gewiß.
Es muß nicht alles mit dem Trockensein zu tun haben.
Denk daran, wie stark Du bis jetzt warst.

Liebe Grüße


lucy44 Offline



Beiträge: 120

18.04.2003 12:17
#53 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo ihr Lieben,
hab mich jetzt ne ganze Zeit nicht mehr hier sehen lassen. Zuviel war im Umbruch, zuviel in einer Umstellungsphase. Mit Sicherheit bin ich noch nicht ganz draussen, aber es geht mir langsam aber sicher besser. Es werden jetzt 4Monate des Trockenseins und ich stelle fest, dass ich an den Teufel Alkohol so gut wie keinen Gedanken mehr verschwende. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich nun blauäugig durchs weitere Leben gehe. Die Gefahr bleibt irgendwo trotzdem bestehen. Nun bin ich ja gezwungen Problemlösungen zu finden, die ich früher zugeschüttet habe und die Sachlage hat sich ja nicht verändert, nur weil ich nicht mehr trinke, im Gegenteil! Bin jetzt auch dabei, den Schriftkram für ne Langzeit auszufüllen und merke alleine am Abfassen des Lebenslauf, wieviel Shit ich hinter mir habe und ohne richtige LZ-Therapie mich dies immer irgendwo verfolgen wird.
So ihr Süßen..Ich wünsche Euch allen hier auf diesem Weg ein paar ganz sonnige (hoffentlich..) Ostertage, mit vielen possitiven Überraschungsostereier..lacht
Euer Psteblümchen


Zitrin Offline




Beiträge: 308

19.04.2003 17:16
#54 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Liebe Lucy,
habe mich über dein Lebenszeichen gefreut.
Auch ich habe dich vermisst!
Ich hoffe du suchst auch ein paar richtig toll verzierte Ostereier für dich.
Im Alltag ist halt alles etwas eintöniger.
Aber wie lautet noch der Lösungsspruch?
Schau in die Sonne, und die Schatten liegen hinter dir.
Ich schau dermassen in die Sonne, dass es auch wieder unnatürlich ist.
Muss wohl eine Sonnenbrille kaufen, oder auf weniger sonniges Wetter hoffen



Spürst du meine Ironie?
Das Leben ist ein Auf und Ab, aber es geht allen gleich, nur einige geniessen bewusster, ich hoffe du gehörst defilnitiv auch dazu!
"Es Grüessli"
Zitrin


lucy44 Offline



Beiträge: 120

09.05.2003 14:01
#55 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo Ihr Lieben..

Betr.Erfahrungswerte

Wie die meisten mitbekommen haben, hat ich gestern meinen Burzeltag..mein Gott-schon wieder ein Jahr älter...lacht
Hatte erst Bedenken, wie das geht so ohne Alk, anstossen und so, aber ich muss gestehen, er hat mir in keinster Weise gefehlt.Das Gläser klappern geht genauso gut mit Saft. Es geht also..und sogar sehr gut. Hab noch zwei Kartons Bier gekauft für die Jungs, aber auch da hielt es sich in Grenzen.Es wurde generell nicht viel Alk getrunken, ich dachte sogar, hab ich meine Leutchen als sogar indirekt dazu animiert? Den Überbleibsel gab ich den Anwesenden wieder mit.
Überraschender Weise wurde auch auf dem Geb.fest meiner Cousine sehr wenig getrunken. Irgendwie ist es ein schönes Gefühl lustig zu sein und trotzdem noch zu wissen, was man von sich läßt.

Grüßle, Lucy


karotte Offline



Beiträge: 141

09.05.2003 16:06
#56 RE: einfach nur genervt und wütend antworten

Hallo Lucy,

freut mich das deine gestrige Feier schön verlaufen ist.
Und was das Alter betrifft ... wir haben leider nicht die Möglichkeit, die Zeit anzuhalten, wäre auch schade, weil wir in den folgenden Jahren immer wieder was dazu lernen.

Seit ich trocken bin, gibt es bei meinen Feiern nix Alkoholisches, meine Familie und Bekanntenkreis kann gut damit umgehen.
Einmal hatte ich einen Cocktail-Abend und vielen fiel es nicht einmal auf, das da kein Alkohol drin war, so lecker waren die. Einer fragte, wer ihn dann nach Hause fahren würde, nach den ganzen Pina-Colada, die er getrunken hat ... *lach*

Du hast recht, wenn du sagst: mit einem guten Gewissen aufzuwachen und einen fröhlichen Alk-freien Abend zu haben.

Ich wünsche dir weiterhin noch viele solcher schönen Abende und Tage.

lieben Gruß
Karotte[f1][ Editiert am: 09-05-2003 16:07 ][/f]


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen