Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 679 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Illusion Offline



Beiträge: 97

21.01.2018 17:14
Intimität antworten

...aus aktuellem Anlaß

ich fühle mich unsicher
trocken sein
&
Nähe empfangen
Nähe geben
&
Sexualität empfangen
Sexualität geben

wie geht das?
...unsicher
...überfordert
...fremd
- wie beim 1. Mal

ich flüchte davor
(noch?)


wenn auch die Frage intim erscheint

wie ist/war das bei euch?

************************************************
"wer noch atmet, ist mehr gesund als krank" (Hirschhausen)


kapoen Offline



Beiträge: 345

21.01.2018 18:03
#2 RE: Intimität antworten

@Illusion



ich denke vielen geht es so am Anfang nach dem Entzug. Ich persönlich habe ewig lange gebracht bis ich Nähe (wieder) zulassen konnte. Allerdings bin ich auch nicht representativ!
Allerdings solltest Du Dich auch nicht gleich zu Beginn schon überforderen mit den großen Themen des Lebens, Nähe Distanz, Beziehungen und Sexualität sind ja die Herausforderungen, die uns noch sehr lange (wenn nicht ein Leben lang begleiten) werden. Vielleicht wäre es sinnvoller Dich zunächst in erste Linie um die Frage zu kümmern, wie bleib ich trocken, wie schaffe ich es die Anfangsphase gut zu überstehen und mich überhaupt ersteinmal in ruhigeres Gewässer zu befinden bevor ich mich anderen (natürlich auch sehr wichtigen Lebensthemen) auseinandersetze! Aber gut, Du wirst schon am Besten selber wissen, was Du Dir schon zumuten darfst und wo Überforderung droht.

Grüße

Kapoen


2 Mitglieder finden das Top!
MichaelKleeberg2 Offline



Beiträge: 282

21.01.2018 19:30
#3 RE: Intimität antworten

Beziehungen neu anbahnen würde ich frühestens nach einem Jahr Trockenheit, um bei emotionalem Auf und Ab nicht rückfällig zu werden.
Das Jahr ist auch eine gute Gelegenheit für Revision und Rückschau


1 Mitglied findet das Top!
Julia Offline



Beiträge: 405

21.01.2018 19:37
#4 RE: Intimität antworten

Zitat von Illusion im Beitrag #1
wenn auch die Frage intim erscheint

wie ist/war das bei euch?



Um auf deine Frage zu antworten, weil dies ja ausdrücklich gewünscht ist, dass man hier seine Erfahrung einbringt.

Nähe und Distanz sind und waren schon immer Themen in meinem Leben. Das hat bei mir nichts mit trinken oder nichts trinken zu tun. Mal kann ich Nähe (aller Art) besser zulassen und manchmal weniger. Da ziehe ich mich zurück, da engt mich Nähe ein. In der Partnerschaft haben wir einen guten Umgang damit gefunden und respektieren die Bedürfnisse des anderen. Wir sagen einander, wie es uns gerade geht, dann weiss der andere das und fühlt sich nicht zurückgestossen.
Ich finde es nach wie vor die größte Herausforderung, es immer mit sich selbst auszuhalten 7/24

Ist doch völlig normal, wenn man nach/während einer Entgiftung erstmal keine körperliche Nähe möchte. Morgen willst du vielleicht wieder oder auch nicht. Nimm es einfach wie es kommt. Das passt schon so. Sag deinem Partner doch einfach, dass du da gerade am beachten bist und dann jeweils nach eigenem Empfinden entscheidest. Er versteht das ganz sicher.

********
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muß man auch haben".
(H.C. Andersen)


Illusion Offline



Beiträge: 97

21.01.2018 19:59
#5 RE: Intimität antworten

Zitat
Sag deinem Partner doch einfach, dass du da gerade am beachten bist und dann jeweils nach eigenem Empfinden entscheide




das habe ich heute getan...
dass ich derzeit keinen Zugang zu den Gefühlen finde
...er hat es verstanden und Unterstützung in Form Akzeptanz angeboten
:-)

mehr mein Problem ist wohl das in mir
kann mich nicht erinnern, mal ohne Alkohol Nähe ausgehalten zu haben
...brauchte das als Stützrad

jetzt ist es wohl endlich an der Zeit
ohne zu erlernen
auch wenn es erstmal mit auf-die-Nase-fallen-ist

das macht mir Angst

************************************************
"wer noch atmet, ist mehr gesund als krank" (Hirschhausen)


Romy Online



Beiträge: 85

25.01.2018 09:19
#6 RE: Intimität antworten

Zitat von Illusion im Beitrag #5

Zitat
Sag deinem Partner doch einfach, dass du da gerade am beachten bist und dann jeweils nach eigenem Empfinden entscheide



das habe ich heute getan...
dass ich derzeit keinen Zugang zu den Gefühlen finde
...er hat es verstanden und Unterstützung in Form Akzeptanz angeboten
:-)

mehr mein Problem ist wohl das in mir
kann mich nicht erinnern, mal ohne Alkohol Nähe ausgehalten zu haben
...brauchte das als Stützrad

jetzt ist es wohl endlich an der Zeit
ohne zu erlernen
auch wenn es erstmal mit auf-die-Nase-fallen-ist

das macht mir Angst



Illusion, dass du Angst empfindest und erst mal keine Nähe möchtest ist ganz normal.
Die Zeit wird für dich "arbeiten". Lass dir alle Zeit der Welt. Abstinent zu bleiben hat erstmal höchste Priorität!
Ich mochte anfangs auch keine Nähe, was ich selber erst mal nicht verstehen konnte.
Man ist ja erstmal auf sich selbst fokussiert; muss sich erst mal mit sich selbst auseinander setzen.
Ist doch schön, dass wir verständnisvolle Männer/Partner haben!

Beklage nicht, was nicht zu ändern ist, aber ändere, was zu beklagen ist.
(William Shakespeare)


1 Mitglied findet das Top!
Illusion Offline



Beiträge: 97

05.02.2018 11:43
#7 RE: Intimität antworten

Ihr Lieben

ich bin ganz froh & stolz heute
...habe Nähe zugelassen
hatte ANgst
aber: es ging, es tat gut

sowas gabs bisher noch nie ohne Betäubung

--Premiere

************************************************
"wer noch atmet, ist mehr gesund als krank" (Hirschhausen)


2 Mitglieder finden das Top!
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen