Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 261 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Illusion Offline



Beiträge: 87

01.02.2018 11:25
ZEIT Gedanken antworten

Guten Morgen,

1 Monat
habe ich nun
abstinent

komisch
mal kommt es mir irrsinnig lange vor
als wäre es ein anderes Leben gewesen
mal kommt es mir wie gestern vor
dass ich trank, kaufte, verheimlichte

fühlt sich merkwürdig an
kennt ihr das?

LG Cleo

************************************************
"wer noch atmet, ist mehr gesund als krank" (Hirschhausen)


nino Offline



Beiträge: 72

01.02.2018 12:55
#2 RE: ZEIT Gedanken antworten

ja, genauso wie Du es beschreibst kenne ich es auch - mal ganz weit weg und doch wieder so nah. Das war nach einem Monat so und teils ist es auch heute (nach 7 Monaten) noch im Kopf.
Es ist einerseits die Gewöhnung, die doch schnell einsetzt (abends im Bett: "huch, ich hab ja nichts getrunken, auch gar nicht darüber nachgedacht"), andererseits ist die Zeit in Relation zu früher (mit Alk) noch sehr kurz.
Gerade wenn Erinnerungen hochkommen, merke ich auch das komische Gefühl wie früher - kürzlich eine leere Bierflasche in einer Tasche entdeckt und entsorgt, da kam direkt wieder diese Erinnerung vor Augen, verhuscht am Leergutautomat die Berge von Flaschen und Dosen wegschaffen in der Hoffnung, dass es keiner sieht. Da merke ich, dass es eben doch nicht so weit weg ist mit der Vergangenheit.


1 Mitglied findet das Top!
newlife Offline




Beiträge: 3.665

01.02.2018 15:14
#3 RE: ZEIT Gedanken antworten

Zitat
da kam direkt wieder diese Erinnerung vor Augen, verhuscht am Leergutautomat die Berge von Flaschen und Dosen wegschaffen in der Hoffnung, dass es keiner sieht.



und du dich selbstverständlich darüber wieder freuen kannst, dass du den Mist nicht mehr an der Backe hast. Aber auch das verblasst immer mehr.

xfce.org - Für ein Leben ohne Abhängigkeiten


1 Mitglied findet das Top!
Julia Offline



Beiträge: 83

01.02.2018 16:36
#4 RE: ZEIT Gedanken antworten

Das kann ich gut nachempfinden.

Immer wenn ich an so einer stinkigen Entsorgungsstelle vorbeigehe, bin ich heilfroh, dass ich da nix mehr (möglichst unauffällig) beizusteuern habe. Sonst sind alles Pfandflaschen (Wasser und Saft).
Mittlerweile fühlt es sich einfach sehr gewohnt an, nichts zu trinken. Ob weit weg oder nicht, kann ich gar nicht sagen. Ist halt ne Gewohnheit geworden.

_______________________________________________
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)


2 Mitglieder finden das Top!
Romy Offline



Beiträge: 31

01.02.2018 17:14
#5 RE: ZEIT Gedanken antworten

Nach einem Monat kam es mir noch nicht so irrsinnig lange vor.
Jetzt nach 6 Monaten ist es im Kopf noch präsent, aber ich denk´nicht mehr so oft daran.
Trotzdem kommt es mir auch jetzt nicht irrsinnig lange vor.

Heute war ich mal wieder bei meiner Therapeutin. Und da hatten wir, u.a. auch dieses Thema: Stoff besorgen, verstecken und entsorgen.
Als ich ihr das alles erzählte, konnte ich es kaum glauben, dass ich das alles so gemacht habe.
Trotzdem musste ich nicht lange nachdenken, sondern wusste noch alles haarklein.


1 Mitglied findet das Top!
Romy Offline



Beiträge: 31

01.02.2018 17:59
#6 RE: ZEIT Gedanken antworten

Und damit der Humor nicht zu kurz kommt (finde ich jetzt in der Trocknungsphase besonders wichtig):

Einen Vorteil hatte das Ganze: Man wird zum Organisationstalent!


newlife Offline




Beiträge: 3.665

01.02.2018 17:59
#7 RE: ZEIT Gedanken antworten

Ich habe durchaus Zeiten, wenn ich mal weniger hier bin, wo ich da absolut nicht dran denke. Ich könnte wirklich auf den Gedanken kommen, dass es gar nicht so war.
Ist schon hilfreich, sich so manche Szenarien ab und an mal wieder hervorzuholen. Einfach aus Selbstschutz, deshalb muss man es damit ja nicht gleich übertreiben.

xfce.org - Für ein Leben ohne Abhängigkeiten


kapoen Offline



Beiträge: 281

01.02.2018 18:15
#8 RE: ZEIT Gedanken antworten

Zitat von Romy im Beitrag #6
Und damit der Humor nicht zu kurz kommt (finde ich jetzt in der Trocknungsphase besonders wichtig):

Einen Vorteil hatte das Ganze: Man wird zum Organisationstalent!


ja so hat alles auch etwas Gutes, in jedem Jing gibts immer auch ein Jang


«« Intimität
"Premieren" »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen