Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 697 mal aufgerufen
 Gesundheitstipps
sole Offline




Beiträge: 2.257

12.01.2012 22:38
RE: Arbeitsmedizinische Untersuchung antworten

Liebe Saufnixe,

wie schon an anderer Stelle erwähnt, möchte ich gerne so bald als möglich eine neue Stelle im Öffentlichen Dienst antreten. Voraussetzung für die Stelle ist, dass "die Einstellungsuntersuchung die Feststellung Ihrer vollen Berufstauglichkeit zum Ergebnis hat".

Nun ist das kein Knochenjob, sondern eine Tätigkeit mit Büro- und Außendienst. Ich hab mich im Web mal ein bisschen schlau gemacht, was da untersucht wird: Blutdruck, Blut und Urin, Sehtest. Immerhin bin ich 48 (und der Lack ist ab). Die letzten Laboruntersuchungen waren immer prima, der Blutdruck, EKG auch okay. Ich soll aktuelle Befundberichte mitbringen.

Meine Frage: Was muss ich angeben? Meine Suchterkrankung? Meine Medikamenteneinnahme? 20 mg Fluoxetin am Tag sagen ja was aus. Kann mir das zum Nachteil gereichen, sag ich da besser gar nix?

Hat da wer Erfahrung?

Liebe Grüße
sole

"Der Rasse meines Vaters ist die dubiose Wirkung von Alkohol erspart geblieben." (Mr. Spock)


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

13.01.2012 00:45
#2 RE: Arbeitsmedizinische Untersuchung antworten

Hi Sole,

Du musst eine chronische Erkrankung (wie Sucht) nur dann angeben, wenn du weisst bzw. es abzusehen ist, dass du wegen dieser Erkrankung in absehbarer Zeit Einschränkungen in deiner Arbeitsfähigkeit haben wirst.

Das schreib ich jetzt ohne nachzuzschlagen, denn ich arbeite beratend im Gesundheitswesen und wüsste nicht, dass sich daran ganz plötzlich etwas geändert hätte.

Viel Erfolg!
Adriana


sole Offline




Beiträge: 2.257

24.01.2012 13:40
#3 RE: Arbeitsmedizinische Untersuchung antworten

So, die Untersuchung habe ich hinter mir.
Sehr gründlich, mit vielen Fragen und seuchenrechtlichen Belehrungen.

Puh, ich war vor dieser Untersuchung aufgeregter als vor dem Vorstellungsgespräch. Was man an Puls und Blutdruck auch erkennen konnte Auf meine Fachkenntnisse kann ich mich verlassen, deshalb trete ich in Vorstellungsgesprächen eher souverän auf.
Aber die Worte "volle Berufstauglichkeit", mein nicht mehr so junges Alter, meine Extrapfunde und die Erfahrung eines Freundes in meinem Alter, bei dem ein Job an der ärztlichen Untersuchung gescheitert ist, haben mich richtig unsicher gemacht.

Aber es sieht alles ganz gut aus. Die Blutwerte sind noch abzuwarten.

"Der Rasse meines Vaters ist die dubiose Wirkung von Alkohol erspart geblieben." (Mr. Spock)


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen