Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 4.175 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
yulia Offline



Beiträge: 383

04.08.2011 21:19
#31 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

ja, danke, Dirk.

Habe tatsächlich schon gedacht, ich hätte mich irgendwo so missverständlich ausgedrückt, dass man meinen könnte, es wäre nicht authentisch.

yulia
---------------------------------------------------------------

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


yulia Offline



Beiträge: 383

04.08.2011 21:24
#32 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Habe mich heute abend tatsächlich ins Leben getraut, war allein in der Sauna. Obwohl, wenn ich ehrlich bin, schon der Gedanke aufkam: Du könntest jetzt auch schön zu Hause sitzen und dich ausruhen. Aber ich möchte schließlich was ändern und dann gebe ich jetzt nicht der erstbesten "Gewohnheits-Regung" nach.

Morgen abend treffe ich mich mit Freunden zum Doppelkopf (bei antialkoholischen Getränken). Mal sehen wie das wird.

Hoffentlich habe ich dann noch genug Schwung fürs Wochenende...

yulia
---------------------------------------------------------------

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.709

04.08.2011 23:46
#33 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Hi ,
nehmts mir nicht krumm mit dem Lachen , das Thema war extra aus Spaß so gewählt , um Reaktionen zu hören .
Ich denke , man muß die empfundene Leere nicht unbedingt krampfhaft ausfüllen , wenn man sich zeitweise nicht dazu in der Lage fühlt . Vielmehr können da positive Gedanken unwahrscheinlich helfen , dass genau eben diese " Leere " das Geschenk ist und uns gut tun soll . Denn wenn man normal in dieser Zeit nur getrunken hatte , war es dann doch auch eine Leere , halt nur anders und zigmal beschis.......Also ist doch letztendlich die jetzige freie Zeit ein absoluter Zugewinn und müßte doch automatisch anstatt der Traurigkeit Glücksgefühle ohne Ende hervorrufen .
Ciao Zwi

Ciao Zwi


Komplex Offline



Beiträge: 3.878

05.08.2011 00:32
#34 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von yulia
Habe mich heute abend tatsächlich ins Leben getraut, war allein in der Sauna. Obwohl, wenn ich ehrlich bin, schon der Gedanke aufkam: Du könntest jetzt auch schön zu Hause sitzen und dich ausruhen. Aber ich möchte schließlich was ändern und dann gebe ich jetzt nicht der erstbesten "Gewohnheits-Regung" nach.

Morgen abend treffe ich mich mit Freunden zum Doppelkopf (bei antialkoholischen Getränken). Mal sehen wie das wird.

Hoffentlich habe ich dann noch genug Schwung fürs Wochenende...



Wunderbar!

Weißte, mir gehts auch immer noch mal wieder so. Dann schieb ich mich einfach raus. Ich sag mir auch währenddessen auch noch oft: "Ach, was willste da", aber wenn ich dann unterwegs bin, weiß ich, wie gut das ist.

Prima, weiter so. Man muss es ja nicht gleich übertreiben. Aber ich bin mir sicher, dass es Dir schon mal ein bisschen ein gutes Gefühl gebracht hat, oder?

____________________________________________________


newlife Offline



Beiträge: 3.897

05.08.2011 08:01
#35 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von Zwitscherer
Hi ,
Ich denke , man muß die empfundene Leere nicht unbedingt krampfhaft ausfüllen , wenn man sich zeitweise nicht dazu in der Lage fühlt .



Generell gebe ich da recht. Du musst aber aufpassen, dass du nicht in das Fahrwasser geräts und dann doch wieder nix machst. Du musst dich auch mal selbst in den Allerwertesten treten und dich aufraffen, so wie yulia es gemacht hat.
Wenn du zuhause bleiben willst, weil es dir nicht so gut geht, kannst du auch dort was tun und dir eine angenehme Atmosphäre schaffen, ein paar Kerzen anzünden und trotzdem genießen dabei. Es einfach anders machen als vorher, das geht auch mit kleinen Veränderungen.


yulia Offline



Beiträge: 383

05.08.2011 08:10
#36 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von Komplex
Prima, weiter so. Man muss es ja nicht gleich übertreiben. Aber ich bin mir sicher, dass es Dir schon mal ein bisschen ein gutes Gefühl gebracht hat, oder?



Gestern abend hat es mir was gebracht, als ich im Bett lag, war ich total stolz auf mich, wirklich etwas gemacht zu haben. Heute morgen kam allerdings gleich das Gefühl nach: Und, für was sollte das jetzt gut sein?

Momentan streiten da Stimmen in mir, es ist der Wahnsinn. Ich werde dennoch jetzt mal nicht aufgeben, sondern einfach so weitermachen. Die Stimme, die mir immer zuflüstert, dass es doch eh nichts bringt, schiebe ich erst einmal beiseite. Ist allerdings schon eine ziemliche Anstrengung.

Und ich habe immer gedacht, diese Situation des Nichtstun und mich Hängenlassen wäre erst so, seitdem ich mit dem Saufen angefangen habe. Das stimmt aber nicht! Es kommen so Erinnerungen hoch, da war ich schon genauso bewegungslos, aber nicht trinkend, sondern rauchend! Ja, ja, die Süchte.



Abgesehen von diesem Thema kam heute morgen ein ganz neues Gefühl in mir hoch. So ein Glücksgefühl, nicht mehr ständig bzw. jeden Abend diesen Druck zu haben, Alkohol trinken zu müssen. Auch wenn ich Saufdruck habe, weiß ich, es geht vorbei. Ich fühle mich nicht mehr so ausgeliefert, wenn Ihr versteht, was ich meine.

yulia
---------------------------------------------------------------

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.809

05.08.2011 08:58
#37 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

ja, ich weiß was du meinst. ich nenne das FREIHEIT.

ich wünsch dir nen schönen tag.

funkelsternchen


Usa Offline




Beiträge: 356

05.08.2011 10:07
#38 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von funkelsternchen
ich finde wichtig, eben nicht nur hier in diesem board abzuhängen, wie es der ein oder andere tut, sondern gerade RAUS zu gehen und draußen zu ÜBEN und vor allem zu leben. und wenn ich mich nur mal auf ne bank setz und den sonnenschein genieße.



Da muss ich aufpassen, gerade im Moment habe ich wieder so eine Phase. Ich hänge zwar nicht nur im Board rum, aber ich mag gar nicht rausgehen. Nach Feierabend sowieso nicht, und am WE auch nicht, am liebsten zu Hause und ganz allein.

Wenn ich mich jedoch überwunden habe, ist es meist auch ganz schön, aber eh ich mich überwunden habe .

Zitat
Abgesehen von diesem Thema kam heute morgen ein ganz neues Gefühl in mir hoch. So ein Glücksgefühl, nicht mehr ständig bzw. jeden Abend diesen Druck zu haben, Alkohol trinken zu müssen. Auch wenn ich Saufdruck habe, weiß ich, es geht vorbei. Ich fühle mich nicht mehr so ausgeliefert, wenn Ihr versteht, was ich meine.



Ja yulia, ich versteh, was Du meinst, ein sehr schönes Gefühl.
Viel Spass heute abend beim Doppelkopf, bin heut abend auch zu einer Einweihungsfeier eingeladen, allerdings wird da Alkohol getrunken.
Alle an einer Tafel, genau diese Art von Treffen, die ich so gar nicht mag, allein der Gedanke kostet mir schon Kraft. Aber der Gastgeber ist meine Freundin, die nichts von meinem Problem weiss, und kein Verständnis für mein Nichtkommen hätte, also muss ich da wohl durch.

Ganz liebe Grüße, Usa

Es ist besser, geringe Taten zu vollbringen, als große zu planen.
(Chinesisches Sprichwort)


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

05.08.2011 10:19
#39 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

geht doch gar nicht ums rausgehn.
geht doch nur darum ,
etwas zu tun ,was dir gut tut.
also womit man zufrieden ist.

und wenn man sich zuhause wohlfühlt,
ist das auch ok.
bild malen oder was weiss ich.

oft steckt eine art gesellschaftszwang dahinter,
unbedingt was unternehmen zu müssen.

zb montags morgens bei der arbeit:
was hast du gemacht am wochende?
oder so ähnlich

da soll es dann möglichst, aufregend gewesen sein.

nein , hab tv geschaut, im bett gelegen und mich wohl gefühlt.bin eben faul,und das gerne.

das schlechte gewissen ,wird einem oft von aussen gemacht.
also weil alle was machen ,
muss ich auch .
ne ich nicht mehr

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.809

05.08.2011 10:30
#40 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

warum weiß deine FREUNDIN nix von deinem problem? widerspricht sich, find ich. wem lügst du denn was vor? dir oder ihr?

funkelsternchen


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

05.08.2011 10:49
#41 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

und muss noch sagen,
das ich mich ,also wie ich noch soff,
nicht selbst ausgehalten habe ,
zb zu hause.

sobald ich alleine war,
bekam ich angstzustände.

konnte zb nicht ,nach dem wachwerden,
noch etwas im bett liegen und träumen.

wenn ich krank war , sah das so aus.
aufstehn , duschen ,etwas haushalt,
und dann raus aus der hütte.

bloss unter menschen kommen .
als erstes:leergut weg , neuen alk besorgen.
und überhaupt rumschlendern.

dann hier kaffee trinken ,da kaffee trinken.

ab ca 16 -17 uhr dann das erste bier,
und eins, zwei weitere.
(mit bekannten , die dann feierabend hatten)
dann nach hause , und sich langsam ,zugeschüttet.
da war ich dann ,ja nicht mehr alleine.

und jetzt ,macht mir das alleine sein nichts mehr.
keine angstzustände,
keine depressionen usw

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Usa Offline




Beiträge: 356

05.08.2011 11:00
#42 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von funkelsternchen
warum weiß deine FREUNDIN nix von deinem problem? widerspricht sich, find ich. wem lügst du denn was vor? dir oder ihr?

funkelsternchen



Ich weiss es nicht, ich kann es ihr einfach nicht sagen, ich möchte es nicht, noch nicht, warum weiss ich nicht, und wann, und ob ich es ihr sage, weiss ich auch nicht.

GlG Usa

Es ist besser, geringe Taten zu vollbringen, als große zu planen.
(Chinesisches Sprichwort)


yulia Offline



Beiträge: 383

05.08.2011 11:34
#43 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
[i]Spass heute abend beim Doppelkopf, bin heut abend auch zu einer Einweihungsfeier eingeladen, allerdings wird da Alkohol getrunken.
Alle an einer Tafel, genau diese Art von Treffen, die ich so gar nicht mag, allein der Gedanke kostet mir schon Kraft. Aber der Gastgeber ist meine Freundin, die nichts von meinem Problem weiss, und kein Verständnis für mein Nichtkommen hätte, also muss ich da wohl durch.

Ganz liebe Grüße, Usa[/b]



Kann mir vorstellen, dass das ein harter Abend wird. Pass auf Dich auf!

Bin in solchen Situationen auch schon mal "krank" geworden, Magen-Darm kommt da immer gut...

yulia
---------------------------------------------------------------

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

05.08.2011 11:41
#44 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

erstmal muss das selbstvertrauen wachsen ,
also das man dazu steht ,alki zu sein.

seh es aber nicht als verweflich an,
das nicht zu sagen.

ein klares, nein danke , reicht zu 99%

falls fragen kommen sollten:
dann eben :ich vertrag es halt nicht mehr,
und gut.
oder , fang ich erst an ,
höhr ich eh ,nicht wieder auf,
bevor ich voll bin.
(so kennen einen ,ja auch die meisten)
also darum , will ich das nicht mehr.

nein danke ,ich möchte o-saft ect
nein auch nicht ein glas .

das reicht ,schon

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


yulia Offline



Beiträge: 383

05.08.2011 11:51
#45 RE: Hilfe - fühle mich verloren antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
geht doch gar nicht ums rausgehn.
geht doch nur darum ,
etwas zu tun ,was dir gut tut.
also womit man zufrieden ist.

und wenn man sich zuhause wohlfühlt,
ist das auch ok.
bild malen oder was weiss ich.




Hallo Pueblo,

ja, sicher, da hast Du recht, wenn man sich zu Hause wohl fühlt und etwas zu tun hat, womit man zufrieden ist. Ich freue mich für Dich, wenn Dir das gelingt.

Bei mir geht das momentan so nicht. Wenn ich zu lange zu Hause bin, bekomme ich Langeweile und habe dann Angst, dass ich einem Rückfall zu nahe komme. Ich bin halt trocken, aber noch nicht zufrieden enthaltsam. Aus diesem Grund gehe ich den Situationen lieber aus dem Weg.

Gerade in dieser Woche war es so, dass mein Partner unterwegs war und ich allein zu Hause. Da kamen mit ein bißchen Saufdruck schon mal Gedanken auf: Kriegt ja keiner mit, kann es ja morgen wieder lassen... Eben alles, was so ein kleines Suchtteufelchen so ausspuckt. Und um mir von diesem "Teufelchen" nicht in die Suppe spucken zu lassen, mache ich doch lieber etwas.

Die Kür, mich zu Hause auch glücklich mit mir selbst zu fühlen, kommt später.

yulia
---------------------------------------------------------------

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen