Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 4.159 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
pueblo Offline




Beiträge: 2.288

17.12.2011 22:15
#16 RE: Der Wandel antworten

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


newlife Offline




Beiträge: 3.488

17.12.2011 22:21
#17 RE: Der Wandel antworten

so zum neuen Jahr nehmen sich ja viele was vor. Ich nicht, als ich aufgehört habe zu trinken war der 6. November. Es scheint dir meineserachtens nicht ernst genug sein.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


grufti Online




Beiträge: 3.482

18.12.2011 00:15
#18 RE: Der Wandel antworten

"Ich habe mir vorgenommen ab dem neuen Jahr nichts mehr zu trinken."

Das habe ich mir auch immer vorgenommen, genauer gesagt, jedes Jahr etwas mehr, im gleichen Maß, wie der Leidensdruck stieg.

Funktioniert hat es nie!

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

18.12.2011 08:12
#19 RE: Der Wandel antworten

hi basel

versuche das trinken zuerst einzustellen,
und trocken zu bleiben.
das rauchen aufzugeben ist auch nerven-schwächend.
2 baustellen gleichzeitig ist immer gefährlich.
ich rauche noch,bin aber 18 monate trocken
irgendwann werde ich das rauchen auch stecken,
aber trocken ist mir wichtiger.

gruß rainer

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

18.12.2011 13:11
#20 RE: Der Wandel antworten

Zitat
Gepostet von Basel am 5.9.2011
Ich weiss dass ich schon viele Versuche unternommen habe. Aber dieses Mal meine ich es ernst.......... Ausserdem fühle ich mich seither viel entspannter. Vor allem am nächsten Morgen ohne aufzustehen......... Es gibt noch viele andere Dinge im Leben ausser sich zu betrinken. Ich habe am Morgen keine müden Beine mehr, kein zu hoher Blutdruck, keinen Puls mehr der fast auf 200 war usw.



Zitat
Gepostet von Basel
Huiui. Jetzt habe ich zwar 75 Tage nicht mehr geraucht, dafür habe ich 6 Bier am Wochenende getrunken. Jetzt rauche ich wieder und trinke nur noch 3 Bier. Nun weiss ich nicht ob ich zu erst mit dem Alkohol aufhören soll und danach mit dem Rauchen. Ich habe mir vorgenommen ab dem neuen Jahr nichts mehr zu trinken.



Ja, und mit dieser Frage kannst Du Dich ja jetzt auch gepflegt beschäftigen und ablenken, auch wenn dabei das neue Jahr versehentlich komplett an Dir vorbeiziehen sollte, ohne dass Du überhaupt mit irgendetwas aufhörst.

Und wenn Du vor lauter Grübeln den Osterhasen verpasst, macht das auch nichts, denn für Eierei trägst du ja selbst gewissenhaft Sorge.

Nicht schlimm, hast du ja auch nicht exklusiv. Ich war selber so ein Eierkönig. Befremdlich finde ich eher die latente Heiterkeit in Deiner Selbstbetrachtung. Nach dem
Motto: Immer lustig und vergnügt, bis der A**** im Sarge liegt.

So richtig ernst ist es Dir mit der angestrebten Veränderung noch nicht, oder?


LG

Chris

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Galini Offline



Beiträge: 1.686

18.12.2011 18:21
#21 RE: Der Wandel antworten

Zitat
Gepostet von Basel
Huiui. Jetzt habe ich zwar 75 Tage nicht mehr geraucht, dafür habe ich 6 Bier am Wochenende getrunken. Jetzt rauche ich wieder und trinke nur noch 3 Bier. Nun weiss ich nicht ob ich zu erst mit dem Alkohol aufhören soll und danach mit dem Rauchen. Ich habe mir vorgenommen ab dem neuen Jahr nichts mehr zu trinken.



Schade, Basel,

hast wohl keinen besseren Zeitvertreib gefunden?
Und ein Hintertürchen lässt du dir auch offen

Ich wünsch dir, dass du jetzt das Richtige tust und nicht erst im neuen Jahr!

LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Basel ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 21:11
#22 RE: Der Wandel antworten

Heute war ich eingeladen zum Essen und ich habe nichts getrunken. Ihr habt recht. Verschoben ist nicht aufgehoben. Und gesund ist es nicht 6 grosse Bier zu trinken. Nicht mal ein Glas, denn daran folgt das Zweite und Dritte. Und da ich heute nicht gesoffen habe, sehe ich morgen nicht aus. Wie festigt Ihr euren Willen? Also heute ging es gut da ich ja eingeladen war. Und Nein sagte ich gut. Ich denke vielleicht zu gut. Als die Frage kam: Aber doch nur zum Anstossen sagte ich NEIN, wenn ich das so sage meine ich es so. Glaube die laden mich nicht mehr ein Die sollen das einsehen. Ich möchte jetzt die andern nicht noch verrückt machen weil ich nicht mehr trinke aber wenn die das nicht einsehen sind die selber schuld. Auch mit Cola kann man Spass haben. Vielleicht noch länger als wenn man langsam aber sicher absäuft. Jetzt möchte ich nicht in 50 Tage wieder rückfällig werden. Wie geht ihr mit dem Nichttrinken um? Habe noch keine Erfahrungen nur dass ich bis jetzt immer wieder angefangen habe. Und dann fühle ich mich wieder so.


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

18.12.2011 21:14
#23 RE: Der Wandel antworten

hi basel

ganz einfach
immer nur "" heute""
nichts trinken
egal was auch passiert,
und eine SHG besuchen,
und natürlich "" saufnix-forum""

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

18.12.2011 21:17
#24 RE: Der Wandel antworten

und keine hintertüren,
hab ich glatt vergessen

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


Basel ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2011 06:48
#25 RE: Der Wandel antworten

heute trinke ich nichts.


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

19.12.2011 08:41
#26 RE: Der Wandel antworten

Das ist doch ein gutes Vorhaben. Mir haben die kleinen Schritte, von Tag zu Tag, sehr geholfen.
Gutes Gelingen! Ulli

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Basel ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2011 07:40
#27 RE: Der Wandel antworten

Danke. Heute haben wir Schnee Und heute trinke ich nichts.


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

20.12.2011 20:19
#28 RE: Der Wandel antworten

hi basel

prima
weiter so

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


Basel ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2011 20:51
#29 RE: Der Wandel antworten

Ich möchte nie wieder ein Bier trinken. Wie oft habe ich mir vorgenommen nur noch eines zu trinken und wie oft schaffte ich das? Nie. Und immer wurden es 6. In meiner Gegend kann man eh bis 22:00 Uhr Alkohol kaufen. Und weil ich das weiss und ich eh immer mehr trinke, habe ich mich in letzter Zeit immer gut eingedeckt. Und als ich nach über 70 Tage wieder mit dem Rauchen begonnen habe, war auch der liebe Alkohol im Spiel. Zwar nicht direkt am gleichen Abend, aber ich habe so viel gesoffen, dass ich dann am nächsten Tag bis 13:00 Uhr geschlafen habe und dann war ich am nächsten Tag müde. Und so habe ich mich leider fürs Rauchen entschieden. Und wie dämlich ist das denn, Bier zu trinken. Es mag ja einige geben die können mit Alkohol umgehen. Ich aber nicht. Von Anfang an nicht. Schon als ich 16 Jahre alt war und das erste Mal Weisswein bekam, habe ich übertrieben weil es mir so gefallen hat. Aber heute gefällt mir der besoffene Zustand nicht mehr. Das ist eine Sucht. Eine legale Droge, neben der Zigarette. Das dumme ist nur dass er so bekömmlich ist. An jedem Weihnachtsessen bekommt man diesen Scheiss. Das macht einen echt kaputt. Zum Glück habe ich heute nichts getrunken.


Basel ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2012 14:34
#30 RE: Der Wandel antworten

seit Sonntag 8 Januar, wie vorgenommen, habe ich aufgehört, mir die Welt mit Bier und Wein schönzureden. Noch nie war ich so fit am Montag Morgen und überhaupt die ganze Woche. Ich vermisse nichts, es ist einfach nur toll, nichts zu trinken.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen