Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 7.238 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gula123 Offline



Beiträge: 66

18.12.2011 12:19
RE: Andreas Winter antworten

Hallo, nach langer Zeit muss ich euch mal wieder um Rat fragen.
Ich selbst habe kein Alkoholproblem, lebe aber seit Jahren im engsten Umfeld eines Quartal-Trinkers, der jegliche Art von Therapie ablehnt.
Jetzt hat er das Buch von Andreas Winter "Der Geist aus der Flasche" entdeckt und sogar einen Termin bei diesem "PsychoCoach" bekommen.
Ich habe es auch gelesen, bin aber mehr als skeptisch!

Meine Frage an euch: Hat hier irgendjemand Erfahrungen mit
diesem Herrn Winter bzw. seiner Institution gemacht?


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

18.12.2011 12:40
#2 RE: Andreas Winter antworten

Hallo, Gula

Ich habe das Buch auch gelesen und lehne es grundsätzlich ab....für mich.

Wenn es Deinem Bekannten hilft


LG

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

18.12.2011 13:34
#3 RE: Andreas Winter antworten

moin Gundula,

ihr laboriert doch schon etwas länger an der Trinkfreudigkeit deines Liebsten,wie ich deinen Beiträgen entnehmen kann
Das kann auch noch ewig so weitergehen

Ich als ebenfalls ehemaliger Schluckspecht habe irgendwann begriffen,das ich nicht kontrolliert trinken kann,weil ich nie aus Genuß getrunken habe ,sondern recht früh wegen der Wirkung und es mußte viel sein!
..und immer mehr werden, auf das es wirkte!!!

Mein letzter Strohalm die ca letzten Zehn Jahre war ebenfalls: Du mußt es nur kontrollieren

Zwecklos bei echter Alkoholabhängigkeit,oder?
Da hilft nur dauerhafte Abstinenz(die man wollen und akzepieren muß:zwinker1
Meine Meinung und Erfahrung

Gruß Vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

18.12.2011 13:43
#4 RE: Andreas Winter antworten

Hm, der Ansatz scheint ja nix Neues zu sein.

Dass (fast) niemand beginnt, um des Trinkens willen zu trinken.

Dass da seelische Schäden und Mängel dahinter stehen.

Kontrolliertes Trinken halte ich allerdings auch nach jeder wie immer auch gearteten tiefenpsychologischen und erfolgreichen Aufarbeitung für einfach überflüssig.

Warum auch? Ich verlier ja nix, wenn ich einfach beim Nichttrinken bleibe. Und das schreibe ich, der ich absoluter Wein-Nerd war.

____________________________________________________


Springergabel Offline




Beiträge: 92

18.12.2011 14:06
#5 RE: Andreas Winter antworten

Ich hab grad mal in ne Leseprobe reingschaut.

Der Autor scheint Missbrauch und Abhängigkeit
durcheinander zu wirbeln und letzten Endes
gleichzusetzen.
Auch der Satz "Ich glaube nicht nur, sondern
ich weiss, dass Alkoholismus keine Krankheit
ist sondern eine spezielle Kompensation
von Angst" ist im Grund mehr als verwirrend,
doppeldeutig interpretierbar und mE verantwortungslos.

Für einen reinen Missbräuchler mag kontrolliertes
Trinken uU auch noch erlernbar sein aber wenn
die fliessende Grenze zur Abhängigkeit
überschritten ist, halte ich das für
unmöglich.
Einzelne Ausnahmen unter Tausenden
bestätigen sicher die Regel.

LG Rudi

Sicher is', daß nix sicher is'. Drum bin i' vorsichtshalber mißtrauisch. (Karl Valentin)


Gula123 Offline



Beiträge: 66

18.12.2011 20:38
#6 RE: Andreas Winter antworten

Schon mal Danke für die Antworten.
Eigentlich suche ich jemanden der von diesem Herrn Winter schon mal gecoacht wurde...erfolgreich oder nicht!

Ich habe das Buch gelesen, weil ich es lesen sollte. Ich bin sehr sehr skeptisch und konnte mit dem ganzen nichts anfangen, bzw. nichts was ich nicht schon wusste und halte das Reden von kontrolliertem trinken für Quatsch.
Das das quartalsmäßige Trinken meines Bekannten psychische Gründe hat, dafür brauche ich nicht Herrn Winter um das zu wissen. Wenn man seine Familie kennt und mit ihr lebt, ist das offensichtlich.

Für meinen Bekannten ist dieses Buch z.Zt. die "Bibel". Er will mir ja schon seit Jahren einreden, dass er kontrolliert trinken kann und jetzt hat er endlich jemanden gefunden, der ihm da zustimmt....und jemand der sagt, deine Eltern sind schuld!


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

18.12.2011 20:56
#7 RE: Andreas Winter antworten

Na, Glückwunsch. Solange jemand "Schuld" hat, kann er ja lustig weitermachen....

____________________________________________________


Gula123 Offline



Beiträge: 66

19.12.2011 09:00
#8 RE: Andreas Winter antworten

Aber so steht es eben auch in diesem Buch!!!


newlife Offline




Beiträge: 3.489

19.12.2011 12:24
#9 RE: Andreas Winter antworten

Reiner Missbräuchler ? Gibts das tatsächlich ? Es gibt sicherlich Abhängige mit stärkeren Entzugserscheinungen als andere, was zum einen an der Trinkdauer liegt und zum anderen an den biochemischen Abläufen in der Suchtbirne eines jeden Trinkers.

Ich kann mich weitgehend den Ansichten hier anschließen und auch die angeblich "reinen Missbräuchler" trinken wohl kaum "des Trinkens willen". Auch hier hat für meine Begriffe der Stoff eine Funktion, was wiederum ein Indiz für eine Abhängigkeit ist.

LG
Dirk

Enjoy the freedom...


Paule123 Offline




Beiträge: 786

19.12.2011 15:41
#10 RE: Andreas Winter antworten

Volle Zustimmung!

LG Frauke

Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

Marie von Ebner-Eschenbach


Andy1 Offline




Beiträge: 1.385

19.12.2011 15:59
#11 RE: Andreas Winter antworten

Hier kannst du eu Rezessionen lesen, wenn du es nicht schon gemacht hast.

[url]http://www.amazon.de/Psychocoach-Flasche-Alkohol-Genuss-Starthilfe-CD/dp/3938396172][/url]

Die Sucht hat nur soviel Macht, wie du ihr gibst.

Spieler


Paule123 Offline




Beiträge: 786

19.12.2011 16:21
#12 RE: Andreas Winter antworten

Andy, der Link klappt bei mir nicht!

Meinste nu Rezension oder Rezession?

LG Frauke

Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

Marie von Ebner-Eschenbach


Hüftl Offline




Beiträge: 3.519

19.12.2011 18:32
#13 RE: Andreas Winter antworten

Hier Paule,

http://www.amazon.de/Psychocoach-Flasche-Alkohol-Genuss-Starthilfe-CD/sim/3938396172/2


LG Frank

[ Editiert von Hüftl am 19.12.11 18:33 ]

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Paule123 Offline




Beiträge: 786

19.12.2011 18:50
#14 RE: Andreas Winter antworten

THX

Liebste usw.

Frauke

Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

Marie von Ebner-Eschenbach


Gula123 Offline



Beiträge: 66

20.12.2011 00:32
#15 RE: Andreas Winter antworten

Danke, ja die Rezessionen habe ich bereits gelesen, als mir dieses Buch als Pflichtlektüre auf den Tisch gelegt wurde.
Nun, zu dem Buch habe ich mir meine Meinung selbst gebildet.
Allerdings wüsste ich immer noch gerne, ob hier jemand persönliche Erfahrungen mit Herrn Winter gemacht hat, bzw. gecoacht wurde.
Mein Bekannter war heute dort, ich habe aber bisher überhaupt nichts aus ihm herausbringen können. Immerhin hat das ganze über 4 Stunden gedauert.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Der Wandel
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen