Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.297 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Faust Offline




Beiträge: 5.512

14.01.2011 15:50
#16 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Das Grundübel ist aber ein anderes:

==> KLICK

Irgendwann wird es auch der/die letzte kapieren...

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

14.01.2011 16:08
#17 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

faust:falls du etwas geld zu verfügung hast: las das ganze tausendfach ,millionenfach, drucken häng es uberall aus , wo es nur geht!!! und trotzdem wirst du nichts erreichen!!!ja das ganze ist mein lieblingstehma. nein, ich bin nicht betroffen, habe noch (zumindest einigermassen)gutes einkommen. aber ich habe dehn billiglohnsektor(ausbeuterei)fast tagtäglich vor augen. und das in schlimmen ausmaßen.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

14.01.2011 18:37
#18 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Irgendwann wird es auch der/die letzte kapieren...



Meinste?

So wie ich in meiner Umgebung beobachten kann,ist der Deutsche viel zu leicht konditionnierbar.

So nach dem Motto..."Was interessiert mich der Niedriglohnsektor,das sind eh nur Leute,die zu faul zum Lernen waren/sind..." (frei nach Westerwellie)

Offen gestanden hab ich nicht den Eindruck,daß die Deutschen in den letzten 80 Jahren viel dazu gelernt hätten....immer noch Autoritätsgläubig bis in's Mark.

LG,Roswitha

Man sollte auch aus den Fehlern anderer lernen, denn kein Mensch hat so viel Zeit, sie alle selbst zu machen!


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

14.01.2011 18:54
#19 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

ja biene so ist das allgemein denken , tatsache ist , das ca 90% der leute die im billiglohnsektor arbeiten , einen gesellenbrief etc haben , also keineswegs nur ungelernte ,nichtsnutzige etc ,wie es gerne ausgedrückt wird. zudem haben auch ungelernte anspruch auf eine menschenwürdige entlohnung.man muss von seinem geld was man für rund 40 arbeitsstd bekommt , leben können. das soll kein luxusleben sein. aber es kann nicht sein ,das es trotz arbeit nur für das allernotwendigste reicht. zudem muss der billiglohnsektor oft noch vom staat bezuschusst werden. damit graben die firmen ,die so unter dehn preis hauen , seriösen firmen , die gerne fair bezahlen würden ,dehn markt ab. verbrechertum schlechthin. sorry bei mir steigt schon wieder die wut hoch , besser ich steigere mich da nicht wieder rein. traurig das alles

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

14.01.2011 22:06
#20 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von Faust


Irgendwann wird es auch der/die letzte kapieren...




Richtig! Deshalb hier auch von mir mal eine Seite, die die Ursachen endlich schonungslos und ohne kriecherische Rücksicht auf die Ausbeuterklasse klar beim Namen nennt

Die Gefahr lauert aber noch ganz woanders - aufpassen, jetzt wirds richtig gruselig:
Wer viel vor dem Bildschirm sitzt, stirbt früher

Schon ab 2 Stunden pro Tag. Was ist da schon so n Dioxin-Ei dagegen? Ich fordere staatliche Internet- und TV-Begrenzung zur Senkung der Todesrate!!!

Primärquelle beachten, auch wenns nur ne 4500 People Studie war.
Dass es überhaupt noch Leute gibt, die älter als 50 werden


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

14.01.2011 23:15
#21 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Hi Bernd,

Zitat
==> KLICK



Es gibt bestimmt auch ein Diagramm welches das Gegenteil aussagt.

Zitat
Irgendwann wird es auch der/die letzte kapieren...



ich finde so eine Aussage immer "Bescheiden". Zum einen beinhaltet sie für mich "wer das noch nicht kapiert ist zu blöd". Zum anderen habe ich den Eindruck das derjenige davon ausgeht alle hätten die selben Lebenserfahrungen.

Gruß Ralf

Zufriedenheit hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.01.2011 01:02
#22 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Also, Männer, einmal tief durchatmen.....: die US-amerikanische „Gerontology Research Group" hat weltweit 77 Menschen registriert, die mindestens 110 Jahre oder älter sind. Und - darunter befinden sich nur zwei Männer

Vielleicht sollten sie einfach etwas schneller gehen ?

ist das Leben gefährlich

Edit an Ralfi: Zustimmung. Is einfach so - jeder Schwachfug lässt sich mittels Studien "beweisen" ^^
[ Editiert von Adriana2 am 15.01.11 1:04 ]


Faust Offline




Beiträge: 5.512

15.01.2011 08:48
#23 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von Ralfi
...
Es gibt bestimmt auch ein Diagramm welches das Gegenteil aussagt. ...



Ist es nicht besonders billig,
die Augen vor Tatsachen zu verschließen?

Das alte Curchill-Zitat - glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast - wird ja auch zu allem moglichen mißbraucht.

Ein Dozent hat zum Beginn unserer Thermodynamik-/Statistik-Vorlesungen die Zahl Pi
aus den Personalausweisnummern der anwesenden Studenten 'hergeleitet'.


Aber Du möchtest behaupten,
die Lohnentwicklung in D und die Entwicklung der Unternehmensgewinne seien umgekehrt als in dem Link dargestellt?

Sowas fällt doch unter kognitive Dissonanz - oder?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

15.01.2011 09:46
#24 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Hi Bernd,

Zitat
glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast



warum hört das Diagramm genau 2007 ein Jahr vor der Wirtschaftsflaute auf?

Zitat
Aber Du möchtest behaupten, die Lohnentwicklung in D und die Entwicklung der Unternehmensgewinne seien umgekehrt als in dem Link dargestellt?



Nein möchte ich nicht.

Wahrscheinlich könntest du noch den Preis von Reis oder Computer/ Rechenleistung oder AIDS Medikamenten oder Zahnpasta oder Telefongebühren einzeichnen und würdest bei mindest einem einen Zusammenhang erkennen.

Gruß Ralf

Zufriedenheit hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

15.01.2011 17:09
#25 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von Ralfi


Zitat
Irgendwann wird es auch der/die letzte kapieren...



ich finde so eine Aussage immer "Bescheiden". Zum einen beinhaltet sie für mich "wer das noch nicht kapiert ist zu blöd". Zum anderen habe ich den Eindruck das derjenige davon ausgeht alle hätten die selben Lebenserfahrungen.

Gruß Ralf[/b]








soso, wirds da etwa politisch

oder klassenkämpferisch

davon abgesehen:

ich kann die lebenserfahrungen von jemand,der von beruf "erbe" ist auch nicht nachvollziehen...

würd ich vielleicht gerne
weil ich hab seit ewigkeiten nur wenig geld für viel arbeit auf der hand(jaja ich weiß selbst schuld:mauer



.....aber ich persönlich finde es überheblich jemanden zu beleidigen,der einen wachen blick auf gesamtzusammenhänge wirft und das ab und an mal hier zum nachdenken reinstellt.

das das geld nicht gerecht verteilt ist und viele menschen für wenige ranschaffen und zu oft auch noch dabei vorzeitig ihr leben lassen durch totarbeiten,ist ja wohl mittlerweile allgemeinbildung oder??

das macht mich gerade etwas sauer,sone ignoranz.

my five cent
vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.01.2011 17:30
#26 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von trollblume

das das geld nicht gerecht verteilt ist und viele menschen für wenige ranschaffen und zu oft auch noch dabei vorzeitig ihr leben lassen durch totarbeiten,ist ja wohl mittlerweile allgemeinbildung oder??

das macht mich gerade etwas sauer,sone ignoranz.



Warum so aggressiv, Vera?

Wie könnte denn das Geld deiner Auffassung nach "gerecht" verteilt werden?

Ich kanns mir vorstellen: eine starke Instanz von oben, die alles kontrolliert, alle haben das Gleiche. Hatten wir doch schon mal. Ich find Gesine L. klasse, die redet wenigstens Klartext

Ich finds zum kotzen, dass man über soziale Zusammenhänge in D nicht mehr reden kann, ohne beleidigt ("Ignoranz") zu werden, wenn man nicht die Auffassung gewisser Kreise teilt.

So.

ps habe mein leben lang sehr viel gearbeitet, aber tot hätte ich mich eher gerauscht...ganz sicher aber
nicht wegen der vielen Arbeit

[ Editiert von Adriana2 am 15.01.11 17:31 ]


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

15.01.2011 18:16
#27 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von Adriana2

Zitat
Gepostet von trollblume

das das geld nicht gerecht verteilt ist und viele menschen für wenige ranschaffen und zu oft auch noch dabei vorzeitig ihr leben lassen durch totarbeiten,ist ja wohl mittlerweile allgemeinbildung oder??

das macht mich gerade etwas sauer,sone ignoranz.



Warum so aggressiv, Vera?
altlastenreflex??

Wie könnte denn das Geld deiner Auffassung nach "gerecht" verteilt werden?

Ich kanns mir vorstellen: eine starke Instanz von oben, die alles kontrolliert, alle haben das Gleiche. Hatten wir doch schon mal. Ich find Gesine L. klasse, die redet wenigstens Klartext

ich fand die idee mit dem bedingungslosen grundeinkommen garnicht so schlecht.das würde jedem die möglichkeiten eröffnen,frei vom existenzsicherungsdruck seine berufung zu finden und das was man macht gerne zu machen


[ Editiert von Adriana2 am 15.01.11 17:31 ]





vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2011 19:23
#28 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Zitat
Gepostet von Adriana2
Ich fordere staatliche Internet- und TV-Begrenzung zur Senkung der Todesrate!!!



Also ich finde, der wirkungsvollste Beitrag zur Senkung der Todesrate ist der konsequente Einsatz von Verhütungsmitteln. Was übrigens auch ein sehr wirkungsvoller Beitrag zur Senkung der Umweltbelastung ist


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

15.01.2011 19:35
#29 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Vera: keine Ahnung, was der lachmichkaputt-Smiley unter deinem Beitrag ausdrücken soll, du wirst deinen Grund haben.
Ich hab mich, seit das Thema M.Lohn letztens hier angesprochen wurde, lange und ausführlich damit befasst. Und fand gute Argumente dafür, aber auch klare dagegen.
Manchmal beneide ich die Leute, die so klare Standpunkte vertreten können und genau wissen, wo' langgeht.
Aber nicht ernsthaft

mt: Bingo.
Mir wird langsam auch Angst und bange. Aber was soll ich tun - meine Eltern haben einfach die Vorsorge verweigert. Waren wohl beratungsresistent
Aber - es ist ja nicht so, als dass wir dauraus nichts gelernt hätten, isnt it?


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

15.01.2011 19:39
#30 RE: Dioxin - wer hat sich mit beschäftigt? antworten

Hi Vera,

Zitat
wirds da etwa politisch

oder klassenkämpferisch



wo liest du das bei mir heraus?

Zitat
ich kann die lebenserfahrungen von jemand,der von beruf "erbe" ist auch nicht nachvollziehen...



damit gibst du mir Recht, daß die "Wahrheit" des einen nicht auch die "Wahrheit" des anderen sein muß.

Zitat
.....aber ich persönlich finde es überheblich jemanden zu beleidigen,der einen wachen blick auf gesamtzusammenhänge wirft und das ab und an mal hier zum nachdenken reinstellt.



Das war nie meine Absicht.

Gruß Ralf

Zufriedenheit hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen