Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.252 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
two29 Offline



Beiträge: 4

07.10.2008 11:38
RE: ist das der Anfang? antworten

Hallo erstmal an alle hier. Habe mich hier angemeldet da ich eine antwort auf mein Problem brauche.

Ich muss dazu ein wenig aussholen. Ich bin oder besser nun war mit meiner Freundin 2 Jahre zu sammen. Vor der Beziehung habe ich Abend mal 1 - 3 Gläser Wein getrunken (max halbe Flasche). Dies aber auch nur sporatisch mal 3 tage hintereinander. Mal 2 Wochen garnicht. In der Beziehung dann hab ich das natürlich weiter so gemacht. Meiner Freundin passte das nicht, sie ist der Überzeugung Alkohol wenn dann nur am Wochenende. Habe mich dann mit ihr geeinigt, das wir es so machen. Schlussendlich habe ich ab und zu heimlich getrunken. In der Menge hat sich an sich nichts verändert, es waren auch nur Phasen, also wie vorher auch mal 3 Tage was, dann wieder eine Woche nichts, dann mal wieder an einem Tag was dann wieder ene Woche nichts. Mein Problem ist hier eigentlich, wenn was im Hause war, hab ich es nicht stehen lassen können. aber ich bin auch nicht der Typ der sich extra was geholt hätte oder hat. Ich habe die Falschen auch nicht, wenn was da war, auf einmal geleert sondern eben nach und nach. Bewusst versteckt habe ich auch nichts. Meine Freundin hat es bemerkt als die Flaschen leer waren, die ich diese auch nicht gleich entsorgt habe, da ich es selber eben nicht schlimm fand. Irgendwie hab ich es dann doch immer runter gespielt und sie auch belogen. Dann hat sie mal eine leeres Glas im Regal gefunden, was ich dort vergessen hatte. Es stand aber offen nicht versteckt oder ähnliches. Habe auch das wieder runter gespielt. Jetzt kam es wieder zum Eklat. Es standen 3 Flaschen Wein und 2 Flaschen Asbach ca 6 Wochen bei uns herum. Ich habe mir schon am Anfang gedacht ohje, wie gesagt wenn was zu Hause ist, ist der Appetit da. Die 3 Flaschen Wein und eine Flasche Asbach mit Cola habe ich in ca 4 Wochen geleert. Den Asbach aber auch vor, also nicht heimlich. Natürlich auch nie die riesigen Mengen, sondern nach und nach. Auch nicht täglich, sondern sporatisch. Die letzte Flasche habe ich dann weggekippt, weil ich mich selber ärgerte, wenn was da ist trinkst du. Natürlich glaubt sie mir das nicht, wasich auch verstehe. Die leeren Flaschen hatte ich nicht versteckt, sondern in der Küche dort wo sie vorher standen hingestellt. Diese hat sie nun gefunden, und ich habe auch nicht gleich so reagiert, wie ich hätte sollen. Da wir das Thema öfters schon hatten und ich immer wieder beteuert habe, ich trinke nichts mehr heimlich, weiß ich nun nicht ob ich wirklich ein Problem habe. Irgenwo denke ich ja. Ich hätte aber auch kein Problem damit nichts zu trinken. mein Hauptproblem ist wohl, ist was zu Hause kann ich nicht immer die Finger von lassen. Natürlich ist nun auch jedes Vertrauen ihrer Seits verloren gegangen, was ich auch verstehen kann.

[ Editiert von two29 am 07.10.08 11:39 ]

[ Editiert von two29 am 07.10.08 11:40 ]


Ruby Offline



Beiträge: 2.697

07.10.2008 11:51
#2 RE: ist das der Anfang? antworten

hier two29,

ganz ehrlich, ich denke du weißt was los ist.
Wenn es dir nichts ausmacht, trink doch einfach nichts. Manchmal ist dieser entgültige Entschluss einfach leichter als diese Rumeierei.
Allerdings solltest du das für dich tun und nicht für deine Freundin oder?
Alles Gute für dich Gruß Ruby

es sind die kleinen Dinge im Leben...


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

07.10.2008 11:57
#3 RE: ist das der Anfang? antworten

hallo two29,

naja, du schreibts von heimlich trinken, runterspielen, wenns ums thema alk geht und von sporadischem trinken.

selber kaufst du keinen alk, deine freundin wird mit ihrer einstellung wohl auch keinen kaufen und immer wieder stehen flaschen auf dem tisch, an denen du dann nicht vorbeigehen kannst und trinken musst?

umgehen mit alkohol in deiner nähe kannst du wohl nicht, oder?

du schreibst, du möchtest eine antwort auf dein problem.

welche frage stellst du, welches problem siehst du bei dir?

grüsse, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


two29 Offline



Beiträge: 4

07.10.2008 11:59
#4 RE: ist das der Anfang? antworten

Sicher weiß ich was los ist. Mir gehts es nur darum. Habe ich hier ein Problem, oder könnte ein großes daraus werden. Alkohol zu hause ---> er wird getrunken bis er leer ist. Ich werde heute auch mal zu einer Sitzung gehen und mein Problem da schildern. Die Beziehung ist zwar auf Grund der Lügen beendet, aber Sie kommt mit. Ich bin mir eben selber total unsicher, ob ich mir was vormache oder eben nicht.

Sicher haben wir mal zusammen Alkohol gekauft, auch ich mal eine Flasche Wein, aber die war dann fürs Wocheende und es war nicht heimlich gekauft. Ich wollte damit nur sagen, das ich nicht los ziehe, wenn nichts da ist und ich Appetit hatte. Wurde dann aber meistens wenn noch was drin war auch von mir geleert. Die Flaschen die da rum standen, waren von Ihrer Oma. die diese auch oft zu viel trinkt wurden diese bei uns in der Küche verwahrt. Auch hier sehe ich es als problematisch an, da diese nicht mal unsere waren. Mein Hauptproblem ist, wie kann ich es verhinder, wenn was da ist, das ich es auch stehen lassen kann? Ist das oder könnte das schon krankhaftes Verhalten sein?

[ Editiert von two29 am 07.10.08 12:04 ]

[ Editiert von two29 am 07.10.08 12:06 ]


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

07.10.2008 15:28
#5 RE: ist das der Anfang? antworten

hallo two

versteh dich erlich gesagt nicht so ganz, hast du ein alk problem oder hast du ein problem weill deine freundin glaubt du hättest ein problem ?
immerhin, du kaufst dir nichts und du versteckst auch nichts, also kein zeichen für einen alki
aber moment, da gibt es ja noch eins,
KONTROLLVERLUST
wenn du erst ruhe hast wenn die flasche leer ist, nicht nur ein glas trinken kannst, ist das schon ein syntom, die menge ist dabei zweitrangig, der kontrollverlust ist bereits gegeben.
ich weiß natürlich nicht ob du abhängig bist oder nicht, aber du bist auf einem guten weg dahin.
hör auf deine freundin und such dir hilfe, damit du erst mal siehst wo du überhaupt stehst!

lg, mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


two29 Offline



Beiträge: 4

07.10.2008 15:38
#6 RE: ist das der Anfang? antworten

danke für die Antwort. Natürlich hat es damit angefangen, das meine Freundin meinte ich habe ein Problem. Habe diese immer abgestritten und mich nicht mit diesem Gedanken befasst. Wie du schon sagtest, dieses trinken nach und nach bis alles leer ist mach mir doch schon Sorgen, obwohl es ja dann zwischendrin auch mal einen Tag steht. Ich werde heute mal in eine Grupe gehen und da mein Problem schildern. Mal sehen was dabei raus kommt.


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

07.10.2008 15:49
#7 RE: ist das der Anfang? antworten

two, großartige idee!!!
ich hätte dir das auch noch vorgeschlagen, wollte das aber nicht gleich in der ersten post machen.
das ist die richtige entscheidung, rede dort offen und hör gut zu. der abend bringt dich mit sicherheit weiter.
ich wünsch dir einen erfolgreichen abend, laß uns wissen wie es gelaufen ist.

mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


wuschel30 Offline



Beiträge: 429

07.10.2008 17:38
#8 RE: ist das der Anfang? antworten

hallo, und auch von mir ein herzliches Willkommen hier,

ich kann die Seite nur jeden empfehlen, der meint, er hätte ein Problem mit bzw. ohne Alk.

Du musst für Dich selbst wissen, ob Du ein Problem hast bzw. ob Dich Dein Konsum stört.

Meiner Meinung nach versteckst Du den Alk nicht offensichtlich, weil Du weißt, was das bedeutet, aber indirekt versteckst Du ihn sehr wohl. Gilt natürlich auch in Bezug auf Deinen Konsum.

Dieser "Kontrollverlust" könnte auch als Gier bezeichnet werden.

Ich wünsche Dir auf jedenfall alles Gute, denn wenn Du Dich entschließt etwas dagegen zu unternehmen, wird es nicht einfach, aber dafür lebenswerter.

LG, Wuschel

Das Leben ist kurz, darum lebe es sinnvoll, denn du weißt nicht weder Tag noch Stunde:gut:


two29 Offline



Beiträge: 4

08.10.2008 09:54
#9 RE: ist das der Anfang? antworten

Hallo an alle und danke für eure Antworten. Der Termin gestern war teilweise schon hart. Ich wurde gefragt ob ich meinem Führerschein noch habe oder ob ich wenn ich nix trinke körperliche Erscheinungen habe, was natürlich nicht so ist. Werde die Gruppe aber weiterhin besuchen, weil ich denke das man dort schon eine komplette andere Sichweiste der Dinge bekommt. Auch lasse ich den Alkohol mal ganz sein und werde mich und meine Gedanken beobachten, denn nur so kann ich mir im klaren werden, ist da doch ein phsychischer Zwang oder nicht. Auch finde ich gut das mich meine Exfreundin unterstützt, sie kommt auch immer mit dort hin. Irgendwie ist es aber auch befreiend, jetzt alles klarer zu sehen, da ich dies vorher nicht so gesehen habe.


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

08.10.2008 18:40
#10 RE: ist das der Anfang? antworten

Zitat
Gepostet von two29
Ich wurde gefragt ob ich meinem Führerschein noch habe oder ob ich wenn ich nix trinke körperliche Erscheinungen habe, was natürlich nicht so ist.



Nein, natürlich nicht - sowas passiert schließlich nur richtigen Alkis

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


genaro Offline




Beiträge: 5.488

08.10.2008 18:52
#11 RE: ist das der Anfang? antworten

gibt´s auch falsche Alkis?

Du wirst Dich wundern was man alles kann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Juan Matus


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2008 19:03
#12 RE: ist das der Anfang? antworten

Hi Günter,

falsche Alki`s kanns nicht geben, wenn falsch, dann kein
Alki
Manfred


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

08.10.2008 19:06
#13 RE: ist das der Anfang? antworten

Zitat
Gepostet von genaro
gibt´s auch falsche Alkis?



Klar: all diejenigen, die's niemals bis unter die Brücke schaffen

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


genaro Offline




Beiträge: 5.488

08.10.2008 19:11
#14 RE: ist das der Anfang? antworten

Zitat
Gepostet von Greenery

Zitat
Gepostet von genaro
gibt´s auch falsche Alkis?



Klar: all diejenigen, die's niemals bis unter die Brücke schaffen



richtige Antwort.

Du wirst Dich wundern was man alles kann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Juan Matus


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2008 19:15
#15 RE: ist das der Anfang? antworten

können diejenigen, die es nichtbis unter díe Brücke schaffen,keine Alkis sein.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen