Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.175 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.725

08.10.2008 19:24
#16 RE: ist das der Anfang? antworten

Zitat
Gepostet von Magusa
können diejenigen, die es nichtbis unter díe Brücke schaffen,keine Alkis sein.



Keine RICHTIGEN


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2008 19:44
#17 RE: ist das der Anfang? antworten

Hi Britta,
ich bin nicht unter einer Brücke gelandet, also bin kein richtiger Alki, sondern ein falscher oder garkeiner ???
Das muss ich sofort therapeutisch klären lasssen.
Im Ergebnis, egal wie:
Ich bin Alkoholiker, auch ohne Brücke. ( Zähne mal ausgenommen )

Manfred


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

08.10.2008 19:53
#18 RE: ist das der Anfang? antworten

Manfred, jetzt mal 'ne ganz ernst gemeinte Frage: ist das irgendwie deine Form von Humor?

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2008 19:59
#19 RE: ist das der Anfang? antworten

ganz ernst, ja ! ( unter Berücksichtigung der Vor-Post`s)

Manfred


fitti Offline




Beiträge: 2.444

09.10.2008 04:15
#20 RE: ist das der Anfang? antworten

Zitat
Gepostet von two29
Auch finde ich gut das mich meine Exfreundin unterstützt, sie kommt auch immer mit dort hin. Irgendwie ist es aber auch befreiend, jetzt alles klarer zu sehen, da ich dies vorher nicht so gesehen habe.


Hi
Wo kommt sie mit hin?????????????
Du schreibst das sehr abwerdent-oder?
Befreiend ist wahrheit fast immer und somit hast du ein alkproblehm ,möchte ich mal behaupten.
Wer heimlich trinkt sowieso

[ Editiert von fitti am 09.10.08 4:17 ]

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


septembersonne Offline




Beiträge: 5.736

09.10.2008 08:08
#21 RE: ist das der Anfang? antworten

Hallo two, hallo Ihr da draußen!

Wie jede Krankheit unterteilt man auch die Alkoholkrankheit in verschiedene Stadien.Der Weg vom Mißbrauch bis zur Abhängigkeit zieht sich oft über Jahre hin ,er ist schleichend. Der kontrollierte Konsum ist weit häufiger als der abhängige Konsum. Bei einem kontrollierten Konsum ist die Einnahme des Suchtmittels jederzeit steuerbar. Menschen die einmal abhängig waren, sind in der Regel nicht mehr in der Lage kontrolliert zu trinken.
Bei einer Suchterkrankung besteht nicht nur ein psychischer "Zwang", sondern auch ein körperlicher.
Das Du eine Gruppe besuchst und sogar mit Deiner "Ex"-Freundin, find ich super.
Warum hast Du konsumiert, einfach weil etwas da war, um sich zu entspannen, oder weil es Dir schmeckt? Schaffe Dir ein alkoholfreies Umfeld und "verzichte" auf den Stoff für die nächste Zeit.Achte auf Dich was dann passiert!
Und informiere Dich über die Krankheit, denn Wissen ist Macht und Unwissenheit Ohnmacht!

Liebe Grüße,

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen