Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.586 mal aufgerufen
 Kochrezepte aller Art
Seiten 1 | 2
Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

10.02.2005 09:42
RE: Gut&Günstig antworten

Hallo Leuts,

im Sinne der allgemeinen Sparmassnahmen möchte ich vorschlagen,daß wir vielleicht unsere Rezepte Marke "Kochen-muss-nicht-teuer-sein" austauschen.

Ich brauch mal wieder ein paar neue Ideen im Pott


Schneeflocke Offline



Beiträge: 485

10.02.2005 09:54
#2 RE: Gut&Günstig antworten

Roswitha,

hab mir gerade Deinen Bauerntopf ausgedruckt. Das gibt es heute. Zuvor mein Billigangebot:

Bechà mel Kartoffeln

3 EL Butter, Margarine oder Speckwürfelchen
1 Zwiebel
3 EL Mehl
1/4 l saure Sahne
Salz
200g Senfgurken
750 g gekochte Kartoffeln

In den ausgelassenen Speckwürfelchen die gehackten Zwiebeln glasig dünsten, das Mehl darin schwitzen lassen und nach und nach mit 1/4 l heißem Wasser(besser Brühe) und der sauren Sahne auffüllen. Senfgurken untermischen. Würzen und die Kartoffelscheiben oder -würfel dazugeben. Ziehen lassen.

Mengen kann man ziemlich frei variieren. Ich nehme nicht so viele Senfgurken, dafür mehr Soße und Kartoffeln.

Schneeflocke.


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.570

10.02.2005 10:22
#3 RE: Gut&Günstig antworten

Huhu Biene ,

also wir ernähren uns weitgehendst vollwertig, gesund mit viel Obst und Gemüse trotz schmalem Geldbeutel.

Wenn Nudeln, dann Vollkorn, wenn Reis, dann Vollkorn, als alternative Beilage verwenden wir oft Bulgur vom Türken, recht preisgünstig.

Bulgurpfanne:

Bulgur in Brühe kochend garen, Gemüse nach Wahl, vielleicht auch Kichererbsen, klein schnippeln, mit Zwiebeln anschwitzen, Bulgur dezu und abwürzen.

Falls orientalisch mit Kreuzkümmel, meditterane mit Kräuuter der Prevence - ganz nach Belieben.

Man kann natürlich diese Pfanne super variieren, z.B. Fisch darunter geben, wie Lachs oder Ähnliches.

Mein Mann kauft günstig ganzen Tiefkühllachs bei Aldi oder in Frankreich, je nach dem, wo er gerade günstiger ist, taut ihn auf, nimmt ihn aus und schneidet ihn portionsgerecht, um ihn wieder einzufrieren.

CousCous:

Gemüse wie oben beschrieben garen, dazu nach Wunsch Hähnchenschlegel dazu reichen, orientalische Gewürze nach Belieben.

Coucous in Wasser dämpfen, bis die Flüssigkeit verdampft ist, anschliessend ein Löffelchen Butter oder Butterschmalz unterrühren.

Servieren:
ein Hügel Couscous, darauf das Gemüse und zuletzt das Fleisch.

Linseneintopf: (Liguminosen)

ebenfalls vollwertig und sehr gesund.

Linsen iWasser bissfest garen, mit Zwiebeln anschwitzen, Kartoffeln dazu und Würstchen reinschnippeln.
Wer mag, schmeckt den Linseneintopf mit etwas Essig ab.

Roggenvollkornbrot mit selbst angesetztem Sauerteig:

Roggenvollkorn 4-5 Esslöffel, wir beziehen es aus der hiesigen Mühle, mit etwas warmem Wasser zu einem breiigen Teigchen anrühren und abgedeckt für 2-3 Tage stehen lassen, bis der Teig leicht säuerlich riecht, darf aber nicht nach essig riechen!

Zu diesem Brei fügt man nun solange Vollkornmehl hinzu, bis es einen schönen Brotteig ergibt, ab in den Ofen und fertig ist ein superleckeres Roggenvollkornbrot ohne Zusätze und supergünstig.

Zu Guter letzt:

Dadurch, dass wir viel Eoronen durch die Trinkerei einsparen, haben wir genügend, um in frisches Obst und Gemüse, meist vom auern, zu inverstieren.

Guter Nebeneffekt dieser gesunden Ernährung:

Habe in 3 Wochen schon 4 Kilos runter und es geht weiter und macht Riesenspass

Grüssle
Patricia


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.570

10.02.2005 10:48
#4 RE: Gut&Günstig antworten

Noch was, wers mag....

Als Naturmenschen machen wir unseren Honig und Marmeladen auch selbst, reicht das ganze Jahr bis zur nächsten Saison.

Löwenzahnhonig

Ab April spriessen die ersten Blüten des Löwenzahns, die pflücken wir ab, füllen sie in Jutetäschchen, sehen dann aus wie die Kellys für Arme, wenn wir uns im Weinberg mit 4 Kindern zu schaffen machen .

In einen grossen Topf Wasser füllen, Zucker rein und so lange einkochen, bis eine zähe Masse entsteht.

Abfüllen in Gläser, schmeckt herrlich und ist fast kostenlos.

genauso Marmelden

An Waldesrändern findet man noch häufig wilde und viel leckerere Brom u. Himbeeren, als die gezüchteten und überteuerten angebotenen im Handel.

Nun das glieche: mit Gelierzucker 2:1, ist weniger süss, kochen bis, die Konzistenz stimmt und fertig ist.

Billiger letzendlich und zusätzliches Freizeitvergnügen mit Bewegung in der Natur


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.958

10.02.2005 10:55
#5 RE: Gut&Günstig antworten

Hört sich alles seeehr schmackig an Patricia!

Frage: haste einen Dämpfeinsatz, in dem du das CousCous reinhängen kannst in einem Topf?
Ich bin von der Schnell-Fraktion und schütte oft einfach nur kochendes Wasser aus dem Wasserkocher in dann eben zwei Schüsselchens, die dann die Portionshügel abgeben- nur stürzen ist meist unmöglich

Bulgur kenn ich noch gar nicht- aber eben nur, weil noch nicht gewusst, wie definitiv nu zuzubereiten!

Greetz
Deine SAbine

Gut&Günstig finde ich immer auch Pfannkuchen, die ich allerdings immer nach einem Crep-Rezept mache, weil sonst so ewig viel Ei

1/8 l Milch
3.5 Esslöffel Mehl
1 Ei -> Eigelb gleich zum Teig, Eisweiss schaumig schlagen und dann ordentlich unter die Masse drunter rühren- die Crep-Pfannkuchen bekommen dann wirklich eine enorme Luftigkeit ala Pancakes aus USA- mach ich aber je nachdem ob ich luftig und lieber "noraml" mag, den Tag
1.5 Esslöffel Zucker
Prise Salz
manchmal auch eine Prise Zimt rein oder auch Ingwer in Pulverform

Dazu am leckersten: Ahornsirup *Jamy* + Jogurt
oder auch Pflaumen aus dem Glas

Gut und Günstig finde ich auch nen guten Kochansatz


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

10.02.2005 11:09
#6 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo Ihrs,

Schneeflocke,

ich könnt mich da glatt reinsetzen...

@Pat,

das ist gut!!!!
Ich bin auch schon seit einiger Zeit dran,meine Family,insbesondere meinen Mann an Vollwertkost zu gewöhnen...
Im Moment muss ich die Körner zwar noch im Hackfleisch verstecken....aber das krieg ich auch noch hin


Und hier noch was von mir...für Faule,die keine Kohlwickel rollen wollen (bei der Menge,die ich brauche,lohnt das Rollen nicht :zwinker1


Also:

1 (Grossen) Wirsing

500g (1Kg) Hackfleisch
ordentlich Zwiebeln
Salz,Pfeffer
Haferflocken nach Belieben
Eier

1/2 L Brühe

gekochten Reis ( hab das letzte Mal Dinkelreis genommen...echt toll)


Also,einen grossen Bräter nehmen.Fetten.

Eine Schicht Kohl hinein.

Den gekochten Reis( die Hälfte) drüber verteilen

Darauf dann eine Schicht Hackfleischmasse.

Wieder Kohl,Reis,Hackfleisch,zuletzt Kohl.

Die Brühe drüber,Deckel drauf und ab in den Ofen,unterste Schiene,180° ca. 2 Std.

In der Zwischenzeit kann man noch eine Sosse nach Belieben zaubern.
Wenn's ne sehr flüssige ist,kann man sie dann eine 1/4Std. vor dem Servieren einfach drüberkippen und einwirken lassen.
Eine Festere kann man auch separat reichen

Das sind alles Pi x Daumen -Angaben...


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2005 11:27
#7 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo zusammen!

Ich schaue oft hier:

http://www.wolfgangs-kochbuch.de/diverseordner/links.htm

Ist schier unerschöpflich.

Gruß, - Marianne -


Kicks Offline




Beiträge: 216

11.02.2005 16:41
#8 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo zusammen,

ich hätte hier auch noch ein preiswertes und superleckeres Süppchen anzubieten:

Hackfleisch und Zwiebeln ( je nach belieben auf 500g Hack 1 Zwiebel ) anbrutzeln, mit viel Gemüsebrühe ablöschen. Kleingeschnittene Kartoffeln ( ca. 4 große auf die gleiche Menge Hack ) dazu, und kochen bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, zum Schluß ein Päckchen ( 400g ) Spinat, ich nehme Rahmspinat, darin auftauen und noch einmal aufkochen!

Schmeckt auch meinem 6jährigen Sohn!

Lg,
Kirsten!


Pauline Offline




Beiträge: 580

21.03.2005 13:41
#9 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo Patricia, hallo Ihrs

bin auch sehr für Vollwertküche, bloß meine Lieben nicht.
Auf jeden Fall probiere ich das Brot mal.

Ach, Patricia, also die Früchte vom Waldesrand nehme ich nicht, da mir die Gefahr, daß da der Fuchsbandwurm (tödliche Krankheit) dran sein könnte, ist mir zu groß. Ansonsten finde ich Selberpflücken und Sammeln super. (Im heimischen Nachbargarten??)

Tschau

[ Editiert von Pauline am 21.03.05 13:42 ]


IngeJohanna Offline




Beiträge: 349

21.03.2005 14:20
#10 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo Biene2,
das Rezept mit dem Kraut hört sich sehr gut an, kann man bestimmt auch in einer Pyroflam-Form machen. Ich mag auch das Krautwickerl-Rollen nicht.


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.570

21.03.2005 14:30
#11 RE: Gut&Günstig antworten

Pauline,

diese Fuchsbandwurmgeschichte wird ein bisschen zu überbewertet, man hat heute sehr gute Medis dagegen.

Es sterben jährlich ca. 50 Personen an diesem Würmchen, der nicht rechtzeitig erkannt wurde, d.h. die Symptome falsch gedeutet und das führt dann zum Tode.

Davon mal ab, die Früchte werden ja im Vorfeld erhitzt, d.h., er, der Wurm, hat null Chancen.

Die Brombeeren wachsen zum Glück auch recht hoch, sodass nur ein fliegender Fuchs mit Wurm die Früchte kontaminieren könnte

Gruss
Patricia


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

21.03.2005 15:29
#12 RE: Gut&Günstig antworten



Hab´auch was leckres:
(für ca. 4 - 5 Personen)

100 g Grünkern schroten,
in der beschichteten Pfanne anbräunen,
dann
2 pack. Tomatenpürree dazu
2-3 TL Tomatenmark

ca. 20-25 leicht köcheln,
Grünkern saugt sehr viel Flüssigkeit,
ca. 1/4 Gemüsebrühe nach und nach zugeben, wenn es zu fest wird,

dann
Kräuter der Provence,
Knoblauch (kl Zehe)
Koriander, wenn man mag
und einen Hauch Zucker (dann schmeckts fruchtiger)

Parallel dazu Vollkornspaghetti kochen.

Sehr lecker und gesund und nicht teuer,
ist sogar mein Mann, obwohl kein Fleisch drin ist.

Dazu passt auch noch gut ein Rohkostteller:
Möhre raspeln
Pastinake raspeln
rote Beete raspeln

fertig

vielleicht noch Zitrone und Öl
oder Schmand mit Kräutern
hmmm...

Gruß
Gaby


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

21.03.2005 15:33
#13 RE: Gut&Günstig antworten


in die Soße geb´ich im Sommer auch noch frische, kleingeschnittene Tomaten am Schluss, dann ist sie noch besser.

und 1 -2 Chilischoten (aber erst nachdem ich die Kinderportionen schon reserviert habe )

Gruß
Gaby


Kicks Offline




Beiträge: 216

21.03.2005 17:56
#14 RE: Gut&Günstig antworten

Hallo Gabi,

das hört sich super an...!
Wir machen öfter ein Grünkernsüppchen....auch lecker!

Viele Grüße!!


Hörby ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2005 18:35
#15 RE: Gut&Günstig antworten

Erbsensuppe (n.DRK-Art)

(Erbsensuppe ist gut und wird umso billiger,je größer
die hergestellte Menge ist = alte,ökonomische
Gesetzmäßigkeit !!!!:gut

Zutatenliste:
10 kg Erbsen
4 kg Kochwurst
2 kg Suppengrün(Wurzelwerk)
6 kg Fleischwurst
2 kg Zwiebeln,frische
2,5 kg Karotten,frische
10 kg Kartoffeln
2 kg Speck,gesteift
Majoran
Gekörnte Brühe(Instant,Suppenwürfel)
Salz&Pfeffer

In der "Gulaschkanone" Erbsen mit Salz am Vortag einweichen.
Vorbereiten kann man auch Suppengrün,Kartoffeln und Karotten,
diese werden geschält und gewürfelt.
Alles gut bedecken.
Erbsen mit Majoran kochen,nach 30 min Suppengrün zufügen.
Den gewürfelten Speck,wie Zwiebeln mit etwas Majoran
anbraten.Wenn alles angebraten ist,zu der Suppe geben.
Suppe zum Kochen bringen,dann die Kochwurst zugeben.Ca.45 min vor Ende
der Garzeit werden die Kartoffeln hinzugefügt und nach weiteren 25 min werden
die Karotten zugefügt.
Alles dann noch ca. 15 min kochen lassen.

Fleischwurst zugeben und mit Salz&Pfeffer und evtl.Brühe
abschmecken.

Dieses Rezept eines traditionellen Eintopfes ist vom
Deutschen Roten Kreuz und reicht für 100 Portionen....
...oder bis zum Herbst 2005!!


ende Grüße:
Hörby


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen