Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.756 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Kati55 Offline



Beiträge: 119

17.06.2004 20:31
#46 RE: Es ist so weit... antworten

Hallo,

bei mir war's auch so, innerhalb von 15 Jahren tausendmal versprochen und tausendmal das Versprechen gebrochen.

Es gab eigentlich nur einen Grund, warum ich in all' den Jahren nicht untergegangen bin und das war mein Beruf.
Als ich diesen aus gesundheitlichen Gründen (Wirbelsäule) aufgeben mußte, begann ich täglich zu trinken, nicht weil ich so traurig darüber war, sondern weil ich nun genügend Zeit und Gelegenheit hatte. Innerhalb eines halben Jahres war ich völlig am Ende.
Nun bin ich ein Jahr trocken und habe während dieser Zeit oft festgestellt, dass diesmal alles anders ist, als während meiner früheren Versuche. Es geht schon damit los, dass ich keinerlei Versprechungen gemacht habe und ich plötzlich nicht mehr das Gefühl hatte, auf etwas verzichten zu müssen.
Mein persönlicher Tiefpunkt war erreicht als mir klar wurde, machst du jetzt so weiter, säufst du dich tot.
Mal ehrlich, so ein Ende ist doch wirklich nicht erstrebenswert. Ich getraue mich fast nicht es auszusprechen, aber von dem Moment an, habe ich auch nicht mehr kämpfen müssen.
Man sollte Rückfälle nicht verurteilen, weil ich der festen Überzeugung bin, das jeder Versuch mit dem Trinken aufzuhören, ein ernstgemeinter Versuch ist. Niemand kann mir erzählen, daß man sich das antut, weil es so schön und so spaßig ist.

LG Kati


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

17.06.2004 22:51
#47 RE: Es ist so weit... antworten

Derzeitigrer Stand: 4:2 Für "Ende der Vorstellung"


1Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2004 23:49
#48 RE: Es ist so weit... antworten

ey Bernd,

wie ist das jetzt zu verstehen?

Gruß, Aldebaran


@ Jörg:
Bin Alki und ich wüsste beim besten Willen nicht, wozu ich irgendwelche "Schlupflöcher" bräuchte.
Ich verstehe Bernd`s Situation und Gedankengänge sehr gut (wie wohl die meisten hier) und bewundere ganz einfach diesen Optimismus und diese Kraft, sich selbst immer und immer wieder (bisher leider nicht "dauerhaft") an den eigenen Haaren aus der Scheisse zu ziehen.

Ich war in meiner "aktiven" Zeit Spiegeltrinker und hatte Probleme genug, meinen damaligen Rotz auf die Reihe zu kriegen und den Absprung mittels LZT zu finden. Aber immer und immer wieder (wie Bernd) sich damit konfrontiert zu sehen und immer und immer wieder diese Kraft aufzubringen...sich zum x-ten Mal vor die Gruppe zu stellen...sich jedesmal wieder dieser eigenen Enttäuschung gegenüber zu sehen...puh.

Deshalb gehört mein Respekt Menschen wie Bernd...die eben NICHT 2,3,5...15...30 Jahre am Stück und mit einem Lächeln auf den Lippen sagen:"Mir fehlt nix..."..."hatte noch NIIIEEEEE Saufdruck..."....."Alkohol-was isch dess?"

"Schlupflöcher"...wozu? ...warum?...um einen eigenen Rückfall vor mir zu "rechtfertigen"?
Damit ich mich im Falle des Falles mit Bernd`s Verhaltensweise vor mir selber "entschuldigen" könnte...nach dem Motto: DER schafft`s ja auch immer wieder?
....Sorry Jörg-aber dafür kennst du mich weiß Gott zu wenig.
Aber danke für deine Warnung -ich werde sie auf jeden Fall beherzigen!

Greez, Aldebaran


Merryl Offline




Beiträge: 822

18.06.2004 15:26
#49 RE: Es ist so weit... antworten

Bernd,

über Dein:

"Derzeitigrer Stand: 4:2 Für "Ende der Vorstellung"

habe ich mich wahnsinnig geärgert. Wenn du mit Deinen Problemen nicht klar kommst, ist das schlimm. Du bekommst hier viel Zuspruch und Rat, nicht immer nimmst Du das an, was Dir hier gesagt wird.

Wenn Du hier mit diffusen Selbstmorddrohungen kommst, die, wie Du nur allzu gut weißt, anonym sind, dann geht das echt zu weit. Was willst Du damit bezwecken? sollen wir Dich bemitleiden? Sollen wir die Schuld dafür bekommen, dass Du Dich möglicherweise umbringst?

Schwer geladen:
Merryl


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

18.06.2004 20:04
#50 RE: Es ist so weit... antworten

Hallo Bernd
Vielleicht ist das tatsächlich das Problem. Das kokettieren mit dem Ende der Vorstellung. Es gab in meinem Leben zwei drei mal die Situation, da habe ich ernsthafte Suizidversuche unternommen. Ernsthaft waren die insoweit, als dass sie hätten erfolgreich ausgehen können, rein technisch gesehen (Kohlenmonoxyd). Ich wollte damit bei niemandem irgendwelchen Eindruck erwecken, ich wollte einfach nur dass das Elend ein Ende hat.

Seit ich trocken bin, lebe ich ausgesprochen gern. Ich hatte eine ähnlich beschissene Situation wie du jetzt: Verarmt, vereinsamt und ohne irgendeine berufliche Ausbildung geschweige denn Perspektive. Aber, ich hab es dir in meinem letzten Beitrag hier geschrieben, ich hab einfach gemacht, was andere mir gesagt haben. Einfach weil sie länger trocken waren wie ich und es daher besser wussten, wie trocken leben geht.

Und so stur wie du immer wieder auftauchst aus deinem Saufsumpf, so stur hältst du auch fest an deiner Devise, redet nur ich machs doch auf meine Weise. Einer der dir ein Vorbild sein könnte, wäre Halrad J. Mime aus Berlin. Der hat sich um den Verstand gesoffen, aber immerhin 75 ist er geworden. Wiederstandsfähige Naturen kommen also eine ganze Weilde durch damit. Die Frage bleibt, ist das erstrebenswert.

Liebe Grüße – trotzalledem
Michael


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

18.06.2004 20:51
#51 RE: Es ist so weit... antworten

hallo Bernd

ich möchte jetzt auch mal was dazu sagen.

Du hattest einen Rückfall..1 Tag? ..und jetzt?
Du hattest schon mehrere Rückfälle ?...und vielleicht auch mehrere Tage.. und jetzt?

Du willst wieder aufhören...jetzt ist doch OK

Du holst dir Hilfe hier und bei anderen...finde ich alles in Ordnung

Mir scheint nur so, dass du dir jetzt zuviele Sorgen darüber machst was die Leute so denken!
was die Leute so darüber schreiben!!!!

Du kannst aus dem Schreiben deiner Forumsfreunde den Himmel, die Hölle, Freud und Leid, Erfolg und Misserfolg herauslesen oder das auch selbst durch dein Denken darüber erschaffen....du kannst dich nun auch aus Selbstschutz wie du schreibst zurückziehen.

Du darfst aber auch aufhören, Spinnennetze zu weben, denn sonst werden die dich einfangen.

Bernd ich finde es prima wenn du nun wieder neu startest

Bei mir hatte es immerhin ein Jahr gedauert, bis ich mich outete und wieder bereit war, die Verantwortung für meine Lage zu übernehmen und mir Hilfe zu holen.

Sozusagen sind wir alle für uns selbst verantwortlich unsere nasse Zeit auf unsere eigene Entscheidung zurückzuführen, und nur wir selbst können uns entscheiden, sie zu beseitigen.

Doch wenn ich nun zu meinem Rückfall zurückblicke, kann ich sagen:
"Alleine habe ich es oft versucht...nicht geschafft"!!!
"Nun hier mit den Saufnixfreunden und ambulanter Therapie...da schaffe ich es"

Einfach ist es nicht

doch einfacher

ich wünsche dir alles gute und vielleicht kommst mal wieder aus deiner Höhle raus, wenn du ausgebrummt hast


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

18.06.2004 21:38
#52 RE: Es ist so weit... antworten

Bernd,

nicht verzagen, einfach weitermachen mit Nichtstrinken. Es ist keine Schande hinzufallen, nur nicht wieder aufstehen ist eine.

Ich wünsche Dir alles Gute
Adobe


Marieluu ( gelöscht )
Beiträge:

18.06.2004 21:53
#53 RE: Es ist so weit... antworten

Bernd,

momentan siehst Du die Welt wahrscheinlich nur noch grau in grau. Dir wachsen Deine Sorgen über den Kopf

An erste Stelle kommt jetzt erst einmal Deine Trockenheit.
Es gibt für alles eine Lösung, so schwer es im Moment auch scheint.
Kopf hoch, es gibt so einen schönen alten russischen Spruch

-wenn Gott Dir eine Tür zuschlägt,öffnet er Dir ein Fenster-

Ich wünsche gute 24 Stunden

Marieluu


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

18.06.2004 22:04
#54 RE: Es ist so weit... antworten

Das ist aber ein schöner Spruch Marieluu

Bernd; ich wünsche dir ganz leise alles Gute.

LG
Marianne


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

23.06.2004 22:53
#55 RE: Es ist so weit... antworten

Hallo Bernd!

Man liest nichts mehr von dir.
Schon ein Termin für die Therapie in Sicht?

Melde dich doch einfach mal, wie es dir inzwischen ergangen ist.

Gruß Jutta


2Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2004 15:52
#56 RE: Es ist so weit... antworten

Hallo Bernd,

ich verfolge Deine "Laufbahn" schon seit langem.

Wie war das mit den Schlittschuhen und dem dünnen Eis

Mach die Therapie und nimm mich nochmal mit....... War ne gute Zeit bei mir. Hätte gerne immer die Zeit soviel über mich nachzudenken.

Nutze es, ich wünsch es Dir, dumpfback....


Alkoholische Grüße

Solgar


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen