Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 707 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Powerette ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2002 10:00
RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

hallo,

nach vielem Suchen habe ich dieses Forum entdeckt und es sagt mir zu.

Ich bin knapp über 40,verheiratet, habe einen interessanten Job, ein liebes Kind und es könnte mir im Prinzip wahnsinnig gut gehen.

Leider bringt dieser Alkohol mich langsam um.

Ich will nicht mehr trinken!!!

Eigentlich spielte Alkohol in meinem Leben immer schon eine Rolle. Zuerst um mein schwaches Selbstbewusstsein aufzuwerten und dann um meine Hemmungen ,die aus Unerfahrenheit entstanden zu betäuben.

Im Laufe der Jahre habe auch mich mich weiterentwickelt und mein Selbstbewusstsein sieht nach außen recht stark aus.

Leider entspricht es nicht immer meinem Inneren. Jedoch ich bin kein Feigling. Ich stelle mich immer neuen Anforderungen.
Und genau dann, wenn es mir richtig gut geht, und ich stolz auf mich bin, dann kommt dieser blöde Alkohol ins Spiel und lässt meine Lebensfreude meine Leistung, Motivation und meinen Freiheitsdrang wie eine Seifenblase zerblatzen.

Meine Spontanität, mein eigenes Ich leidet so stark darunter dass ich mich manchmal nur noch hassen kann.

Ich will nicht mehr trinken!!!

Die Adresse einer Beratungsstelle habe ich mir schon besorgt. Leider traue ich mich noch nicht. Aber ohne Hilfe schaffe ich es nicht. Mein Partner trinkt auch. Es meint er könnte das kontrollieren und brauche keinen Alkohol. Leider entspricht dies nicht der Wahrheit. Manchmal trinke ich aus Sympathie mit oder versuche diese ganze leidige Situation zu ertränken.

Auch im Bekanntenkreis wird viel getrunken. Die ganze Region trinkt. Wie komme ich aus diesem Teufelskreis heraus?

Kann man Trinken kontrollieren?
Kann ich mich selbst therapieren?

In erster Linie musste ich mir meine Situation von der Seele schreiben und hoffe dass ich dieses Forum nicht missbrauche.

Über Eure Hilfe und Antworten würde ich mich freuen.

Gruß Powerette


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

07.09.2002 12:30
#2 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Powerette




ich freue mich Dich hier begrüßen zu können.

Auch mir sagt dieses Forum zu und ich find wir sind ne ganz gute Besatzung. Vielleicht hilft es Dir

wenn ich meine Meinung zu Deinem Post und somit zu Deinem Prob schreibe.

Zitat
Leider bringt dieser Alkohol mich langsam um.

Ich will nicht mehr trinken!!!



Das ist schon ein ganz schönes Aufbäumen und ich versteh es auch als ehrlichen Hilferuf. Aus Deinen

Worten merke ich auch dass es Dir verflucht ernst damit ist. Den ersten Schritt bist Du gegangen als

Du Dir die Adresse einer Beratungsstelle gesucht hast. Der zweite Schritt ist den Mut aufzubringen

hier im Forum zu posten. Auch dazu gehört meiner Meinung nach ne Menge Mut. Auch das schaffen

viele, aus welchen Gründen auch immer, nicht.

Nun Kommt der Schritt der am Meisten Mut und Überwindung fordert, der Gang zu einer

Beratungsstelle oder Selbsthilfegruppe. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen in meiner

Suchtberatungsstelle gemacht. Dieser Schritt ist wohl der Wichtigste für Dein weiteres Leben. Deinem

Post entnehme ICH das Du Ihn gehen wirst und musst. Um so früher denk ich mal um so besser.

Diese ganze Geschichte mit dem Selbstbewusstsein ist bei mir ähnlich verlaufen. Nur Fakt ist leider

Du wirst es nicht ewig mit Alk herstellen können. Und was dann folgt sind Depris von der gemeinsten

Sorte und damit geht im Umfeld und auch familiär sehr viel den Bach runter. Also hast Du jetzt noch

die Chance zur Schadensbegrenzung

Zitat
Kann man Trinken kontrollieren?
Kann ich mich selbst therapieren?



Vergiss es ganz schnell Powerette! ! ! Es wird nicht funktionieren!

Zitat
In erster Linie musste ich mir meine Situation von der Seele schreiben und hoffe dass ich dieses Forum nicht missbrauche.



Schreib ruhig wenn Dir’s hilft! Mir hilft es ungemein zur Stärkung meines Selbstbewusstseins da ich

seid 30 Monaten auf den früheren angeblichen Helfer verzichte.

Zum zweiten Satz soviel:

Du musst lernen das Forum für DICH zu gebrauchen! Dazu ist es da!

Ein schönes Wochenende wünscht Reiner


tommie Offline




Beiträge: 10.571

07.09.2002 13:20
#3 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Hallo,



dieses Forum kannst du nicht missbrauchen, ich habe es ja für Alkoholabhängige, -gefährdete und Angehörige online gestellt. Also: immer drauf los.

Im Prinzip hat Reiner schon gepostet was zu schreiben war. Ich erlaube mir nur eine kleine "Verschärfung".
Du schreibst alleine 2 mal dass du nicht mehr trinken willst. Tu dir selbst einen Gefallen und handle auch danach. Es ist schwierig, aber es geht. Lasse dich als allererstes professionell beraten, ein erster Schritt ist der Gang zu einer Suchtberatungsstelle oder/und einer Selbsthilfegruppe.

Mach das,gehe hin, vertrödel nicht unnütze Zeit mit weiteren Überlegungen oder Selbstmitleid ! Eines ist sicher: bereuen wirst du es nicht, denn: da gibt es nichts zu bereuen.

Auf deine Fragen "Kann man Trinken kontrollieren ?" und
"Kann ich mich selbst therapieren ?" von mir eine klare persönliche Meinung: nein.

tommie


Burkhard Tomm Bub Offline



Beiträge: 214

07.09.2002 20:11
#4 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Willkommen powerette !

Den Vorrednern (-Schreibern) kann ich
mich nur anschliessen !

Du hast schon mal etwas gehört, vom
sogenannten (!) KT scheint mir ?

Ich wünsche möglichst wenig Menschen, das
sie die von Herrn Prof. Krökel propagierte
"Schleife" über das sogenannte Kontrollierte
Trinken "fahren".
Es ist leidverlängernd und nicht ungefährlich.
Auch ich würde sagen: wende Dich unbedingt an
eine ganz normale Beratungsstelle oder Selbst-
hilfegruppe.
Sich selbst therapieren ?
Wenn therapieren hier heissen soll: keinen Alkohol
mehr trinken, so ist dies evtl. möglich.
Früher vertrat ich die Auffassung, dies sei völlig
unmöglich. Die Statistik sagt nunmehr (ungefähr)
folgendes: die meisten Alkoholiker suchen nie echte
Hilfe, bleiben in ihrer Sucht, werden immer kränker
und sterben ca. 15 Jahre früher als normal.
Alkoholiker, die wirklich Hilfe suchen, haben mittel-
fristig etwa eine Chance von 50 % frei zu leben.
Solche die es bewußt ohne Hilfe versuchen, haben eine
Chance von knapp 5 %.
Also: schon mal 90 % verschenkt. Unnötigerweise.
UND: Wie zufrieden leben diese Einzelkämpfer/innen ?
Auf wieviele positive Erlebnisse und Möglichkeiten
verzichten sie grundlos ?
Wer Hilfe sucht und annimmt ist nicht schwach.
Er ist klug und verantwortungsvoll.

Meine Meinung, meine Erfahrung.

Alles Gute und mfG: TOM


Powerette ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2002 07:55
#5 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten und Tipps.

Irgendwie hat es mich schon gestärkt mir das Thema mal von der Seele zu schreiben.

Seit vorige Woche habe ich mich nun schon im Griff. Warten wir es ab wie lange es hält.

Reiner, Deine Signatur sagt eigentlich alles aus was mein
gößtes Problem ist.

Ich schlucke! Erst Probleme und weil die nicht unten bleiben wollen kippe ich noch ein bischen Alkohol drauf.
Ich bin eigentlich ein extrovertierter Mensch. Kann gut mit Menschen umgehen bin offen für alles.

Eine Psychotherapeutin sollte mir helfen! Was tat sie.
Sie analysierte das Liebesleben meiner Großmutter.

Leider gerate ich immer wieder an die gleichen Leute die mir Probleme bereiten.Und die gleichen Situationen.
Ist das vom Leben so gewollt?

Ich werde mich sporadisch mal melden wie es mir weiter ergeht.
Vielen Dank für Eure wohltuende Hilfe.
Man ist als Mensch doch nicht so allein.

Gruß Powerette


Nachtigallxxx ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2002 11:50
#6 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Hallo Powerette,

Zitat:
Leider gerate ich immer wieder an die gleichen Leute die mir Probleme bereiten.Und die gleichen Situationen.
Ist das vom Leben so gewollt?


NEIN, das ist nicht "vom Leben" so gewollt, sondern von Dir. Die Menschen, mit denen Du umgehst, suchst Du Dir selber aus, ziehst auch mit Deinem Verhalten "passende" an. Das tut jeder Mensch, unbewusst. Situationen und Zustände, mit denen wir irgendwann nicht klarkamen, versuchen wir unbewusst "im Nachhinein" zu lösen, indem wir uns immer wieder in die gleichen Situationen hinein bringen.

Der Weg da heraus besteht darin, anzuerkennen, dass wir Macht haben und kraft dieser Macht Vieles selbst herbeiführen. Dafür können Andere nicht die Verantwortung übernehmen, aber sie können einem helfen, sie selbst zu tragen. Deshalb möchte ich mich auch anschließen: Such Dir Hilfe, such Dir Leute, die Dich verstehen und denen Du vertraust. Ohne geht es möglicherweise auch, wenn man sehr sehr stark ist - aber es ist unnötige Selbstquälerei. Schade, dass Du solches Pech mit Deiner Therapeutin hattest: Es wäre ihre Aufgabe gewesen, Dir genau das zu vermitteln.

Ich wünsche Dir viel Kraft, viel Glück und genügend Scharfblick, um Gelegenheiten zu erkennen!

Liebe Grüße
Anja


Miezekatz Offline




Beiträge: 731

13.09.2002 12:43
#7 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

Hallo Powerette!

Ich kann Anja zu 100 % nur Recht geben!!

Du kannst alles schaffen, was du willst, wenn es dir gelingt, deine Kraft, deine Macht zu mobilisieren. Nur du alleine schaffst das - aber du schaffst es nicht alleine. Ich lege dir ans Herz, dir eine Selbsthilfegruppe zu suchen. Das sind Menschen, die eine ähnliche Geschichte wie du haben, die "sich selbst helfen". Wenn du es wagst, den Schritt über die Schwelle zu machen, besteht die Möglichkeit, dass sich alles für dich - zum Guten - wendet. Das ist doch ein Versuch wert, oder!

Ich wünsche dir, dass du den Mut dazu hast. Du hast dir so einen kraftvollen Usernamen rausgesucht!! Gib der Power in dir eine Chance und du wirst die Schwellenangst überwinden.

Ich wünsche dir das ganz fest und sende dir liebe Grüsse!!


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2003 15:17
#8 RE: Ich trinke wenn es mir gut geht! antworten

versuchs doch mal mit sex


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen