Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.369 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
amethysmena ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2009 23:16
RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

sálü forum!

nach einem ein bißchen schrägen erlebnis neulich
habe ich da mal eine frage ...

zuerst die situation:
war vergangene woche zur blutabnahme bei der hausärztin.
es war früher morgen, ich zwangsnüchtern (also völlig ohne kaffee) und noch etwas nachtblind.
klopft sie auf meinen venen rum und palavert ein bißchen
und - schwupps - ehe ich mich versehe
desinfiziert sie mich mit einer wolke alkohol
dass mir schier schlecht wird.
und dann sollte ich das alkoholgetränkte watteplüsch
auch noch mit den eigenen fingern anfassen und auf die einstichstelle pressen.

mir war wirklich übel -
während die ärztin den alkoholgeruch noch nicht einmal bemerkt hat.

bislang habe ich bei spritzen und blutabnahmen
immer auf einer alkoholfreien hautdesinfektion bestanden
und eine solche auch immer gekriegt
(bzw. wenn grade nix da war, drauf verzichtet).
die ärztin neulich aber sagte, das ginge gar nicht ohne alkohol,
sie hätte nichts anderes und auch nie etwas anderes gehabt.

meinen zahnärztin benutzt eine H²O²-lösung (3 %, glaub ich)
- das kann man auch zum mundspülen benutzen.


nun meine frage:
wie geht ihr damit um, wenn jemand (also eine ärztin, der krankenpfleger, die pathologin o.ä.)
mit hochprozentigem an euch ran will?


ps.
meine blutwerte sind übrigens alle top
(bis auf einen, der ist topper).
es geht mir also bestens


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

09.03.2009 23:30
#2 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

Hi ame ,

soweit ich weiß, enthält das Desinfektionsmittel zwar einen Alkohol bzw. ein Isomerengemisch (Isopropanol/Propanol), aber keinen 'richtigen' Ethanol.

Hat mit Sicherheit steuerliche Hintergründe (hähä, auf Ethanol ist ja die Schnapssteuer drauf und vergällter ist für medizinische Zwecke sicher verboten).

Isopropanol ist zum süffeln nicht geeignet (soweit ich weiß), riecht aber ähnlich scharf wie Ethanol.


Ich tät' an deiner Stelle drauf pfeifen - ist ja kein 'richtiger' Alkohol.


Liebe Grüße
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Wickie712 Offline



Beiträge: 677

09.03.2009 23:31
#3 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

Hallo,
das ist eine Frage.
Also ich sage offen das ich Alki bin, das macht nichts.
Der Geruch, ja gut es ist vergärter Alkohol, ist annehmbar. Also mir macht es nun nichts.
Es gibt sicherlich viele Desis (Desinfektionsmittel), die mit Alkohol isnd nun mal die Günstigsten. In der Lebensmittelindustrie werden die auch eingesetzt.

Mir macht es nichts, auf der Haut nicht, er darf bei mir nicht rein, sonst bekom in nen Allergischen Anfall.

Beim Zahnarzt habe ich das nur mal gehabt, mit der Betäubung. Zahnziehn mag ich ohne nicht. Jedesmal war ich nur fertig, einmal doppelte Menge, da lag ich daheim, als hätte ich Gekifft.

Er meinte nur das das nichts macht. Ist schwer zu beurteilen.

H2O2 ist Wasserstoffperoxid. Zerfällt zu Wasser und Sauerstoff an der Luft.
Das ist in geringer Dosis nicht so schlimm, nur pur auf der Haut wird alles weiß. Geht mit Süßmolke wieder weg.

Also wenn der Geruch dich beim Alk stört, sage es ruhig. ist schon etwas ekelig, der Geruch. Menschen mit Fahne finde ich noch viiiieeelll Ekeliger.
Und ich denke immer wieder, ich kann riechen wieviel der andere getrunken hat.

Der Tod gehört zum Leben dazu, wie die Geburt.
Und wann was ist, weiß kein Mensch genau.

:saufies: FC.St.Pauli :saufies:


mihu ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2009 23:34
#4 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

@grosser bruder, also wenn sie dann auch noch drauft pfeift...dann hat sie es ja nicht nur an den fingern, sondern auch noch an den lippen.

@amethysmena, interessante frage, darüber hab ich noch nie nachgedacht. hab ich bei meinen letzten blutabnahmen auch nie dran gedacht. war immer ziemlich froh, wenn die blutabnahme überhaupt gut geklappt hat und der arzt ne stelle gefunden hat. und aus dem grund wäre mir ein evtl. alkoholtupferschwips ja fast schon angenehm nach dem stress der blutabnahme.


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2009 23:43
#5 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

Ich verweigere Alkohol im Mund - also kein Medi zur Einnahme, keine Mundspülung mit etc.
ABER: Ich meinerseiner desinfiziere mit diesen kleinen Pads durchaus mal, wenn ich einen Pickel ausdrücke die Haut oder ein Fieberthermometer oder so Zeugs. Für mich bin ich mit mir übereingekommen, das ich das darf

Ich hatte dazu allerdings mal ein Erlebnis, das für mich in die Kathegorie "Holzauge sei wachsam gehört": Ich hatte (vor Jahren mal ein Gerät mit Spiritus gereinigt. Ich habe mir so gar nix dabei gedacht. Danach ging es mir richtig Scheiße. Übel, Kopfschmerzen und zwar einige Tage. Seitdem bin ich doch auch mit Dünsten sehr vorsichtig.
Wollte sagen: ich gehe nicht gerade fahrlässig mit alkoholischer Desinfektion um.


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.644

10.03.2009 07:48
#6 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

Ich arbeite im Labor und muss mir x mal am Tag die Hände und alles um mich rum desinfizieren - für mich ist das kein Problem dies mit alkoholischen Lösungen zu machen, wäre sonst auch zu kompliziert und noch schlechter für die Haut.

Zur medizinischen Anwendung kommt auch bei mir der Alkohol nur äußerlich und dann nur in geringen Dosen wie beim Blutabnehmen. Das ist vom Geruch her höchstens unangenehm aber verfliegt auch schnell wieder. Gefährlich ist das für mich nicht, habe ich entschieden.

Was mich wundert ist, das Du das Alko-Pad auf die Stichstelle drücken solltest - dafür gibts normalerweise ein frisches trockenes Tupferli.

Liebe Grüße
Uta

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

10.03.2009 08:17
#7 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

Eine gute Frage, die auch mich schon beschäftigt hat.

Arbeite ja in einer Arztpraxis und habe am Tag so an die 30 Blutentnahmen durchzuführen, abgesehen von diversen Impfungen.
Mich stört der Geruch nicht, eher der Mundgeruch der "Opfer".

Ist auch ein Unterschied zwischen zahnärzlicher Desinfektion (Schleimhäute), oder eben bei einer Blutentnahme.Es werden unterschiedliche Mittel benutzt.
Bei mir bekommen die Patienten einen trockenen Tupfer nach der Entnahme, oder Pflaster.

Ich benutze auch Parfüms. Mundwasser, aber ohne Alk.
Was mich manchmal stört, ist der Zusatz in der Scheibenwischanlage der Autos, finde ich sehr intensiv.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


armin Offline




Beiträge: 387

10.03.2009 11:22
#8 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

hab ich so noch nie darüber nachgedacht.
ist mir aber wohl im ergebnis auch egal. rein kommt in mich kein alkohol! äußerlich ( auch rasierwasser ) macht mir nichts aus. der geruch hat auf mich keine negative oder gar stimulierende wirkung.
ist ja kein bier mit dem ich mich einreibe.
denke davon würde mir mittlerweile auch schlecht werden.


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

10.03.2009 14:26
#9 RE: Hautdesinfektion mit Alkohol antworten

ich komme auch oft mit desinfektionsmittel (berufsbedingt) in kontakt, auch bei der blutentnahme, die ich ab und zu machen lasse, wird mit (ich denk mal) alk-haltigen lösung gearbeitet.


darüber mache ich mir keine gedanken, genauso wenig wie bei reinigungsmittel, die ja ordentlich riechen. sowas probiere ich ja grundsätzlich nicht einzuatmen, weils ja stinkt.

bei mir ist die grenze, wenn ich es bewusst einnehme. auch beim arzt zur betäubung wäre da schluss bei mir.

und da ich eh kein problem habe, meine sucht mitzuteilen, würde ich dies auch rechtzeitig sagen und auf andere mittelchen bestehen.

grüsse, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen