Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 586 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
einrad Offline



Beiträge: 59

13.06.2005 11:50
RE: Familienbande antworten

Hallo,

stelle mich mal ganz kurz vor.

Mein Mann und ich leben schon viele Jahre zusammen, kennen uns aus der Jugend. Wir kommen beide aus Suchtfamilien. Nach vielen Höhen und Tiefen, haben wir unsere Vergangenheit beide in Angriff genommen und bearbeitet. Seitdem geht es uns immer besser und wir führen eine glückliche Ehe und haben drei tolle Kinder.

Meine Schwiegereltern leben zusammen. Mein Schwiegervater ist Alkoholiker und meine Schwägerin (45) auch. Sie lebt auch noch dort.
Mein Mann und ich hatten bis dato noch sporadischen Kontakt zu meiner co-abhängigen Schwiegermutter.
Den Kontakt zu meinem Schwiegervater und Schwägerin haben wir abgebrochen, weil wir beide das so wollten. Wir wollten uns und unseren Kindern das nicht mehr zumuten.

Nun ist es aber so, dass meine Schwiegermutter immer wieder
Druck auf ihren Sohn macht, dass er ein schlechter Sohn sei, weil er seinem Vater und der Schwester die Enkelkinder entziehe.Argumente bringen da gar nichts, weil es in ihren Augen, keine Alkoholiker in der Familie gibt.
Wir finden sie mittlerweile genauso schlimm, wie die Schwester und den Vater. Aufdringlich, penetrant, ständig Grenzen überschreitend.
Wir überlegen den Kontakt ganz einzustellen. Wie Seht ihr das?
einrad


Adebar Offline




Beiträge: 2.527

13.06.2005 12:26
#2 RE: Familienbande antworten

Hallo einrad *cooler nick

Wie alt sind denn Eure Kinder und vor allen Dingen,wie sehen sie die Situation?
Äussern sie den Wunsch,die Grosseltern sehen zu dürfen?

Wären beim Zusammentreffen irgendwelche Eskalationen zu befürchten?

LG
Inge


einrad Offline



Beiträge: 59

13.06.2005 13:00
#3 RE: Familienbande antworten

Hallo Adebar,

die Kinder sind zwischen 7 und 11 Jahren.

Sie äussern überhaupt nicht den Wunsch, die Grosseltern sehen zu dürfen. Ausserdem haben wir den Kindern erklärt, warum wir das so machen, u.a. um sie zu schützen.

Ob Eskalationen zu erwarten sind?

Das sind Abhängige.... also unberechenbar.

Meine Frage dreht sich um die co-abhängige Schwiegermutter.Was sollen wir machen? Sie sieht weder ihr Problem noch was in der Familie geschieht. Und wir sind nicht mehr bereit uns einen Wolf zu reden. Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden. Aber diesen Respekt erwarten wir auch für unser Leben. Und wir haben uns für ein drogenfreies, unabhängiges Leben entschieden.
einrad


chabacubra ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2005 13:23
#4 RE: Familienbande antworten

@all

Zitat
Das sind Abhängige.... also unberechenbar.



ja, manchmal habe ich auch den Eindruck

Gruß
Chaba


Lissy01 Offline




Beiträge: 2.780

13.06.2005 14:02
#5 RE: Familienbande antworten

Hallo Einrad,

wenn Du das Gefühl hast, daß der Kontakt mit der Schwiegermutter oder Vater und Schwester zu sehr belastet, dann spricht doch nichts dagegen, den zu reduzieren, oder ganz einzustellen.

Ich finde es wichtig, daß Ihr Euer Leben umgekrempelt habt, das war bestimmt schwer genug.

Habt Ihr das alleine geschafft oder mit Hilfe?

Jetzt kommt es nur noch drauf an, daß Ihr so lebt, wie es Euch vernünftig erscheint und wie das aussieht, das entscheidet Ihr.

Es ist genau so wie Du beschreibst, jeder soll so leben dürfen, wie er es für richtig hält.
Da braucht Ihr auch gar kein schlechtes Gewissen haben.

Wenn die Kinder noch etwas größer sind, können sie ja selbst entscheiden, ob sie Kontakt wollen.

Gruß, Lissy


einrad Offline



Beiträge: 59

13.06.2005 14:15
#6 RE: Familienbande antworten

@ chabra

unberechenbar in ihrem Verhalten.
Vielleicht gefällt dir die Formulierung besser.


Danke Lissy,

eigentlich ist unsere Entscheidung auch schon gefallen, bis auf eine Restunsicherheit. Die hast du mir jetzt genommen. Danke.

Die Vergangenheit haben wir nicht alleine bewältigen können. Da haben wir uns Hilfe geholt. Und das war die beste Entscheidung überhaupt.
Ja, das war ein schwerer Weg, aber es hat sich gelohnt, in allen Bereichen. Und ich bin dankbar dafür.
Viele Grüße
einrad


Lissy01 Offline




Beiträge: 2.780

13.06.2005 14:19
#7 RE: Familienbande antworten

Hi Einrad,

es ist wohltuend, wenn zur Abwechslung mal jemand so einen kurzen, treffenden, nüchternen, optimistischen Satz schreibt:

Zitat
Die Vergangenheit haben wir nicht alleine bewältigen können. Da haben wir uns Hilfe geholt. Und das war die beste Entscheidung überhaupt




Gruß, Lissy


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen