Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
wennichdaswuesste Offline



Beiträge: 4

06.06.2005 22:22
RE: ist es soweit.... angst antworten

hi... ich glaube das ich ein problem mit dem alk hab merke ich schon allein daran, dass ich den schon den ganzen abend zu diesem thema herumsurfe (glaub zumindest, dass ich ein problem hab)

nur was machen? schaff ich das alleine? geht das überhaupt? wenn ja wie? hab echt angst davor.....


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

06.06.2005 22:35
#2 RE: ist es soweit.... angst antworten



Hallo wennichdaswuesste,

herzlich willkommen hier im Forum.
es ist mit Sicherheit schwer seine ersten Zeile in so einem Forum zu schreiben, weil es ja etwas mit Eingeständnis und Erkenntnis zu tun hat.
Das offentsichtlich ein Problem hast, ergibt sich daraus das du hier Postest.
Allerdings kann ich mir im Moment kein rechtes Bild machen, vieleicht schreibst du noch etwas über dein Problem, deinen Alkoholkonsum und vor was du Angst hast.

liebe Grüße
Ramona


Ralfi Offline



Beiträge: 3.522

06.06.2005 22:38
#3 RE: ist es soweit.... angst antworten

Hi wennichdaswuesste,

was bringt dich außerdem auf den Gedanken ein Alkoholproblem zu haben.

Es haben schon ganz andere geschafft. Warum nicht du?

Gruß Ralf


wennichdaswuesste Offline



Beiträge: 4

06.06.2005 22:42
#4 RE: ist es soweit.... angst antworten

nun... es ist so, dass ich nicht unbedingt täglich trinke! aber es kann schon vorkommen, dass es bis zu 3-4 mal pro woche ist! auch wenn ich mir vornehme nur ein bier zu trinken werdens dann doch wieder 5 oder 6. ich kann dann einfach nicht aufhören. am nächsten tag brummt mir der schädel und ich hab wieder ein mega schlechtes gewissen. ich mag mich einfach nicht so wie es ist wenn ich getrunken hab. angefangen hat das ganze eigentlich schon in der schulzeit, also vor mittlerweile 18 jahren. damals war es noch heftiger, da war jedes we nur auf das eine aus... hab dann auch mit dem damaligen freundskreis gebrochen. bin aber jetzt wieder mit leuten zusammen, bei denen halt das biertrinken immer dazugehört.... und ich hab panische angst davor irgendwann mal total abzusacken.
danke


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

06.06.2005 23:43
#5 RE: ist es soweit.... angst antworten



Hallo wennichdaswüsste,

wenn du wirklich aus dem Kreislauf ausbrechen willst, dann hilft eigentlich nur ganz aufhören.
Deine Ängste sind berechtigt, es wird im laufe der Zeit eher mehr statt weniger.
Ich würde an deiner Stelle erstmal zum Arzt gehen und mit dem über dein Problem sprechen.
Denn es ist nicht so einfach von heut auf morgen mal etwas wegzulassen woran der Körper gewöhnt ist.
Abgesehen von Entzugserscheinungen können auch Stoffwechselprobleme etc. auftreten.
Mit deinem Arzt kannst du auch weiter beraten, was für dich am besten ist, ob du eine Entgiftung in der Klinik benötigst
oder das ambulant machen kannst.
Bei der Suchtberatung einen Termin vereinbaren wäre günstig.

Und mit den Freunden, da kann ich es nicht besser ausdrücken wie der minitiger.
Freunde findest du immer neue, dich hast du nur einmal.

liebe Grüße
Ramona


Horn Offline




Beiträge: 445

07.06.2005 22:46
#6 RE: ist es soweit.... angst antworten

Hallo wennichdaswüßte,

Herzlich willkommen auf dem Board.

Alkoholprobleme werden sicher nicht von selbst kleiner. Im Gegenteil; sie werden größer und im Gefolge stellen sich auch noch andere Probleme ein. Und die will man dann erst recht ersäufen. Die Erfahrung zeigt aber, dass die Probleme schwimmen können.
Aber mal im Ernst: Ein Besuch beim Hausarzt ist auf jeden Fall ratsam. Nur er kann entscheiden ob ein kalter Entzug zu Hause möglich ist. Grundsätzlich kann es da zu erheblichen Kreislaufproblemen kommen. Deshalb ist ein Entzug unter klinischer Kontrolle besser.
In der Klinik erfährst Du dann auch welche Möglichkeiten der Suchthilfe es an Deinem Wohnort gibt. Ideal istes natürlich wenn es eine professionelle Suchtberatung gibt. Zusätzlich isr der Besuch einer Selbsthilfegruppe sinnvoll.
Die Profis haben eine gute fachliche Ausbildung, meistens fehlt ihnen aber der eigene Erfahrungsschatz. Den wiederum bietet die SHG.

Liebe Grüße
Werner


wennichdaswuesste Offline



Beiträge: 4

07.06.2005 23:27
#7 RE: ist es soweit.... angst antworten

hi,
danke für eure nachrichten!
wenn ich ehrlich bin kann ich mir im moment nicht vorstellen zum arzt oder einer anderen hilfseinrichtung zu gehen. weiss auch nicht "wie weit ich mit meiner sauferei" wirklich bin. aber wahrscheinlich bin ich einfach nur zu feig. trotzdm würde es mich freuen eure einschätzung zu hören. vielleicht wird mir dann doch einiges klarer.

also ich kann nicht wirklich abschätzen ob ich entzugserscheinungen "hab", "spür"... oder ob keine da sind.

hab am sonntag mit freunden ziemlich viel getrunken. am mo (gestern) war ich voll von der rolle, kater und wär amliebsten nur gelegen.

heute gehts mir echt gut und ich fühl mich "normal", so wie es halt sein sollte.....

nachdem ich mehr getrunken hab gehts mir am nächsten tag mies, die tage darauf trink ich aber meistens keinen tropfen. in dieser zeit hab ich weder schweissausbrüche, gehts mir nicht schlecht, geh sporteln, hab keine ängste ... fühl mich einfach gut. können das trotzdem entzugserscheinungen sein?


danke
alles liebe an all die tapferen hier!


wennichdaswuesste Offline



Beiträge: 4

08.06.2005 22:09
#8 RE: ist es soweit.... angst antworten

ich gratuliere mir selber :-(
... sitz grad bei nr.4 da...... shit.
... und denk mir " es hat sich halt so ergeben" .....
und fühl mich nichtmal ein bisschen gut...


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

08.06.2005 22:44
#9 RE: ist es soweit.... angst antworten



Hallo wennichdaswuesste,

was heisst ergeben ?? eigentlich hast du doch damit auch wieder ein bisschen gemerkt das es ohne ein Hilfsangebot anzunehmen nicht gehen wird.
Manchmal musst du auch deine Lebensgewohnheiten ändern, Lebenseinstellungen. wenn du blos die Flaschestehen lässt, fühlst du natürlich die Leere, die du bisher "weggetrunken hast" .
Und dabei kann eine Selbsthilfegruppe ganz hilfreich sein.

Bleib dran und wenn du wirklich willst, dann mach Nägel mit Köpfen.

liebe Grüße
Ramona


Carfield Offline



Beiträge: 255

08.06.2005 23:00
#10 RE: ist es soweit.... angst antworten

Hallo wennichdaswuesste,
ein einfacherer Nick wäre hifreicher.
Aber Scherz beiseite, so wird das nix, wie Du Dein offensichtliches Alkoholproblem angehst.
Mal ein bisschen im I-net surfen, im Saufnix anmelden, 1-2 Tage Pause einlegen und dann:... und denk mir " es hat sich halt so ergeben" .....

Was hat sich da so ergeben??
Bist Du am Restvorräte vernichten oder was?
Willst Du ehrlich aufhören mit der Sauferei?

Erkannt hast Du ja schon, dass Du nach einem Bier nicht mehr aufhören kannst und noch "nachschütten" musst.

Einen kleinen Hilfeschrei hast Du hier auch schon getan.

Jetzt ist professionelle Hilfe gefragt, aber die musst Du auch wollen!
Also, erstmal ab zum Arzt, tut bestimmt körperlich nicht weh!
Wenn Du so weitermachst, landest Du ohnedies bald gezwungenermassen dort.
Wünsch Dir eine weise Entscheidung, hintragen kann ich Dich nicht.
Max


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen