Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2004 09:07
RE: Ein neues Leben antworten

ja, das will ich!

Ich sage oder schreibe bewusst nicht Tag 1, wie schon oft, und es blieb dann immer und immer wieder bei Tag 1! Wieso auch diese Ziffer? Ich bin ja nicht erst heute geboren. Ich denke an die Zeit zurück, als ich als Kind oft auf der Alm
bei Verwandten im Urlaub war. Wie genoss ich es doch, morgens aufzustehen und mich draussen vor dem alten Bauernhaus im Brunnen zu waschen, das kalte Gletscherwasser, Stille, nur die Kuhglocken waren zu hören, Morgentau, über die blühenden Wiesen zu wandern... (tönt zwar jetzt etwas kitschig, ich weiss) ... später als Teeny, wie habe ich gerne und laut Musik gehört, habe Nächte in Discos durchgetanzt, voller Uebermut, Power und Lebensfreude. Ich brauchte keinen Alkohol um zu lachen und fröhlich zu sein. Der erste Versuch, mit 17, mich mit den langen, schicken, lilafarbenen Zigaretten anzufreunden, "scheiterte". Die sich aus Langeweile (Wohnortswechsel) abzeichnende Fresssucht bekam ich rasch in den Griff, habe mal wieder einen Fasching lang durchgetanzt, und die Essstörung war vorbei.

Mit 20 lernte ich dann meinen Mann kennen, er fand, das geht doch nicht zusammen: Käsefondue und Sprudel. Tja, so fing meine "Alkoholkarriere" an. Zuerst als Gesellschaftstrinkerin, Quartalstrinkerin, Wochenendtrinkerin (kenn mich zwar mit diesen Begriffen nicht so gut aus), und was ist jetzt bloss aus mir geworden...

Laila, hast du noch Platz im Wohnzimmer?

Lisl, Fallada, Bea, Adobe, Jutta, Debbie, Bärle... Ich danke euch fürs Aufrütteln und für eure Zeit!

Liebe Grüsse
Marianne (das ist mein zweiter Vorname, Marianne war besetzt, deshalb Marinne)


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2004 09:09
#2 RE: Ein neues Leben antworten

Na nu, ich bin als Gast eingeloggt. Das kommt vermutlich davon, weil ich von der Firma aus schreibe. Heute erlaube ich es mir, weil es ein besonderer Tag werden soll...

LG
Marianne


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

14.06.2004 09:45
#3 RE: Ein neues Leben antworten

Hallo Marianne,

ich denke, daß es bei Dir langsam klick gemacht hat

Mach weiter so. Mir hat es unheimlich geholfen, als ich total auf Alk war, mir vorzustellen, daß ich das nicht mehr will. Habe mir einen sonnigen Tag vorgestellt (ob zwar es Winter war), Vogelgezwitscher, usw. Da kam mir so richtig zum Bewußtsein, was ich durch den Alk alles nicht mehr wahrgenommen habe. Dabei wohne ich in einer sooo schönen Gegend. Konnte überhaupt nichts mehr genießen außer dem Suff.

Es tut gut, von Dir wieder daran erinnert zu werden, das hilft.

Viele Grüße
Adobe


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

14.06.2004 10:52
#4 RE: Ein neues Leben antworten

Hi Marianne !

Tolle Vorstellung, das mit der Almwiese und den Kuhglocken.
Als ich noch trank fand ich sowas einfach nur banal ( so ändert man sich )

Nein, ernsthaft ... du wirst sehen, das es dir immer besser gehen wird. Anfänglich wird eine richtige Euphorie dabei sein, schon allein die Tage morgens aufzuwachen und nicht verkatert und kaputt zu sein ist so etwas Neues und Schönes !
Mir ging es jedenfalls so und nach nachlassen der Euphorie fand ich es so gut, wieder irgendwie "ich selbst" zu sein, mich stimmig zu fühlen, das mir das kein betrunkener Abend mehr gegen konnte.

Gruß und alles Gute
Bea


fallada Offline



Beiträge: 2.386

14.06.2004 11:43
#5 RE: Ein neues Leben antworten

Marianne,

schön für dich, daß dus anpackst Sei nicht zu sehr verwirrt, wenn Körper und Geist die ersten Tage verrückt spielen. Mir wars einen Tag derart "wackelig" und durcheinander, daß ich mich paar Stunden einfach hinlegen mußte. Der Alk-Teufel geht nicht kampflos, der ist sogar ziemlich wütend, wenn er einen Körper verlassen muß;-) Wenn du ganz krasse Erscheinungen bekommen solltest, dann ohne falsche Scham ab zum Arzt! Keiner hier wird dir deshalb mit Weichei oder so kommen, der Neubeginn soll doch gut werden.

Das beste an meiner Woche vier danach war, daß ich wieder richtig schlafen kann. Ohne herumtobende Gedanken und so, fast wie bei einem Säugling empfand ich das: Hinlegen, einschlafen, durchschlafen bis früh um 7. Einfach toll! Vielleicht war das auch nur ein Nachholen, weil davor...

Wenns den Namen Marinne noch nicht gab, dann wars Zeit, daß du ihn erfunden hast: Klingt so interessant, exotisch.

Heute nicht ein Schlückchen und morgen nicht, und...

fallada


Marieluu ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2004 14:22
#6 RE: Ein neues Leben antworten

Marianne,

aus Deinem Posting spricht viel Kraft - nutze sie zum trocken werden
Du schaffst es bestimmt und es lohnt sich.
Ich wünsche Dir alles Gute .

liebe Grüsse
Marieluu


NoAlktoday Offline




Beiträge: 654

14.06.2004 15:12
#7 RE: Ein neues Leben antworten

Hallo Marinne-Marianne

Ich freue mich mit dir

Auch bei mir hat es von einem Tag auf den anderen Klick gemacht und ich wollte absolut keinen Alkohol mehr trinken.
Und von diesem Wunsch bin ich seitdem auch nicht wieder abgekommen.

Es müssen ja keine Kuhglocken sein, die du läuten hörst, aber jeder neue Tag, an dem du dich darüber freust, dass du am vorherigen keinen Alkohol brauchtest, wird ein schöner Tag sein.
Obwohl Kuhglocken so ab und zu, wiegende Grashalme, Schmetterlinge und plätschernde Bächlein auch mir mal wieder gefallen würden

Aber der erste Schritt in eine für dich heile Welt ist getan, halte die Richtung, du wirst Gefallen daran finden.
Ich habe genau denselben Weg genommen: Es geht mir gut (<-- klick mich)

Alles Gute wünscht dir Jutta


Marinne ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2004 21:20
#8 RE: Ein neues Leben antworten

Guten Abend zusammen

Danke für eure Unterstützung und die aufmunternden Worte, toll

Rückblende
Klar ich wusste schon seit langem, dass eine Kurskorrektur überfällig ist. Ich habe mich deshalb in einem ersten Schritt von "Haien" in meinem Umfeld befreit.
Meine Schwägerin gehörte dazu, welche mich zunehmend als Mülleimer benutzte und als das wöchentliche Fitnesstraining mit ihr immer mehr zu einem Saufgelage verkam, war für mich der Fall klar. Statt topfit wurde ich immer müder, toll... Ich habe mich immer stark dafür eingesetzt, den Familienclan meines Mannes einigermassen friedlich beisammen zu halten, bis ich merkte, dass ich noch und noch für Einzelinteressen missbraucht wurde.

1. Schritt in die Zukunft
Also Rückzug! Jetzt habe ich wieder erst mal Luft gekriegt.

2. Schritt
Neue Freunde suchen. Nach mehreren Anläufen hat es geklappt. Martin (über Internet - aufgepasst, zwei Dates hätten bös ins Auge gehen können) und Silvia (über Zeitungsannonce) sind wichtige Menschen in meinem Leben, wo ich gut aufgehoben bin. Und ... beide trinken und rauchen sie nicht!

Nun Martin möchte mir im Kampf gegen den Alk gerne helfen, aber er ist überfordert, denn er hat nicht erfahren müssen, was das heisst. Gegenüber Silvia habe ich mich nicht geoutet.

3. Schritt
Euch um Hilfe bitten...

Marieluu
Kraft hatte ich eigentlich immer viel, und auch konnte ich zusätzliche Kräfte mobilisieren, wenn es die Umstände erforderten. Das ist irgendwie typisch für die Erdenbürger, die im Sternzeichen Skorpion geboren sind. Aber sie neigen auch zu Exzessen. Ganz schlimm wird es, wenn sie den Stachel gegen sich selber richten, bis zur Selbstzerstörung. Aber ich schaffe den Turnaround!

Jutta
Ich habe kurz reingeklickt, spare mir aber den Genuss noch für etwas später auf. Sieht aber hübsch aus, gratuliere!

Nun wünsche ich euch einen schönen Abend.
LG Marianne

Fallada Gell, Marinne wäre ein wunderschöner Name, ich hatte damals leider noch kein Mitspracherecht...


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen