Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 476 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
marlborohh ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2004 15:08
RE: Insidon antworten

Hallo alle zusammen,

war ein paar Tage vereist, darum keine Meldung mehr von mir.
Ich habe mal eine Frage, ich leide schon seit längerer Zeit unter Panikattacken und habe gelesen das viele Leute damit zu tun haben die aufgehört haben zu trinken.
Mein Hausarzt hat mir nun Insidon verschrieben. Ich bin eigentlich ein gegner solcher Mittel und habe immer große Angst vor Nebenwirkungen oder Abhängigkeit. Im Beipackzettel steht das es nicht abhängug macht, kann man dem trauen?
Leider sind die Panikattacken so schlimm das ich es einfach nicht mehr aushalte (kann kaum noch aus dem Haus gehen ohne das sie mich überfallen).
Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament? Oder was kann man gegen diese Attacken tun? ( hab Schweißausbrüche, Herzklopfen und starken Schwindel).
Bin für jede Antwort sehr dankbar


gruß an alle
Susan


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

18.04.2004 16:18
#2 RE: Insidon antworten

Hallo Susan

Auch ich kenne solche Attacken.
Insidon hat mir nichts gebracht, ich bin gegenüber solchen Medikamenten wahrscheinlich fast immun.

Aus Sicht von Psychiater und Psychotherapeutin wurde mir geraten, solche Situaionen einfach zu "üben".
Und damit hatte ich auch den meisten Erfolg.

Vielleicht hilft dir das http://www.paniker.de/ auch weiter?


marlborohh ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2004 16:30
#3 RE: Insidon antworten

Hallo Bernd,

vielen Dank für die rasche Antwort.

Auf die Seite werde ich mal schauen, vielen Dank für den Tipp.
Ich frag mich einfach nur ob das irgentwann nachläßt, ich trinke nun schon 10 monate nicht mehr.

Ist einfach ein ekliges Gefühl wenn man ständig denkt man kippt gleich um.

gruss Susan


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2004 09:27
#4 RE: Insidon antworten

Hallo!

Ich habe das gl. Problem. Ich nehme tgl. 20 mg Fluoxetin. Keine Abhängigkeit und sie helfen mir sehr gut. Dazu täglich Situationen trainieren. Und wenn die Panik kommt, dann musst du es kurz aushalten bis die Panik ihren Höhepunkt erreicht hat. Danach flaut es bei mir ziemlich schnell ab und ich kann wieder normal bewegen.

Alles Gute und eine angstfreie Zeit.


marlborohh ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2004 14:52
#5 RE: Insidon antworten

Hallo Gast,

vielen Dank für den Tipp.

Das probiere ich mal aus. Vieleicht hilft es mir ja auch.

Ich wünsch dir alles gute.

gruss Susan


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen