Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.825 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
1223 ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2003 11:46
#16 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Friedl,ja ich will meine Ruhe haben,ich werde das Gespräch auf mich zukommen lassen.Ich mußte ihn gestern abend nochmal daran erinnern das wir heute das Gespräch haben er reagierte recht heftig darauf und meinte was er da solle,wenn das Thema Trennung käme würde er gehen.Er bombadierte mich mit folgenden Aussagen.Er hätte sich geändert er würde nichts mehr trinken,sein Freund würde meine Reaktion nicht verstehen das eine Wort gab das andere ich hatte ihn gebeten mich nun in Ruhe zu lassen wir hätten oft genug über das Problem geredet und irgendwann dann geht es nicht mehr.Er ließ mich nicht in Ruhe er kam immer wieder und meinte er würde doch alles tun.er vesteht einfach nicht das das Vertrauen zerstört ist.Ich mußte dann vorsichtig mit meinen Aussagen sein denn als ich ihn aus dem Zimmer schob wurde er sehr grob mir gegenüber und dem bin ich nicht gewachsen.Er verließ mich mit folgendem Satz dann kann ich ja wieder saufen.So war der Abend gelaufen und für mich die Nacht auch.Ach ja er machte mir noch den Vorwurf das ich es meiner Familie gesagt hätte.Was bezweckt er damit?Er muß doch damit rechnen ich habe es auch nicht rumerzählt sondern einer meiner Schw.hatte gemerkt das etwas nicht stimmt.Es muß ihm doch klar sein das dies nicht lange verheimlicht werden kann,manchmal habe ich den Eindruck er hat immer noch nichts begriffen.Es kann doch nicht sein das man dies all die Jahre stillschweigend hinnimmt.Er darf es tuen und lassen wie er will und der Partner hat es mitzutragen.Es grüßt dich Maus


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2003 19:43
#17 RE: ich könnte so heulen antworten

@Solgar
tut mir mir leid!!bin leider nicht der meinung,
dass man alkis nicht helfen kann,oder will.
nur noch helfen den richtigen baum auszusuchen???
nee


Friedl Offline



Beiträge: 3

17.12.2003 19:53
#18 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Maus,

und wie lief das Gespräch?

Ich kenn das alles so gut, für mich lag der Anfang vom Ausstieg darin, dass ich "dem Alkohol die Unschuld genommen habe" und mit allen darüber geredet habe, dass mir das ein Problem ist. Die Reaktionen waren ganz unterschiedlich und z.T. habe ich bemerkt, dass einige (v.a. Familie, aber auch Freunde) gar nicht wollen, dass das Saufen aufhört, es bestätigt ihre Welt und ihre Rolle darin.
Gegen das Gefühl der Bedrohung habe ich einen Aikido-Kurs belegt, das liegt mir von der Philosophie dahinter, Inspiration statt Transpiration, und ist sehr wirksam, weil ich gelernt habe, mich nicht wehren zu müssen, sondern die Angriffsenergie im entscheidenden Punkt (nämlich wenn der Angreifer durch seine Wucht sein Gleichgewicht verliert) anstrengungslos zurück zu geben, das ist gut fürs Selbstwertgefühl und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass meine rechts-links-Schwäche fast aufgehört hat.
Und dann natürlich das (eigene) Problem, mir nicht die Ruhe zu gönnen, die ich brauche, um Kraft für mein Leben zu haben, Verantwortungen, die man mir zuschanzen möchte, nicht mehr anzunehmen etc. Es ist ein Prozess glaube ich und ich wünsch Dir sehr, dass Du Deine Art, ihn in Angriff zu nehmen, gut hinkriegst.
Das Bord ist sicher ein wesentlicher Schritt und ich glaube, Du machst das.
Liebe Grüße von Friedl.


Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2003 20:34
#19 RE: ich könnte so heulen antworten

Zitat
Gepostet von gast
@Solgar
tut mir mir leid!!bin leider nicht der meinung,
dass man alkis nicht helfen kann,oder will.
nur noch helfen den richtigen baum auszusuchen???
nee



Hallo Gast,

ich bin ganz Deuner Meinung. Natürlich kann man alkis helfen. Aber darum geht es in diesem Post nicht. Es geht eher darum wie ich mit einer Selbstmorddrohung umgehe die als Erpressung gedacht ist, nicht um Hilfe.

Ansonsten sind wir einer Meinung.

Gruss Solgar


debbie Offline




Beiträge: 642

18.12.2003 08:54
#20 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo und guten Morgen,

ich kann die Reaktionen auf meine Aussage gut verstehen, aber soll ich denn sagen nein lass es sein und wieder und wieder zu Kreuze kriechen, habe lange genug versucht im zu helfen, er muss sich selber helfen.

Als er noch den Führerschein hatte kam die Aussage "ich fahre vor einen Brückenpfeiler" dann als der Führerschein weg war wars der Baum und was kommt als nächstens wenn er vielleicht nicht mehr aus dem Haus kann springt er aus dem Fenster und das soll man alles ohne Kommentar hinnehmen, da kann man doch nur zynisch werden.

Seine Aussagen gehen auch nicht spurlos an mir vorbei und ich mache mir Sorgen, aber wenn er es tun will, tut er es und ich kann ihn auch nicht davon abhalten.


Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 09:45
#21 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Debbie,

ich finde Deine Einstellung völlig in Ordnung.Auch wenn der Vergleich etwas hinkt:Hunde die bellen,beissen nicht.
Autsch...
Nein,im Ernst.Potenzielle Selbstmörder ziehen sich in sich zuzrück und sprechen nicht mehr über Ihre seelischen Schmerzen,da sie sie selbst nicht in Worte fassen können.
Denn könnten sie es brauchten sie sich selbst nicht zu töten.
Wahres Leid äussert sich in der Unfähigkeit sich zu öffnen.
Ich kenne aus Erfahrung die Faustregel:Solange man noch darüber sprechen kann ist es noch im grünen Bereich.

Wirkliche Hilferufe bei Selbstmördern sind getarnt und Angehörige wissen diese dann meistens erst zu deuten,wenn es schon zu spät ist.


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

18.12.2003 10:04
#22 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Biene

Nach drei mißglückten Versuchen tröstet mich das ja etwas.

Aber keine Sorge, mir ist derzeit gar nicht so.

Im Prinzip neige ich dazu, Dir Recht zu geben.
Ich weiß nur nicht, Biene, wie Du Dir da so sicher sein kannst? Du steckst nicht in ihrer Haut.


Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 11:12
#23 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Bernd,

das ist Erfahrungssache.
Jemand der lebensmüde ist,hofft nicht auf Hilfe von Aussen.
Er hat resigniert,denkt,dass nichts und niemand ihm mehr helfen kann und macht deshalb dicht.
Jemand,der droht sich umzubringen hofft noch auf Aufmerksamkeit und holt sich diese notfalls auch woanders,falls es bei den betreffenden Personen (Angehörige ect.)nicht fruchtet.

Ein Selbstmordgedanke muss bei einem Menschen viele Instanzen durchlaufen,bevor er sich definitiv die Kugel gibt.Da jeder Mensch von Natur aus mit dem Prinzip Hoffnung und Überleben um jeden Preis ausgestattet ist,hat es ein solcher Gedanke sehr schwer sich zu realisieren.

So,und nun erzähle ich mal einen kleinen Schwank aus meinem Leben:

Also,als mein Vater starb,verliebte sich meine Frau Mama sehr schnell wieder.Nur leider wollte der Angebetete nichts von ihr wissen.So sass sie Tag aus,Tag ein zu Haus und wartete auf ein Zeichen.
Und in der Zwischenzeit kippte sie fleissig Kellergeister.
Meiner Grossmutter,die im gleichen Haus wohnte,gefiel das gar nicht,denn sie hatte auch nicht immer Lust sich um die renitente Brut ihrer versoffenen Tochter kümmern zu müssen.
Also gabs Zoff,Tag ein,Tag aus.
Nun denn,eines guten Tages und danach immer öfter drohte meine Mutter damit sich umzubringen,weil:
1.)s.o.
2.)die Kinder zu laut waren
3.)sie es ALLEIN (S.O.) nicht schaffen würde....(was auch immer das heissen sollte...)

Irgendwann mal abends drohte sie dann,falls man sie nicht in Ruhe lassen würde,würde sie Terpentin trinken und stellte sich demontrativ mit der Flasche vor meine Grossmutter.

Und was Tat diese?

Telefon,112,Notarzt und 8 Wochen Zwangseinweisung nach Marsberg,wg. akuter bzw. chronischer Selbstmordgefahr.

Danach war Ruhe.

Also,ein Tip ihr Lieben.Droht den beiden Lebensmüden mal mit einer Einweisung in eine Örtlichkeit wo es keinen Sprit gibt und ihr werdet sehen,auf welch wundersame Weise die gemarterte Seele plötzlich heilt......


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

18.12.2003 11:43
#24 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Biene

Das könnte klappen ... aber was - wenn nicht ?


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 12:12
#25 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Debbie,

ich finde Deine Einstellung völlig in Ordnung.Auch wenn der Vergleich etwas hinkt:Hunde die bellen,beissen nicht.
Autsch...
Nein,im Ernst.Potenzielle Selbstmörder ziehen sich in sich zuzrück und sprechen nicht mehr über Ihre seelischen Schmerzen,da sie sie selbst nicht in Worte fassen können.
Denn könnten sie es brauchten sie sich selbst nicht zu töten.
Wahres Leid äussert sich in der Unfähigkeit sich zu öffnen.
Ich kenne aus Erfahrung die Faustregel:Solange man noch darüber sprechen kann ist es noch im grünen Bereich.

Wirkliche Hilferufe bei Selbstmördern sind getarnt und Angehörige wissen diese dann meistens erst zu deuten,wenn es schon zu spät ist.


Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 13:21
#26 RE: ich könnte so heulen antworten

Lieber Gast,

auch wenn bald ein Aufschrei durch die Gemeinde geht,werde ich doch mal versuchen meinen Standpunkt zum Thema Selbstmorddrohungen etwas zu erläutern.
Leute,die damit drohen,besitzen die FRECHHEIT einen anderen Menschen für ihr eigenes Leben verantwortlich zu machen.

"Entweder Du machst mich auf der Stelle glücklich,oder ich bestrafe Dich mit meinem Tod.
Dann wirst Du auf ewig in einer Hölle schmoren,die ich Dir geschaffen habe."
Das ist keine Liebe,sondern Sadismus.

Heute heisst die Devise noch,wenn Du mich verlässt,bringe ich mich um.
Das geht dann so weiter,bis wir eines Tages soweit sind,dass gedroht wird,koch mir auf der Stelle Erbsensuppe,oder.....

Jemand,der sich WIRKLICH umbringen will,findet Wege und Möglichkeiten,dies zutun.Niemand kann einen Menschen 24Std. am Tag überwachen.
Und was wäre das für ein Leben?

Im Übrigen,wenn ein Mensch unter schweren Depressionen oder Psychosen leidet,sieht die ganze Geschichte natürlich anders aus.Davon rede ich hier nicht.

Hier geht es um Ehemänner,die ihr gewohntes,bequemes Leben nicht aufgeben wollen und auf den Mutter-Theresa-Komplex mancher Frauen hoffen.

Im Übrigen hätte ich an Deiner Stelle eine gesunde Wut auf den Verschiedenen im Bauch,denn mit seiner Aktion hat er Dich dazu verurteilt,Dein Leben lang unter Schuldgefühlen zu leiden.


@Bernd:

Was soll denn an der Drohung schief gehen?
Oder sollte sie es in Fürsorge verpacken?
"Ach Du armer Schatz scheinst ja leicht verwirrt zu sein,wäre es nicht besser,wenn Du ein paar Tage ausspannen gingest?.....

Sogar unter Selbstmördern sollte es einen Ehrenkodex geben:

Mache es kurz,schmerzlos,nicht mehr Blut als nötig,denn wer sollte die Sauerei denn später wegmachen?
UND vor allen Dingen:Nimm niemanden mit...
UND,vergiss den Abschiedsbrief nicht,in dem Du Dein Umfeld von aller Verantwortung für Deine jämmerliche Tat freisprichst.

Und vor allen Dingen,schreib auch einen Brief an Deine Kinder,in dem Du Ihnen erklärst warum Papi wegen der bösen Mami sterben MUSSTE....

Reicht das?????


Rosa Krebs Offline




Beiträge: 436

18.12.2003 15:21
#27 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Biene, hallo an alle,

dein Beitrag.... deine Erklärung trifft den Nagel (aus meiner Sicht) genau auf den Kopf.

Nun werde ich mich mal outen..... ich war mal so ein "leiser" Kandidat..... da war ich 16 Jahre alt.

Ich habe es niemandem gesagt was ich vor hatte, wurde immer stiller, habe mich zurückgezogen, brauchte die Zeit zum Grübeln... wie und wann ich es machen wollte.... – nämlich still und leise von dieser "ach so beschi.... Welt" zu verschwinden. Tage vorher hatte ich schon alles vorbereitet und dann durchgeführt ... und überlebt.

Versteckt in einem Gartenhaus.........viele Tabletten............aufgewacht...... mich vor Schmerzen gekrümt, ich war hart wie ein Brett, nicht bewegen können..... brauchte 2 Tage um dieses Haus wieder zu verlassen.
Zuerst heulte ich wie ein Schlosshund, weil ich es nicht fertiggebracht hatte und dann hatte ich Angst wegen den sehr starken Schmerzen und merkte nach Stunden, dass ich wieder leben wollte.
Na ja und hinterher war ich gottfroh, dass mich niemand gefunden hat.... oder den bescheuerten Abschiedsbrief gelesen hat. Ich habe ihn so schnell als möglich verbrannt...... und mich dann meiner allerbesten Freundin und deren Mutter anvertraut. Beim Erzählen merkte ich, dass es ein völliges durcheinander war und es dafür keinen richtigen Grund gab, so etwas zu tun. Wenn ich heute daran denke, schüttle ich immer noch den Kopf und habe nur die eine Entschuldigung – ich war wohl zu lange in der Pubertät und meine Gefühlsschwankungen waren vielleicht etwas extrem... von abgefahren, überdreht - oder still und schüchtern. Fand damals nicht den richtigen Mittelweg....... wenn ich verletzt wurde oder war, durch was auch immer..... heulte ich ganz versteckt und leise, niemand durfte es wissen.

Wollte nur noch mal sagen: Ich habe damals nicht gedroht mich umzubringen. Hatte Angst, dass ich sonst in der Psychiatrie lande und dort wollte ich auf keinen Fall hin.

Nun das andere Beispiel: Wenn du mich verlässt, dann bringe ich mich um! Musste ich mir auch mal anhören und ich sehe es genau so wie Biene

Zitat
"Entweder Du machst mich auf der Stelle glücklich,oder ich bestrafe Dich mit meinem Tod. Dann wirst Du auf ewig in einer Hölle schmoren,die ich Dir geschaffen habe." Das ist keine Liebe,sondern Sadismus.



Daraufhin habe ich die Beziehung sofort abgebrochen!
Erpressung ist das allerletzte..... es ist ein "Verbrechen" und mit "Selbstmord" drohen ist in meinen Augen (bitte jetzt schon um Entschuldigung) nicht viel anders zu sehen!

Über Selbstmorddrohungen bei schweren Depressionen oder Psychosen kann ich nichts sagen, denn davon habe ich absolut keine Ahnung!)

Rosa Krebs


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.12.2003 15:46
#28 RE: ich könnte so heulen antworten

Hallo Ihrs !

Da sollte man ganz klar unterscheiden, zwischen plakativen Selbstmordandrohungen des Alkoholikers und psychiatrischen Erkrankungen wie Depressionen, Schizophrenie etc.
Das Fatale bei einer Depression ist ja, das der depressive Mensch in der Depression sich nicht umbringt, da er da keine Kraft dazu hat. Erst wenn es ihm besser geht und alle denken prima es geht aufwärts, hat er die nötige Kraft es auch zu tun.
Die Aussage von Biene, mit einer Selbstmordandrohung macht man einen anderen Menschen für sein eigenes verkorkstes Leben verantwortlich trifft es meiner Meinung nach auf den Punkt genau. Alle anderen sind ja auch daran schuld, das man trinkt (tat ich ja auch, ich trinke weil .... ).
Das ist das verzweifelte allerletzte was einem bleibt, um ja nichts an der eigenen Situation ändern zu müssen.
Nur, ist dann die Basis einer guten, funktionierenden Beziehung nicht schon längst weg ?

Grüßle
Bea


Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 16:20
#29 RE: ich könnte so heulen antworten

Zitat
Gepostet von gast
....mehr möchte ich dazu allerdings nicht
sagen.



Schade, vielleicht könntest Du ja auch was konstruktives zu diesem Problem beitragen.

Aber leider schmeisst Du nur Floskeln in den Raum...wirklich Schade.

Ich lese gerne auch mal ne andere Meinung und mache mir Gedanken darüber. Nur so kann ich lernen und verstehen.

Oder sollen alle in Zukunft Posten: Ich könnte ja was sagen, will aber nicht. Dann wäre so ein Forum total für`n Arsch.

Gruss Solgar


Solgar ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2003 16:28
#30 RE: ich könnte so heulen antworten

Ach ja, nochwas.

ca 90% aller Co-Alkoholiker in Ehen/Beziehungen sind Frauen. Weil die meisten Männer diese Scheisse nicht mitmachen würden und sich vorher verpissen würden. Ich nehme an Du bist männlich @Gast.

Gruss Solgar

[f1][ Editiert von Solgar am: 18.12.2003 16:30 ][/f]


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen