Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.274 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ameise Offline




Beiträge: 1.110

01.10.2003 08:13
#31 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne,

ich finde das mit dem "Runtertrinken" auch nicht so schlimm. Ich meine, das raten sogar Ärzte, daß man nicht so von jetzt auf gleich den Alk weglassen soll.
Nur - die Gefahr des Weitertrinkens besteht natürlich.
Wenn Du jetzt die nächsen zwei Tage ohne Alk packst, hast Du das Schlimmste überstanden.
Deine Tochter freut sich bestimmt, wenn Du ein paar Runden Mensch ärgere Dich nicht mit ihr spielst.
Für mich waren (und sind) diese Spielstunden mit meiner Tochter wie Therapie. Und gleichzeitig macht man noch eine kleine Freude. Es gibt ja nichts Schöneres, als wenn sich die Zwerge diebisch freuen, wenn Mama dumm ins Bett muß, weil sie verloren hat.
Klingt vielleicht blöd: Aber auch das Spielen mit Lego
hat mich auf andere Gedanken gebracht.
Heute macht es mir ab und an sogar richtig Spaß.


@Andi, Du Couchpotatoe!

Kennst du noch ein paar gute Filme?
Habe nämlich kinderfreies Wochenende -
und wenn es draußen so kalt bleibt, gibt es
ja nichts Schöneres, als bei einer Kanne Tee,
Schokolade und Keksen, auf dem Sofa
anzuwachsen und einen Film nach dem anderen zu
gucken.

Gruß Helena (die hoffentlich keine Couch-Entzündung bekommt :grins1


Susanne ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2003 11:05
#32 RE: Hilfe, bitte antworten

Einen wunderschönen guten Morgen an Euch,

ich konnte mich leider nicht früher melden, da zu allem Unglück auch noch unser PC immer wieder abgestürzt ist, aber nun klappt es endlich wieder. Die letzte Nacht war ganz in Ordnung, außer daß ich zwischendurch wahnsinniges Herzrasen hatte, doch irgendwann hörte es auch wieder auf. Außerdem dachte ich, ich könne meine linke Seite nicht mehr richtig bewegen, doch auch dies ist besser. Natürlich bin ich total unruhig und mache mir auch Vorwürfe, daß es mit der neuen Stelle deswegen nun nicht geklappt hat, aber Ihr habt recht, erst einmal muß ich das auf die REihe ekommen. Für mich ist es momentan alles wie ein böser Film, da es ja schon schlimm ist, es sich einzugestehen, daß man ein solches Problem hat, aber andererseits bin ich auch ein wenig entlastet dadurch, daß ich es zugegeben habe.
Bis später, alles Liebe Eure Susanne


Miezekatz Offline




Beiträge: 731

01.10.2003 11:17
#33 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne,

du hast von Andi und Helena nochmals gute, umsetzbare Tipps bekommen. Wie wär's damit? Die lenken auch von den Selbstvorwürfen ab, wegen deines Jobs. Ich wünsch dir auf jedenfall, dass du gut und trocken über diesen Tag kommst.


@Andi

na, du Couchkuschelmuschelbär. Wenn du noch weiter so erzählst, mach ich es dir nach und lass Mann und Kind verhungern und im Müll ersticken....

Ein Filmtipp von der Mieze wäre: Harry und Sally, mit Meg Ryan und Billy Crystal. Ein absoluter Gute-Laune-Film, also hinterher hat man gute Laune, selbst wenn man vorher depri war (eigene Erfahrung). Zweimaliges Ansehen macht noch bessere Laune....


Softeis Offline




Beiträge: 624

01.10.2003 11:34
#34 RE: Hilfe, bitte antworten

Hiho,

@Bernd: ahsooo wegbeamen. mei, dann is ma ja ganz weg.Kann
man ja gleich schlafen gehen Ne, im ernst, ich weiß
schon was Du meinst. Aber das haben wir ja nimmer nötig.

@Helena: Meine Ultimative Wochenendchouchversinkvideokost:
- Good Will Hunting link
- Und täglich grüßt das Murmeltier link
- Nell link
- Das lange Elend link
- Was ist mit Bob? link
- Lola rennt link

Des müsste reichen erstmal Der Lola rennt is mein
Favoriet zur Zeit. Muß man aber mögen. Bei dem Film wurden
die Szenen mit den Hauptdarstellern in normalen Film ge-
dreht, die anderen mit ner normalen Videokamera. Der ganze
Film schaut aus wie ein Experiment von nem Filmstudenten,
aber des is genial. Der Regisseur hat des Buch geschrieben
und bei der Musik mitgemacht. Also eigendlich alles
Naja, angucken, der eine mags, der andere ned.

Grüße,
Andi


laufchrissi ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2003 12:47
#35 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne,

jeder Tag ist ein neues HEUTE. Also ran an den Speck.
Du hast sowas gesagt, wie ...schlimm genug das ich so ein Problem habe.
Gewöhne Dich doch dran, Du hast kein Problem, Du hast eine Krankheit. Für mich war das seiner Zeit die allergrößte Erlösung. Ich bin krank!

Ich bin nicht:
-willenschwach
-charakterlos
-der Affe mit 2 Köpfen

Ich erzähle Dir ja nichts neues. Nur verinnerlicht muß es werden.
Mensch.. die einzige Krankheit, gegen die nur eine Person etwas unternehmen kann, nämlich DU

Ein gutes HEUTE wünsct Dir mit


Prinz ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2003 13:30
#36 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Ihr Lieben,
was man beim Lesen lernen kann ist, dass wohl jeder seine eigene Strategie entwickeln muß. Also für mich wäre das mit dem "runtertrinken" nichts gewesen. Zögert man seine eigene Entscheidung damit nicht nur heraus?

Übrigns, wenn mann sich die Vorteile des Nicht-trinkens jeden Tag vergegenwärtigt, fällt die Entscheidung des Nicht-trinkens eigentlich nicht so schwer. Ich freu mich, wenn ich z.B. abends nach Hause komme und keine Flasche öffnen muß, sondern statt dessen endlich wieder Zeit, Energie und Freude daran habe meine Kinder in Latein oder Mathe unterstützen zu können, joggen zu gehen oder ein gutes Buch zu lesen. Die ganze Familiensituation ist entspannter und fröhlicher. Allein das ist schon der Mühe wert.
(Wenngleich ich zwischendurch auch schon mal gibberig bin auf ein nettes Glas Wein)

Liebe Susanne, probier´s, halt durch. Es lohnt sich.

P.S.An alle:
Mir geht es gut und ich genieße jeden Tag. Zuerst hatte ich angst, die Zeit, die ich sonst mit Trinken verbracht habe, nicht füllen zu können. Dem ist aber nicht so. Eher fällt mir ein, was ich früher alles so gemacht habe, wie aktiv ich war. Ein anderer Mensch. Insofern versuche ich meine Zeit wieder mit Aktivitäten anzureichern. Und das macht Spaß.

Viele Grüße


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

01.10.2003 14:04
#37 RE: Hilfe, bitte antworten

@ Helena

das gehört hier ja garnicht zur Thematik, wie war das mit der Thementreue !?

Also ich holte mir am Montag die DVD "the hours" mit Nicole Kidman ( die dafür ja den Oscar bekam), Meryl Streep etc und war echt beeindruckt. Gibt einem nachhaltig zu denken.
Das Leben um die Meryl Streep herum fand ich am denkwürdigsten - wie man sein eigenes Leben sieht - und erst in Verbindung mit anderen (einzelnen) Menschen das Gefühl hat zu leben.
Nur so als Tip.

Grüßle
Bea


Softeis Offline




Beiträge: 624

01.10.2003 15:42
#38 RE: Hilfe, bitte antworten

Hiho Prinz,

jo, bei mir isses genauso. Ich radel manchmal hier im Wald
rum und des mit dem Videogucken hab ich früher auch ned so
gemacht. Gibt soviele Filme die ich noch ned gsehen hab.

Ich weiß ned wie des bei euch so is, aber hier sind in der
Stadtbücherei auch Videos und DVDs. Man zahlt nur nen
geringen Jahresbeitrag und kann soviel ausleihen wie man
will. Natürlich gibts da auch Bücher
Nur als kleinen Tip um die Zeit, die ja trocken da ist,
n bischen auszufüllen. was ich gemerkt hab ist, das
man nicht das machen sollte was man beim trinken gemacht
hat. Wenigstens in der ersten Zeit nicht.

Susanne, ja das mit der linken Seite... mich hat sowas
fast verrückt gemacht und ich hab Fieberhaft nach Lektüre
für symptome von den Herzinfarkt gesucht. Und das waren
genau die Symptome. das war dann auch später im linken
Arm, dachte das Herz setzt manchmal aus u.s.w. EKG beim
Arzt war in Ordnung.
Ich denk unser Gehirn strengt sich da an ohne Ende weil
des Gefühl vom Alk war doch so schön und jetzt gaukelt
es uns vor das wir die schlimmsten Krankheiten haben nur
damit wir wieder trinken.
Ich weiß ned ob das so stimmt, hab mir nur überlegt das
es so sein könnte.
Auch liegen die Nerven die ersten Tage blank, ich war
immer Schreckhaft und so. Das ging aber alles in kurzer
zeit weg. Ohne Alk
Also, Susanne, ned verrückt machen lassen, des geht vorbei.


Grüße
Andi


Susanne ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2003 09:50
#39 RE: Hilfe, bitte antworten

Einen wunderschönen guten Morgen an Euch alle,

ich konnte mich gestern nicht melden, da ich einigermaßen fertig war. Herzlichen Dank für Eure lieben Zeilen und die Tipps. Ich habe fast nur im Bett gelegen oder auf dem Sofa, habe fern gesehen und gelesen. Ich war sehr nervös und gereizt, habe aber versucht, dies zu unterdrücken, damit meine Tochter es nicht ganz so mitbekomme. Ich habe sogar die Kraft gefunden, mit ihr für ein Diktat zu üben, obwohl ich mich einfach nur schwach fühlte, doch es ging irgendwie. Die Nacht war außer einmal Wachwerden mit Herzrasen ganz okay. Momentan fühle ich mich einfach schwach und wackelig und hoffe, daß dies bald aufhört, denn so kann ich nichts machen. WAr das bei Euch auch so? Ich versuche nachher mal mich anzuziehen und mit meinem Mann einkaufen zu gehen.
Ganz lieben Gruß und bis später Susanne, die sich wirklich freut, Euch gefunden zu haben. Danke


Prinz ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2003 10:34
#40 RE: Hilfe, bitte antworten

Guten Morgen Susanne,

das, was Du beschreibst kenne ich auch. Aber es lohnt sich durchzuhalten. Nach dem 3./4. Tag sieht das alles schon ganz anders aus.
Dann geht allerdings der Kampf los, den Alkohol aus dem Kopf zu kriegen (nachdem er Deinen Körper verlassen hat).
Wie dass so genau funktioniert weiß ich auch noch nicht, da sind viele andere weiter.
Wenn Du gleich einkaufen fährst, dann belohn Dich doch mal: ein großer Blumenstrauß, ein gutes Buch oder so. Etwas, an dem Du dich freuen kannst.
Es grüßt Dich am 10. Tag nach 0 Prinz


Laufchrissi ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2003 10:54
#41 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne, Hallo Prinz,

weiter so, es wird stündlich besser.

Ich hab mir vor 3 Jahren noch die Klimmstengel abgewöhnt, von da kann ich mich noch lebhaft dran erinnern. Die verdammten Dinger aus dem Kopf zu kriegen, die Verhaltensmuster zu durchbrechen. Ich hab in der letzten Zeit immer auf der Terasse geraucht. Also hab ich das Wohnzimmer eine zeitlang gemieden und wenn ich im Wohnzimmer war, die Rollläden unten gelassen, damit ich nicht auf die Terasse gucken konnte.
Und genau so geht es mit der Flasche. Erkennen, wann, wie, wo hab ich getrunken und dann versuchen, die Umstände zu ändern.
Es gibt einen Spruch: Wechsle Deine Spielkammeraden und meide Deine Spielplätze...

in diesem Sinn wünscht Euch eine gute Zeit


debbie Offline




Beiträge: 642

02.10.2003 14:19
#42 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo laufchrissi,

"Wechsle Deine Spielkammeraden und meide Deine Spielplätze..."

Meide Deine Spielplätze ist gut, mein Mann trinkt nur zu Hause, soll ich ihn auf die Straße schicken? Nein, Spass bei Seite, ich verstehe schon wie Du es meinst, finde den Ausspruch gut.

Ein Bekannter sagte immer "Kopf hoch, wenn der Hals auch dreckig ist" so mache ich es im Moment. Hoffe, das ich bald eine für mich richtige Entscheidung treffen kann.


Susanne ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2003 14:22
#43 RE: Hilfe, bitte antworten

Liebe Christiane,

die Sache mit den Zigaretten habe ich noch vor mir, doch eines nach dem anderen. Ich denke, das wäre zuviel im Moment. Ich bin ja jetzt schon sehr nervös, wenn ich auch das andere Laster aufgeben würde, wäre es ganz schlimm.

Lieber Prinz,
ich habe mir einen Blumenstrauß gekauft. Vor allem war es ein tolles Gefühl im Geschäft nicht zu überlegen, welchen Wein kaufe ich heute, da ist man schon ein wenig stolz, auch wenn es noch sehr früh dazu ist.

an alle anderen,

Eure Beispiele machen wirklich Mut durchzuhalten, auch wenn es schwierig ist. Ich finde es toll, daß Ihr so offen über alles redet, denn es bringt nichts, etwas Falsches zu schreiben, nur damit sich andere besser fühlen. So ist es schon richtig. Drückt mir die Daumen, daß ich auch den heutigen Tag gut beende. Unsere Tochter ist heute zu einem Geburtstag mit Übernachtung eingeladen, da mache ich mir mit meinem Mann einen schönen Abend, ohne ein Gläschen Wein, was man komischerweise immer mit Gemütlichkeit verbindet. Bis später, alles Liebe für Euch Susanne


debbie Offline




Beiträge: 642

02.10.2003 14:30
#44 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne,

mach weiter so und halte durch, Du kannst stolz auf Dich sein.

Ich wünsche Dir

[f1][ Editiert von debbie am: 02.10.2003 14:31 ][/f]


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

02.10.2003 14:54
#45 RE: Hilfe, bitte antworten

Hallo Susanne

Das mit schwach, wacklig und Herzrasen kenn ich auch, wie schon in anderen Beiträgen erwähnt, 3-4 Tage, dann sollte es wesentlich besser werden. Bleib vorsichtig, nimm Dir nicht zuviel vor an körperlicher Betätigung und bleib möglichst nicht allein.

Hab heute 'ne Menge Frust bei Arbeitsamt und Stadtverwaltung weggesteckt und anschließend KEINE Flasche gekauft.

Mir scheint, irgendwas hat KLICK gemacht im Kopf, ich achte sehr drauf, dass ich nicht auf "dumme" Gedanken komme, die SHG hilft mir , das Board hier auch und nicht zuletzt meine Freundinnen, wenn auch von Ferne .

Ich bin ganz zufrieden mit mir am Tage 19.

Allen anderen wünsche ich auch genug Kraft, trocken zu bleiben.

[f1][ Editiert von Bernd48 am: 02.10.2003 14:55 ][/f]


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen