Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 528 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2003 00:11
RE: ich mag mich nüchtern nicht. antworten

Hallo

Ich hab ne menge hier gelesen.
daß ich ein problem mit dem alkohol habe weiss ich.
aber was soll ich machen???
ich kann mich selbst nicht leiden wenn ich nüchtern bin
Wenn ich getankt hab bin ich witzig, kontaktfreudig, alle leute sind so nett...
nächsten morgen, wenn ich ertmal ne runde kotzen muss ist das natürlich ger nicht mehr lustig aber schon am folgenden abend kann ich gar nicht mehr anders.
wie soll das weitergehen??? sprry, bin ziemlich breit (/merkt man auch wohl)
ich hab aber langsm ecjt ANGSDT


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

30.07.2003 07:14
#2 RE: ich mag mich nüchtern nicht. antworten

Hallo unbekannter Gast !

Ja, dazu fällt mir eigendlich nur eins ein:

Ich hoffe für dich der Tag wird kommen, an dem du dich betrunken nicht mehr magst .......

Gruß
Bea


Margot ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2003 07:58
#3 RE: ich mag mich nüchtern nicht. antworten

Hallo unbekannter Gast,


es ist ein gutes Zeichen dass Du Angst hast!
Denn wer Angst hat weiss dass er seinen jetzigen Zustand ändern muss.

Ich kann Dich gut verstehen.
Zumindest ich habe auch getrunken weil ich mich so wie ich war nicht mochte.
Und der Alkohol löst scheinbar dieses Problem, plötzlich kann man beduselt so sein wie man sein möchte ---locker,gesellig,witzig,beliebt,leicht----.

Und das ist dann alles weg wenn man nüchtern ist.Oder wie ich morgens k***** überm Waschbecken hing.
Also schnell der erste Cognac (der dann wieder den umgekehrten Weg nahm...) dann der zweite Cognac und dann ne halbe Rolle Pfefferminz eingeschmissen wegen des Geruches und ab in die Arbeit.

Ich konnte mich auch nur im Suff ertragen.
Nur allmählich hat es mir gedämmert dass der Alkohol nicht ein Problem löst sonder die Probleme immer mehr werden.
Die Übergänge von dem Zustand wo Alkohol locker macht zur Sucht sind leider fliessend.
Und wenn man merkt dass man ohne Alkohol nichtmehr sein kann ist es schon zu spät.
Du siehst, mir kommt das alles sehr bekannt vor.
Man kann aber lernen sich so anzunehmen wie man ist, ohne Alkohol!

Ich würde Dir als ersten Schritt erst mal empfehlen eine SHG aufzusuchen.Da wird man Dich verstehen und Du bekommst Hilfestellung auch auf Frage was Du gegen Deine Sucht tun kannst.

LG
Margot


riefra Offline



Beiträge: 27

30.07.2003 10:19
#4 RE: ich mag mich nüchtern nicht. antworten

Hallo, klingt so als Du schon richtig drin steckst ...

In dem fall hift eigentlich nur eins : bewege Deinen A... und nimm Kontakt mit einer Gruppe auf !!!

Diesen Weg kann ich Dir nicht abnehmen, aber es wird Dir sicher helfen mit jemandem zu sprechen der Deine Sorgen und Ängste kennt.

Ich bin bei den AA's gelandet, Kontakte findest Du unter www.anonyme-alkoholiker.de

Andere Gruppen wirst Du auch online finden, kann ich aber kein Urteil zu abgeben.

Wie wäre es denn wenn Du Dich von Deinem Hausarzt zur Entgiftung in ein normales Krankenhaus einweisen lässt?

Dann bist Du erstmal aus der Schusslinie und kannst Dir alles in Ruhe angucken.

Es gibt nur wenige die es ohne HIlfe schaffen, und eine Entgiftung alleine durchziehen ist auch nicht ohne Risiken.

Ich hoffe dass Du den Weg ins trockene Leben findest damit Du Dich selber erstmal kennenlernst.

Vergiss bitte eines nicht : Alkoholismus ist eine Krankheit. Es ist keine Schande krank zu sein, aber es ist eine nichts dagegen zu tun ...

Ich wünsche Dir gute 24 Stunden

Frank


MopsLs Offline



Beiträge: 7

24.08.2003 15:21
#5 RE: ich mag mich nüchtern nicht. antworten

Hallo
ich kenne dies zur genüge täglich kotzen bis Blut kommt nach ein zwei Bier gings wieder froh und munter weiter bis abends das geht eine weile so dann kommt noch schlaflosigkeit hinzu 22.00 ins Bett 01.00 wieder auf bis 5-6.00 früh dabei wahren natürich noch 3-4 Bier mit von der party bis dann nichts mehr ging.
Wenn du was entern willst dann muß es von dir selbst kommen
zwingen kann und wird dich niemand nur dien probleme werden nicht weniger und vieleicht hast du schon gemerkt das nach einen Vollrausch am anderen Tag die probleme wieder da sind
Wenn du damit schluß machen willst muß es als erstes im Kopf klar sein und du mußt wissen was du willst das heißt den inneren Schweinehund austricksen
Gruß Peter


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen