Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 480 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Elmie ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2003 21:06
RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hallo, ihr könnt euch ja vorstellen wie gross dieser Schritt für mich gewesen ist !! Aber wie fange ich an ???
Ich trinke am Tag (abends sechs Bier ) Keinen Schnaps oder sonst etwas !! Auf der Arbeit bin ich schon aufgefallen !! Morgens die "Fahne" Was mich nicht sonderlich belastest!! Aber meine Beziehung !! Ich habe nun die Möglichkeit meine Beziehng sausen zu lassen oder an meinem Problem zu arbeiten !! Was soll ich nun unternehmen ?? Ich möchte diesem Teufelskreis entrinnen und meine Beziehung retten. Die ich nur retten kann wenn ich mich von diesem Teufelszeug lossage.

Danke im vorraus für Euere Hilfe

Elmie


Softeis Offline




Beiträge: 624

06.03.2003 21:48
#2 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hiho Elmie,

Willkommen hier auf dem Board.

Auf der Arbeit - ich hab des so gemacht das ich morgens
geduscht (und Zähnegeputzt unter der Dusche), dann
Kaugummi gekaut hab.
Somit konnte es auch keiner "riechen" (leider...).

Deine Beziehung: Ich, doch schon mit 32 Jahren, kann
Dir sagen das Beziehungen, wie Du das nennst, einer der
wichtigsten Sachen im Leben ist. Steht noch höher als
Geld oder Macht.

Du hast geschrieben und erkannt: "Die ich nur retten
kann wenn ich mich von diesem Teufelszeug lossage".

Nun musst Dir im klaren sein was Dir wichtiger ist:
weitersaufen oder die Beziehung retten.

Das musst Du wissen.

cu


miezekatz Offline




Beiträge: 731

06.03.2003 22:11
#3 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hallo Elmie,

ich bin da der gleichen Meinung wie der Softeis: du hast zwei Möglichkeiten. Die eine ist aufzuhören mit der Trinkerei und die andere ist weitertrinken.

Bei der ersten rettest du (wahrscheinlich) deine Beziehung, wahrscheinlich fühlst du dich im Lauf der Zeit sehr viel besser, siehst besser aus und kommst auch bei der Arbeit besser zurecht. Und riechen tust du natürlich auch angenehmer....

Bei der zweiten geht deine Beziehung mit Sicherheit kaputt - früher oder später, und deine Lebensqualität und deine Gesundheit gehen früher oder später auch flöten.

Wenn du alkoholabhängig bist - was nur du allein herausfinden kannst - gibt es auch kein "weniger oder kontrolliert trinken". Es gibt nur eine Möglichkeit und die ist, ganz aufzuhören.

Du hast sicher schon einge Zeit im Board hier mitgelesen und dich informiert. Und dann weisst du sicher auch die verschiedenen Möglichkeiten, wo du Hilfe bekommst, wenn du dich dazu entschliesst, etwas gegen das Trinken zu unternehmen.

Wenn du dazu noch Fragen hast, dann stell sie. Wir beantworten sie dir gerne.


Ich wünsch dir, dass du einen guten Entschluss fassen kannst und auch den Mut aufbringst, etwas für dich zu tun.

Es ist alles möglich, du musst es nur richtig wollen.


Dir alles Liebe!


minitiger Offline



Beiträge: 155

07.03.2003 08:30
#4 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hallo Elmie,

Wie Softeis und Miezekatz schon geschrieben haben, entscheiden kannst Du das nur alleine.

Ich weiß jetzt nicht, wie das bei Euch ist, deshalb schreib ich noch was aus meiner Erfahrung. Ursprünglich war ich der Meinung, daß meine Partnerin das alles zu eng sieht..wäre sie ein bißchen toleranter, dann müßte ich nicht aufhören.

Viel später hab ich erst erkannt, daß es für einen Angehörigen unerträglich ist, zuzusehen wie sich der Partner die Gesundheit und das Leben zerstört, ich selbst hatte nämlich auch kein Problem mit meinem Konsum und wollte das nicht glauben...und der Partner hat nur die Möglichkeit, sich auf Abstand zu halten oder mit unterzugehen. Es hat bei mir lange gedauert, bis ich gesehen habe, daß das keine Bösartigkeit war, sondern daß ich es unmöglich gemacht habe, es mit mir auszuhalten.

Warum schreibe ich das? Wenn Du den Alkohol brauchst, aber nur wegen der Beziehung aufhörst, dann wirst Du es wahrscheinlich nicht allzulange schaffen...jede Beziehung hat Krisen, und dann fängst Du wieder an..mein Unterbewußtsein hat diese Krisen sogar erschaffen, damit ich einen Grund hatte, mal wieder zu trinken (hätte ich nicht mal vor mir selbst so zugegeben damals).

Das mag bei dir völlig anders sein --- aber falls Du dieses Verhaltensmuster kennst, dann bist Du sowieso schon so abhängig, daß Du schon alleine wegen Dir selbst allen Grtund hast, dieses Problem anzugehen..das wird nämlich nicht von selbst kleiner.

Der Minitiger wünscht Dir ein glückliches Händchen bei deiner Entscheidung ...und bei deiner Beziehung.


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

07.03.2003 11:15
#5 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hallo Elmie,
warum kommt mir dein post nur so bekannt vor? Hätte ja glatt von mir sein können.
Den ersten wichtigen Schritt hast du doch schon getan, du weisst, das es so nicht mehr weitergehen kann.
Ohne Alkohol kannst du sicher etwas für deine Beziehung tun, am meisten wirst du jedoch für dich selbst tun und ein nüchterner Mensch ist sicher auch attraktiver, er riecht nicht und denkt nicht mehr nur an den Flaschenöffner.
Auf diesem board wirst du sicherlich alle erdenkliche Hilfe und Unterstützung finden.
Ich wünsche dir den Mut, die richtige Entscheidung zu treffen, eins kann ich dir aber versprechen: Leben ohne Alkohol ist total geil! Ich hatte es nur vergessen.

Wolgang

Seit 14 Tagen endlich wieder trocken und zufrieden


tommie Offline




Beiträge: 10.570

07.03.2003 15:38
#6 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hallo ,

Elmie, willkommen auf diesem Board und - direkt in medias res :

Eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet:

Mit Ich möchte diesem Teufelskreis entrinnen und meine Beziehung retten antwortest du auf Was soll ich nun unternehmen ? .

Dass dir dein Arbeitsplatz egal ist kann ich nicht ganz glauben (Auf der Arbeit bin ich schon aufgefallen...Morgens die "Fahne"...Was mich nicht sonderlich belastest); du scheinst das nicht sonderlich ernst zu nehmen oder nehmen zu wollen. Es müßte dir klar sein dass du deinen Arbeitsplatz verlieren kannst wenn du nichts gegen dein Alkoholproblem unternimmst - immer vorausgesetzt, du hast eines.

Du fragst Wie fange ich an ? Du hast schon angefangen, du informierst dich. Der nächste, logische Schritt: tu etwas . Arzt, Selbsthilfegruppe, evtl. entgiften und Therapie; das könnte ein Weg sein.

tommie


Softeis Offline




Beiträge: 624

07.03.2003 17:15
#7 RE: Einfach nur Hilfe antworten

Hiho Elmie nochmal,

mich würde interressieren ob es denn am Wochenende und im
Urlaub auch bei den 6 Bier bleibt?
Irgendwie sind 6 Bier ne magische grenze Ich les das
immerwieder.
Des blöde ist das es bei den 6 Bier auf lange Sicht nicht
bleibt (war bei mir zumindest so).
Des wird mehr und mehr bis Du gar nicht mehr ohne Bier
leben kannst weil Du den Alk dann brauchst um einigermaßen
zu funktionieren.
Des geht ganz langsam und unmerklich, man glaubts garned.

cu

Ps.: Ups! Das war wohl mit erhobenen Zeigefinger von mir.
Aber bei mir wars so, is nur die Wahrheit... hmm...[f1][ Editiert am: 07-03-2003 17:17 ][/f]


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen