Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 819 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2002 15:37
RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo liebe Forengemeinde,

habe diese Forum entdeckt und bin ganz begeistert, daß es sowas im internet gibt.
Auch ich bin Betroffener. Männlich 27 Jahre alt, Single und seit 13 Jahren alkoholkrank.
Nachdem ich von 1992 bis 2000 viele erfolglose Versuche unternommen habe von dem Zeug loszukommen ist es mir im Dezmber 2000 auch endlich geglückt.
Dre Monate bin ich dann regelmäßig zu einem Suchtberater gegangen und in vielen Gesprächen habe ich dann gelernt ohne Alkohol zu leben.
Was dann kam waren 8 wunderschöne trockene Monate, die dann aber leider in einem riesen Rücfall endetetn. Ich habe mich zwar danach wieder einigermassen bekriegen können, jedoch waren immer Phasen dabei wo ich wieder mehr getrunken habe.
nun habe ich eine Woche dauersaufenhinter mir nd bin jetzt endlich wieder an dem Punkt, wo ich mir eingestehen kann, daß ICH was ändern muß.
Also erst mal 2 - 3 Tage den Alkohol ausschwitzen und dann endlich den Ar... hochkriegen und aktiv was tun

Trotzdem euch allen glückliche 24h und ein besinnliches Fest

Luke


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2002 15:38
#2 RE: Jetzt auch ich antworten

Ähhh ich bin eine dumme Nuß...ich bin natürlich 37

Luke


Miezekatz Offline




Beiträge: 731

23.12.2002 16:03
#3 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo Luke!

Schön, dass du hier bist!!

Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst, den Hintern hochzukriegen und was zu tun!! Ich nehme an, dass du zu AA gehst - deinem Vokabular nach. Also: nochmals den ersten Schritt tun und


alles, alles Gute!!


Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2002 16:09
#4 RE: Jetzt auch ich antworten

Halo Mietzekatz,

vielen Dank für Deine "Guten Wünsche". Ich bin mir noch nicht ganz sicher welche SHG ich besuchen werde, oder welche die richtige für mich ist. Habe nur in der Vergangenheit schon sehr viel über AA gelesen (jaja ich gehöre leider auch zu denjenigen, die sich mit Fachliteratur bewaffnet selber therapieren wollen).
Ich denke ich werde erst einmal eine Suchtberatungsstelle in der Nähe aufsuchen und dann weitersehen...

Luke


tommie Offline




Beiträge: 10.571

23.12.2002 16:46
#5 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo Luke

den Ar.... hochkriegen und aktiv werden, das hört sich gut an.

Du scheinst entschlossen zu sein und planst auch schon ...Beratungsstelle etc......, ich finde das gut, drücke dir natürlich die Daumen und wünsche dir geruhsame und trockene Feiertage.

Laß' bald wieder von dir hören, wie' s so geht und was du unternimmst. Schön daß du dich hier am Board beteiligst, ein herzliches Willkommen auch von mir.

tommie


luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2002 16:59
#6 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo Tommy,

vielen Dank für Deine guten Wünsche. Ich weiß ja bereits aus der Vergangenheit, daß nur ICH was gegen mein Trinken tun kann.
Die zahllosen Versuche, die ich im Alleingang gemacht habe, haben leider alle nix auf Dauer gebracht.
Doch jetzt muß ich erst mal den Alk wieder ausschwitzen und da bieten sich ja die ruhigen Feiertage geradezu an...

Ich werde Euch auf dem laufenden halten was weiter mit mir und meiner Trinkerei assieren wird...

viele Grüße
Luke


Miezekatz Offline




Beiträge: 731

23.12.2002 17:10
#7 RE: Jetzt auch ich antworten

Nein, Luke, das funktioniert in der Tat nicht: sich mit AA-Literatur selbst therapieren zu wollen Das ist das Gegenteil von "Hintern hoch und es tut sich was". Das ist Sitzen bleiben und es tut sich (fast) nichts. Das ist die bequeme Tour und die ist bei unserer Krankheit nicht günstig.

Also!! Ein Mann ein Wort und deshalb HINTERN HOCH!!

In diesem Sinne noch ein paar gute Wünsche!


Softeis Offline




Beiträge: 624

23.12.2002 20:02
#8 RE: Jetzt auch ich antworten

Hi Luke007,

Willkommen hier im Board.
Obwohl ich hier fast am verzweifeln bin (neues Betriebssystem installieren und teste gerade ob Internet hinhaut), will ich ich Dir noch n tipp geben:
Kuck mal das Du bei deinem "Ausschwitzen" ned alleine bist, oder des Telefon in Griffweite is.
Von Krampanfälle und so hast sicher schon gelesen, mir ist
beim "Ausschwitzen" mal einer passiert. Resultat: n Stück von der Zunge abgebissen und Tagelang Rückenschmerzen.

Will Dir keine Angst machen, is meine Erfahrung.

Das Forum hier ist dazu da "uns" gegenseitig zu helfen und ich denk das ich das schreiben darf/sollte. Besser wäre natürlich du gehst zum Arzt und machst ne Entgiftung in nem Krankenhaus.Es ist halt mal so das ich bei dem Wort "Ausschwitzen" in bezug auf Alkohol rot seh.

Trotzdem schöne Feiertage.

cu


Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2002 20:09
#9 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo Softeis,

danke für Deine Willkommensgrüße.
Nun ich denke ich werde das schon hinkriegen. Bin derzeit in nicht so schlechter körperlicher Verfassung, und mache das nicht zum ersten Mal :-((
Allerdings Da hast Du schon recht, ein Telefon habe ich immer in Reichweite. Man weiß ja nie....
Dir viel Glück beim neuen BS und wir lesen uns

Luke


tommie Offline




Beiträge: 10.571

23.12.2002 21:06
#10 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo ,

@ Luke,

da hat Softeis natürlich recht: ungefährlich ist das gerade nicht, und je öfter du " dich ausschwitzt " , desto gefährlicher wird es jeweils. Da drängt sich für mich die Frage auf: wieso machst du es dir so - relativ - schwierig ? Eine klinische Entgiftung unter ärztlicher und pfegerischer Aufsicht: was spricht dagegen ?

tommie - selbst in der Klinik entgiftet

P.S.: per NMail ( die Boardmail oben ) habe ich dir meine Tel.nr. geschrieben - du kannst dich jederzeit melden, falls es Probleme beim " trocknen " geben sollte .


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

24.12.2002 11:43
#11 RE: Jetzt auch ich antworten

Luke

Auch von mir ein herzliches hier auf dem Board.

Auch ich bin seit 2000 trocken!

Du schreibst :

Zitat
Dre Monate bin ich dann regelmäßig zu einem Suchtberater gegangen und in vielen Gesprächen habe ich dann gelernt ohne Alkohol zu leben.



Sag mal , hat Dein Suchtberater Dir da nicht nahe gelegt eine Therapie zu machen?

Auch ich habe sehr gute Erfahrungen mit meiner Suchtberatungsstelle gemacht.

Nur meine Suchtberaterin hat mir immer wieder die Vorteile einer Therapie aufgezeigt, die ich aber zu dem Zeitpunkt ohnehin schon beantragt hatte.

Vor allen Dingen lernt man da auch Rückfällen vorzubeugen oder z.B. werden Dir mögliche Fallen aufgezeigt auf die Du wahrscheinlich in Deinen kühnsten Träumen nicht kommen würdest.

Nur das Erlernte dann auch umsetzen musst DU natürlich selbst.

Auch da habe ich wieder zur Nachsorge meine Suchtberatungsstelle aufgesucht.

War sehr hilfreich kann ich da nur sagen.
Zum Beispiel hat mir meine Suchtberaterin während eines Gesprächs mal zu verstehen gegeben dass ich schon wieder die selben Verhaltensmuster an den Tag lege wie in meiner nassen Zeit.

Ey…das hab ich selbst gar nicht mitbekommen.

Aber nachdem ich’s von Ihr wusste und darüber nachgedacht hab hab ich’s geschnallt. Genau derselbe Stil….fehlte nur noch der Stoff!!!

Ich mein damit:
Auch nach erfolgter „Trocknung“…grins…sollte man sich helfen lassen egal wie …ob nun Gruppe oder Suchtberatung ist eigentlich egal.

Hauptsache DU selbst kommst klar damit!?!?
Vielleicht könntest Du auch mal schreiben wie es dazu kam …zum Rückfall!?!?

Zu Deinem Jetzigen Vorhaben kann ich Dir ehrlich nur ganz viel Kraft und Stärke wünschen….hm..natürlich auch ein bischen Glück…denk schon Du kannst es brauchen.

Obwohl ich HEUTE auf dem Standpunkt stehe …Entgiften“Trocknung“ echt nur unter ärztlicher Kontrolle.

Wie schon gesagt HEUTE!!!

Nun noch ne kleine Anmerkung (um Missverständnissen vorzubeugen)!!!

Ich hatte schon einige Anfragen von Usern ….über nMail…Messenger usw. eben wegen Krampfanfällen.

Nach MEINEN Erfahrungen nützt Dir in dem Moment wenn der Anfall kommt kein Telefon was ….echt da geht nix mehr …da wirken nur noch die Gesetze der Schwerkraft.

Egal wo Du Dich befindest…der Anfall kommt in Bruchteilen von Sekunden und evtl. anwesende Personen können nur dafür sorgen das Du so schnell wie möglich ärztliche Hilfe bekommst, selbst „Erste Hilfe Maßnahmen“ einleiten oder Dich eventuell davor bewahren an Deiner eigenen Zunge zu ersticken oder dafür zu sorgen das Du nicht gerade sonst wo aufschlägst.

Klingt hart …ist aber so!

Wie gesagt DAS SIND MEINE ERFAHRUNGEN..hab aber auch noch nix anderes gehört.

Übrigens find ich es Klasse dass Tommi Dir seine Nummer hinterlegt hat.

Ich warte auch schon auf einen Anruf von unserer Vicky die sich seit gestern zur Entgiftung befindet.
Naja mal sehen.

Alles Gute Luke wünscht Dir Reiner


Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2002 12:25
#12 RE: Jetzt auch ich antworten

Sag mal , hat Dein Suchtberater Dir da nicht nahe gelegt eine Therapie zu machen?

Wir haben zwar ein paar mal darüber gesprochen. Allerdings kam eine stationäre Therapie damals wie heute für mich aus beruflicher sicht nicht in Frage.
Ich möchte es auch ohne schaffen. Adressen über ambulante Maßnahmen konnte er mir damals nicht geben.
Ich will versuchen mehr über ambulante Möglichkeite hier in meiner Umgebung zu erfahren, und vor allem mir einen guten Arzt nenen lassen, da mein Hausarzt doch relativ hilflos war und mir bis auf einem Komplettcheck (der übrigens wieder erwarten recht positiv ausfiel) nicht weiter helfen konnte.

Vielleicht könntest Du auch mal schreiben wie es dazu kam …zum Rückfall!?!?
Eigentlich schleichend. Auf eine Fete ein paar Bier getrunken, nachdem ich auf einmal eins in der Hand hielt...
In den nächsten Tagen wieder trocken gelebt, erst Schuldgefühle und dann langsam wieder die Dosis gesteigert, bis ich in mein altes Verhaltensmuster
zurückgefallen war.
Also in der woche nur abends und so daß der Kopf auf der Arbeit zu ertragen war und am WE dann zugeschlagen, oder im Urlaub mal wieder eine Woche total versackt, so wie eben in den letzten Tagen.

Zu Deinem Jetzigen Vorhaben kann ich Dir ehrlich nur ganz viel Kraft und Stärke wünschen….hm..natürlich auch ein bischen Glück…denk schon Du kannst es brauchen.

Vielen Dank..ich glaub ich kanns brauchen

Übrigens heute wieder Appetit, Kühlschrank aufgefüllt (sprich einkaufen ohne sich mit den Sprituosenangebot zu beschäftigen).
Zittern hatte ich GottseiDank noch nie, und bis auf die Müdigkeit geht's mir gut...

ich wünsche Dir ein schönes Fest
Luke (3Tage)


tommie Offline




Beiträge: 10.571

24.12.2002 13:05
#13 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo ,

@ Luke

Infos über ambulante Therapieangebote und -möglichkeiten erhältst du sicher in regionalen Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen ( oft auch schon bei telefonischem Kontakt ) .
Wenn du denkst das sei etwas für dich, informier dich einfach. Nur so' n Tip.

tommie


Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2002 09:57
#14 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo zusammen,

wollte mich eigentlich eben nur kurz melden und mich bei allen gutgemeinten Gedanken und Wünschen bedanken.
Es geht mir gute und eingetlich war es doch ein schönes Weihnachten, weil es für mich dieses Jahr einen besonderen Sinn hatte.

Euch allen noch eine schöne zweite Weihnacht

Luke (5Tage)
------------------------------------
Jeder lange Weg beginnt mit einem ersten Schritt


Luke007 ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2003 09:59
#15 RE: Jetzt auch ich antworten

Hallo zusammen hier im Board,

ich wünsche allen ein gesundes (!!!), glückliches und zufriedenes Jahr 2003.
Toll das es Euch gibt !!!


Luke (-> jetzt schon > 10 Tage)


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen