Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 706 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
DarkSecretAngel ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2002 14:10
RE: Mein Freund und Alkohol antworten

Hallo,
Ich hab ein Problem und zwar ich hab einen Partner, ich bin auch glücklich mit ihm, bloß er hat innerhalb von 8 Wochen zwei selbstmordversuche mit pulsadern aufschneiden hinter sich. Bei beiden Vorfällen war er Besoffen. Nach dem ersten Vorfall versprach er mir das er sich nie wieder so betrinkt und das er nie wieder versucht sich das Leben zu nehmen. Er hat es auch geschafft, er hat lange keinen Alkohol mehr getrunken. Jedoch hat seine alte Clique wieder Kontakt zu ihm aufgenommen und haben letzes Wochenende mit ihm Party gemacht. Da hat er wieder zur Schnapsflasche gegriffen und so kam es dazu das er am Samstag einen weiteren (den zweiten innerhalb von 8 wochen) Selbstmordversuch hinter sich hat. Er hat viele Probleme mit seiner Vergangenheit, und am Samstag sind einige Sachen passiert die ihm nicht gepasst haben, und darum hat er es gemacht. Im moment ist er im Krankenhaus, kommt jedoch heute raus, und ich glaub er wird nicht dazu "gezwungen" eine Therapie zu machen. Jedoch wird unsere Beziehung nicht mehr zugelassen solange er keine Therapie macht. Ich mein, er hat mich betrogen, belogen, verletzt, beschimpft und alles, aber ich liebe ihn sehr und will ihn helfen. Jedoch wenn er keine Therapie macht kann ich nicht mehr mit ihm zusammen sein und dann habe ich Angst das er es nochmal versuchen wird sich das Leben zu nehmen sobald ihm mal etwas nicht passt.

Ich weis nicht, wenn er keinen Alkohol trinkt ist er total ruhig, nett, lieb und alles, aber wenn er Alkohol trinkt,
a) weiß er nicht mehr was er sagt oder tut
b) wird er Aggressiv

Er hat es ja ein paar wochen geschafft keinen Alkohol zu trinken, er hatte danach oft gar keinen Verlangen nach Alkohol, er sagte es schmeckt ihm gar nicht mehr, doch er hat wieder nach der Flasche gegriffen und ich habe angst um ihn und will ihn, unserer Beziehung helfen, weis aber nicht wie

vielleicht könnt ihr mir ja antworten, entweder hier im forum oder mir eine e-mail schreiben (suesse_maus2011@gmx.net)
Ich würde mich echt über antworten, ratschläge freuen

Bis dann
Angel


tommie Offline




Beiträge: 10.571

05.07.2002 16:30
#2 RE: Mein Freund und Alkohol antworten

Hallo DarkSecretAngel,

zu deiner letzten Frage zuerst: ich empfehle dir, eine Beratungsstelle für Angehörige aufzusuchen. Und zwar aus folgendem Grund: ich kann und darf dir keine professionelle Hilfe anbieten, habe dazu auch zu wenige Informationen über "dein Problem". Bei der Suche nach der passenden Adresse - in deiner Nähe - bin ich dir gerne behilflich.

Grundsätzlich zu deinem Post kann ich dir, aus eigener Erfahrung, folgendes schreiben:
- Auch mir hat der Alkohol lange Zeit nicht "geschmeckt", getrunken habe ich trotzdem, und zwar, weil ich es mußte.
- Du kannst ihn nicht "zwingen" eine Therapie zu machen. Das muß er für sich selbst wollen. Natürlich kann man ihm dabei 'helfen'; deshalb mein Rat: suche dir professionelle Hilfe, zumal das sehr ernst zu sein scheint (Selbstmordversuche) .
- Wichtig zu wissen finde ich: du bist nicht an seinem Handeln schuld oder dafür verantwortlich, was er tut ! Diesen Schuh darfst du dir keinesfalls anziehen.

tommie


DarkSecretAngel ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2002 17:23
#3 RE: Mein Freund und Alkohol antworten

Hi tommi
danke für deine Antwort.
Also bei den Selbstmordversuchen, das macht er echt meistens nur wenn er Besoffen ist und wenn ihn genau dann was nicht passt (beim letzten Vorfall, da hat sich ein pärchen getrennt, gute freunde von ihm (beide))
Ich mein er hat ja seit dem ersten bishin zum zweiten vorfall ca. 7 wochen kein alkohol getrunken, aber dann wollte sein bester freund unbedingt das er mal mit ihm anstöst (ein bier). ich war dagegen, aber er meinte (der freund von meinem partner) ein bier, was ist da schon.. aber ich wollte das er trocken bleibt, immerhin hatte er da fast 7 wochen keinen alkohol getrunken.
Jetzt meinen auch alle, kein Alkohol mehr. Ich weis nur das er heute entlassen wird und wahrscheinlich morgen herkommt, so weh es mir tut muss ich einen schlussstrich ziehen, weil die beziehung momentan nicht zugelassen wird, und weil ich schauen muss das ich selber erst wieder mal auf die beine komme. (aber das ich schaue das ich auf die beine komme ist nicht der grund warum ich schluss mache)
er ist mir halt fremdgegangen (was ich hörte unter alkoholeinfluss), unter alkoholeinfluss hat er mich beschimpft und alles.
Ich habe keine andere Wahl als ihm zu sagen entweder ich und Therapie oder ohne mir und ohne Therapie. Geht nicht anders!
Aber danke für deine Antwort, bekomm gott sei dank von vielen leuten hilfe!

Bis bald!
Angel


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen