Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.183 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
richie Offline




Beiträge: 395

23.07.2002 16:35
#16 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Softeis
an "E":

es regt mich auf ....



Du wirst uns doch hier nicht zum Co- mutieren
(;-)


Burkhard Tomm Bub Offline



Beiträge: 214

23.07.2002 19:20
#17 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Hallo Richtie, etc. !

Ja, richtig- es darf einen nicht aufregen.
Ja, richtig- sonst ist das co-alkoholisch.

Trotzden muß auch ich bekennen, das mich
solche Sachen nicht kaltlassen, immer noch
nicht.

Da ist schon ein heftiges Bedauern, eine nicht
geringe Sorge in mir, wenn ich lese, dass jemand
fahrlässig mit sich umgeht.

"E"`s Leben zeigt verschiedenes auf:

1. die Gefahren von Suchtstoffen sind bekannt.

2. Die einzigen Lebens- / Verhaltens- / Trinkweisen
die "E" gründlich und ausdauernd gesehen und vor-
gelebt bekommen hat, sind die von Süchtigen.

3. Dazu alternative Muster sind in dieser Hinsicht
wenn dann nur in der Theorie bekannt.

Punkt "2." "wischt" erfahrungsgemäß die beiden anderen
"völlig vom Tisch".

D.h. die Suchtgefährdung steigt von 5% - 10 % auf um die
35 % wenn mit dem Stoff hantiert wird.

Das ist für eine Gefahr, die zu Leid und frühzeitigem
Tod führt (ca. 15 Jahre Lebensverkürzung) zu viel.
Zufriedene Abstinenz wäre das bessere und sichere
Ziel.

Auch ich bin 100% der Meinung, daß jedeR selbst ent-
scheiden kann, soll und muß, wie er lebt.
Es wäre professioneller dies emotionslos so zu
vertreten. Aber ich bin eben nicht immer professionell.

MfG: TOM


Softeis Offline




Beiträge: 624

23.07.2002 19:45
#18 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

An Richie:

neee... kein Angst Dazu hab ich ned die Zeit.Hab mit mir selbst zu kämpfen. Aber sagen darfs man doch, oder?
Wenn das eine Bekannte von mir wäre würde ich den Kontakt abbrechen.
Hier kann ich ein bischen Mitleid und Hoffnung schenken.

An BUK: Dein Wissen fasziniert mich immerwieder...

Und nochmal: man kann sagen was man will, wenn jemand sich mit Drogen kaputtmachen will macht er´s. Wenn nicht - dann nicht.Jeder muß das selber verantworten.

viele Grüsse

Andi


tommie Offline




Beiträge: 10.571

23.07.2002 20:53
#19 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Softeis
... wenn jemand sich mit Drogen kaputtmachen will macht er´s. Wenn nicht - dann nicht.



Das kann man so sehen, oder aber auch nicht.

Sollte jemand den Entschluß fassen sich selbst " kaputt zu machen ", es sich aber auf dem Weg dorthin anders überlegen, dann sollte er auch die Möglichkeit bekommen eine Kehrtwendung machen zu können . Dazu gehört ein umpfangreiches Hilfeangebot, auf das er und seine Angehörige / Freunde zurückgreifen können.
Ich kenne und kannte einige, die diese Wendung nicht mehr geschafft haben obwohl sie es wollten. Und du kannst mir glauben, DIE wollten nicht mehr kaputt gehen, haben es trotzdem nicht geschafft.

tommie


Ehendunamandu ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2002 06:20
#20 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
es regt mich auf das du bei der beratung warst und trotzdem säufst.
das ist kein spass, maderl.




Ich war nicht bei der Beratung wegen Alkohol.
da ging es um ein anderes Thema.

Wie gesagt das mit dem Alkohol hatte sich von selbst aufgelöst und so wird es diesmal hoffentlich auch sein.

Muss doch nicht alles was nicht soooo gesund ist, gleich zur unheilbaren oder quälenden Sucht führen.

Liebe grüsse
Ehendunamandu


Nico66 Offline



Beiträge: 2

24.07.2002 08:52
#21 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Hmmm,ich hoffe das sich das Problem wieder von selbst löst???
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehn, auch wenn man nicht wegen Alk bei ner Beratung war sondern wegen was anderem, für mich läuft das alles unter dem Begriff "Suchtkrankheit" und eine Krankheit löst sich selten so von sich aus im nichts auf.

einen schönen Tag wünsch ich noch

Nico


richie Offline




Beiträge: 395

24.07.2002 09:24
#22 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Softeis
An Richie:
Wenn das eine Bekannte von mir wäre würde ich den Kontakt abbrechen.



wieso ?
dann duerfte ein trockener Alkoholiker auch nicht mehr in die Gruppe gehen, da kann's auch jederzeit passieren, dass ein Neuer, nasser reinkommt.
mlG,
Richie


richie Offline




Beiträge: 395

24.07.2002 09:27
#23 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Ehendunamandu

Wie gesagt das mit dem Alkohol hatte sich von selbst aufgelöst und so wird es diesmal hoffentlich auch sein.

Muss doch nicht alles was nicht soooo gesund ist, gleich zur unheilbaren oder quälenden Sucht führen.

Liebe grüsse
Ehendunamandu[/b]



offenbar hat es sich doch nicht aufgeloest....
Irgendein Franzose (Filmstar, Schriftsteller,..??) sagte mal: es ist gar nicht so schwer, mit dem Rauchen aufzuhoeren, ich habe es schon 327 mal geschafft.

Und der oben zitierte 2. Satz klingt schon sehr gefaehrlich, was soll denn daran gesund sein ?

mlG,
Richie


Softeis Offline




Beiträge: 624

24.07.2002 10:06
#24 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von richie

Zitat
Gepostet von Softeis
An Richie:
Wenn das eine Bekannte von mir wäre würde ich den Kontakt abbrechen.



wieso ?
dann duerfte ein trockener Alkoholiker auch nicht mehr in die Gruppe gehen, da kann's auch jederzeit passieren, dass ein Neuer, nasser reinkommt.
mlG,
Richie




Hallo,
heu, da habe ich wohl von mich auf andere Bezogen.Ich habe den Kontakt zu Nassen Leuten abgebrochen in meinem Bekanntenkreis.
Du hast natürlich recht.
Nur bei mir ist das noch alles so neu, ich kann keinen Nassen mehr sehen, da kommt mir das Kotzen.

viele Grüsse

Andi


Ehendunamandu ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2002 13:54
#25 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Ganz schön krass, wie es hier zu geht finde ich.

Liebe grüsse
Ehendunamandu


richie Offline




Beiträge: 395

24.07.2002 14:52
#26 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Ehendunamandu
Ganz schön krass, wie es hier zu geht finde ich.

Liebe grüsse
Ehendunamandu



Findest Du ?
liebe Gruesse,
Richie


tommie Offline




Beiträge: 10.571

24.07.2002 16:47
#27 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Zitat
Gepostet von Ehendunamandu
Ganz schön krass, wie es hier zu geht finde ich.



Hi E.,

das möchte ich gerne ergänzen:

Ganz schön krass, wie es hier zu geht finde ich, und das ist auch gut so !

tommie


Burkhard Tomm Bub Offline



Beiträge: 214

24.07.2002 19:40
#28 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Hallo Tommie,

entgegen meiner sonstigen Natur
muß ich Dir hier, bei unserem Thema,
zustimmen.
Das ist wirklich gut so.
Und so arg ist es noch gar nicht, beim
netdoktor.de hatte ich durchaus noch
heftigere "fights" ...

An "E.": klar, das Dir das nicht gefällt.
Du nennst es krass- ist es auch, man kann es
aber auch "sorgende Konfrontation" nennen.
Wenn Du herausfinden willst, ob Du ein Problem
hast: laß` uns reden (bzw. posten).
Wenn Du NUR gestreichelt werden willst:
das bekommst Du anderswo sicher besser.

Nix für ungut.

Ich wünsche Dir -ganz ehrlich- alles Gute !

Liebe Grüße: TOM


richie Offline




Beiträge: 395

25.07.2002 04:09
#29 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

nochmal @Ehendunamandu (ich kann's, ohne nachschauen!)

Meiner Meinung nach krass geht's unter
[URL]http://www.alkoholforum.de/index1.htm?http://f25.parsimony.net/forum63693/[/URL]
zu, dort ham's mich gleich vergrault....

Ansonsten kann ich mich BTB (dafuer kuerz ich jetzt Dich ab *fg*) nur anschliessen:

mlG,
Richie


Ehendunamandu ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2002 13:10
#30 RE: Ist es schwierig über ‚Alkoholismus’ zu sprechen ? antworten

Was kannst du Ritchi, ohne nachschauen?

Und ob ich nun Alki bin oder nicht, werde ich hier wohl kaum erfahren.

Posten, bzw. reden? Wozu? Damit ich hier ständig auseinandergenommen werde und missverstanden werde?

Werde mich mal auf meinen Ehendunamandu´sbeobachtungsposten zuückziehen.

Wenn ich zu irgendwelchen Erkenntnissen gekommen bin, komm ich mal wieder reinschauen.

Bis dahin, gehabt Euch wohl

Liebe Grüsse
Ehendunamandu

Ach ich hab´s kapiert Ritchi, du kannst meinen Namen schreiben ohne zu gucken, prima, Hut ab


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen