Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.206 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Sadgirl Offline




Beiträge: 339

10.11.2016 18:55
Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hi alle.
Mir ist aufgefallen, dass ich seit ich trocken bin, keinen Durst mehr habe! Als ich noch nass war, habe ich immer konsequent nach dem letzten Drink 1,5 bis 2 Liter Wasser getrunken. War so eine Angewohnheit, um mir Kopfschmerzen zu ersparen und wegen der Eitelkeit. Jetzt muss ich ganz arg auf genug Flüssigkeit achten. Wsr/ist das bei Euch auch so?


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

11.11.2016 09:51
#2 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Nun, als ich noch in Mengen Alkohol konsumierte, da hatte ich schon einen starken " Nachdurst" am Morgen danach, den sprichwörtlichen Brand.

Ansonsten habe ich schon immer wenig getrunken (Alkoholisches ausgenommen), also trinke ich jetzt eher aus Vernunft mein tägliches Pensum, ein Durstgefühl ist ja eh schon ein Warnsignal des Körpers.

Ein Trinkprotokoll kann hilfreich sein, oder einfach die Wasserflasche sichtbar auf den Tisch stellen , die zum Abend leer sein sollte, das kann dann auch zur " Angewohnheit" werden. :-)

Aus alten Verhaltensmustern raus in hilfreiche neue.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


newlife Offline




Beiträge: 3.490

11.11.2016 10:19
#3 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Geht mir ganz genauso. Ich trinke viel zu wenig, Kaffee ausgenommen. Mir hilft aber am Arbeitsplatz, das Wasser in ein Glas zu schütten. Das trinke ich dann auch und krieg dadurch die Wasserpulle schneller leer.
In Friedrichsdorf ist die Salus-Klinik. Die ist mitten im Ort mit S-Bahn nach Frankfurt.
Für dich ist es wohl schwierig, weil du aus der Gegend bist. Wir sollten dort viel raus und auch lernen in Frankfurt keine Drogen zu kaufen. War alles auf Konfrontationskurs, ich fand das aber gut. Ich hätte womöglich am Waldrand inner Klinik mir vor lauter Verzweiflung wieder was reingehauen.

Enjoy the freedom...


F10 2 Offline




Beiträge: 4.239

11.11.2016 10:31
#4 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Essen bevor man Hunger hat?
Vögeln bevor man geil wird?
Schlafen bevor man müde ist?
Pinkeln bevor man MUSS?

Trinken bevor man Durst hat???

die Evolution hat das wohl schon so eingerichtet, dass es passt und dafür den Durst kreiert!

==> CliC hier für Aufklärung
==> CliC hier II

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


4 Mitglieder finden das Top!
Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 10:46
#5 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hi.
Danke an alle.
Recht gebe ich Euch allen und ich habe immer eine 1,5 Liter Wasserflasche vor mir, die ich trinke. Fakt ist nur, dass ich keinen Durst mehr habe. Ich trinke das Wasser nur, weil ich weiß, das ich es muss. Letzte Woche war ich 3 Tage lang soviel unterwegs, dass ich nach dem Stress feststellte, dass ich in 3 Tagen 6 Tassen Kaffee uns 0,5 Liter Wasser getrunken hatte! Viel zu wenig. Mein Körper meldete sich dann am 4. Tag mit Kreislaufproblemen. Ich hlaube, es hat was mit "dem oralen Trieb" zu tun, sich permanent etwas in den Mund zu stecken und das einzige was bei mir immer ging, war Alk, Zigaretten und Tabletten. Scheint, als wolle nun nix mehr rein. Das macht mir Sorge. Werde einfach weiter das Wasser reinzwingen. Vielleicht kommt das Durstgefühl wieder.
Und ja, für mich war es immer schlimm hier in Frankfurt. 25 Jahre habe ich direkt in der Innenstadt gelebt. Es gab kein Entrinnen, früher auch kaum Chancen, die Szene zu meiden. Es hat schier "gezogen". Sicher auch eine gute Idee, Abhängige zu konfrontieren mit Ausflügen in den Hexenkessel! Bei mir zieht das leider nicht. Ich habe mich und auch noch heute, 4x im Jahr in unser Haus in die Alpen vor mir selbst gerettet. Hochalpin gelegen, überlegt man sich mehr als zweimal, ob man loszieht, um an Alk oder andere Stoffe zu kommen.
Habe mir gerade CranberrySaft und Wasser und frischen O-Saft gemixt. Will mal sehen, ob ich das mit Lust einfach trinken kann.


1 Mitglied findet das Top!
septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

11.11.2016 10:54
#6 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Zitat
Essen bevor man Hunger hat?
Vögeln bevor man geil wird?
Schlafen bevor man müde ist?
Pinkeln bevor man MUSS?

Trinken bevor man Durst hat???

die Evolution hat das wohl schon so eingerichtet, dass es passt und dafür den Durst kreiert!



Herrlich:-)))

Nun ja, um einem Ofen wohlige Wärme zu entlocken sollte ich öfter Brennmaterial nachlegen und nicht warten bis er ausgegangen ist:-)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


2 Mitglieder finden das Top!
Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 10:55
#7 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Ökonomisches Handeln. :-)


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

11.11.2016 11:01
#8 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Zitat
Scheint, als wolle nun nix mehr rein. Das macht mir Sorge. Werde einfach weiter das Wasser reinzwingen. Vielleicht kommt das Durstgefühl wieder.



Laß es doch mal labortechnisch abchecken.

Zinkmangel kann eine Ursache sein und ein Zuviel an Alkohol bringt oftmals ein Zuwenig an Mineralstoffen, Vitaminen und Co mit sich.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 11:04
#9 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

War letzte Woche beim doc-und große Freude. Werte wie eine 20-jährige sagt Doc. Leber ggt bei 65!! Mineralien wie Zink etc nehme ich noch als Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Bin seit 30 Jahren Vegetarierin und muss jetzt im "greisen Alter" darauf achten. Glaube, dass "der normal-gesunde und echte Bedarf vielleicht wieder erlernt werden muss?


newlife Offline




Beiträge: 3.490

11.11.2016 11:43
#10 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hi Sadgirl,

es waren dort tatsächlich auch recht viele, die in der Nachbarschaft wohnten. Die machten alles andere als Therapie. Waren immer zu Hause oder in Frankfurt auf der Szene unterwegs. Vin denen blieb keiner sauber, der Druck war natürlich auch viel zu stark.
Ich hingegen habe ja zu Frankfurt keinen Bezug, trotzdem hab ich aber schnell erkannt, wo es was gibt. Also schnell weg da.
Wer das dort gebacken kriegt in Friedrichsdorf, der hat richtig was mitgenommen dort. Ist aber auch hart, denn alles orientiert sich am wirklichen Leben und der Tatsachen. Damit musste halt klarkommen. Ich war zweimal da und beim zweiten Mal hab ich das wohl verstanden. Ich hatte einen recht leichten Übergang und fing sofort wieder an zu arbeiten. Ich bin bis heute nie von meiner Linie abgewichen, mache es mir aber auch nicht unnötig schwer, wenns auch einfacher geht.

Enjoy the freedom...


grufti Online




Beiträge: 3.484

11.11.2016 11:50
#11 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Diese Erscheinung finde ich immer wieder bei Alkoholikern:

Der Körper wird im vollen Bewußtsein der schädlichen Auswirkungen bis hin zum Tod mit Alkohol vollgepumpt. Aber kaum ist man ein paar Tage trocken, macht man sich größte Sorgen um seine Ernährung, ob man zuviel oder zuwenig trinkt, hinterfragt, ob die Ärzte einem auch wirklich die richtigen Medikamente geben (meistens aus Sicht des Patienten nicht) und so weiter und so fort...

Meine Meinung dazu:

Trocken zu bleiben tut dem Körper um soviel mehr gut als weiter zu saufen, das stellt alle anderen Ernährungsmaßnahmen weit in den Schatten. Aufhören zu Rauchen vieleicht mal ausgenommen.

Das mit deinem Durst wird sich schon regulieren, du kannst ja ein bissel darauf achten, genügend zu trinken, aber größere Gedanken würde ich mir deswegen nicht machen.

Du schreibst, du bist Vegetarierin. Auch hier ist meine persönliche Meinung, dass du durch den Alkohol deinen Körper weit mehr geschädigt hast als du ihm durch vegetarisches Essen (möglicherweise) Gutes getan hast.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 12:10
#12 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

@newlife:
Ja, Mainhattan ist eine harte Probe! Heute lebe ich 10km vor den Toren der Stadt ( muss die skyline sehen können) und egal wie voll ich schon war-die Stadt hat mich angesaugt und da kam immer finaler Absturz in alle Tiefen..... Es hat noch heute magische Anziehungskraft. Leider auf nahezu jeden, den ich kenne. Und doch will ich nicht weg. Du wirkst sehr strukturiert-das ist bei mir leider in anderen Bereichen der Fall; beruflich oder prinzipiell organisatorisch. Im Bezug auf Sucht hielt ich mich für unzerstörbar. In der LZT nannten sie mich "Mrs. Terminator".
Bei mir es ausschließlich von mir ganz innen kommen, von außen wird es schwierig.


Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 12:15
#13 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

@Grufti:
Vermutlich hast Du Recht. Wie ich bei meiner Anmeldung hier mal erwähnte:
Um Ernährung und Bewegung habe ich mir IMMER, selbst unter Alkohol und Drogen, größte Siegen gemacht und ja, mich immer gesund ernährt. Einer der Widersprüche, die wohl nur uns Alki's betreffen. Vllt ist man am Anfang der Abstinenz auch bewusst sensibler und einfach aufmerksamer und hört sich selbst einfach viel genauer zu?
Ich versuche weiterhin auf meine Gesundheit zu achten. Mein neuer Leberwert hat mich total gefreut! Das allein ist die Sache schon wert und jeder neue, klare Tagesbeginn macht mich wirklich glücklich. Ich versuche mich mal in Gelassenheit zu üben......


brulara Offline



Beiträge: 41

11.11.2016 13:02
#14 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hallo Sadgirl, keinen Durst zu haben kenne ich auch. Ich mache es auch so wie die meisten hier.
Den täglichen Bedarf hinstellen und schauen dass er bis zum Abend weggetrunken ist.
Das hängt oft auch mit Natriummangel zusammen.

Was die Nahrungsergänzungsmittel angeht hat mir meine Hausärztin empfohlen statt künstlich hergestellte Mittel lieber natürliches Gerstengraspulver zu nehmen.
Da ist das meiste drin was der Körper braucht.

Liebe Grüße


Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 14:13
#15 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hi Brulara.
Danke, dass kenne ich noch nicht und werde es gerne mal testen.
Ich habe auch meine Ration Wasser vor der Nase. Allein es fehlt die Lust.....
Egal. Ich baue es trotzdem im Verlauf des Tages ein. Muss bald weg und viel fahren und laufen; da wird der Durst sich wohl einstellen.....
LG Happygirl


Seiten 1 | 2
«« Versagt
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen