Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.202 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Lissy01 Offline




Beiträge: 2.780

11.11.2016 15:35
#16 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Ich habe mir angewöhnt, morgens als erstes nach dem Aufstehen einen halben Liter lauwarmes Wasser aus der Leitung zu trinken.
Das klingt entsetzlich, fließt aber gut rein.
Natürlich sollte man wissen, ob das Leitungswasser vor Ort taugt. Bei uns ja.
Den Rest bringe ich dann unter Tags auch noch zusammen.
Dann aber etwas spaßiger in Form von Saftschorle, Grüntee ect.


newlife Offline




Beiträge: 3.488

11.11.2016 18:26
#17 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Hi Sadgirl,
manchmal denke ich schon über die LZTs in Friedrichsdorf nach. Viele dort packen das nicht mit dieser Art der Konfrontation. Insbesondere meine ich die, die dort auch noch wohnen und die Therapie unweit von Mainhattan machen und in der Szene waren. Das ist zu hart und Abschottung gibts da nicht. Du solltest zwar immer zu deinem Schutz zu zweit gehen, aber danach geguckt hat aber auch niemand. Ist da schon so, entweder du kommst damit klar oder wirst rückfällig, aber die meisten werden ja so oder so rückfällig, egal ob in Frankfurt oder sonst wo. Dann gabs da auch Expositionsübungen mit Alkohol. Also einschenken, dran riechen aber nicht trinken und das ne ganze Stunde lang. Das war freiwillig, aber ich hab das gemacht und war fix und alle danach. Alles aber Erfahrungen mit denen ich heute lebe und umgehe. Ich gehe dahin, wo andere trinken, sich aber nicht betrinken. Wir haben da gelernt, dass Alkohol trinken immer dabei sein wird, wenn wir uns draußen bewegen. Es ist also kein Schreckgespenst und niemand ist verantwortlich für dich und dein Leben, außer du selbst. Du sollst also erkennen, dass es dir aber viel besser geht, wenn du als suchtkranker Mensch nicht mehr trinkst.
Wir haben dort nicht viel geschrieben oder um den heißen Brei gelabert, sondern aktiv gelebt. Sicherlich hat aber auch dort jeder Therapeut das ganze ein wenig anders gestaltet.
Ich bin heute sehr froh und dankbar, seine Art zu behandeln kennengelernt zu haben. Ich konnte damit was anfangen und ich bekam nach jahrelanger Durststrecke wieder Lust auf das Leben und die damit verbundene Motivation. Ich war zeitweise schon so weit, dass ich nicht mehr aufhören wollte und hier im Forum kam ich auch mit dem nicht klar, was man mir vermitteln wollte.

Enjoy the freedom...


Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 22:20
#18 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

Ja. Frankfurt ist nichts für labile Suchtkranke! Man bekommt keinen Abstand und auf jedem Meter wird man konfrontiert.
Was Du in Deiner LZT gemacht hsst, klingt interessant, aber auch verdammt hart! Da muss man über ein gewisses Standing verfügen, sonst geht das schief. Einerseits faszinierend und ein sicher guter therapeutischer Ansatz-andererseits für die "Schwachen" etwas verantwortungslos. Manche brauchen eine schützende Hand....
Offensichtlich war es für Dich die passende Methode! Du hast auch Tecjt; man muss den Konsum des Stoffs in den Alltag integrieren, sonst lernt man nichts dazu und wird längerfristig zum allein-sein verdonnert und entwickelt Vermeidungs-Strategien. Bei mir ist es einfach der besagte "Ekel", der mich fernhält von Menschen die konsumieren.
Aber nicht nur das; es ist auch die Verknüpfung an schreckliche Erinnerungen, die mit Alkohol zu tun haben; körperliche Gewalt, Übergriffe, Demütigungen. Ich muss daran arbeiten. Das gebe ich mir auf und gehe es an, wenn ich mich gut gefestigt fühle, denn das wird ein hartes Stück Arbeit.
Meine LZT war furchtbar und leider für mich in keiner Weise lehrreich-was nicht nur an mir und meiner Sucht lag. Es war eine furchtbare Klinik mit überforderten Therapeuten und völlig falschen Methoden, bzw. Herangehensweisen. Massregeln, bloßstellen und drohen.
Nicht fördern und unterstützen-das hätte ich mir gewünscht.
Sei's drum: Ich schenke mir mein Leben, bzw hole es mir zurück. :-)


1 Mitglied findet das Top!
Sadgirl Offline




Beiträge: 339

11.11.2016 22:31
#19 RE: Durstgefühl ( Wasserzufuhr) antworten

@Lissy.
Hi.
Ja, dass mit dem warmen Wasser habe ich oft gelesen-auch probiert, aber das kostet Überwindung ohne Ende. Wobei es für Stoffwechsel und Verdauung sehr gut ist. Ich versuch's nochmal.......
:-/
Liebe Grüße
Happygirl


1 Mitglied findet das Top!
Seiten 1 | 2
«« Versagt
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen