Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 909 mal aufgerufen
 Fit durch Sport
Seiten 1 | 2
Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

26.01.2016 18:59
#16 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Zitat von Logo im Beitrag #12
Das wird dann sicher dicht gefolgt von Fischen und Freilandschach


Danke dafür. Nach all dem Bluetic-Quark den es in letzter Zeit zu lesen gab, ist das richtig erfrischend!

Nix für Ungut...


da sieht man mal das manche Leute keine Ahnung haben
Ich hab 35 Jahre Kampfsport betrieben, habe in Köln Trainer B im Ju Jutsu gemacht, 15 Jahre aktiv Badminton ( Verbandsliga Süd )gespielt.
Und dann willst du mir erzählen was Leistungssport ist

Schon mal was von Power Nordic-Walking gehört . Ich glaube die 5 Kilometer schaffst du nicht, oder die Steigerung Trailrunning mit Nordic-Walkingstöcke.
Erst mal machen, und erst dann kann man etwas beurteilen .

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


2 Mitglieder finden das Top!
Bodhisattva Offline




Beiträge: 1.048

26.01.2016 21:08
#17 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Hi,

Nordic Walking habe ich selbst schon probiert und finde es top, hab's allerdings sehr langsam angehen lassen und die Natur genießen können.

Fakt ist jedoch: Nordic Walking ist ein Ganz-Körper-Training, ab einem bestimmten Level Leistungssport, wie so viele Sportarten, was sicherlich stimmt ist das Nordic Walking einen Rentner/Senioren-Ruf hat und insofern eher als easy going angesehen wird. Kann's sein, muss et aber nüt. Ist doch klasse das Logo auch noch dazulernen darf.

Mich freut es einfach wenn ich Menschen beim Sport zusehe oder auch danach die Ausgeglichenheit spüre, spielerisch soll's sein und jeder kann tuen was er möchte, gibbet doch
so viele feine sportliche Aktivitäten zu entdecken. Ob Hochleistungssport oder nicht, oder wie es jemand definiert, gschissen drauf, Freude machen muss et.

Grüße, Bodhi


2 Mitglieder finden das Top!
Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

26.01.2016 22:23
#18 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Zitat von Bodhisattva im Beitrag #17
Ist doch klasse das Logo auch noch dazulernen darf.



und Fischen ist nicht gleich Fischen. Er soll mal Hochseefischen machen, und mal so ein bis zwei Stunden mit einem großen Fisch kämpfen bis man ihn an Bord hat.

Ich finde es einfach nicht Fair wie man manche Sportarten ins lächerliche zieht.

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


1 Mitglied findet das Top!
Bodhisattva Offline




Beiträge: 1.048

26.01.2016 22:52
#19 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Bewegung und Sport im Kontext Alkohol: Ich habe lange über Randolf's Beitrag nachgedacht, also was denn passiert wenn der Sport nicht mehr ausgeübt werden kann, gefährdet das die Trockenheit?

Ich weiß es einfach nicht, es ist hypothetisch, klar ist bei mir bspw. Sport ein super Ausgleich, diese echte Freude und das gute Gefühl der Ausgeglichenheit, im Hier und Jetzt, positiv leer, einfach phantastisch. Wenn's nun aufgrund Verletzungen nicht mehr möglich wäre Sport zu machen, nun, Zukunftsmusik, ich denke positiv, fühle mich fit. Einen Plan B habe ich nicht oder ist der schon existent und wird gelebt auch ohne zu wissen, dass es Plan B, C gibt, gute Gespräche, Freunde, Meditation, Liebe generell gibt mir sehr viel Kraft.

Ich trainiere bspw. seitdem ich 5-6 Jahre jung bin mehrmals die Woche, für knapp 3 Jahre habe ich vor 12 Jahren komplett mit Sport aufgehört, das habe ich seelisch, geistig und körperlich gespürt, deshalb dann folgend auch wieder angefangen.

Grüße, Bodhi


1 Mitglied findet das Top!
Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

26.01.2016 23:28
#20 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Ja Bodhi,
so war es bei mir.Ich mußte wegen meines künstlichen Hüftgelenk ( kam auch von extremen Training ) mein geliebten Kampfsport und Badminton aufgeben. So was nun ?
Also mußte ich mir eine Gelenkschonende Sportart aussuchen, da ich geneigt bin alles zu übertreiben und immer ins extreme abdrifte . Also Nordic Walking bis die Herzklappen Beifall klatschen . Ich kann halt nicht anders war in den anderen Sportarten auch so. Das ist halt mein Kick.Und wenn ich das nicht mehr machen kann such ich mir was anderes ( Powermikado ) mit Bohnenstangen

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


3 Mitglieder finden das Top!
Lissy01 Offline




Beiträge: 2.780

27.01.2016 06:35
#21 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

@Hüftl, das hier wollte ich nie bezweifeln:
"Nordic-Walking ist wenn man es richtig macht Leistungssport"

Ich weiß genau, daß ich nach einer sportlichen Runde Nordic mit ordentlich Stockeinsatz angstrengter bin, als nach einer gleichen Distanz gemütlich Joggen. Außerdem bin ich auch schneller.

Und seit ich mal Nordic Walker gesehen habe, die das richtig dynamisch können, habe ich meine früheren Aussagen bezüglich Rentner-Sport nie mehr wiederholt.

Was ich in meinem obigen Post, auf das Du Dich beziehst, sagen wollte:
Ich betreibe diese diversen Bewegungsarten nicht aus sportlichem Ehrgeiz.

Sport ist teilweise sehr negativ besetzt für mich und wenn ich es so nennen würde, wäre die Motivation schnell im Keller.

Deshalb mein Vorschlag an die Leute, die wenig Motivation für Sport aufbringen, das doch einfach mal anders benennen.
Ich weiß jetzt aber auch nicht genau wie.
Vielleicht Religion?

Tiefes inneres Bedürfnis? Schon besser...

Deswegen ist mir das auch völlig Schnuppe, wie manche Leute manchen Sport lächerlich machen.
Ändert doch nichts an meinem Wohlfühlfaktor.


2 Mitglieder finden das Top!
newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.01.2016 08:20
#22 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Hi Frank,

das abdriften ins extreme ist ja typisch für Suchtbolzen. So den sportlichen Bereich kann ich für mich ganz gut händeln, weil ich in früheren Jahren noch nie ein Sportler war und das erst in den letzten Jahren für mich als positiv empfinde. Ich verstehe aber absolut, was es dir gibt. Ich gehe ja auch gerne in die Sauna und da praktiziere ich das oft ähnlich. Bis es knallt halt, ist einfach nen geiles Gefühl danach.
Was ich überhaupt nicht händeln kann sind so Arbeiten am PC. Ich bin kein Zocker oder so, aber ich habe besonderes Interesse für die Android-Systeme entdeckt und modifiziere Software. Ich biete da auch im Netz was zu an und das muss halt wieder besser sein, als wie Google es macht. So Zeug hab ich früher auch mit Windows Systemen gemacht und da sind wieder die alten Verhaltensweisen.
Heute erkenne ich das aber und wenn ich raus will, kann ich die Kiste gar nicht anschmeissen, weil ich sonst wieder nicht von loskomme. Einfachste Methode, Stecker raus.

Enjoy the freedom...


Biene Offline




Beiträge: 352

27.01.2016 08:43
#23 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Guten Morgen Ihr lieben Sportler,

ich habe mir von meinen Männern zu Weihnachten ein Gutschein für das hiesige Sportbad gewünscht und natürlich auch bekommen.
Bin also Montag und Mittwoch schwimmen gegangen jeweils 1 Stunde.
Nun habe ich fürchterliche Schmerzen bekommen in der Hüfte oder Wirbelsäule , Bandscheibe was weis ich, bin ja nu och schon 52.
Jedenfalls hab ich mir dann vor dem Schwimmen am Montag 2 Schmerztabletten rein vorsorglich eingeworfen aber nach einer halben Stunde musste ich abbrechen.
Laufen kann ich nur am WE oder wenn ich frei hab weil es draussen so dunkel ist.
Beim Laufen habe ich überhaupt keine Schmerzen, aber nachts wache ich auf weil meine Hüfte dermaßen weh tut.

Ich bin dermaßen frustriert und hab mir gestern gleich einen Termin beim Orthopäden geholt. Heile machen aber sofort.
Bei mir muss alles nach Plan gehen, wehe es kommt was dazwischen da hänge ich voll in der Luft und weiss nicht weiter.

Jetzt habe ich meinen Mann gebeten meinen alten Heimtrainer rauszukramen und flott zu machen, damit ich mich bewegen kann.
Mir fehlt das Glücksgefühl und die innere Ausgeglichenheit wenn ich was für mich getan habe.

So wollte nur mal mein Leid klagen und erwarte einige mitfühlende Worte.

Seid lieb Gegrüsst von

Biene


vicco55 Offline




Beiträge: 2.562

27.01.2016 09:56
#24 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Ooch Biene, mal sanft über den Rücken streich und 'Heile, heile, Segen' sag. Das ist schon doof, ausgerechnet beim Schwimmen Rückenschmerzen zu bekommen, wo es doch geradezu als die rückenfreundliche Sportart gilt. Alles Gute Dir.

@all sodele, habe gestern im Städtle mal die App 'Meine Tracks' ausprobiert. Naja, jetzt weiß ich immerhin, daß ich 1,22 km gelaufen bin und daß meine Höchstgeschwindkeit 7,37 km/h war. Ein Aha-Effekt immerhin, ich dachte, die Strecke vom Hbf zum Schloßplatz plus dem Weg von der Suchtberatung zum Charlottenplatz sei länger.
Ich danke euch jedenfalls für eure Denkanstösse. Werde mich wohl beim Lauftreff hier in NT anmelden und es auch mal mit NordicWalking versuchen - allerdings im AltHerrentempo


2 Mitglieder finden das Top!
Boe Offline



Beiträge: 1.809

27.01.2016 11:14
#25 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

O.T. Bodhi, sag mal, weiß Herr Wandmacher von Deinem Profilbild?





Ich möchte nur noch einmal darauf hinweisen, dass wir im Zeitalter der Bilderkennung leben, indem es nur einen Rechtsklick für einen Fotografen bedarf, um zu prüfen, wer seine Bilder verwendet.

...................................
Leichtigkeit


Bodhisattva Offline




Beiträge: 1.048

27.01.2016 14:38
#26 RE: Fitness-Armbänder - muß man(n) die haben? antworten

Hi Boe,

jo, ich habe die schriftliche Erlaubnis das Bild zu benutzen, und zwar vom Fotografen selbst, Grüße, Bodhi


Seiten 1 | 2
Freeletics »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen