Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 492 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Sonnenuhr ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2015 19:34
Das Leben im Zoo... antworten

Hallo!

Vielleicht hat jemand einen guten Rat.

Wir haben Nachbarn die sind extrem laut. Eine normale Unterhaltung zwischen den beiden scheint nicht möglich zu sein. Nachbarn haben sie schon auf den ständigen Baulärm angesprochen, aber das prallt an den Typen ab. Sie sind der Meinung sich voll auf Kosten anderer ausleben zu können.

Ich komm mir manchmal vor wie im Zoo neben dem Brüllaffengehege. Unterste Schublade was die sich an den Kopp haun.

Ich habe es schon mit Gegenterror in Form von Beschallung von Klasischer Musik probiert. Auch die Anschaffung eines Vorschlaghammers wird wohl das Problem nicht lösen. Die schaffen sich wahrscheinlich noch einen größeren an und wir hämmern abwechselsend.

Auf Anwalt und Co. habe ich auch nicht so die Lust.

Habt Ihr eine Idee? Wegziehen geht im Moment nicht. Aber ich habe noch Pfeil und Bogen auf dem Dachboden

LG
Sonnenuhr


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

21.02.2015 19:52
#2 RE: Das Leben im Zoo... antworten

funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

22.02.2015 22:14
#3 RE: Das Leben im Zoo... antworten

Sind die am renovieren oder unterhalten die sich laut? Vll. gehst du einfach mal rüber, oder lädst mal auf ne Tasse Kaffe ein und erläuterst dein "kleines" Problem.

_______________________________________________

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger


Sonnenuhr ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2015 08:42
#4 RE: Das Leben im Zoo... antworten

Zitat von funkelsternchen im Beitrag #3
Sind die am renovieren oder unterhalten die sich laut? Vll. gehst du einfach mal rüber, oder lädst mal auf ne Tasse Kaffe ein und erläuterst dein "kleines" Problem.


Alles schon probiert. Die bauen und werkeln seit Jahren immer wieder was rum. Das ging ja direkt noch. Was das Gebrülle soll, weiß ich nicht. Wie gesagt, unterste Schublade wie die miteinander umgehen, da hilft auch kein "ne Tasse Kaffee kann helfen". Sie wurden ja schon mehrfach auf den Baulärm angesprochen.


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

23.02.2015 09:05
#5 RE: Das Leben im Zoo... antworten

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Bluetic Offline




Beiträge: 1.630

23.02.2015 09:14
#6 RE: Das Leben im Zoo... antworten

Hallo Sonnenuhr,

Ich würde den Vermieter ansprechen, und wie Mary61 meint, Mietminderung androhen,
wenn sich nichts ändert.

LG Toni

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll

Georg Christoph Lichtenberg
_________________________________________________________________________________________________________________________________


Randolf Offline




Beiträge: 989

23.02.2015 09:21
#7 RE: Das Leben im Zoo... antworten

kenn ich,

wir hatten mal ne Alkoholiker-Familie unter uns wohnen (3-Parteien-Haus)und was die so abzogen war zum Irre-Werden.

-ständiges Möbel-rücken und Flaschen-Umfallen,
- Fernseher bis zum Anschlag aufgedreht
-Türen-knallen den ganzen Tag bis spät in die Nacht,
-Geschrei und Gezeter ebenfalls zu jeder Tages und Nacht-Zeit...

hab dann auch Gegen-Krach gemacht,
und unser Eigentümer hat sich bei deren Eigentümer schriftlich beschwert,
das ging ne Weile hin und her - aber
...letztlich half gar nichts;

nach zwei Jahren sind wir -nervlich fertig - ausgezogen,
- weil - sonst wär was passiert....

LG

"In der Anmut der Anmutigen, nicht in den Gedanken der Anmutigen.
Da bist du."


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

23.02.2015 10:00
#8 RE: Das Leben im Zoo... antworten

Moin,
ich glaub, ich weiss jetzt, warum der Wohnungsbesitzer hier ausgezogen ist. Über uns wohnt eine Familie mit 3 Kindern. Entweder haben die den Abenteuerspielplatz in die Wohnung verlegt oder eine Kegelbahn montiert oder eine Laufrennbahn. Und jedesmal geht der Lärm über unseren Schlafzimmer los, obwohl sie mir letztes Jahr noch sagten, das Kinderzimmer nach vorn verlegt zu haben ( unser Schlafzimmer geht nach hinten raus ). Wir kommen sehr gut miteinander klar, habe schon beim Hochtragen einer Waschmaschine geholfen, Bohrmaschine ausleihen etc. Wenn es weiter so anhält, werde ich mal in Ruhe mit den Eltern reden. Vielleicht ist denen gar nicht bewußt, dass es hier unten so rumpelt. Na ja, beide vielbeschäftigt, die Mutter als Musikerin viel unterwegs, dazu kommt, dass die Eltern strikt gegen TV sind und deshalb schon aus Überzeugung kein Fernseher in die Bude kommt.

Ciao Zwi


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

23.02.2015 10:19
#9 RE: Das Leben im Zoo... antworten

lade die blagen zum tv schauen und pc spielen ein .
und ruhe ist
natürlich vorher ausmachen das nicht gepetzt wird
bleibt euer geheimnis

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


1 Mitglied findet das Top!
Sonnenuhr ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2015 18:53
#10 RE: Das Leben im Zoo... antworten

Danke für die Antworten, aber wir sind Eigentümer. Da ist leider nix mit Vermieter und Mietminderung. Das Gegröle kann man vielleicht als Wertverlust geltend machen? Kleiner Scherz, außer sich darüber lustig zu machen wird uns wohl nix übrig bleiben. Die anderen Nachbarn sind leider nicht ins Boot zu holen. Die Nachbarschaft ist hier sehr vernachlässigbar.

Vielleicht war mein Post hier unter Kuddelmuddel auch falsch - besser wäre es wohl unter: Scheiße schreien aufgehoben.

Habt eine guten Abend!


newlife Offline




Beiträge: 3.490

24.02.2015 00:25
#11 RE: Das Leben im Zoo... antworten

ja, schon schwierig und blöd.

Ich als angehender trocknungsbereiter Alki wohne hier in einem recht schicken MFH, wo aber leider noch andere Alkis wohnen, die klatschnass sind und es wohl auch bleiben wollen.
Unser Flur stank so dermaßen nach Alk, dass mir bald schlecht wurde. Dieser Alki hat sich aber totgesoffen während ich in der LZT war und jetzt stinkts wenigstens nicht mehr. Andere Alkis wohnen zumindest nicht in unmittelbarer Nähe von meiner Wohnungstür, so dass ich da nicht so viel mitbekomme.

Wenn ich es satt habe kann ich als Mieter einfach umziehen. Die Freiheit behalte ich mir auch, auch wenn es in BW atyptisches Verhalten ist, ich brauche aber kein Eigentum. Es verpflichtet schließlich auch.

Enjoy the freedom...


«« Forennutzer
Auszeiten? »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen